Bilderberger

Aktuell dazu siehe auch: Welt aktuell

 

 

ACHTUNG!

Die hier veröffentlichen Seiten, können bei Lesern mit festgefahrener Sichtweise starke Gefühle auslösen... bei nachfolgenden Verwirrungen oder geistigen Auswirkungen haftet nicht die Webseiten Gestalterin! Betreten und lesen auf eigene Gefahr! cp

Hiermit stelle ich mich in den Schutz des Esausegens!

 

VERSCHWIEGEN: Okkulte Geheimpolitik – „Bohemian Grove, Bilderberger, Skull & Bones!“ (+VIDEO)!

Es gibt einen geheimen Ort, an dem die mächtigsten Männer  der Welt (Frauen sind ausgeschlossen)) zusammenkommen, um u.a. obskure und okkulte Rituale zu feiern: der Bohemian Grove!

Bohemian Grove ist ein etwa 11 Quadratkilometer großes Gelände östlich von Monte Rio im US-Bundesstaat Kalifornien. Seit 1899 treffen sich dort die ausschließlich männlichen Mitglieder des „Bohemian Club“, die vornehmlich aus der US-amerikanischen Elite aus Politik, Wirtschaft, Kunst und Medien rekrutiert werden, zu einem 14-tägigen Retreat mit Veranstaltungen aller Art. Die Exklusivität des Klubs wird durch die Wartezeit nach Antrag auf Mitgliedschaft deutlich, die in der Regel 15 bis 20 Jahre betragen soll, wobei auch Eilanträge mit nur drei Jahren Wartezeit in Ausnahmefällen möglich sind. In jedem Fall müssen mindestens zwei aktive Mitglieder (Kooptation) den Aufnahmekandidaten empfehlen. Eine Aufnahmegebühr von 25.000 Dollar sowie weitere Jahreszahlungen werden bei Erfolg fällig.

Es nahmen außer Ernest O. Lawrence und diversen hochrangigen Militärbeamten auch der Präsident von Harvard sowie Vertreter von Standard Oil und General Electric daran teil. Zu den regelmäßigen Besuchern des Bohemian-Grove-Events, das Mitte Juli beginnt und drei Wochenenden beinhaltet, gehörten oder gehören unter anderem Helmut Schmidt, Henry Kissinger, Alan Greenspan, Richard Nixon, George Bush Senior, George Bush Junior und Arnold Schwarzenegger.

Quelle

Im Bohemain Grove befinden sich verschiedene Camps. Anstatt in Zelten residieren die Teilnehmer in Blockhaus ähnlichen Gebäuden und werden von Bediensteten umfassend versorgt, so dass es ihnen an nichts fehlt. Ein Luxus-Camp für die Macht-Eliten. Es gibt nur einen einzigen Eingang auf der Nordseite der Anlage, der aus einer asphaltierten Straße besteht (Bohemian Avenue).

Das Gelände ist durch private Sicherheitskräfte und Polizei weiträumig abgeschirmt und strengstens bewacht. Die Elite weiß, dass » Geheimhaltung die Basis ihrer Macht ist.

Das Wappentier des Clubs ist eine steinerne ausgehöhlte etwa 14 m hohe Eulenfigur (Owl Shrine). Die Eule spielt als Symbol in okkulten Zirkeln eine wichtige Rolle. Die Eule steht für okkultes Wissen und ist das Symbol des Bohemian Clubs.

In der Nacht finden bizarre Rituale statt. Okkulte Zeremonien vor der Eulen-Statute des Götzen Moloch auch Molech oder Molek genannt. Es ist die Verehrung des babylonischen Mysterien-Kults. Die Elite führt auf dem Altar vor dem Eulen-Götzen simulierte Menschenopfer durch. So legen sie z. B. eine Puppe in Form eines Kindes auf den Altar und opfern diese dem Götzen Moloch.

Wenn Sie die Bibel lesen oder historische Dokumente aus jener Zeit studieren, werden Sie wissen, dass in den babylonischen und kanaanäischen Königreichen Kinder im Feuer geopfert wurden, als rituelle Gabe an den Eulengott Moloch.

Dazu kleiden sich sogenannte “Priester” in schwarze und rote Roben. Es gibt eine mystische „Verbrennung der Sorgen“. Symbolisch werden in einer Urne „die Sorgen der Welt“ platziert und verbrannt.

Kaum eine andere Organisation der Welt vereint so viele Politiker, Geheimagenten, Künstler, Wirtschaftstreibende und Industrielle wie der Bohemian Club.

Quelle

Auch der verstorbene Ex-Bundeskanzler Helmut Schmidt war mehrmals im Bohemian Grove. Der Spiegel schrieb 1979 anlässlich seines ersten Besuches:

Überdies führten die Republikaner den Bonner Krisenbändiger in den „Bohemian Grove“ ein. In diesem stramm konservativen Männerklub plaudert vornehmlich Amerikas betuchte republikanische Elite allsommerlich in Pfadfindermanier an Lagerfeuern und in rustikalen Hütten entspannt über Politik und Geschäfte.

Zur „Grovetime“ im Juli fanden sich unweit von Santa Rosa an die 200 Bosse aus Wirtschaft und Finanzwelt sowie Spitzenpolitiker zusammen, die – so erinnert sich Besucher Schmidt – „miteinander gesungen, Musik gemacht, gegessen haben, getrunken haben; letzteres nicht zu vergessen“.

Dieser Klub – Frauen, Liberale und, was Schmidt besonders gefiel, Presseleute sind strengstens verpönt – zählt die Präsidenten der 50 größten US-Konzerne, der 20 größten Banken und 12 stärksten Versicherungen zu seinen Mitgliedern.

Quelle

Wie kann es auch anders sein: Die Links zum SPIEGEL-Artikel sind inzwischen gelöscht.

Hier zum selber nachsehen, das was darüber noch auf Google steht:

Doch Schmidt beschreibt seine Teilnahme im Bohemian Grove in seinem 1987 erschienenen Buch „Menschen und Mächte“ ab Seite 269  selbst. Auch erwähnt er in seinen Memoiren, dass es in Deutschland ähnliche „Clubs“ gäbe, wo teilweise auch die „Cremation of Care“ und andere druidische Zeremonien durchgeführt würden.

Quelle

In Wirklichkeit gibt es nur einen Grund, der erklären kann, warum sich die mächtigsten Männer der Welt drei Wochen lang von ihren sonst so wichtigen Geschäften verabschieden (und von ihren Frauen): dort kann man Kontakte knüpfen, die große Geschäfte versprechen, dort kann man Strategien erörtern und Feldzüge planen, für die man sonst keine Zeit hätte. Bei Bilderbergertreffen (und ähnlichen Versammlungen) werden nur noch die Befehle ausgegeben.

Die Universität Münster hat im Rahmen ihrer Sammlung von Materialien zur Elitenforschung eine Beschreibung der Minimalgefahr des Grove geliefert:

Politik wird in der Grove also eher indirekt und unter der Hand betrieben – ein klassischer Fall von „networking“. Ob es sich dabei schon um eine „Verschwörung“ der Elite handelt, ist sicher schwierig zu beantworten, aber zumindest machen Vereinigungen wie die Bohemian Grove mit ihren Mitgliedern aus Wirtschaft und Politik das Land nicht demokratischer und sind daher mehr als nur ein harmloser Abenteuerurlaub für reiche Amerikaner.

Wir wissen bis heute nicht, was im Bohemian Grove eigentlich seit über 100 Jahren geschieht, was dort geplant und verhandelt wird. Ein Unding in jeder demokratischen Gesellschaft. Was wir wissen, ist genug, um den Tatbestand der Verschwörung zu vermuten, zumindest besteht der dringende Tatverdacht auf Kartellbildung … und wir erleben, dass alle Versuche, hinter die Geheimnisse der Grover zu kommen, scheitern, was wie ein Echo zu Stanley Kubricks letztem und für ihn sehr bedeutsamen Film „Eyes wide shut“ (eine moderne Version der „Traumnovelle“ aus dem Jahre 1926) wirkt und uns Einblicke in eine unheimliche Parallelgesellschaft der US-Kultur bietet, deren Rituale auf den Normalbürger so therapiepflichtig wirken wie die der Grover.

Was wir aber als Informationen zusammenwebende Spinnen wissen können, ist dies: die Aktionen im Grove sind geheimer als die der Bilderberger, die in den letzten Jahren auf die wachsende Kritik mit dem Versuch einer begrenzten Offenheit reagiert haben. Dort herrschen irrationale Regeln (sonst wären Merkel und Hillary Clinton schon längst da gewesen) und irrationale Kulte druidischen Charakters – Grund genug, die Veranstaltung aus Gründen des Kartellrechtes streng zu observieren oder wegen Verletzung der religiösen (und kinder- und menschenliebenden) Gefühle der Mitmenschen zu verbieten.

Da wir dort aber wirkliche, echte, reale Macht jenseits jeglicher Demokratie antreffen, werden wir mit dem Wissen leben müssen, dass wir hier die absolute „No-go“-Zone der Weltpolitik erreicht haben, die uns wirklich, echt und real überhaupt nichts angeht – was die Kirche, Wikipedia und Medien sofort akzeptieren.

Während man beim Thema Bilderberg der Öffentlichkeit noch ein paar Bröckchen hinwirft um sie ruhig zu stellen, trifft man beim Thema Bohemian Grove auf Beton …. und Schweigen.

