Prophezeiungen 2016 / 2017 -2018

ACHTUNG!

Die hier veröffentlichen Seiten, können bei Lesern mit festgefahrener Sichtweise starke Gefühle auslösen... bei nachfolgenden Verwirrungen oder geistigen Auswirkungen haftet nicht die Webseiten Gestalterin! Betreten und lesen auf eigene Gefahr! cp

Hiermit stelle ich mich in den Schutz des Esausegens!

 

PROPHEZEIUNGEN, Von Denen NIEMAND Sprechen Möchte!

Sowohl Filme, als auch viele Bücher zeigen jegliche Art von Prophezeiungen, die den Dritten Weltkrieg, verheerende Meteoriten oder apokalyptische Katastrophen ankündigen. Diese falschen Prophezeiungen verkaufen sich sehr gut. Aber wir wissen, dass sie nicht eingetreten sind. Allerdings gibt es auch anderen Prophezeiungen, die eine vielversprechende Zukunft vorhersagen. Von ihnen wird nur sehr wenig erzählt. Sie bringen keine finanziellen Vorteile.

Dieses Video wurde mit der Genehmigung des Urhebers von "Misterios Ocultos TV" ins Deutsche übersetzt Musik: BTS Prolog von Kevin MacLeod ist unter der Lizenz "Creative Commons Attribution" (https://creativecommons.org/licenses/...) lizenziert. Quelle: http://freepd.com/Unclassified/BTS%20... Künstler: http://incompetech.com/

Neustart: Visionen und Prophezeiungen – die dreitägige Finsternis und der geografische Polsprung


Immer mehr Menschen wird bewusst, dass Europa und Deutschland eine neue, eine echte Zukunftsvision brauchen. Diese Vision wird umso wichtiger, je schwieriger die Zeiten werden, denn nichts gibt in solchen Zeiten mehr Kraft als eine echte Vision.

Diese Vision eines neuen Europa gibt es schon seit Jahrhunderten von alten europäischen Sehern und Prophezeiungen. Ihre Vision wird jedoch lächerlich gemacht, bekämpft und totgeschwiegen von jenen, die ihrerseits eine eigene politische Vision Europas verfolgen; ein Europa, das nie funktionieren kann, weil es gegen elementare geistige Gesetze verstößt.

Unterhalb des Horizontes des offiziell propagierten, aber zum Scheitern verurteilten „Europa“ dämmert jedoch bereits ein echtes neues Europa und ein echtes neues Deutschland.

Die dreitägige Finsternis

Zum Ende des etwa dreimonatigen „dritten Weltkrieges“, noch vor Beginn des Winters, soll es zu einer drei Tage andauernden weltweiten Finsternis kommen.

Diese dreitägige Finsternis ist das mit Abstand am häufigsten vorausgesagte Einzelereignis der traditionellen europäischen Prophetie. Die Anzahl der Quellen, die dieses Ereignis voraussagen, ist außergewöhnlich groß.

Bisher konnte ich 30 Quellen erfassen, die das Szenario definitiv voraussagen, plus weitere 27 Quellen, die sich mit hoher Wahrscheinlichkeit auch auf die dreitägige Finsternis beziehen, aber nicht explizit von drei Tagen sprechen.

Überdies verfügt ein erheblicher Teil der betreffenden Quellen über eine besonders hohe Glaubwürdigkeit, so dass sich die Voraussage der dreitägigen Finsternis eigentlich nur noch vom Tisch wischen lässt, wenn man die Möglichkeit echter übersinnlicher Zukunftsschau grundsätzlich bestreitet und man die vielen Quellen zur dreitägigen Finsternis mit banaler „Abschreiberei“ und Betrug erklärt (Neustart: Visionen und Prophezeiungen – Bürgerkriegsvoraussagen)..

Die dreitägige Finsternis wäre laut europäischer Prophetie ein Szenario:

● bei dem es drei Tage lang auf der ganzen Welt stockdunkel ist,

● bei dem die Außenluft über weite Teile der Nordhalbkugel (USA und Europa) mit so großen Staubmengen angefüllt ist, dass man nur in geschlossenen Räumen überleben kann. Dort soll man aber – sofern man ein paar Dinge beachtet – relativ sicher sein (siehe mein Buch ›3 Tage im Spätherbst‹).

● bei dem es zeitgleich weltweit zu starken Erdbeben und extremen Überflutungen der Meeresküsten kommt. Beides wären Folge eines geografischen Polsprungs, also der Verschiebung des gesamten Kontinentalschollen-Systems in Bezug auf den Erdrotationswinkel.

Auf diese Weise soll Europa etwa 1500 Kilometer Richtung Äquator rutschen. Der Polsprung würde der Quellenlage nach wahrscheinlich ausgelöst durch einen Himmelskörper, der in Erdnähe auftaucht (Nibiru gesucht – Raumstation Himmel gefunden (Videos)).

Die unklare Ursache

So wie die Prophezeiungen das Szenario beschreiben, bleibt die eigentliche Ursache der Finsternis aber rätselhaft. Man könnte versuchen, die dreitägige Finsternis mit einem Asteroiden, Meteoriten oder Kometen zu erklären, der die Erde trifft – ein Impakt – und von dessen Einschlagspunkt aus sich eine Wolke ausbreitet, die schließlich den ganzen Planeten einhüllt.

Tatsächlich finden sich in den Prophezeiungen einige Hinweise auf eine Art kosmischen Beschuss zur Zeit der dreitägigen Finsternis.

Bei genauerer Untersuchung der jeweiligen Voraussagen fällt jedoch auf, dass die prophezeite, auf genau drei Tage beschränkte Finsternis nicht zu dem passt, was die Wissenschaft über ein Impakt-Szenario sagt, denn: Wenn es nach einem Impakt drei Tage stockdunkel ist, müsste erst einmal eine längere mehrwöchige, wenn nicht mehrmonatige Dämmerungsphase folgen, in der sich Staubpartikel und Aerosole allmählich aus der Atmosphäre auswaschen und auf dem Erdboden absetzen.

Nicht so in der europäischen Prophetie: Dort soll bereits am vierten Tag wieder die Sonne scheinen! Ja, es gibt in den Quellen noch nicht einmal eine nennenswerte Streuungsbreite im Hinblick auf vier oder fünf Tage Dunkelheit.

Den betreffenden Prophezeiungen nach kommt als Urasche für die dreitägige Finsternis eine Kombination aus zwei Faktoren infrage: Zum einen eine kosmische Staubwolke außerhalb der Erdatmosphäre, die die eigentliche Finsternis verursacht, indem sie die Sonne verdeckt.

Diese Staubwolke würde im Wesentlichen aber nicht in die Erdatmosphäre eindringen, sondern wäre irgendwo im Kosmos zwischen Erde und Sonne. Der zweite Faktor wären kleinere Impakte auf der Nordhalbkugel und/oder der Vorbeizug eines Himmelskörpers, der große Mengen an Staub ausstößt, die über der Nordhalbkugel in die Erdatmosphäre eindringen.

Insbesondere in Europa soll es zu einer tödlichen Verpestung der Außenluft durch Staub kommen. Diese Verpestung der Luft wird sehr oft vorausgesagt und erscheint insgesamt als sehr glaubwürdig. In geschlossenen Räumen soll man die Luftverpestung aber gut überstehen können, sofern man ein paar Regeln beachtet (Weltenwandel 2031 – Die Jayabhaya Prophezeiungen).

