Zur Ruhe kommen

Bei so einigen Sachen die ich recherchiert habe ging mir wirklich der Hut hoch, Wut, Entsetzen ich kann es kaum in Worte fassen, welche Stimmungen so kamen - jeder der so wie ich jahrelang geschlafen hat und in einer Traumwelt lebte um dann schlagartig aus diesem Traum gerissen zu werden - wird das verstehen. Also zur Beruhigung einfach abschalten und an etwas Gutes denken

Tag

Nacht

Kultur und Denkmal

Ernst Moritz Arndt - Auszug aus seiner Hoffnungsrede aus dem Jahre 1810

Lasset uns nur das eine, was das volle Herz in voller Liebe will und wollen muß, fassen und halten, fest, redlich,

unverrücklich; lasset uns nur das eine fassen, in Einfalt und Wahrheit stracks ausschreitend uns selbst gleich und ehrlich

deutsch zu sein – und wir werden tüchtige, männliche Männer werden. Dann wird alles Kräftige und Jugendliche wie ein

Blütenregen der Freude und Stärke auf uns herabregnen, Sprache, Sitte, Wort und Tat werden mit stolzem Antlitz ins

Leben hineindringen und das Herrliche und Lebendige anziehen und um uns sammeln. Denn wir sind die Träger der

höchsten Gewalt, deren Verwaltung Sterblichen verliehen worden, die Träger des Glaubens und der Meinung; wir halten

die Hebel der allmächtigen Seelen, wenn wir sie zu gebrauchen wissen!

Auch unserer Herrschaft Zepter und Schwerter sind von Gott; wer mag sie uns entwinden, wenn wir sie festhalten?

Wir sind ein königliches, ja ein hohenpriesterliches Geschlecht; das heiligste Priestertum, die ältesten Orakel und

Mysterien der europäischen Welt verwalten wir! Was Delphi den Griechen war, das ist Germanien den Neueuropäern,

der Nabel in der Welt der heutigen Wissenschaft und Bildung, der Mittelpunkt der innersten geistigen Bewegungen und

Kräfte.

Wehe uns, wenn wir das Heiligtum nicht beschirmen, wenn wir das heilige Zentralfeuer des Lebens, das leuchtende Licht

der Idee nicht nach allen Enden ausströmen!

Wenn wir nicht wirken, dass unsere Sprache, unser Herz und unsere Liebe in einem mutig brausenden Strom der Musen

fortwoge von Geschlecht zu Geschlecht, dass nie eine deutsche Erstarrung berühmt werde, wie einst das goldene Alter

der Griechen nach Alexander, der Römer nach Augustus, der Franzosen nach Ludwig XIV.

Dieses erhabene Ziel unseres Strebens, dieses deutsche und europäische Ziel wollen wir unverrückt im Auge behalten,

fromm und kühn fortstrebend, mit dem mächtigen Geist, der die Zeit führt.

Ehren wollen wir die alten Sitten, die alte Treue und Redlichkeit unserer Väter; ehren die mutige, freudige Sprache, die

unsere Kindheit zuerst gelallt hat; ehren alles, was einfältig, schlicht, redlich und gerecht ist; ehren und behaupten das

Eigene vor dem Fremden. So allein werden wir mitten in allen Welterschütterungen feststehen und viele fest machen, so

allein werden wir uns würdig machen, werden wir wieder Deutsche werden.

Sprecher: Stoffteddy

Die Externsteine [ˈɛkstɐnʃtaɪnə] sind eine markante Sandstein-Felsformation im Teutoburger Wald und als solche eine herausragende Natursehenswürdigkeit Deutschlands. Innerhalb von Nordrhein-Westfalen im Kreis Lippe gelegen, gehören sie zu Horn-Bad Meinberg und sind vom Wiembecke-Teich und von einer parkartigen Anlage umgeben.

ACHTUNG!

Die hier veröffentlichen Seiten, können bei Lesern mit festgefahrener Sichtweise starke Gefühle auslösen... bei nachfolgenden Verwirrungen oder geistigen Auswirkungen haftet nicht die Webseiten Gestalterin! Betreten und lesen auf eigene Gefahr! cp

Hiermit stelle ich mich in den Schutz des Esausegens!