Und was wird aller Voraussicht nach auch so bleiben, bis die Grover anfangen, Menschen nicht nur symbolisch zu verbrennen.

Quelle

Hier das Video über den Bohemian Grove, das Ihre Einstellung zur Elite verändern wird!

Bohemian Grove – Die okkulte Elite

Grove

Ab heute bis Ende Juli treffen sich wie jedes Jahr seit 1899 die Mitglieder des wohl elitärsten Clubs der Welt in einem Waldstück in Kalifornien zu einem mehrwöchigen reinen Männerurlaub. Mitglieder sind sämtliche US-Präsidenten und der alte Geldadel Amerikas. Was im Bohemian Grove geschieht ist geheim – es ranken sich viele Mythen. Alex Jones ist es gelungen, Aufnahmen von seltsamen Ritualen zu Ehren der Gottheit Molech zu machen.

DAS GEHEIMNIS DER BILDERBERGER | ExoJournal

Seitenübersicht

Veröffentlicht am 09.06.2016

Interne Akten der Bilderberger belegen, in welchem Ausmaß die deutsche Bundesregierung in die Vorbereitung und Durchführung der Geheimkonferenzen verstrickt ist. Während die Weltöffentlichkeit rätselt, was bei den Bilderberg-Konferenzen besprochen wird, hat sich Robert Fleischer direkt vor Ort begeben. Seine Auswertung von Dokumenten aus dem Nachlass des ehemaligen Bilderberg-Vorsitzenden Walter Scheel lässt den Schluss zu, dass die Bundesregierung nicht nur an der Organisation der unter Politikern heiß begehrten Konferenz beteiligt war, sondern sogar beträchtliche Steuergelder locker machte, um Bilderberg-Konferenzen zu bezahlen. All dies geschah in der Hoffnung, "deutsche Vorstellungen in die Konferenz einzubringen". Wie groß ist der Einfluss der Bilderberger wirklich? Die ganze Story jetzt im neuen ExoJournal!

Bilderberg 2016: Donatus nach Freilassung

2016 06 11 Don bei Bilderberger in DD verhaftet

Die Bundesregierung bei der Bilderberg-Konferenz 2016: Wer & wieso?

Bilderberg Club: Verschwörung der Machtelite?

Im letzten Jahr wurden drei wesentlich wichtige Ereignisse für Europa in die Wege geleitet. Zum einen die Bargeldabschaffung. Zum anderen der RFID-Chip für den Menschen Beides macht aus jedem Erdling ein vollkommen gläsernes, kontrollierbares Individuum. Wer vor drei Jahren behauptete der RFID-Chip kommt wurde als Verschwörungstheoretiker bezeichnet. Oder die Bargeldabschaffung. Oder die Überflutung Europas mit Flüchtlingen. Alles ein Zufall. Mitnichten!

Das ist ihr großes Greifen nach ultimativer Stärke und Massen-Bevölkerungsreduzierung.

Manche behaupten, die Illuminati seien nur ein Mythos. Doch leider ist dies nicht der Fall. Es geht viel tiefer als Zionismus.

Sokrates sagte einmal: wie wenig wir eigentlich über verschiedene Zusammenhänge wissen. Und deshalb ist es wichtig, einen offenen Verstand zu behalten, und zu erlauben, dass dein Glaube/Weltbild flexibel genug ist, sich verändern zu lassen, wenn neues Wissen Dinge in einem anderen Licht erscheinen lässt.

Geheimregierung Bilderberg Club

Drei Tage lang treffen sich jedes Jahr die mächtigsten Politiker und Wirtschaftsbosse der Welt in luxuriösen Hotels, „privat“ und hinter den Kulissen der Weltpolitik für ein rein informellen Meinungsaustausch? Eine Konferenz, wo alle Teilnehmer offen und frei über internationale Themen diskutieren können ohne das irgendwelche Informationen an die Öffentlichkeit gelangen. So wird es offiziell behauptet. Es bedarf aber keinen Verschwörungstheoretiker um hier eine Verschwörung zu erkennen. Hier wird im großen Stil Schach gespielt und die Geschicke der Menschheit ohne Einfluss der Regierungen und Wähler gelenkt. Berichterstattung der Massenmedien findet nicht statt. Der Bilderberg Club, eine Geheimregierung mit dem Streben nach mehr Macht und Reichtum und dem Ziel einer neuen Weltordnung. Seine Waffe: Globalisierung.

Geschichte und Aufbau der Bilderberger
Geschichte der Bilderberger

Bilderberg Club trifft sich seit 1954 einmal jährlich. Der Name entstammt dem ersten Tagungsort in Oosterbeek in den Niederlanden, dem Hotel de Bilderberg.

Die wichtigste Persönlichkeit, die mit der Gründung des Bilderberg Club in Verbindung gebracht wird ist der Pole Joseph H. Retinger. Er soll Prinz Bernhard der Niederlande vorgeschlagen haben, eine geheime Konferenz mit allen NATO-Führern hinter verschlossenen Türen zu organisieren. Ursprünglich aus der Sorge heraus, dass sich die transatlantischen Beziehungen (Westeuropa und Nordamerika) abkühlen könnten.

Joseph H. Retinger wurde als junger Mann Priester und schloss das Noviziat der Jesuiten in Rom ab. Er pflegte nicht nur Kontakte zu den Königshäusern, sondern zu allen wichtigen Persönlichkeiten Europas und Amerikas, der sogenannten Machtelite. Seine Mission: Ein vereintes Europa. Um diesem Ziel näher zu kommen schlug er dem damaligen französischen Premierminister Georges Clemenceau vor, Österreich, Ungarn und Polen in eine Monarchie unter der Leitung der Jesuiten umzuwandeln. Diese Idee brandmarkte ihn als „Agent des Vatikans“, der als Verbindungsmann zwischen dem Papst und den Jesuiten handelte. 1946 gründete er dann die Europäische League for Economic Cooperation (ELEC) und damit die Europäische Bewegung. Durch seine Führungsposition bei der ELEC wurde Retinger erster EU-Generalsekretär und somit „Vater der Europäischen Union“. Der Jesuit schaffte es die internationalen Spitzen zusammenzubringen und die Weichen für ein vereintes Europa zu stellen.

    „Ich erinnere mich als Retinger in den Vereinigten Staaten sofort den Telefonhörer in die Hand nahm und einen Termin mit dem Präsidenten machte. In Europa hatte er Zutritt zu allen politischen Kreisen als eine Art Recht, welches er durch Vertrauen, Hingabe und Treue erlangte.“ Sir Edward Bedington-Behrens auf Retingers Beerdigung 1960.

Die Annahme, die Bilderberg Club und andere mächtige „Weltherrscher“-Gruppen seien vor über 50 Jahren durch ein paar Gespräche wie aus dem Nichts entstanden, wäre allerdings leichtgläubig. Der Bilderberg Club hat uralte Strukturen, lediglich in einer neuen Erscheinungsform.

Organisationsstruktur des Bilderberg Club

struktur_des_bilderberg_club

Der Bilderberg Club ist aufgebaut wie viele andere Gruppen und wird geleitet von den Rothschild, Rockefeller und anderen Imperien. Ihre Struktur besteht aus vier Kreisen. Im inneren Kreis gibt es einen Vorsitzenden (Chairman), der durch zwei Generalsekretäre unterstützt wird. Der nächste Kreis wird Beratungsausschuss (Member Advisory Group) genannt. Offiziell ist in dieser Gruppe nur David Rockefeller. Der äußere Kreis, Lenkungsausschuss genannt (Steering Committee), besteht aus 35 Mitgliedern, die intern für vier Jahre gewählt werden und verantwortlich für das Programm (die Agenda) und die Auswahl der weiteren Teilnehmer sind. Diese drei Gruppen stellen den elitären Kern des Bilderberg Club dar. Sie kennen die Agenda und arbeiten in ihrem jeweiligen Einflussgebiet fortwährend darauf hin. Die ca. einhundert eingeladenen Teilnehmer, überwiegend Politiker und Leute aus anderen Einflussgebieten, bilden den letzten Kreis und kennen die Agenda nur teilweise oder überhaupt nicht. Sie werden für ein Gastspiel, manchmal auch zu mehreren Konferenzen eingeladen um die Parteilinie zu nähern.

Teilnehmer der Bilderberg-Konferenz und Karrieren der Bilderberger

Insgesamt nehmen jedes Jahr ca. 120-130 einflussreiche Persönlichkeiten an der Konferenz des Bilderberg Club teil. Alle Teilnehmer werden sorgfältig ausgewählt und müssen den Zielen der einen Machtelite positiv gegenüberstehen. Sie kommen aus der ganzen Welt, hauptsächlich aber aus Europa und Nord Amerika. Die Teilnehmer kleiden die höchsten Ämter aus den Bereichen Wirtschaft (Banken, Konzerne), Politik (Präsidenten, Kanzler, Premierminister, Staatsführer, EU-Kommisare, UN-Generalsekretäre, EU-Präsidenten, EU-Ministerräte, NATO-Direktoren etc.), Medien, Bildung (Hochschulen), Wissenschaft, Industrie (Rüstung, Öl, Pharma, Automobil), Verteidigung, Think Tanks, Gewerkschaften, Stiftungen (Rockefeller, Carnegie), Adel (niederländisches-, belgisches- spanisches-, schwedisches- und britisches Königshaus) und Kirche. Alle Beteiligten nehmen an den Konferenzen ausschließlich als Privatpersonen, und nicht in ihrer offiziellen Position teil (Deutsche Politiker lassen es sich trotzdem über den Deutschen Bundestag finanzieren).