Glaubt man den betreffenden Quellen, so würde die Staubwolke weit mehr Opfer fordern als der Krieg. Die vorausgesagten Opferzahlen bewegen sich schwerpunktmäßig zwischen einem und zwei Dritteln aller Menschen. Alois Irlmaier wird zitiert: »Über Nacht sterben mehr Menschen als in zwei Weltkriegen.«

Darüber hinaus soll es während der drei Tage zu einem geografischen Polsprung kommen, bei dem der gesamte Planet eine unnatürliche Drehbewegung vollzieht, mit dem Ergebnis, dass sich die Kontinente verschieben, und sich auch der Lauf der Sonne über den Himmel ändert. Landmassen sollen im Meer versinken und Landmassen aus dem Meer aufsteigen (Nibiru: Streng geheimer SpaceX-Satellit sollte Planet X untersuchen und wurde “verloren”).

Leser, die diese Informationen über die dreitägige Finsternis das erste Mal lesen, werden womöglich erst einmal nach Luft schnappen. Diese Informationen sind jedoch in den letzten 70 Jahren (!) in Deutschland etliche Hunderttausend Mal in verschiedenen Büchern veröffentlicht worden.

Hinzu kommen noch Artikel in Tageszeitungen und Magazinen. Entsprechende Videos im Internet sind über eine halbe Million Mal angeschaut worden usw. Ansonsten haben Sie natürlich recht: Die dreitägige Finsternis ist ein Szenario am äußersten Rande dessen, was wir im Jahre 2018 für möglich halten.

Seltsamerweise wird dieses extrem unwahrscheinlich anmutende Ereignis aber extrem oft ausgerechnet von den glaubwürdigsten Sehern und Prophezeiungen vorausgesagt. Zufall? Eine Verschwörung? Oder ist doch ’was dran?

Der geografische Polsprung

Die drastischsten Folgen des geografischen Polsprungs sollen ein Sonnenaufgang im Westen sein und weltweit von einem Tag auf den anderen verschobene Klimazonen.

Auch mit dieser Vorhersage geraten wir in einen Bereich, wo die meisten Menschen abwinken werden. Das kann sich keiner vorstellen. Das will sich keiner vorstellen. Das kann und will keiner glauben. … Für den interessierten Leser kann ich auch zum geografischen Polsprung mein Buch ›3 Tage im Spätherbst‹ wärmstens empfehlen.

Die Veränderungen in der Natur nach der dreitägigen Finsternis würden sich – abgesehen von veränderten Küstenverläufen – im Wesentlichen aus dem veränderten Klima erklären. Um 1950 herum hat der Hellseher Alois Irlmaier für Bayern Temperaturen wie in Süditalien oder Tunesien vorausgesagt.

Irlmaier sprach von Südfrüchteanbau (konkret Orangen) im südostbayerischen Alpenvorland und der dortigen Möglichkeit von zwei Ernten pro Jahr.

Ein so drastischer Klimawandel in Bayern wäre natürlich nicht auf diesen Teil Deutschlands und Europas beschränkt. Das heißt: Mehr oder weniger in ganz Mittel- und Nordeuropa wäre mit einem Klima zu rechnen, das keine echten Winter mehr kennt. Entsprechend tiefgreifend würde sich die Pflanzenwelt und Tierwelt ändern; der Kleidungsstil, der Baustil und viele andere Dinge.

Diesen tiefgehenden, fast surrealen Wandel sollen die Kolibris auf dem Cover dieses Buches symbolisieren. Voraussagen dazu, dass es in Mitteleuropa in Zukunft Kolibris geben wird, sind mir wohlgemerkt nicht bekannt.

Führt man die prophezeiten Klimaveränderungen auf ein „Verrutschen Europas“ in Richtung Äquator zurück – eine Vorstellung, die der etablierten Wissenschaft die Haare zu Berge stehen lässt –, so hätte dieses Verrutschen der gesamten Erdkruste Folgen auf den gesamten Planeten.

Tatsächlich gibt es hellseherisch inspirierte Voraussagen zu Klimaveränderungen in Sibirien (wärmer) und Thailand (kälter).

Und: Würde Europa geschätzte 1500 Kilometer Richtung Äquator rutschen, so würde der südliche Teil der Sahara in Richtung des äquatorialen Regengürtels wandern und ergrünen! Das rundet das Bild des globalen Wandels in einem positiven und hoffnungsvollen Sinn ab (Apokalypse: Militante Christen glauben, dass vom Teufel geschickte Außerirdische die Erde zerstören und prophezeien Ende der Welt für 2025)..

Die weltpolitischen Folgen des geografischen Polsprungs

Auch der politische und der geostrategische Wandel in der Welt nach dem „dritten Weltkrieg“ wäre maßgeblich bedingt durch den geografischen Polsprung (Neustart: Visionen und Prophezeiungen – der dritte Weltkrieg und die Rolle Russlands).

Die Möglichkeit des geografischen Polsprungs wird – es wird niemanden überraschen – von der etablierten Wissenschaft natürlich empört in das Reich des Abstrusen und der Fantasterei verwiesen.

Angesichts dieses vernichtenden Urteils der Wissenschaft bewegt sich die gesamte geopolitische Projektion, die sich aus der europäischen Prophetie ableiten lässt, „nüchtern“ wissenschaftlich betrachtet auf äußerst dünnem Eis – um es freundlich auszudrücken.

Nichtsdestotrotz finden sich sowohl in der europäischen Prophetie als auch in der nicht-europäischen Prophetie zahlreiche Voraussagen zu und etliche Hinweise auf einen geografischen Polsprung.

Auszug aus dem Buch “Neustart: Visionen und Prophezeiungen über Europa und Deutschland nach Crash, Krieg und Finsternis“.

Literatur:

Alois Irlmaier: Ein Mann sagt, was er sieht

Nostradamus – Der vollständige Text seiner Prophezeiungen

Prophet der Finsternis: Leben und Visionen des Alois Irlmaier

Quellen: PublicDomain/Reichel Verlag am 11.08.2018

¡PROPHEZEIUNGEN, die Uns Verschwiegen werden!

Am 17.11.2017 veröffentlicht

Gibt es hinter den ganzen Prophezeiungen den Versuch der Manipulation?
Es scheint so zu sein.
Es ist schon ungewöhnlich von positiven Prophezeiungen zu hören.
Bücher, die das Ende der Welt verkünden, verkaufen sich anscheinend am besten.
Wie wir sehen, haben sie sich bislang nicht erfüllt und werden sich auch nicht erfüllen.
Erdbeben, Vulkanausbrüche und andere Katastrophen gab es schon immer und sie werden auch immer wieder vorkommen, aber das heißt nicht, dass es das Ende der Welt bedeutet.
Im Internet finden wir katastrophale Vorhersagen aller Art, natürlich sind die meisten erfunden, aber sie sind in der Regel die Populärsten.

Paul Dienach Sein merkwürdige Bericht über die Zukunft

Paul Dienachs Reise in die Zukunft Mittwoch, 9. September 2015 Matrixblogger (Autor)

Von 1921-1922 lag der Schweizer Sprachlehrer Paul Dienach in einem Genfer Krankenhaus im Koma und als er wieder erwachte, besaß er nicht nur ein neugewonnenes Verständnis in Physik, sondern hatte als der berühmte Physiklehrer namens Andrew Northam im Jahre 3906 gelebt und verfügte gleich über das Wissen über 1.984 Jahre kommender Menschheitsgeschichte. Nachdem er seine Erlebnisse niedergeschrieben hatte, veröffentlichte er diese in seinem Buch “Valley of the Roses“. Das Buch stieß jedoch auf viel Widerstand durch Kirche, Militär, Freimaurer und Wissenschaft und diese Instanzen schafften es, dass das Buch lange in Vergessenheit geriet… Im Jahre 3906 hatte der Professor der Physik Andreas Northam aufgrund eines Unfalls eine Nahtoderfahrung. Als er nach dieser Erfahrung erwachte, war er plötzlich Paul Dienach und sprach in einer unbekannten Sprache, die in der Zukunft als das veraltete Schweizerdeutsch identifiziert wurde. Zur gleichen Zeit lag nämlich Paul Dienach 1922 im Koma und konnte nicht mehr aufwachen. Andrew/Paul erkannte seine Familie nicht wieder und litt fortan Insomnia, blieb 24 Stunden am Tag wach und besaß Probleme, sich in der neuen Gegenwart zurechtzufinden. Die Wissenschaftler in 3906 konnten sich den Zustand gleich erklären, in dem sich Northam befand und diagnostizierten dies als ‘Bewusstseinsentgleisung’ (Conscious Slide) und waren damit vertraut. Sie erklärten ihm Vieles aus der Menschheitsgeschichte vom 21. bis zum 40. Jahrhundert, aber erklärten ihm, dass es nicht günstig für ihn wäre, über das unmittelbare Geschehen nach seinem Koma im Jahre 1922 Bescheid zu wissen. Somit enthielten sie ihm das Wissen seiner persönlichen Geschichte aus dem 20. Jahrhundert vor. Alles andere durfte er wissen und auch recherchieren. Paul Dienach schrieb somit sein einjähriges Erlebnis in der Zukunft nach seinem Erwachen aus dem Koma direkt auf. Nach seinem Tod vererbte er seine gesammelten Notizen seinem Lieblingsstudenten George Papahatzis. George war ziemlich überrascht, dass Paul ihm seine Notizen vererbt hatte. Zuerst glaubte er, er hätte es mit einem Roman zu tun, aber dann erkannte er immer mehr, um welches Material es sich hier wirklich gehandelt hatte. In diesen Notizen waren sogar Zeichnungen vom ersten und zweiten Weltkrieg enthalten, die verblüffende Ähnlichkeiten zu Bildern aus unseren Kriegszeiten besitzen. Interessanterweise existierten die Originalnotizen in Pauls Muttersprache, nämlich in Deutsch. George übersetzte daher diese erst einmal ins Griechische. Immerhin hatte George es mit einer großen Menge an Aufzeichnungen zu tun, für dessen Übersetzung er sich vierzehn Jahre Zeit nahm. Im Jahre 1944 wurden Pauls Notizen, die dann in Georges Besitz waren, vom Militär konfisziert, da diese in deutscher Sprache verfasst waren. Weitere große Mengen an Notizen hatte er an einige Freunde gegeben. Unter denen war ein Freimaurer, der die Daten für höchst brisant hielt und sich weigerte, diese wieder herzugeben. George hatte darum die Notizen nie wieder zurückerhalten. Nur einige Tagebucheintragungen waren ihm in griechischer Sprache verblieben, die er unter dem Titel “Valley of the Roses” veröffentlichte. Erst viele Jahre später gelang es einem Freimaurer namens Achilleas Syrigos die Notizen wieder ausfindig zu machen und hat sich gegenwärtig dazu entschlossen, diese Stück für Stück ins Englische zu übersetzen, gleichzeitig zu veröffentlichen und erschient unter dem Titel “Chronicles from the Future“. In diesem Buch schildert Paul u.a. den Werdegang der Menschheit für die kommenden 2000 Jahre. Man muss dabei bedenken, dass er in seiner Rolle als Andreas im Jahre 3906 auf fast alle Daten Zugriff besaß und mit diesen Erinnerungen wieder 1922 aus dem Koma erwachte. Im Folgenden eine kleine Übersicht seiner angegeben Informationen: Jahr

2000-2300:

Die Menschheit beginnt das Problem der Überbevölkerung, der ökologischen Zerstörung, Treibhauseffekt, Klimawandel, Hungersnot, Kriegshetzerei und regionale Konflikte zu lösen. Außerdem wird in den Naturwissenschaften elektromagnetische Energie weiträumig genutzt, die Schwerkraft überwunden, Antigravitation künstlich erzeugt und genutzt, aber auch die Etherodynamik (spirituelle Energie) wird entdeckt und eingesetzt. Die Wissenschaft ist in der Lage, spirituelle Energien zu fotografieren und erkennen darauf auch deutlich Verstorbene, die sich bewegen und von der physischen in die jenseitige Welt überwechseln. Bezeichnet wird dies in der Zukunft als “Ätherische Vision” bzw. “Psychischer Kanalwechsel”. Das Ökologische System ist wesentlich humaner und weiser geworden und die Menschen sind aus dem Sklavensystem des finanziellen Überlebens aufgestiegen zu spiritueller Entwicklung und innerer Persönlichkeitsarbeit. Das Währungssystem wurde erfolgreich abgeschafft, der Kindestod weitgehend besiegt und fossile Brennstoffe durch nachhaltige Energien ersetzt. Die meisten Menschen sind Vegetarier und Fleischkonsum wird nur noch selten praktiziert. Der Mars wurde im Jahre 2204 kolonisiert, aber die Kolonisierung im Jahre 2265 aufgrund einer gewaltigen Naturkatastrophe abgebrochen.

Jahr 2300-2400:

Trotz der Lösung der Kriegshetzerei bricht im Jahr 2309 ein weiterer Weltkrieg aus mit einer großflächigen Zerstörung der Menschheit. Sie überlebt jedoch und wird 2396 unter einer Weltregierung zusammengeführt. Erst durch die Vereinigung aller Nationen konnte es gelingen, dass nie wieder ein Krieg ausbrechen konnte. Die Präsidenten werden durch direkte Wahlen gewählt und sind meistens Naturwissenschaftler, Ingenieure oder Menschenfreunde. Politiker und Geschäftsleute werden erst dann nicht mehr gewählt. Der Ausgleich für die Kräfteverteilung wird durch eine Allianz im privaten Sektor auf internationaler Ebene gewährleistet, die die nationalen Regierungen und die Weltregierung unterstützen. Banken und die Börsen existieren nicht mehr in der bekannten Form, sondern es wird eine Art Wahlgeld eingesetzt, das dem reellen Wert eines jeden Produktes, Ressource oder Energie beträgt. Auch ist noch Privatbesitz vorhanden, obwohl die Gesamtressourcen unter den Menschen gerecht verteilt wurden, sodass niemand mehr Hunger erleiden muss und einen gesunden Lebensstandard führen kann. Konflikte gibt es nur noch lokaler Art und sind sehr selten geworden. Auch hat es bereits einen First Contact mit außerirdischen Zivilisationen gegeben und die Öffentlichkeit wird über jeden Schritt mit den Außerirdischen informiert. Die Geheimhaltung im Umgang mit Außerirdischen wurde abgeschafft.

Jahr 2400-2600:

Die Bedrohung eines globalen Totalitarismus beginnt sich zu zeigen, als mehrere wilde Gruppen die Weltregierung mittels Cyber-Piratismus attackiert. Im Jahr 2600 spielt der gegründete private Sektor und die nationalen Regierungen nur noch eine Nebenrolle bezüglich globaler Interessen und es wird ein planetarisches Bewusstsein erreicht. Die Weltregierung funktioniert erstaunlich gut. Das globale Transportwesen wird mittels ätherischer Energien und Flugscheiben bewerkstelligt.