Teilnehmerlisten von den Konferenzen des Bilderberg Club können vom Sekretariat im Niederländischen Leiden angefordert werden. Schaut man sich die zurückliegenden Listen an, stellt man erstaunliche Dinge fest. Viele wichtige Teilnehmer tauchen auf diesen Listen allerdings nicht auf, und doch werden sie bei der ein oder anderen Konferenz „erwischt“.

Zum Kern der Bilderberger (ausgehend von der überdurchschnittlich regelmäßigen Anwesenheit) gehören: Lord Rothschild, David Rockefeller, Henry A. Kissinger (dessen Name überall auftaucht), Richard C. Holbrooke, Peter D. Sutherland, Lord Carrington, Etienne Davignon (aktueller Chairman), George Soros, Richard N. Perle, Zbigniew K. Brzezinski sowie die Majestäten der Niederlande, Belgien, Spanien, Schweden und (seltener) Großbritannien.

Eine Auflistung aller deutschen Teilnehmer seit 1954 gibt es hier

Karrieren der Bilderberger

„In der Politik geschieht nichts zufällig! Wenn etwas geschieht kann man sicher sein, dass es auf diese Weise geplant war.“ Frank Delano Roosevelt (Ehemaliger US-Präsident und Freimaurer).

Die Bilderberger nehmen angeblich nicht aktiv Einfluss auf wirtschaftliche Ereignisse und politisches Geschehen und sind nur ein Forum zum Austauschen von verschiedenen Ansichten. Hier ein paar Beispiele die eine andere Sprache sprechen. Geordnet nach Aktualität der Teilnahmen.

  • Olaf Scholz wurde am 20. Februar 2010 nach einem überragenden Wahlsieg seiner SPD in Hamburg Bürgermeister. 8 Monate vorher nahm er an der Bilderberg-Konferenz in Sitges (Spanien) teil.
  • Herman van Rompuy, eine unbekannte Persönlichkeit aus Belgien, wurde nach einem „Bilderberg Dinner“ 2009, zum ersten Präsidenten des EU-Ministerrats befördert.
  • 2008 in Virginia (USA), Barack Obama und Hillary Clinton schlichen sich am 6. Juni 2008 zu einem gemeinsamen Treffen. Nicht wie geplant in Hillary’s Villa, sondern in Nord Virginia, wo „zufällig“ gerade die jährliche Bilderberg-Konferenz stattfand. Im Dezember 2008 wurde Obama der 44. Präsident der Vereinigten Staaten.
  • Guido Westerwelle hat seine Teilnahme 2007 in Istanbul (Türkei) zum Vizekanzler verholfen.
  • 2006 in Ottawa (Kanada) und 2007 nahm Robert Zoellick an der Bilderberg-Konferenz teil. Seit Juli 2007 ist er Präsident der Weltbank.
  • 2005 in Rottach-Egern (Deutschland), Angela Merkel und Gerhard Schröder nahmen beide an der Konferenz teil. Der amtierende Kanzler (Schröder) stand allerdings nicht auf der Liste, er hielt lediglich die Begrüßungsrede. Im Juni 2005, kurz nach der Konferenz, stellte Schröder die Vertrauensfrage, die er offensichtlich verlieren sollte um nach Neuwahlen das Kanzleramt an Merkel abzugeben.
  • Paul Wolfowitz wurde nach seiner Teilnahme 2005 Präsident der Weltbank.
  • Das Bilderberg Meeting 2003 in Versailles (Frankreich) war für Jean-Claude Trichet und José Manuel Durao Barroso ebenfalls sehr karrierefördernd. Trichet bekam im November 2003 das Amt des Präsidenten der Europäischen Zentralbank. Barroso wurde ein Jahr später Präsident der Europäischen Kommission.
  • Romano Prodi bekam im September 1999, nach seiner Teilnahme im „Club der Weltherrscher“, das Amt des Präsidenten der Europäischen Kommission.
  • George Robertson wurde 1999, nach seiner Teilnahme im Jahr 1998 in Turnburry (Schottland), NATO-Generalsekretär.
  • 1994 in Helsinki (Finnland) und 1995 Bürgenstück (Schweiz) nahm James David Wolfensohn teil und wurde 1995 Präsident der Weltbank.
  • 1993 in Vouliagmeni (Griechenland) war Tony Blair anwesend und machte daraufhin eine steile Karriere. 1994 wurde er Vorsitzender der Arbeiterpartei, und 1997 Premierminister des Vereinigten Königreichs.
  • 1991 in Baden-Baden (Deutschland) wurde Bill Clinton, damaliger Gouverneur von Arkansas, zum 42. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika (1992) erhoben.
  • Helmut Kohl nahm an mindestens drei Konferenzen teil. 1980, 1982 und 1988. Nach dem Treffen von 1982 wurde er Bundeskanzler und das Jahr nach seiner letzten Bilderberg-Konferenz Teilnahme fiel die Berliner Mauer.
  • Margaret Thatcher war bei den Meetings von 1977 & 1989 anwesend. Sie wurde 1979 Premierministerin des Vereinigten Königreichs, und nach einer weiteren Bilderberg-Konferenz 1990 im Amt ersetzt, weil sie nicht bereit war für die Aufgabe der britischen Souveränität in den für 1992 geplanten europäischen Superstaat zuzustimmen.
  • Helmut Schmidt (1973, 1977, 1980) wurde 1974 Bundeskanzler und 1982 von Helmut Kohl abgelöst.
  • Dies sind nur wenige Beispiele. Nach aufwendigen Recherchen könnte die Liste scheinbar ewig weitergehen. Bei den Bilderbergern wird offensichtlich entschieden wer und wann welches Amt bekommt, oder handelt es sich hierbei um eine endlose Kette höchst ungewöhnlicher Zufälle?

Nicht nur für Karrieren ist der Bilderberg Club verantwortlich, sondern auch für eine ganze Reihe einschneidender Ereignisse der Nachkriegsgeschichte. Der Irakkrieg wurde beispielsweise nur möglich, weil die Aggression nach den angeblichen Terroranschlägen vom 11. September 2001 von Osama Bin Laden auf den irakischen Diktator Saddam Hussein umgelenkt wurde. Die Deutsche Wiedervereinigung von 1990 wurde angeblich auf der Konferenz von 1988 in Telfs-Buchen beschlossen. Des Weiteren geht die Ölkrise von 1973 auf die Rechnung der Bilderberger. Die künstliche Verknappung des Rohöls soll von 1973 bei den Bilderbergern in Saltsjöbaden beschlossen worden sein.

http://npr.news.eulu.info/2016/06/04/bilderberg-club-verschwoerung-der-machtelite

Die Waffen der Machtelite & Bilderberger
Globalisierung: Die Waffe der Machtelite

modell_einer_neuen_weltordnung

In Europa wurde die Eigenständigkeit und Souveränität der Nationalstaaten bereits abgeschafft. Die EU umfasst inzwischen 27 Mitgliedsstaaten. Währungen werden vereinheitlicht, Ressourcen liberalisiert und privatisiert, die Märkte zentralisiert. Die Zerschlagung der alten Ordnung ist in vollem Gange. Globalisierung ist der Weg auf den wir geschoben werden. Der Bilderberg Club ist das Forum für die Schaffung einer Weltregierung.

„Teile die Welt in regionale Gruppen als ein Übergangsstadium in Richtung Weltregierung. Denn die Bevölkerung wird schneller loyal gegenüber regionalen Hoheiten als gegenüber eine Weltautorität. Später können die regionalen Gruppierungen zusammengebracht werden in eine Super Weltregierung.“ Joseph Stalin

Die Masse wird dahingehend manipuliert, dass eine zentrale Weltregierung gut für die gesamte Menschheit sei. Globalisierung wird als unvermeidliches Übel hingenommen. Wenige machen sich über die wirklichen Prozesse Gedanken. Das Argument, die Völker rücken näher zusammen und es gibt keine Kriege mehr, steht fortschreitende Armut und ausufernde Arbeitslosigkeit gegenüber. Das Wohlstandsniveau der armen Länder könnte problemlos auf das der sogenannten „reichen Länder“ gehoben werden, aber das Gegenteil passiert. Freiheit wird permanent abgebaut und die Menschheit, abhängig vom Finanzsystem. Eine globalisierte Welt ist eine Welt für Großkonzerne, in der Rechte reduziert und Kapitale erhöht werden. Die Folge ist nichts anderes als Sklaverei.

Jeder der sich den Bilderbergern, oder ihrem Ziel der Schaffung einer „Neuen Weltordnung“, in den Weg stellt, wird untergraben oder auf die eine oder andere Weise beseitigt. So spekuliert der deutsche Autor Andreas von Rétyi, ob sie nicht hinter den Morden an Alfred Herrhausen und Olof Palme stecken würden, die sich angeblich gegen sie gestellt hätten.

„Einige der größten Männer in den Vereinigten Staaten, in den Gebieten von Handel und Produktion haben Angst vor etwas. Sie wissen, dass es irgendwo dort eine Macht gibt, so organisiert, so subtil, so wachsam, so verwoben, so komplett, so durchdringend, dass sie deren Verdammung besser nie anders als hauchend leise aussprechen.“ Woodrow Wilson (ehemaliger US-Präsident und Freimaurer)

Jedes Jahr treffen sich die führenden Wirtschaftseliten um aktiv Einfluss auf politische Entscheidungsprozesse, im nationalen, europäischen und globalen Handlungsrahmen auszuüben, und zu entscheiden wie die Vorgänge für das folgende Jahr verlaufen sollen. Politiker, Konzernchefs und Presse werden zur Strategiebesprechung eingeladen und um sich Befehle für das weitere Vorgehen auf dem Weg zur neuen Weltordnung abzuholen.

Der Einzelne steht wie gelähmt vor einer Verschwörungstheorie, die so monströs ist, dass er sie einfach nicht fassen kann.“ J. Edgar Hoover (Leiter des FBI und Freimaurer)

Demokratie bleibt bei der Steuerung von Weltpolitik endgültig auf der Strecke, denn mehr Demokratie bedeutet weniger Kontrollierbarkeit.

„Die Demokratie ist im besten Fall eine Täuschung und im schlimmsten Fall der Auftakt zu einer Diktatur, die man als neue Weltordnung kennenlernen wird.“

„Die Weltregierung wird, wenn sie erfolgreich ist, all das tun, wovon Hitler geträumt hat und was ihm misslungen ist.“ Daniel Estulin

Bilderberg-Konferenz und die Rolle der Medien

Die Bilderberg-Konferenz findet seit über 50 Jahren statt. Die Existenz des Bilderberg Club ist aber den Wenigsten bewusst. Es hat Jahre gedauert, bis etwas an die Öffentlichkeit gelangte. Das die Konferenzen durch das Militär und Polizei hermetisch abgeriegelt sind ist sicherlich nicht der Grund für das Schweigen der Massenmedien, schließlich nehmen Medienvertreter regelmäßig an den Konferenzen teil. Berichte gibt es kaum, außer kurze und kaum beachtungfindende Informationen trivialer Art. Der Bürger wird bewusst im Dunkeln gehalten um den Zielen der Machtelite nicht im Wege zu stehen. Die Masse weigert sich zu erkennen, dass die Presse voll in das Geschehen involviert ist.

„Wir sind der Washington Post, der New York Times, dem Time Magazin und anderen Publikationen dankbar. Ihre Direktoren haben unsere Versammlungen besucht, und sie haben das Versprechen ihrer Diskretion seit nahezu 40 Jahren gehalten. Es wäre für uns unmöglich gewesen, unsere Pläne für die Welt zu entwickeln, wenn wir während dieser Jahre den Scheinwerfern der Publizität ausgesetzt gewesen wären.“ David Rockefeller (1991).

Verbindungen und andere einflussreiche Gruppen
Verbindungen der Weltherrscher

verbindungen_des_bilderberg_club_personen_firmen

Personen und Firmen-Verbindungen des Bilderberg Club

Bilderberg Club und andere Gruppen
Die Bilderberger sind ein vorrangiges Element in einem Netzwerk von Front-Organisationen und Geheimgesellschaften der Welt.

  • Council on Foreign Relations (CFR) übersetzt: Rat für auswärtige Beziehungen (RAB)
  • Trilaterale Kommission (TK) ist eine private Organisation gegründet von David Rockefeller
  • Chatham House (früher Royal Institute for International Affairs)
  • Vereinte Nationen (UN)
  • Gruppe der 8 (G8)
  • Skull & Bones (finanziert von der Russel Trust Association) dem z.B. die Bush Familie angehört
  • Illuminati
  • Freimaurer
  • Die Federal Reserve (gegründet genauso wie die CFR von den Rothschilds, Rockefellers, Warburgs etc.)
  • Der Bohemian Club (u. a. mit Henry Kissinger, Dick Cheney)
  • Der Vatikan
  • The Club of Rome
  • City of London Corporation

 

Quellenangaben:
Titelbild: Hotel de Bilderberg © Pvt pauline, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Daniel Estulin: Die wahre Geschichte der Bilderberger
Gerhard Wisnewski: Drahtzieher der Macht
Andreas von Rétyi: Bilderberger – Das geheime Zentrum der Macht
Grazyna Fosar und Franz Bludorf: Die Bilderberger – Hinter den Kulissen der Macht
Offizielle Aussagen von bilderbergmeetings.org
Bilderberg Club: Verschwörung der MachteliteVoltaire

http://npr.news.eulu.info/2016/06/04/bilderberg-club-verschwoerung-der-machtelite/index.php/2

Gruß an die wahren Mächte

TA KI = Quelle

Bilderberg in Dresden: Sozialisten rufen zur Blockade der Geheimkonferenz auf

Der Aufruf, wie er unlängst im sozialistischen Magazin Die Rote Fahne veröffentlicht wurde, richtet sich explizit an alle Demokraten. Konkret zielt er darauf ab, sich gegen das Diktat der Macht-Elite zu wenden und die Geheimtagung der Bilderberger, die vom 9. bis 12. Juni 2016 in Dresden stattfinden soll, im Sinne der sozialen Gerechtigkeit zu blockieren. Die hier geäußerten Worte sind deutlich. So fordert der Aufruf: »Bis hierhin und nicht weiter! Es wird keine Bilderberg-Konferenz in Dresden geben!«
Sogar Banner zum Ausdrucken finden sich auf der Internetpräsenz der Antifaschistischen Aktion, die sich ganz betont von der Antifa distanziert, die »geheimdienstlich orchestriert« sei, so heißt es. Eines der gegen Bilderberg gerichteten Motive basiert auf dem berühmten AIDS-Slogan und fordert: »Gib Bilderberg keine Chance!«, ein anderes Banner lautet: »Deutschland sagt NEIN zu Imperialismus und Krieg! Keine Bilderberg-Konferenz in Dresden!

ganzen Artikel lesen bei Kopp Verlag

Wenn sich die Eliten Gedanken über die Zukunft machen

Immer wurde man von den Augen beobachtet, von der Stimme eingehüllt. Im Wachen und im Schlafen, bei der Arbeit oder beim Essen, im Haus oder außer Haus, im Bad oder im Bett – es gab kein Entrinnen. Nichts gehörte einem außer den paar Kubikzentimetern im eigenen Schädel. – George Orwell, „1984“

Heute ist man ob des Zitats von George Orwell versucht zu sagen: noch…

World Economic Forum – Bildquelle: Wikipedia / World Economic Forum

Beim diesjährigen Davoser Elitetreffen stand nämlich eines der ganz großen IT-Themen im Vordergrund: das Internet der Dinge, Internet of Things oder IoT. Eine Technologie, die keine Science-Fiction mehr ist, sondern Realität und die in den nächsten Jahren unser Weltbild vollständig verändert wird. Das IoT als Teil der intelligenten Überwachung in Form von Smart Metern, ans Internet angebundene Kühlschränke usw.. Diese Technologie wird uns eine Ära bringen, in der die Regierungen und Behörden ohne unsere Erlaubnis – bildlich gesprochen – in unseren Kopf hineinschauen werden und durch Ableitung unseres Verhaltens, unserer Meinung, unseren Äußerungen herausfinden, in wie weit wir „auf der falschen Seite stehen“. Doch das ist nicht alles. In wenigen Jahren werden die Regierungen zu „Strafverhinderungsprogrammen“ (Stichwort Pre-Crime) greifen, die im Vorfeld à la Minority Report Verbrechen „verhindern“ sollen. Gedankenkontrolle via Neurotechnologie, Klassifizierung der Menschen durch Messung der Gehirnwellen.

Sie glauben, das entspricht der wilden Fantasie eines Sci-Fi-Jüngers? Dann schauen Sie sich bitte dieses offizielle (englische) Video des World Economic Forums mit dem bezeichnenden Titel „Davos 2016 – What If: Your Brain Confesses? (Davos 1016: Was, wenn dein Gehirn beichtet?“) einmal an:

Seit 1971 finden jedes Jahr dieses Treffen der Eliten in Davos statt, um „den Zustand der Welt zu verbessern“, in dem „Wirtschafts-, Politik-, akademische und andere Größen der Gesellschaft ermuntert werden, globale, regionale und industrielle Agendas zu formen“. Stellt sich nur die Frage: für wen sollen diese Agendas geformt werden? Betrachtet man rückblickend die Welt, dann muss man wahrlich sagen, dass diese Leute wirklich eine fantastische Arbeit seit 1971 beim „Formen der Welt“ hingelegt haben *Ironie aus*. Wie im Video wunderbar ersichtlich wird, geht es um „wir gegen die“. Aus fast jedem Satz quillt diese Mentalität der Eliten hervor. Nur dumm, dass im Gegensatz zu den Bilderberger-Konferenzen jedes Treffen in Davos aufgenommen und veröffentlicht wird und man erkennen kann, welchen Weg diese Eliten einschlagen wollen.