Jahr 2600-3400:

Immer mehr Menschen entwickeln die Fähigkeit der Telepathie und die Naturwissenschaft macht erstaunliche Fortschritte. Vieles wird auch über die innere Sonne, Atmosphäre und dessen Geschichte von Milliarden Jahren in Erfahrung gebracht. Städte werden auch im Inneren der Erde errichtet. In der Medizin spielen Medikamente nur noch eine geringe Rolle, denn die neue Behandlungsform basiert vielmehr auf Klang, Farbe, Licht und Meditation. Trotz dieser Errungenschaften liegt der Fokus der meisten Menschen noch immer auf Technologie, persönlichen Erfolg und Besitz, die Spiritualität hingegen hängt noch etwas hinterher.

Jahr 3400-4000:

Erst im Jahre 3382 beginnt eine spirituelle Renaissance und breitet sich rasend schnell aus und bewirkt eine Art Hypervision, die bei den meisten Menschen eine Verbindung mit dem direkten inneren Wissen und dem spirituellen Licht ermöglicht. Die Menschen gelangen in einen Zustand, in dem sie einfach durch ihre Absichten Dinge erschaffen können, in dem sie sich mit feineren spirituellen Ebenen verbinden. Sie betreten ein neues goldenes Zeitalter der Weltzivilisation. Viele der Anführer innerhalb der Weltregierung sind nun universelle Schöpfer, mehr noch als Naturwissenschaftler und Ingenieure. Sie kombinieren die Qualitäten eines Philosophen, Wissenschaftler, Künstler, Mystiker und vielen anderen kreativen Köpfen. Die globale Sprache besteht nun aus dreidimensionalen innervisionären Bildern, die mental, ohne Töne oder Schrift im Internet, projiziert wird. Die Naturwissenschaftler entdecken auch eine Möglichkeit, die zweistrangige DNA zu erweitern. Jeder besitzt freie Kleidung, Nahrung, ein Dach über dem Kopf, freien Transport und Zugang zu wissenschaftlichen Erkenntnissen, Produkten aller Art und Unterhaltung. Es existiert kein Privatbesitz mehr. Jeder ernährt sich vegetarisch und es gibt keine Zoos mehr. Tiere werden nicht mehr domestiziert, geschlachtet oder anderweitig missbraucht. Die Flugscheiben sind mittlerweile veraltet und wurden durch eine neue Transportmöglichkeit ausgetauscht, welche auf Feldtoren basieren, die Menschen sehr einfach von einem Ort zum anderen befördern. Diese spirituelle Technologie wurde durch den Kontakt zu einer außerirdischen Zivilisation möglich gemacht und beschert den Menschen absolute Transportfreiheit auf Erden. Verhüllungen und Geheimhaltung sind in keinster Weise mehr möglich und die Menschen sind aufgrund gesteigerter empathischer und telepathischer Fähigkeiten in der Lage, Gefühle und Absichten anderer sofort zu erkennen. An Arbeitszeit kommen auf jeden Menschen durchschnittlich nur zwei Jahre während seiner Lebenszeit auf ihn zu und erlaubt ihm, viel Freizeit zu besitzen. Erfolg wird auch nicht länger an materiellem Besitz gemessen, sondern an spiritueller Arbeit an sich selbst.

Dies ist ein kleiner Überblick über die Notizen von Paul Dienach, die mittlerweile von Achilleas Syrigos schrittweise übersetzt werden. In seinem Buch “Chronicles from the Future: A True Story Kept Hidden by the Masons now Revealed” (dt.: “Chroniken der Zukunft: Eine wahre Geschichte, von Freimaurern verborgen, wird nun enthüllt) ist gerade in der partiellen Übersetzung. Wer diese Übersetzung mitverfolgen möchte, kann dies auf der folgenden Webseite: Ancient Origins. Dort werden immer mehr übersetzte Teile hinzugefügt und sind frei erhältlich. Wer sich ein PDF wünscht, dem habe ich extra eines zusammengestellt und kann am Ende des Textes frei heruntergeladen werden. Man beachte bitte das Urheberrecht. Persönlich bin ich davon überzeugt, dass Paul Dienach dieses Erlebnis wirklich erfahren hatte. Seine unzähligen Notizen und detaillierten Beschreibungen sind einfach zu komplex, zu authentisch und zu bestechend. Somit wäre es unsinnig, diese als Fälschung (Fake, Hoax) darzustellen und wäre nur wieder ein weiterer Versuch, spirituelles Wissen in ein negatives Licht zu rücken. Doch denke ich, dass es sich hier um eine mögliche bzw. wahrscheinliche Zukunft handelt, die die Menschen in den nächsten 1984 Jahre erwartet. Ob diese genau so eintrifft oder nur Teile davon, ist natürlich aus unserer Zeitperspektive erst dann deutlicher zu erkennen, sobald die erwähnten Ereignisse eintreten. Leicht verdaulich sind Pauls Notizen sicherlich nicht, denn seinen Erlebnissen nach ist mit dem offiziellen First Contact erst in 200 Jahren zu rechnen und mit einer spirituellen, friedvollen und einheitlichen Weltregierung wohl erst in 1500 Jahren. Äußerst deprimierend, wenn man sich diese Zahlen einmal vor Augen hält und dabei liest, welche verheerenden Kriege und Streitereien zwischenzeitlich noch auf uns zukommen sollen. Paul verstarb 1924 an Tuberkulose. .

Wer sich für dieses Thema interessiert, kann gern einmal die Workshops des Matrixbloggers besuchen oder seinen Youtube-Kanal abonnieren: Workshops für Interessierte der Ufologie, Matrix, Zirbeldrüse, Astralreisen und luzides Träumen u.v.m.

Youtube-Kanal – Der Matrixblogger (in Kürze wird es viele Videos geben! Schon mal abonnieren und bei der kommenden Videoserie sofort am Start sein!)

Oder besuche doch mal “Gehirnkicker”. Ein Shop, in dem man Frequenzen erhalten kann, die das Gehirn in Zustände der Menschen ersetzt, als sie gerade eine außerkörperliche Erfahrung erlebten, luzides Träume, Nahtoderfahrungen, verstärkte Traumerinnerungen, aber auch Gesundheit, Gotteserfahrungen, hellseherische Momente u.v.m. .

Michael Vogt und Niki Vogt: Ich seh´s ganz deutlich

Veröffentlicht am 26.07.2017

22. Juli 2017 Ein Gespräch auf TimeToDo mit Norbert Brakenwagen, Michael Vogt und Niki Vogt. Der Bayerische Rundfunk strahlte zuletzt eine Sendung unter dem Titel "Unsichtbares Land" einen Bericht über den Traunsteiner Seher Alois Irlmaier aus. So eindrucksvoll seine Treffsicherheit bei den Voraussagen von persönlichen Schicksalen dort dokumentiert wurde, so wenig wurden Irlmaiers Prophezeiunge zum Weltgeschehen thematisiert. Doch die haben es in sich. Heute starten wir eine Reihe von Beiträgen über das, was dieser Mann sah - und was in diesen Tagen mit unheimlicher Genauigkeit Punkt für Punkt eintritt.

Das Gespräch auf Schwei5 TimeToDo ist jetzt über ein Jahr her. Und trotzdem ist es brandaktuell. Der Fahrplan, den Irlmaier in der Zukunft sah, wird (leider) immer noch akurat eingehalten. Es wird Zeit, daß wir seine Warnungen und Sichtungen ernst nehmen und aktiv werden. Auch Prophezeiungen können abgewendet werden, wenn man die Augen aufmacht und sich die Warnungen des Schicksals zu Herzen nimmt!

Genau das Szenario, dem ein Einmarsch der Russen und ein Dritter Weltkrieg folgt, entfaltet sich gerade vor unseren Augen. Wie deutlich müssen die Warnungen noch werden?