Im obigen Video sehen wir eine Gruppe von Menschen, die sich eine Stunde lang über die Idee einer Welt schier kaputt lacht, in der Regierungen und Technokraten alles bestimmen, während Neurowissenschaftstechnologie genutzt wird, um die Gedanken und Gehirne der Menschen gegen deren Willen zu dekodieren. Und dabei nützen auch beispielsweise die Bill of Rights nichts, da dort nichts vom „Schutz der Freiheit der Gedanken“ steht oder von einem Recht die Gehirnwellen und Gedanken eines Angeklagten nicht gegen eben jenen Angeklagten zu verwenden.

Es wird sogar im Video an einer Stelle darauf hingewiesen, dass die „kleinen Leute“ bereits gezeigt haben, dass sie willens sind für etwas Bequemlichkeit ihre Privatsphäre zu opfern. Analog zu den „modernen Wearables“ dürften sich genug Menschen finden lassen, die gerne ein „gedankenlesendes portables Gerät“ dauerhaft mit sich führen. Schließlich will man hipp und angesagt sein – wollen wir wetten? In einer Zeit der omnipräsenten, einem Panoptikum gleichenden Regierungsdauerüberwachung und -kontrolle ist dies nach der all umfassenden „Abschnorchelung“ aller Daten, nur der letzte konsequente Schritt, der noch fehlt: die Überwachung der Gedanken der Menschen.

In Davos wurde auch über die Fähigkeit und Methodik diskutiert falsche Erinnerungen in unsere Köpfe zu implementieren. Schließlich sind in den Augen dieser Eliten unsere Köpfe nichts anderes wie eine Wikipedia-Seite, die man beliebig oft editieren und ändern kann. Und auch die Frage nach der Stimulierung des Schmerzzentrums durch elektronische Vorrichtungen, um jemanden „auf den richtigen Weg“ zu bringen, der kritisch ist und sich beschwert, wurde diskutiert. Erinnert doch ungemein an das „gute alte CIA-Programm MK Ultra aus den 1950ern, oder? Ein Programm, das zwar offziell eingestellt wurde, aber sicherlich in gleicher oder leicht abgeänderter Form immer noch aktuell sein dürfte.

Philip K. Dick und George Orwell dürften bass erstaunt sein, wenn sie in unsere heutige Zeit blicken könnten.

Quellen:
Davos Elite Reveal Orwellian Plan to Decode Your Brain and Read Your Mind
Davos 2016 – What If: Your Brain Confesses?

Luzifer, der Lucis Trust und die okkulten Vereinten Nationen

29.07.2015

Luzifer, der Lucis Trust und die okkulten Vereinten Nationen

ObamaWie wir bereits berichtet haben, soll der Intergovernmental Panel on Climate Change (IPCC), der auch anmaßend "Weltklimarat" genannt wird, das globale und streng geheime "Chemtrail-Projekt" abgesegnet haben. Die schwerwiegendsten Bedenken, die von den Wissenschaftlern dabei geäußert worden sein sollen, betrafen nicht etwa die unabsehbaren Folgen der chemischen Dauersprühaktionen für die Atmosphäre, Erde, Mensch, Tier und Umwelt, sondern den farbästhetischen Beigeschmack bedingt durch die Sprüherei. Dabei soll es vor allem um das auffällige Ausbleichen des Himmels gegangen sein. Die Wissenschaftler sollen befürchtet haben, dass die deutliche Weißfärbung des Himmels die Geheimhaltung des globalen Projektes gefährden könnte. Vor allem umweltbewussten Einzelpersonen könnte dies auffallen, womit eventuell das gesamte Projekt gefährdet sei.

Na, dazu ist es ja wohl auch gekommen, nämlich dass dieses - an sich unübersehbare - Projekt etlichen umweltbewussten Einzelpersonen aufgefallen ist, die dieses Projekt durch enorme Aufklärungsarbeit - diversen Medienberichten zufolge - zur populärsten "Verschwörungstheorie" haben aufsteigen lassen. All die weltweit vorhandenen Aktivisten und Aufklärer bringen dieses Weltimperium beim Thema Chemtrails ernsthaft und dauerhaft ins Schwitzen, weil es aus dieser Sackgasse keinen Ausweg mehr für die Imperialisten gibt. Wer über derart viele Jahre derart dreist lügt, dem werden die Menschen nie wieder glauben, und beim Thema Chemtrails lügen und/oder schweigen so viele Teile des Systems gemeinsam (Politik, Behörden, Wetterdienste, Medien, Wissenschaftler, Militär, Verbände, NGOs etc.).

Aber zurück zum so genannten "Weltklimarat". Wie können Menschen eigentlich so gewissenlos sein und die Folgen dieser Aerosol-Sprühungen für Mensch, Tier und Umwelt einfach übergehen? Wie können Menschen so hart gesonnen und ohne jedwede Empathie gegenüber uns normalen Menschen sein?

Nun gehört der "Weltklimarat" zu den Vereinten Nationen. Und diese unterhalten einen spirituellen Think Tank, der doch glatt "Lucis Trust" heißt. Einige, zum Beispiel auch dieser Blog, nennen diese Einrichtung "The Spiritual Foundation of the United Nations". Früher hieß diese Einrichtung "Lucifer Publishing Company", um Luzifer zu ehren (vgl. https://en.wikipedia.org/wiki/Lucis_Trust).  Schließlich merkte man wohl aber, dass der Begriff "Luzifer" in der Öffentlichkeit nicht so gut ankam, weil er von den Menschen - zutreffenderweise - mit Satan in Verbindung gebracht wurde. Man änderte daher den Namen in "Lucis Publishing Company".  Auf den Seiten der Vereinten Nationen wird - unserer Prüfung nach - nicht auf diese spirituelle bzw. okkulte Einrichtung hinter den Vereinten Nationen hingewiesen.

Dem Lucis Trust werden intensive Verflechtungen mit zahlreichen politischen, wirtschaftlichen, kulturellen und erzieherischen Organisationen wie zum Beispiel der Hall Foundation, Rockefeller Foundation, WHO, Coca Cola, Worldwide Children ́s Fund, Fellowship For International Education, WWF, CFR (Council on Foreign Relations) vorgeworfen (vgl. Lucis Trust, Alice Bailey, World Goodwill and the False Light of the World. Terry Melanson, 2001 und 2005).

Der okkult religiöse Lucis Trust und seine zahlreichen Frontorganisationen verehren neben Satan eine ganze Reihe von so genannten "aufgestiegenen Meistern", die das Werk eines luziferischen „Masterplanes“ auf der Erde verwirklichen sollen. Deren Anführer sei „Sanat Kumara“, der auch „Herr der Welt“ genannt wird. Sanat ist eine Verdrehung des Namens Satan (vgl. hierzu auch Peter Michel, „Charles W. Leadbeater – Mit den Augen des Geistes – Die Biographie eines großen Eingeweihten“, Aquamarin Verlag, 1. Auflage, S. 152 ff.).

Man muss sich nach all dem schon fragen dürfen: Stecken hinter den Vereinten Nationen etwa braune Esoteriker und Okkultisten? Und erklärt genau dies vielleicht auch, warum gerade auf globaler Ebene derart viele menschenverachtende Entscheidungen getroffen werden? Denn: Respekt vor Menschen haben die so genannten "Luziferier" nur untereinander. Die Otto-Normalverbraucher, also Sie, Ihr und wir, sind für diese elitären Menschen, die "Luzifer" als Architekten dieser Welt anhimmeln, nur Kanonenfutter, Versuchstiere und Konsumsklaven, die es rigoros auszubeuten und zu verdummen gilt.

Vielleicht verstehen Sie jetzt auch, warum die Eliten gegenwärtig versuchen, die verschiedenen Religionen durch von ihnen organisierte "Extremisten" aufeinander zu hetzen (sog. angestrebter "Clash of Civilizations"). Die Menschen sollen den gegenwärtigen Religionen so überdrüssig werden, damit die Vereinten Nationen ihre neue, okkulte Weltanschauung - an der übrigens auch das so genannte "New Age" und viele der so genannten neureligiösen Glaubensgemeinschaften und Bünde wie zum Beispiel die Rosenkreuzer seit vielen Jahrzehnten arbeiten - gemeinsam mit dem ebensoantichristlichen und okkulten Papsttum weltweit etablieren kann.

Wenn Sie mehr über die okkulten "Luziferier", die uns regieren, wissen wollen, dann sehen Sie sich bitte den nachfolgenden Vortrag von Prof. Dr. Walter Veith an, der für „Das Geheimnis der Eingeweihten“ um die Welt gereist ist, um die Existenz dieses Geheimnisses der „Eingeweihten“, das mindestens so alt wie das große Babylon ist, durch deren eigenen Zitate, Quellen und Symbole in deren Kirchen und Tempel zu beweisen: Video unten

Lesen bzw. sehen Sie hierzu auch:

Wer steckt hinter den Chemtrails? Eine Verschwörung? Oder gar ein Weltimperium?