DVD-Dokumentation über die Vorraussagen des Alois Irlmaier zum kommenden Weltgeschehen:

Irlmaier
"Ich seh's ganz deutlich!"

Prophezeiungen 2017 von annatom

Veröffentlicht am 26.04.2017

Welche Prophezeiungen für 2017 erwarten uns? Etliche Seher und Propheten haben uns düstere Prognosen oder schockierende Ereignisse vorhergesagt. Diese könnten sich auf unsere Generation beziehen. Denn etliche Vorhersagen haben sich inzwischen erfüllt und decken sich mit dem Geschehen unserer Zeit. Doch wie sieht es aus mit der Prophezeiung aller Prophezeiungen aus - der Offenbarung - passt auch diese Passage auf unsere Zeit oder sogar in das Jahr 2017?

Ein Blick auf den Sternenhimmel 2017 könnte uns stutzig machen, denn genau am 23.09.2017 erscheint das Sternbild der Jungfrau zeitgleich mit der Sonne und 12 Sternen über ihrem Kopf. Könnte diese Sternenkonstellation 2017 auf die Prophezeiung aus der Bibel hindeuten?

Im Vergleich dazu die Offenbarung nach Johannes, Kapitel 12, Vers 1
Und es erschien ein großes Zeichen im Himmel: ein Weib, mit der Sonne bekleidet, und der Mond unter ihren Füßen und auf ihrem Haupt eine Krone mit zwölf goldenen Sternen.

Die Propheten der Neuzeit haben uns bereits etliche schockierende Ereignisse vorhergesagt, die sich bereits teilweise erfüllt haben. Dazu zählen
- Banken und Finanzkrise
- Umweltkatastrophen
- Kriege
- ein vorbei fliegender Himmelskörper
- Chaos- und Bürgerkriege
- Reiligionskriege
- Elend und Armut in der Welt

Welche Prophezeiung sich wann erfüllt können wir nur erahnen. Mit Sicherheit können wir nicht von einem Termin im Jahr 2017 ausgehen, an dem die Welt untergeht. Doch sollten wir Zeichen nicht übersehen und bewusst durch die Welt schreiten.

3 Weltkrieg - Die Prophezeiung des Sehers Theodor Beykirch

Veröffentlicht am 11.02.2017

In diesem Video bespreche ich mit euch die Prophezeiung des Sehers Theodor Beykirch. Seine Aussage : "Im November wird man Wunderdinge sehen". Das passt wiederum zu anderen Aussagen wie von Alois Irlmaier, der ebenfalls sagte, das man am Ende des Krieges ein Kreuz am Himmel sehen wird.

Flughafen Denver

Bilder Denver Flughafen

siehe auch hier: Denver Flughafen

3 Weltkrieg - Die Hopi-Indianer und die 7 Welten

Veröffentlicht am 19.01.2017

Das ist alles geplant ... Das war immer geplant ... Alle Weltkriege waren geplant. Aber diese Seher haben all das zu unterschiedlichen Zeiten gesehen und das ist und war Gottes Wille. Er hat es den Menschen gezeigt, damit diese Seher es dem REST der Menschheit erzählen ... Damit warnt Gott die Menschen, mit Hilfe von Sehern, das war schon immer so. Und das diese Menschen diesen Krieg planen, gehört wiederum zum GROSSEN PLAN GOTTES. Das alles muss geschehen ... Weil es sonst keine erstrebenswerte Zukunft geben wird ... Erst danach wird diese möglich sein. Wenn alles so weiter laufen würde wie jetzt, dann hätten wir den puren Horror vor uns, die nächsten 100 Jahre ... und das soll und wird nicht geschehen. Die Eliten führen ihre bösen Pläne aus und indirekt erfüllen sie damit den HEILSPLAN GOTTES. Danach werden sie vernichtet, weil sie sich ja im Grunde SELBST VERNICHTEN ... Alles kommt so, wie es kommen soll. Das ist das grosse Geheimnis ... Es muss kommen ... Die Welt wird gereinigt. Auch die Indianer, die Hopi-indianer um genau zu sein, wissen das heute noch und wussten das auch schon immer ... Die Welt wird in regelmässigen Abständen gereinigt und die Reinigung macht der Mensch selbst, zusammen mit einer Naturkatastrophe, die am Ende von Gott selbst kommt. Sie sagen, das wir heute in der 4 Welt leben und das wir 7 Welten zu durchschreiten haben. Die 3 Welt war ähnlich der unseren, aber sie war technisch etwas weiter. Sie haben sich damals ebenfalls selbst vernichtet in einem grossen Krieg. Atlantis ist dabei gefallen und im Meer untergegangen. Eine grosse Flut hat den Rest der Menschheiz gestoppt und vernichtet. Wenige überlebten. Die Meisten wurden nach Südamerika gebracht und viele nach Europa. Es waren 2 verfeindete Völker. Die einen lebten nach den gesetzten des Schöpfers und lebten grösstenteils friedlich, die anderen jedoch, die Atlanter, waren ein Eroberungsvolk, das die ganze Welt beherrschen wollte ... Kommt euch bekannt vor ? ... Dieser Atlanter lebten auf einer grossen Insel. Sie waren agressiver als die anderen und wollten die anderen mit Gewalt unterwerfen. Angeführt wurden sie am Ende von einer Frau. Die Indianer nannten diese 3 Welt Kasskara. Wir kommen jetzt bald in die 5 Welt, da die 4 Welt bald endet und wieder steht die Reinigung bevor, da der Mensch von heute wiedereinmal verborben ist ... Die Indianer sagen, das die erste Welt durch Feuer fiel ... Die zweite durch Eis, die dritte durch Wasser (Die Flut aus der Bibel) ... Wir hatten schon 3 mal vor uns eine grosse weltumspannende Zivilisation ... Wir sind nicht die Ersten ... Richtig. Die nächste Katastrophe kommt am Ende des Krieges mit der Kraft der Erde ... das grosse Erdbeben, weltweit ... Wie in der Bibel beschrieben ... Alles macht SINN ... Dieses wird auch den grossen Krieg stoppen und wird die Menschen am Ende daran hindern, noch viel schlimmere Dinge zu begehen, zum Beispiel einen weltweiten Einsatz von Atomwaffen am Ende. Das wird nicht zugelassen werden. Es muss weitergehen mit der Menschheit, denn wir haben noch viel vor uns.

3 Weltkrieg - Die Visionen der Erna Stieglitz / und Prophetieliste

Erna Stieglitz (1894–1965)

Von Erna Stieglitz, die ihr Leben der tätigen Nächstenliebe weihte und in den Orden des heiligen Franziskus eintrat — ihren Mann verlor sie im 1. Weltkrieg — ist folgende Prophezeiung nach Wolfgang Johannes Bekh überliefert:

Aus der Stille ihrer Kammer schaute diese Frau den Untergang der Welt. Es folgen die Aussagen: Der Stand der Technik eröffnet zum ersten Mal die Möglichkeit, die ganze Welt von einem Machtzentrum aus zu beherrschen. Während im Westen Bequemlichkeit und Weichheit, Wohlstand und Luxus obenan stehen, bereitet sich der Osten vor, erzieht zur Entbehrung, stählt seine Völker, sorgt für Nachwuchs und Waffen.