Ausgerechnet der Papst warnt vor "nie dagewesener Zerstörung" durch "Klimawandel"

Interview mit Dominik Storr: Raus aus der Matrix – globale Drahtzieher der Macht


 

Uncle Sam verliert die Kontrolle über Deutschland

Eines der größten und einflussreichsten Wirtschaftszeitungen der USA schreibt, dass Deutschland die Liebe zu den USA verloren hat. Jedoch täuschen sich die Amerikaner in dem Glauben, dass Deutschland sie jemals geliebt hat. Ohne besondere Notwendigkeit 
haben die Bomber der USA während des zweiten Weltkrieges eine große Anzahl von 
friedlichen Deutschen getötet. Nach dem Sieg planten die USA und Großbritanien 
Deutschland in mehrere kleine Fürstentümer aufzuspalten und die deutsche Industrie zu 
vernichten. Heute zeigt sich im amerikanischen Image die mangelnde Bereitschaft Deutschland sein Gold wiederzugeben und die demonstrative Ausspähung deutscher Politiker. Es ist nicht verwunderlich, dass die Deutschen die USA nicht als den lieben Freund betrachten. The Wall Street Journal - USA: von allen führenden Ländern Europas haben die Deutschen die negativste Meinung von den USA, nach Griechenland. Der ehemalige Außenminister Joschka Fischer hält diesen antiamerikanischen Trend für gewaltig, was er auch letzte 
Woche in einem Interview äußerte. Der führende deutsche Nachkriegshistoriker Heinrich August Winkler spricht von einer im Jahr 2015 aufkommenden Mischung aus 
Antiamerikanismus und einer seltsamen Idealisierung der deutsch-russischen Annäherung. Während unsere Blogger schreiben, dass Russland isoliert ist und sich die russische 
Wirtschaft an der Grenze eines Zusammenbruchs befindet, betrachten die amerikanischen Medien die Situation ein wenig nüchterner. Verschlagen sind selbst die Gespräche über Deutschlands Empörung aufgrund der Wiedervereinigung der Krim mit Russland. 
Im Gespräch mit internationalen Journalisten kann Angela Merkel von einer Annexion reden um Washington zu Recht zu stimmen. Doch in der Innenpolitik ist das Thema des bösen Russlands ungeeignet und Frau Merkel versucht es zu vermeiden. Vizesprecher der Duma Nikolai Levichev: es zeigt sich dass die Kanzlerin die Tagesordnung der G7 sowohl in den deutschen Medien als auch in den internationalen Medien unterschiedlich kommentiert. Der Artikel der Kanzlerin erschien am Dienstag in der kanadischen Zeitung The Globe and Mail und verunsicherte alle. Und in ihrem Interview am 30. Mai in der Süddeutschen Zeitung wurden die Prioritäten des bevorstehenden Gipfels ganz anders gesetzt. Klima, Epidemien und das Freihandelsabkommen mit den USA. Über unseren Presidenten Wladimir Putin nur ein paar Worte und auch nur im Zusammenhang mit der Herangehensweise in der Syrien Krise. Über die Ukraine - kein Wort! Über die russische Krim - kein Wort! Zum ersten Mal während der letzten 70 Jahre spühren die Deutschen die Kraft in sich, den Kampf für die Unabhängigkeit von den USA aufzunehmen. Ihre Entschlossenheit wird auch von der 
Absicht der USA, Europa mit der transatlantischen Partnerschaft zu ersticken, weiter 
angeheitz. Wenn es Washington gelingt das Geplannte umzusetzen, wird die deutsche 
Wirtschaft geopfert. In der letzten Zeit veröffentlicht der deutsche Geheimdienst 
Informtionen über Washingtons Überwachung deutscher Politiker. Die Liste der Objekte, welche von der NSA in Deutschland überwacht wurden enthällt 400.000 Nummern. 
Abgehört wurden Politiker, Beamte und Geschäftsleute, die auch nur eine geringste 
Bedrohung von US-Interessen in Deutschland darstellen könnten. Deswegen wendet sich Deutschland immer stärker in Richtung Russlands. Natürlich sollte man sich nicht zu früh freuen. Washington hat immer noch einen riesigen Einfluss auf deutsche Politiker. Jedoch sind die Amerikaner jetzt mit ihrem traditionellen Wahlkampf beschäftigt und müssen den Wirgegriff um den Hals ihrer Kolonien lösen. Damit hat Deutschland eine gute Chance sich von der sanften Sklaverei zu befreien, in der es sich seit den letzten 70 Jahren befindet.

Quelle: Politrussia.com

Schaut euch meine anderen Videos an und vergesst nicht meinen Kanal zu abonieren!

Doku 2015 - Krieg in Europa!!! Bald auch bei uns? - Ukraine/Donbass 18+
https://youtu.be/KUsfbLKE2AM

Big American Show - Warum Du nichts Wert bist! // Doku 2015 // deutsch
https://youtu.be/juAi9PejXTY

DEUTSCHLAND BEREITET SICH ZUM KRIEG VOR?
https://youtu.be/gH8popwiw0I

G7 Juni 2015

G7 hilflos angesichts des mathematisch sicheren Konkurs


Die Führer der Gruppe der sieben Industrienationen oder G7 halten eine Dringlichkeitssitzung in Deutschland ab mit dem vergeblichen Versuch, ihren unvermeidlichen Konkurs abzuwenden. Die Führer sprachen über Griechenland, die Ukraine, China, dem Nahen Osten und andere Angelegenheit, als ob sie immer noch die Kontrolle hätten. Die Führer müssen verstehen, dass es eine Sache gibt, die Realität genannt wird, egal, wie lange sie versuchen, sie zu meiden, sie werden eingeholt werden. Tatsache ist, dass mit Ausnahme von Kanada, Japan und Deutschland die G7 Nationen und ihre verbündeten westlichen Staaten in den letzten 40 Jahren gegenüber dem Rest der Welt in ein Defizit gelaufen sind. Der Elefant im Raum, über den niemand spricht, ist die Tatsache, dass der größte Schuldner unter ihnen die Firma USA ist.

Der Rest der Welt hat eine Entscheidung getroffen, diese westlichen Regierungen nicht mehr zu finanzieren, bis sie ihre ständige Kriegstreiberei und Ressourcenraub beenden. Seit dem der Rest der Welt das meiste echte Geld kontrollieren (dh. Geld, dass an physikalische Objekte gebunden ist), kontrollieren sie auch die dahinter liegende Realität. Man kann Brot essen, aber keine Derivate oder Dollar-Scheine. Man kann Dinge wie Autos oder Öl gegen Reis oder Weizen handeln, aber wenn man das Vertrauen verloren hat, wird man die Schuldscheine für reale Dinge ablehnen. Die G7-Länder, besonders die Firma USA (im Gegensatz zu der Republik der Vereinigten Staaten) haben es geschafft, das Unvermeidliche durch betrügerische Wirtschaftsdaten, schwarze Offshore-Kassen und Derivate im Wert von astronomischen Summen zu verschieben.

Egal wie, keine Null, die den Zahlen der westlichen Banken hinzugefügt wird, wird etwas bewirken, solange diese Nullen keinen Bezug zur realen Welt haben.

Die Chinesen haben darauf bestanden, mit Dingen zu bezahlen, wie Gold, was tatsächlich existiert. Die amerikanische Firmenregierung hat wie ein einst reicher und jetzt in schweren Zeiten befindlicher Junky seine Familienerbstücke verpfändet, Freunde beliehen und bestohlen und gelogen, soweit, bis sie ihr Schuldenfalle erreichte. Sie hat das irakische Öl gestohlen, afrikanisches Gold, japanische Ersparnisse und alles andere, was sie in die Finger bekamen. Da aber der US-BIP seit 2011 auf 21,4% geschrumpft ist, wurde es für die US-Firmenregierung unmöglich, ihr Schulden-Schneeballsystem zu bezahlen. Die offensichtliche Antwort darauf ist, Konkurs anzumelden.

Für diejenigen von uns, die solche Dinge wie der Zusammenbruch der japanischen Blase und die Insolvenz von Argentinien aus erster Hand mitbekommen haben, ist es leichter, in die Zukunft zu schauen.

Lassen Sie uns diese beiden Fälle vergleichen, um zu erkennen, was mit der G7 passiert, um in die Zukunft schauen zu können.

Der Fall in Japan war das Platzen der Blase in den Jahren von 1990 bis 1992. Die japanische Regierung kannte bereits 1992 den Forderungsausfall von 200 Billionen Yen (ca. 2 Billionen $). Allerdings wurde öffentlich nur über 3 oder 4 Billionen Yen gesprochen. So als ob Firma A seine Schulden an Firma B verschiebt und diese dann an Firma C, und jede von ihnen mit einer unterschiedlichen Zahlungsfrist. Oder eine Person benutzt seine American Expresskarte, um die Visa Rechnung zu bezahlen und dann Visa nutzt, um die Masterkarte zu bedienen, um diese dann zu nutzen, um die America Expresskarte zu bedienen. Diese Art von Betrug kauft Zeit.

Aber schließlich waren einige der schlimmsten Unternehmen nicht mehr in der Lage, ihren Bankrott zu verstecken. Ich erinnere mich, als ich Kichinosuke Sasaki in den späten 1990ern interviewte, den Präsidenten von Togensha, eine dieser Firmen. Damals war er der ärmste Mann der Welt mit einer Netto-Schuld von 9 Billionen Yen (rund $90 Milliarden). Er trug einen Seidenanzug, der ihn sicherlich einige Zehntausend Dollars gekostet hatte, als er ihn kaufte, war aber ziemlich abgenutzt und schäbig, als ich ihn interviewte.

Er erzählte mir, dass die Banken ihn durch elende Beihilfen halb am Leben ließen. Sie wollten nicht seinen Bankrott, weil er unweigerlich einen Domino-Effekt auslösen könnte für die größten japanischen Banken.