Nach den Gesetzen der klassischen Militärstrategie stärken die Russen ihre Flanken, bevor sie in der Mitte, das heißt gegen Westeuropa vorstoßen. Sie muß an den Flanken unverwundbar sein. Die Südflanke heißt: Afghanistan, Iran, Irak, Türkei, Griechenland, Jugoslawien. Die Nordflanke heißt: Finnland, Schweden, Norwegen, Dänemark. Bis zur bayerischen Grenze wird eine russische Weitspurbahn herangeführt. In einem Sommer, wahrscheinlich im Monat Juli, wenn die Erdölregion bereits in ziemlich festen russischen Händen ist, erfolgt der Angriff der Sowjetunion auf die Süd- und Nordflanke, auf die Türkei, auf Griechenland, auf Jugoslawien und Skandinavien. Gegen Ende Juli stoßen sowjetische Angriffskeile blitzartig gegen Westeuropa vor.

Anfang August werden die eingedrungenen russischen Panzerarmeen in Mittelfrankreich, vermutlich um Lyon, und wenig später bei Ulm vernichtet. Mitte August greifen sowjetische Eliteeinheiten Alaska an. In Europa kommt es zum Abwurf einer radioaktiv strahlenden gelben Wand. Prag wird atomar zerstört. Ungefähr um dieselbe Zeit werden die sowjetischen Panzereinheiten des Nordkeils in Westfalen eingekesselt und fast völlig aufgerieben. Die Sowjets sind in Westeuropa in die Verteidigung gedrängt. Als Rache erfolgt der atomare Gegenschlag gegen alle Städte der USA. Gleichzeitig schlagen die USA atomar zurück. Weite Teile der Sowjetunion und die letzten sowjetischen Raketensilos werden zerstört. Als Folge dieses Ereignisses kommt es in der Sowjetunion zu einer Gegenrevolution, die das bisherige System stürzt. Im September gibt es den letzten verzweifelten Versuch sowjetischer Unterseeboot-Einheiten, Europa atomar zu verwüsten. Bei diesem Angriff werden viele französische und deutsche Städte in ein Flammenmeer verwandelt.

*

Um ins einzelne zu gehen: Auf die blitzartige Besetzung aller militärischen Basen in Skandinavien folgt ein zweiter Flankenangriff gegen die Türkei. Dort und im Iran finden Panzerschlachten statt. Der Russe bemüht sich, möglichst rasch durch den Balkan zur Adria vorzudringen. Der Mittelangriff gegen Westeuropa erfolgt in drei gewaltigen Stoßkeilen. Der erste wird aus dem Raum Stettin-Berlin nach Lübeck, Hamburg und in die Niederlande vorstoßen, der zweite aus dem Raum Sachsen und Dresden ins Ruhrgebiet. Der dritte Stoßkeil wird aus Böhmen nach Bayern hereinbrechen und zum Oberrhein streben. Eine unvorstellbare Masse von Panzern rollt an den Bergketten der Schweiz vorbei bis hinunter nach Lyon.

Die NATO-Truppen sind auf wenige Verteidigungsräume zusammengedrängt. Die meisten Gebiete sind von der Roten Armee längst überrollt und besetzt. Die Verteidigungsräume heißen: Ruhrgebiet und Niederlande, sodann Bayern, die Alpen und die Schweiz sowie das Rhonegebiet. Außerdem wird es Verteidigungsräume in Oberitalien und in der Türkei geben. Der Angriff der Roten Armee in Europa wird gebrochen, mehr noch, die russische Armee wird vernichtend geschlagen.

Die Sowjetunion verliert allein in ihren Heeressäulen sieben Millionen Menschen; ein hoher Blutzoll für ein Volk, das eben in Massen vom dialektischen Materialismus abgefallen war und wieder zu glauben begonnen hatte. Paris wird von den aufständischen Franzosen selbst in Brand gesteckt. Der Papst muß aus Rom fliehen, wohin er nach zweihundert Tagen wieder zurückkehrt. Die katholischen, in den Augen der Sowjetunion reaktionären Länder haben in diesem letzten Kampf eine entscheidende Aufgabe. Bayerische und österreichische, schweizerische und französische Truppen werden nach den Vernichtungsschlachten bei Lyon und Ulm nach Norden vorstoßen, um sich an der Schlacht gegen die dort eingekreisten russischen und preußischen Verbände zu beteiligen. Erst gegen Ende dieses verhältnismäßig kurzen Krieges kommt es zum Duell mit Atomwaffen. Und schließlich zum totalen atomaren Krieg. Seine verheerenden Auswirkungen entziehen sich jeder Beschreibung.

Südlich der Donau gibt es atomare Explosionen, hinter der Grenze am unteren Inn fürchterliche Zerstörungen, ebenso am Oberlauf der Donau. Teilweise bis in die oberbayerisch-salzburgischen Alpen herein kommen die Truppen über Österreich und Jugoslawien. Bei Ulm gibt es eine gigantische Kesselschlacht gegen die Ostarmee, die ihren Südkeil der Donaulinie entlang zur Schweiz und nach Frankreich vorgetrieben hat. Die größte Gefahr für das Gebiet, das von den Städten Mindelheim und Altötting, Pfaffenhofen und Weilheim begrenzt wird, also für Mittelbayern, besteht in den Zerstörungen; Terrorismus, Plünderung, Brandstiftung, Mord kehrt wieder, die Gesetzlosigkeit. Hungernde Großstädter werden zu Räubern an den Bauern! Bewaffnete Banden ziehen durchs Land, Fanatiker, Mörder, Psychopaten, Mob. Es ist ein nie vorher, außer vielleicht im Dreißigjährigen Krieg, dagewesener Schrecken. Und endlich dann die Giftwolke, die auch hier ein Drittel der Menschheit dahinrafft.


 

Bereits erfüllte Prophezeiungen von Alois Irlmaier - Teil 1

"Tacheles" über mich, Alois Irlmaier und die Welt

Bereits erfüllte Prophezeiungen von Alois Irlmaier - Teil 2

Prophezeiung 2016 - Alois Irlmaier (Teil 3/3)

Alois Irlmaier Prophezeiung (Bombe in der Nordsee)

Veröffentlicht am 18.12.2016 von Alois:

Ich habe etwas neues und sehr sehr wichtiges herausgefunden. *Alois Irlmaier sagte, das ein einzelnes Flugzeug von Osten kommen wird, es wirft einen Gegenstand in die Nordsee, vor England. Er sah wie sich das Wasser turmhoch heben wird und wieder in sich zusammen fällt. Daraufhin wird fast ganz England im Meer untergehen und die Küstenländer des westlichen Europas werden kilometerweit bis in das Festland überschwemmt sein.* Und jetzt schaut euch an, was dieser Herr, in diesem Video beschreibt ... Das ist *ganz eindeutig* das Selbe ... Diese Leute *planen genau das*, was *Irlmaier damals ganz klar gesehen hat* ... *Man wird genau DAS machen* ... *Schaut euch das Video ab Minute 6:20 an* ... 

*Eines von Irlmaier`s Originalzitaten* :

*„Dann kommt ein einzelnes Flugzeug von Osten und wirft einen Gegenstand ins große Wasser – bei England. Da hebt sich das Wasser wie ein einziges Stück turmhoch und fällt wieder herunter. Es gibt ein Erdbeben, und alles wird überschwemmt, fast ganz England und die europäischen Küsten bis nach Berlin.“* 

*Ein weiteres Zitat. Es stammt aus einem Interview mit Alois Irlmaier* : 

*Sonderdruck aus der Kufsteiner Sonntagspost von Hans Burgstaller (frühe 50er Jahre)* : „Es werden nach Irlmeier an diesem ersten Tage des Krieges mehr Menschen sterben als in den beiden letzten Weltkriegen zusammen. Die Tauben schneiden den Rückzug der "Roten" ab, und von den drei Heereszügen kommt keiner mehr heim. "Die Pakete oder schwarzen Kastl" sollen etwa 25 Zentimeter hoch sein und wenn sie explodieren, wird man riesige gelbgrüne Qualmwolken aufsteigen sehen. "Alles" wird sterben, Mensch und Tier und Gewächs, sogar die Würmer tief in der Erde, so stark ist das Gift. *Plötzlich wird ein Flugzeug, aus dem Osten kommend, nach Westen fliegen und über dem "großen Wasser etwas fallen lassen". Darauf wird sich das Meer turmhoch erheben und eine enorme Sturzwelle – ein entsetzlich hoher Wasserwall – wird alles überschwemmen. Der größte Teil Englands, sowie die meisten Länder an der Atlantik- und Nordseeküste werden von dieser Sturzflut, die sogar bis Berlin reicht, überschwemmt. Während England untergeht und nur noch die englischen Bergspitzen aus dem Wasser ragen, wird sich durch ein gleichzeitiges Erdbeben ein neues Land aus dem Ozean erheben. Dieses Land war schon früher einmal da ..."*

Link zum Sonderdruck : 

http://www.schauungen.de/wiki/index.php?title=Alois_Irlmaier#Sonderdruck_aus_der_Kufsteiner_Sonntagspost_von_Hans_Burgstaller_.28fr.C3.BChe_50er_Jahre.29.5B23.5D

auch ansehen: Erich Kästner: das letzte Kapitel

und Lied der Linde

Prophezeiungen 2017 | Herausforderungen und Chancen für das Neue Jahr

Farsight's Time-Cross Project for August 2016: Remote Viewing the Future

google Übersetzung... mein Englisch ist leider nicht so perfekt... aber was ich so verstanden habe.... einfach nur gruselig!!!!!

Was ist Remote Viewing? Hier ist eine Einfache Erklärung ...

Remote viewing ist eine kontrollierte und trainierbare geistige Prozess mit psi (oder psi-Fähigkeit). Es wird verwendet, um die übertragung perzeptiver Informationen über Zeit und Raum hinweg. Es ist klar, dass remote viewing funktioniert in völliger Verletzung der akzeptierten "Gesetze" der Quanten-und relativistischen Physik. Also diese "Gesetze" sind unvollständig. Es gibt eine Theorie darüber, warum es funktioniert auf der Ebene der Physik aber dass die Theorie ist noch nicht gewonnen Allgemeine Akzeptanz. Den Kern dieser Theorie beinhaltet eine interpretation der Quantenmechanik, die bekannt ist als die "Anderen Welten" - interpretation der berühmten "zwei-Spalt-experiment" wurde von Hugh Everett und veröffentlichte im Jahre 1957. Eine Mehrheit der mainstream-physycists derzeit nicht unterstützen, die Theorie, aber die Zahl der Physiker, die tun, die es unterstützt, ist bedeutend und wächst.

Remote-viewing-Verfahren wurden ursprünglich entwickelt in den Labors, finanziert von den Vereinigten Staaten Militär-und intelligence-Dienstleistungen und für Spionage-Zwecke. Das wissenschaftliche Verständnis der remote-viewing-Phänomen hat sich stark erweitert in den letzten Jahren, und als Ergebnis wird der Prozess der remote viewing können nun zuverlässig nachgewiesen in beiden Labor-und Betriebseinstellungen. Es gibt eine Reihe von Arten der remote-viewing-Verfahren, werden im Volksmund praktiziert, wie Wissenschaftliches Remote Viewing (SRV), Controlled Remote Viewing (CRV) sowie ein paar andere. Remote Viewer verwenden Sie eine oder mehrere dieser Stile zu sammeln beschreibende Daten von einem "target", die in der Regel einen Ort oder ein Ereignis an einem gewissen Punkt in der Zeit. Remote viewing erfolgt immer unter blinden Bedingungen, was bedeutet, dass der remote viewer muss nichts wissen über das Ziel, wenn die Durchführung der remote-viewing-Sitzung. All die verschiedenen Stile des remote viewing erfordern training und regelmäßige Praxis, um für ein remote viewer zu beherrschen. Remote viewing ist in der Regel als eine kontrollierte Verschiebung des Bewusstseins, der durchgeführt wird, in den normalen Wachzustand des Bewusstseins, und es in der Regel nicht um eine out-of-body-Erfahrungen, Hypnose, Hypnose einen veränderten Bewusstseinszustand oder channeling.

Remote viewing wird oft durchgeführt, Labor-Experimente mit psi funktionieren. Die Ziele verwendet, die in solchen Experimenten werden in der Regel als "nachprüfbar", was bedeutet, dass alles, muss bekannt sein, über solche Ziele entweder hat oder kann so bestimmt werden, dass der remote-viewing-Daten können verglichen werden mit dem Ziel Fakten. Ein großer Teil der Forschung ist derzeit mit Bezug auf remote-Prozesse. Forscher versuchen zu verstehen, die zugrunde liegenden Mechanismus der psi-Funktion, als auch um die Entwicklung von Theorien, die erklären, verschiedene bekannte und wiederholbare Phänomene im Zusammenhang mit remote viewing.

Es ist eine Frage der historischen Aufzeichnungen, dass remote viewing hat bereits operationell in der Vergangenheit mit großem Erfolg durch die Regierung der USA für Spionage-Zwecke und eine Reihe von Büchern erzählt, solche Programme veröffentlicht wurden. Es gab sogar eine offizielle (und überwiegend positive) Staatliche Bewertung der einen erheblichen Teil des von der Regierung Anfang remote-viewing-Programm. Beliebte Interesse an remote viewing ist, die oft im Zusammenhang mit dieser Geschichte. Das derzeitige Niveau der staatlichen Unterstützung für remote-viewing-Forschung und-Operationen in den Vereinigten Staaten sind nicht öffentlich bekannt, obwohl es wird allgemein angenommen, dass die Bemühungen zu nutzen, um remote viewing für Spionage-Zwecke setzt sich bis heute Fort, sowohl in den USA und anderswo.

Das Farsight Institute ist eine gemeinnützige Forschungs-und Bildungs-Organisation, die gewidmet ist, um das Verständnis der remote-viewing-Phänomen selbst durch den Prozess der wissenschaftlichen Experimente. Es ist unsere überzeugung, dass ein vollständigeres Verständnis der remote-viewing-Phänomen Sicherheiten nutzen, um viel von Wissenschaft und Gesellschaft. Aufgrund der, wie der remote-viewing-Phänomen manifestiert sich in kontrollierten Experimenten, die remote-viewing-Phänomen zu sein scheint, basierend auf Quanten-Prozesse. Viel der Forschung getan, bei Der Farsight-Institut verbindet Theorien der Quantenmechanik mit Interpretationen von experimentellen remote-viewing-Daten. Dies führt zu neuen Einblick in die remote-viewing-Phänomen sowie die Natur der Zeit und der physischen Realität. Zum Beispiel, neue Forschung zeigt, dass Alternative futures tatsächlich existieren, und dass die Vergangenheit existiert gleichzeitig mit der Gegenwart. Neue Forschung schlägt auch vor, dass die Informationsübertragung über die Zeit nicht erfordert enorme Energie-Konsum, der verbunden wäre mit Wurm-Loch-Singularitäten. Diese Fragen sind unter den tiefsten angesprochen, die von der Wissenschaft heute.

dazu auch:Laurel Canyon, Farsight Institute – Am0k Alex & Frank Stoner Show Nr. 74 -3 std.05 (weiter unten) über das Projekt:Farsight's Time-Cross Project for August 2016: Remote Viewing the Future und Kulturstudio

Warnung an alle Regierungen Europas! - Prophezeiungen Eduard Albert Meier's 1958

Veröffentlicht am 13.06.2016

Billy Eduard Albert Meier hat bereits 1958 Dinge vorausgesagt, die exakt so eingetroffen sind und nun knapp 60 Jahre danach auch nachvollzogen werden können. Die Prophezeiungen lassen sich gut auf das Jahr 2016 beziehen. Es handelt sich um gesellschaftlichen Zerfall, Elend und Niederträchtigkeit.