Im Falle von Europa spielt Griechenland die Rolle von Togensha. Wenn Griechenland erlaubt wird, Bankrott zu gehen, dann müssen europäischen Banken ihre griechischen Schulden in Verzug setzen und wären dann gezwungen, sich selbst auch in Verzug zu setzen. Kein Wunder, dass die Manager der Deutschen Bank zurücktreten. Niemand möchte der Kapitän eines sinkenden Schiffs sein.

Die japanische Erfahrung macht jedoch sehr deutlich, dass die Verschiebung von Unvermeidlichem nur den Gesamtschmerz verstärkt. Die Griechen wissen dies bereits, weil sie gezwungen sind, die Rolle von Mr. Sasaki zu spielen und in der Klemme sind mit dem, was sie haben und ihre Banker tun so, als ob alles gut sei. Das durchschnittliche griechische Einkommen ist in den letzten fünf Jahren auf 40% gefallen, damit Banker behaupten können, sie seien zahlungsfähig. Es wird nur noch schlimmer, wenn Griechenland den Bankrott erklärt.

Es ist viel besser, Konkurs anzumelden, als an einer unbezahlten Schuldenlast angekettet zu sein.

Konkurs muss keine schlechte Sache sein. Das erste, was die Menschen verstehen sollten ist, ob Finanzen spirituell oder psychologisch ist. Wenn Griechenland in Konkurs geht, werden die Menschen, die Gebäude, Fabriken, Bauernhäuser, Strände, Häuser usw nicht verschwinden. Das einzige, was sich ändert wird ist, wie die Menschen entscheiden, was sie in der Zukunft mit diesen realen Vermögenswerten machen wollen. Natürlich, wenn Griechenland in Konkurs geht, wird der Rest der Länder, die den Euro nutzen, dem eventuell folgen.

Angela Merkel war vor kurzem (Febr. 2015) in China und Japan, um um Geld zu bitten, kehrte aber mit leeren Händen zurück.

Da es keine andere Geldquelle gibt, die groß genug wäre, den von Deutschland gedeckten Euro abzusichern, wird das deutsche Finanzsystem eher früher als später wahrscheinlich auch insolvent gehen.

Das Endergebnis wird eine Rückkehr zur Deutschen Mark, zur Drachme oder anderen Währungen sein, je nach ihren historischen kulturellen Hintergründen.

Nun, über das folgende sollte man nachdenken. Das Gebäude des Europäischen Parlaments wurde absichtlich gebaut, um dem Turm von Babel zu ähneln. In diesem Link zu sehen:

http://deadlinelive.info/2012/11/26/fascism-rising-eus-new-tower-of-babel/

Die Geschichte vom Turmbau zu Babel besagt, dass er schließlich zusammenbrach und die Völker getrennte Wege gingen. Der neue Turm von Babel wurde 1999 abgeschlossen. Die Frage ist, woher wussten dann die Planer vor langer Zeit, dass dem EU Projekt bestimmt war, den gleichen Weg zu gehen, wie der Turm von Babel?

http://antimatrix.org/Convert/Books/Benjamin_Fulford/Benjamin_Fulford_Reports.html#G7_helpless_2015_06_09

Bilderberg 2015 | Dialog: Frank Geppert und Hendra Kremzow

Max von eingeschenkt.tv war für Euch live vor Ort beim Bilderberger Treffen 2015 . Am Rande des Geschehens filmten wir auch dieses Gespräch zwischen Frank Geppert (Gründungsmitglied von EnDgAmE)/Friedensbewegung Halle und Hendra Kremzow (Mahnwache München).

Die Bilderberger sind eine elitäre Gruppe, bestehend aus den einflussreichsten Menschen aus Politik, Wirtschaft, Medien und Militär, traf sich dieses Jahr im Interalpen Hotel bei Telfs in Österreich.
Wir zeigen Euch mehrere Videos von den Protesten und Demonstrationen, die sich gegen dieses elitäre geheime Treffen richten.

So böse sind die Bilderberger

So böse sind die Bilderberger

Macht Jedes Jahr treffen sich die westlichen Machteliten zum informellen Austausch. Ein Blick hinter die Kulissen der Weltherrscher-Konferenz

So böse sind die Bilderberger

Wolf im Schafspelz? Die Machtelite trifft sich in Österreich. Namen dürfen von der anwesenden Presse nicht zitiert werden

Foto: Christian Bruna/AFP/Getty Images

Knackt man Zahlencode, der sich im Namen Bilderberg verbirgt, so findet man sich vor dem Tor zur Hölle wieder. Die Buchstaben ergeben, nach ihrer Stelle im Alphabet addiert, die teuflische Zahl 82. Acht plus zwei gleich zehn – und 10 war die Zahl der Bestie, als die Bestie noch ein junger Bursche war.

hier weiterlesen

Kissinger und Petraeus verlassen zusammen #Bilderberg Dienstag, 16. Juni 2015 , von Freeman um 20:00

Nach genauem Studium unserer Fotos haben wir entdeckt, Henry Kissinger und David Petraeus sind zusammen mit einem Flugzeug von Innsbruck weggeflogen. Da es sich um einen Privatjet der "VIP Service Club CONTINENTAL" am Václav Havel Flughafen in Prag handelt, könnte es sein, die beiden Verbrecher sind in die Hauptstadt der Tschechischen Republik geflogen und nicht zurück in die USA.


Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch: Kissinger und Petraeus verlassen zusammen #Bilderberg http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2015/06/kissinger-und-petraeus-verlassen.html#ixzz3dQmLrKDJ

Endgame (Doku) Die globale Versklavung

Endgame (Doku) Die globale Versklavung GERMAN Dokumentation Deutsch Alex Jones' Endgame ist neue Munition für den Infokrieg. Der Film enthüllt die langfristigen Pläne der Elite, was sie wirklich ist und weshalb das künftige Schicksal der Menscheit sich noch zu unseren Lebzeiten entscheiden könnte. Endgame ist der Höhepunkt jahrelanger Forschung in der Geschichte und zeigt, warum die Herrscher der Welt absolut besessen davon sind, die Menschheit zu kontrollieren, zu dominieren und zu versklaven, warum sie Macht um der Macht willen ausüben, immer weiter in Richtung einer gnadenlosen Weltregierung zentralisieren und wie letztlich ihre "Endlösung" der globalen Bevölkerungsreduktion aussieht. Die neue Elite, die aus dieser Blaupause der globalen Versklavung Kapital schlagen möchte, ist in der Menscheitsgeschichte lediglich die letzte Generation einer langen Reihe von Tyrannen und ihrer Reiche, die die Weltherrschaft anstrebten. Die Tatsache, dass mächtige Menschen immer versucht haben ihre Macht über andere auszuweiten ist eine offensichtliche und leicht zu beweisende Wahrheit, allerdings auch eine, die oft in der heutigen Hirnlosigkeit, Selbstbesessenheit, Unterhaltung und Ablenkung vergessen wird. Endgame zeigt wie Elite-Banker-Familien wie die Rothschilds in der Lage waren, der Welt immer einen Schritt voraus zu sein und die Zukunft zu gestalten, indem in Kriegen beide Seiten finanziert wurden. Sie nutzten ihre Vorkenntnisse um die Kontrolle über Wirtschaft und Regierungen zu übernehmen und legten damit die Grundlagen für die Errichtung einer Weltregierung. Die Dokumentation erklärt dann, wie die zwei Lager der Weltregierung errichtet wurden - Fabian'scher Sozialismus in Großbritannien und Faschismus ("nationaler Sozialismus") in Italien und Deutschland - und wie General Smedley Butler einen Plan der Faschisten entdeckte, der ihnen die Machtübernahme in Amerika mit Hilfe eines gewaltsamen Staatsstreiches ermöglichen sollte. Es werden die Geburt der Vereinten Nationen und die meisterhafte Enttarnung der geheimen Bilderberg-Gruppe gezeigt, die ihre wohlgehütete Anonymität dank der Anstrengungen der alternativen Medien und Journalisten-Veteranen wie Jim Tucker und Daniel Estulin aufgeben mussten. Alex Jones interviewte Tucker und Estulin ausführlich bei seiner Konfrontation der Bilderberg-Gruppe im Jahr 2006 in Ottawa, Kanada. Der faszinierende Schleier der Geheimhaltung, den die Bilderberg-Gruppe nach wie vor, trotz erhöhter Medien- Aufmerksamkeit, versucht über ihre Treffen zu legen, wird dokumentiert, indem Tucker und Estulin erklären wie Maulwürfe innerhalb der Gruppe immer wieder die Teilnehmerlisten und Agendas nach draußen geben, weil sie sich genauso über das Maß an illegalen Plänen ärgern, welche auf den Treffen geschmiedet werden, wie über die Verachtung der Bilderberger für alle, die nicht der Elite angehören. Estulin erklärt, dass die Bilderberg Gruppe die Welt durch einen Prozess namens "systemischer Methodik" regiert, in welchem der Globus in verschiedene Bereiche aufgeteilt wird und sie dann dort ihre Frontmänner an die Spitze der jeweiligen Institution setzen, die den entsprechenden Teil der Welt regiert. Durch diese Methode war die Bilderberg-Gruppe in der Lage die Nationen Europas, unter dem Schleier von Handelsverträgen, in der EU zu vereinigen. Der selbe Prozess wird nun auf Kanada, die USA und Mexico angewandt, welche in der Nordamerikanischen Union (NAU) konglomeriert werden sollen, allerdings nicht ohne den Widerstand der amerikanischen Bevölkerung. Diesem Widerstand wird ein brutaler Polizeistaat entgegengestellt in Einklang mit zunehmendem Militär-Einsatz im Inland. Endgame enthüllt, wie die Elite versucht Gegner ihrer Agenda durch die Einrichtung eines kriegsrechtlichen Rahmenwerkes zu bezwingen. endgame deutsch doku 11 september dritter weltkrieg alex jones 911 german neue weltordnung nwo terror illuminaten freimaurer globalisierung bilderberger skull and bones barack obama george bush dokumentation

Bilderberger 2015

Bilderberger: Wer steigt auf?
12.06.2015

Nachdem die „Glorreichen 7“ mit enormer Medienpräsenz ihren Gipfel beendet haben, steht nun das Treffen an, was von weltpolitischer Bedeutung ist. Die Rede ist vom Bilderberger-Treffen, was vom 10. – 14. Juni im österreichischen Telfs stattfindet.

Von Heiko Schrang

Man gibt sich mal wieder volksfern – so auch beim G-7- Gipfel – was an dem gewählten Austragungsort und den enormen Sicherheitsvorkehrungen (offiziell 132,5 Millionen Euro allein für den G-7-Gipfel ) ersichtlich ist. Volksnaher gaben sich die Politschauspieler am letzten Wochenende bei der „Brot-und-Spiele-Veranstaltung“ namens Champions League Finale in Berlin. Anwesend waren neben Bundespräsident Gauck auch diverse andere Politiker. Wirklich volksnah sind Personen, wie Mahatma Gandhi und der Dalai Lama, die sich nicht von dem Menschen getrennt fühlten.

Letztendlich sind die „Glorreichen 7“ nichts anderes als die Sprechpuppen und zeichnungsberechtigten Schriftführer der Konzern- und Finanz-„Aristokratie“. Durch ihr Treffen soll nur für das Wahlvolk der Eindruck erweckt werden, dass die wirklich Mächtigen der Welt dort zusammengekommen sind.

Anders sieht es bei der ab heute stattfindenden Bilderberger-Konferenz aus, über die inhaltlich so gut wie nichts in den Mainstreammedien berichtet wird. Dort treffen sich ca. 140 einflussreiche Personen, unter ihnen Regierungschefs und hochrangige Vertreter aus der Politik, die Chefs der größten Konzerne der Welt, Eigentümern von Verlagshäusern, hochrangige Militärs und Geheimdienstchefs sowie die Hochfinanz Westeuropas und der USA.

Erstaunlich ist nur, dass für die „Private Bilderberger-Veranstaltung“ die Sicherheitskosten vom Steuerzahler übernommen werden müssen und das in Millionenhöhe. Von Bilderberger Seite wird immer wieder behauptet, dass es sich nur um ein rein informelles Treffen handelt und aus diesen Gründen es keine Veranlassung gibt, über die Inhalte zu berichten. Tatsache ist, dass in den letzten Jahrzehnten, speziell nach den Bilderberger Treffen, spürbare Veränderungen stattgefunden haben (Ukraine-Krise, Lehman-Pleite, Euroeinführung u.v.m.). Der Bilderberger Ehrenpräsident und Ex-EU-Kommissar Etienne Davignon gab selbst zu, dass diese Gruppe den Euro erschaffen hat.

Die Gäste werden speziell danach eingeladen, welchen Plan der innere Zirkel der Bilderberger (z.B. Kissinger, Rockefeller) verfolgt. Die Punkte werden dieses Jahr u.a. sein:

- Abschaffung des Bargelds
- Ukraine-Krise
- Griechenlands Finanzen

So wird im Hinblick auf die Finanzen Griechenlands hartnäckig von Seiten der Politik der Eindruck erweckt, dass die Schulden zurückgezahlt werden könnten, wenn die Sparmaßnahmen von der dortigen Politik umgesetzt würden. Brisant in diesem Zusammenhang ist, dass der Finanzminister Griechenlands Yanis Varoufakis dem Tagesspiegel sagte: „Die Deutschen haben schon viel zu viel Geld gegeben, aber es ist verloren, es ist in einem schwarzen Loch verschwunden, denn es ist niemals wirklich nach Griechenland geflossen, sondern es ist direkt an die Banken gegangen!“. Die Bankenrettung sei als Griechenlandrettung verkauft worden. Deswegen ist es auch weiterhin wichtig, dass die Bevölkerung über die Medien gegeneinander aufzuhetzen. In diesem Zusammenhang ist auch die Einladung zum Bilderberger-Treffen für den Chef des Axel-Springer-Konzerns, Mathias Döpfner, zu sehen.

Genauso verhält es sich bei den weiteren deutschen Gästen, Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen und deren Stellvertreterin, Katrin Suder. Sollen hier bezüglich des Ukraine Konflikts die deutschen Schoßhündchen im Interesse der Amerikaner auf Spur gebracht werden? Oder wird die schlechte Presse der letzten Zeit dazu führen, dass die Verteidigungsministerin zurücktreten soll und gleichzeitig deren Stellvertreterin die Marschroute vorgegeben bekommt?

Erstaunlich jedenfalls ist, dass nach den Bilderbergerveranstaltungen immer wieder enorme Karrieresprünge stattgefunden haben, die mehr als erwähnenswert sind:

• Christine Lagarde, Teilnahme 2013, danach IWF-Chefin
• Herman van Rompuy, Teilnahme 2009, danach Präsident des Europäischen Rates.
• Barack Obama, Teilnahme 2008, danach US-Präsident;
• Gerhard Schröder und Angela Merkel, Teilnahme 2005, danach Misstrauensvotum Schröder und neue deutsche Kanzlerin Merkel;
• Jean-Claude Trichet, Teilnahme 2003, danach Präsident der Europäischen Zentralbank;
• José Manuel Barroso, Teilnahme 2003, danach Präsident der Europäischen Kommission;
• Jürgen Schrempp, Teilnahme 1994, danach Chef der Daimler Benz AG;
• Tony Blair, Teilnahme 1993, danach Chef von Labour und britischer Premierminister;
• Bill Clinton, Teilnahme 1991, danach US-Präsident;
• Helmut Kohl, Teilnahme 1982, danach deutscher Bundeskanzler;
• Margaret Thatcher, Teilnahme 1977, danach britische Premierministerin;
• Helmut Schmidt, Teilnahme 1973, danach Bundeskanzler;

… die Liste ließe sich mühelos verlängern.

(Eine detaillierte Ausführung zu den Nutznießern der Bilderbergern finden Sie auch im Buch „Die Jahrhundertlüge, die nur Insider kennen“ von Heiko Schrang http://shop.macht-steuert-wissen.de/)

Deshalb passt der Spruch damals wie heute: Sag mir, wer Dich zum König gemacht hat und ich sage Dir, was Du für ein König bist.

www.macht-steuert-wissen.de

Liste von Teilnehmern an Bilderberg-Konferenzen

Hier eine Liste von alten Treffen..................

 

 

Unglaublich.......... aber wahr

Meldung von Carsten Schulz.... habe noch keine weitere Bestätigung gefunden......................

Bilderberger 2015
Der Bundesvorsitzende der AfD, Bernd Lucke, hält sich zurzeit bei den Bilderbergern
 in Tirol auf. er steht zwar nicht auf der offiziellen Gästeliste - dort ist sowieso nicht  jeder Teilnehmer aufgeführt - aber er hat offensichtlich kurzfristig eine persönliche  Einladung von Henry Kissinger bekommen.....

Henry Kissinger gehört nämlich schon seit Jahrzehnten zum inneren Kreis der  Bilderberger (steering committee !!) und ist einer der Hauptorganisatoren dieser dubiosen Gesellschaft und dieser Kriegsverbrecher und Friedensnobelpreisträger (kein Widerspruch !!)

 Er war auch schon in der Vergangenheit an den politischen Entwicklungen in Deutschland immer besonders interessiert. 2012 hat er sich zum Beispiel mit dem damaligen Bundesvorsitzenden der Piratenpartei, Bernd Schlömer, anlässlich seiner  eigenen Geburtstagsfeier in Berlin getroffen. und diesmal ist halt der Bundesvorsitzende der AfD, Bernd Lucke, an der Reihe.

Apropos Geburtstag. Heute wird von den Bilderbergern im Interalpen-Hotel in Tirol übrigens der 100ste (!!) Geburtstag von diesem Groß-Kapitalisten und Erz-Halunken David Rockefeller gefeiert (nach der 6. Herzverpflanzung) und auch Bernd Lucke, dieser 'alternative' Politiker von der AfD, wird mittendrin sein, aber dann war Herr Lucke ja schon immer ein neoliberaler Trans-Atlantiker, der sich die amerikanische Tea-Party für seine AfD zum Vorbild genommen hat.. 

das passt dann schon.....


MfG. Carsten Schulz......

Handelsblatt

Artikel:

Transparente, Trillerpfeifen und Tausende Demonstranten: Davon bleiben die Teilnehmer der Bilderberg-Konferenz in Tirol bislang verschont. Doch das muss nicht so bleiben: Denn die rechtspopulistische FPÖ macht mobil.