Komplette Quelle zum nachlesen:pdf

 

Rose Stern: Der Countdown läuft: Plume, gelber Strich & Polsprung 2019

Veröffentlicht am 09.03.2016

neuste Entschlüsselungen aus dem Werk des Michel Nostradamus’

Rose Stern im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt. Das Phänomen einer der dreitägigen Finsternis wurde schon von vielen europäischen Sehern angekündigt, ohne daß bisher geklärt werden konnte, was es mit dieser Finsternis auf sich hat. Rose Stern beschäftigt sich seit 30 Jahren mit den Schriften und dem Leben von Michel Nostradamus, einem der größten und bekanntesten Seher. Sie war davon überzeugt, daß eine dreitägige Finsternis - sollte sie tatsächlich kommen - auch in den Überlieferungen des Nostradamus vorkommen müßte. Und tatsächlich findet sich bei Nostradamus die Aussage: „In drei Nächten wird großes Feuer vom Himmel fallen.“ Nichts sagt Nostradamus jedoch über drei finstere Tage. Dennoch verbirgt diese Aussage über diese drei Nächte mehr.

Was für ein Feuer fällt vom Himmel? Nostradamus kündigt hier eine riesige, globale Katastrophe an, die die Erde als ganzen Planeten betrifft. Doch was hat das zu bedeuten, und wie kommt es dazu?

Unsere Erde umgibt ein Magnetfeld, das der Flut der Sonnenstrahlen ausgesetzt ist. Es sorgt dafür, daß die gefährlichen Sonnenstürme abgehalten und abgelenkt werden. Nur bei sehr heftigen Sonnenstürmen gelangen die energiegeladenen Partikel doch schon einmal in unsere Atmosphäre. Die Folgen können großflächige Stromausfälle durch elektromagnetische Impulse sein.

Seit einiger Zeit beobachten Wissenschaftler, daß das Magnetfeld der Erde sich quasi "auflöst" und schnell an Kraft verliert. Die Folge wird ein Totalzusammenbruch des Magnetfeldes sein. Außerdem sah er einen Polsprung. Nostradamus sagt voraus, daß das "Feuer des Himmels" in Form der harten, ungefilterten Strahlung der Sonne auf die ungeschützte Erde aufgrund eines dreitägigen fehlenden Schutz durch das Magnetfeld niederfällt.

Rose Stern studierte die Texte von Nostradamus und gibt Einblick in neueste Entschlüsselungen betreffend das Jahr 2019. Ihrer Aussage nach erwarten uns keine guten Zeiten. Besonders Europa soll es aufgrund der tektonischen Verschiebungen aufgrund des Polsprungs schwer treffen.

Doch nicht nur astronomische Ereignisse tragen dazu bei. Es ist auch der menschengemachte dritte Weltkrieg, welcher durch großflächige Gasangriffe die Situation verschlimmern. Die aktuellen Krisensituationen in der Ukraine und in Syrien seien Vorboten dieses kommenden 3. Weltkrieges.

Die Katastrophe, die Nostradamus hier beschreibt, wird sich laut Rose Stern nicht verhindern lassen. Im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt geht sie daher nicht nur auf ihre Forschungen und die Beschreibung der Katastrophe ein, sondern ihr Ziel ist es, die Menschen zu warnen und vorzubereiten. Sie erläutert auch, welche Möglichkeit es gibt, um sich auf dieses Ereignis vorzubereiten und sich zu schützen.

Webseite:
http://www.nostradamus-astro.de

Publikationen:
Rose Stern, Die Offenbarung des NOSTRADAMUS - Der Teufel geht umher wie ein brüllender Löwe
Rose Stern, Der Prophet der Neuen Zeit – NOSTRADAMUS. Das Mysterium der tausend Verse
Rose Stern, Prophetien der Neuen Zeit – NOSTRADAMUS. Erzähl mir von Europa
Rose Stern, Der Prophet des neuen Äons NOSTRADAMUS. Die göttliche Weissagung jetzt!

Leseproben:
http://www.klecks-verlag.de/07-SternR...
http://www.klecks-verlag.de/11-RoseSt...

Bezugsquelle/Bestellungen:
Klecks Verlag
info@klecks-verlag.de

Website:
http://www.nostradamus-astro.de

Seminare:
http://www.nostradamus-astro.de/#seminar

Kontakt:
rosestern@gmx.net

"Lied der Linde 1850"

Alter des Lindenbaumes

Alte Linde bei der heiligen Klamm,
Ehrfurchtsvoll betast' ich deinen Stamm,
Karl den Großen hast du schon gesehn,
Wenn der Größte kommt, wirst du noch stehe'n

Dreißig Ellen mißt dein grauer Saum,
aller deutschen Lande ältester Baum,
Kriege, Hunger schautest, Seuchennot,
Neues Leben wieder, neuen Tod.

Schon seit langer Zeit dein Stamm ist hohl,
Roß und Reiter bargest du einst wohl,
Bis die Kluft dir sacht mit milder Hand
Breiten Reif um deine Stirne wand.

Alte Linde, die du alles weißt,
Teil uns gütig mit von deinem Geist,
Send ins Werden deinen Seherblick,
Künde Deutschlands und der Welt Geschick!

 Schicksal Deutschlands

Großer Kaiser Karl, in Rom geweiht,
Eckstein sollst du bleiben deutscher Zeit,
Hundertsechzig sieben Jahre Frist
Deutschland bis ins Mark getroffen ist.

Fremden Völkern front dein Sohn als Knecht,
Tut und läßt, was ihren Sklaven recht,
Grausam hat zerrissen Feindeshand
Eines Blutes, einer Sprache Band.

Zehre, Magen, zehr' vom deutschen Saft,
Bis mir einmal endet deine Kraft,
Krankt das Herz, siecht ganzer Körper hin,
Deutschlands Elend ist der Welt Ruin.

Ernten schwinden doch die Kriege nicht,
und der Bruder gegen Bruder ficht,
Mit der Sens' und Schaufel sich bewehrt,
Wenn verloren gegen Flint' und Schwert.

Arme werden reich des Geldes rasch,
Doch der rasche Reichtum wir zur Asch'
Ärmer alle mit dem größ'ren Schatz.
Minder Menschen, enger noch der Platz.

Zustände nach dem Ende der Monarchien

Da die Herrscherthrone abgeschafft,
Wird das Herrschen Spiel und Leidenschaft,
Bis der Tag kommt, wo sich glaubt verdammt;
Wer berufen wird zu einem Amt.

Bauer heuert bis zum Wendetag,
All sein Müh'n ins Wasser nur ein Schlag,
Mahnwort fällt auf Wüstensand,
Hörer findet nur der Unverstand.
Wer die meisten Sünden hat,
Fühlt als Richter sich und höchster Rat,
Raucht das Blut, wird wilder nur das Tier,
Raub zur Arbeit wird und Mord zur Gier.

 Verfolgung des kath. Klerus in Rom

Rom zerhaut wie Vieh die Priesterschar,
Schonet nicht den Greis im Silberhaar,
Über Leichen muß der Höchste flieh'n
Und verfolgt von Ort zu Orte ziehn.

Gottverlassen scheint er, ist es nicht,
Felsenfest im Glauben, treu der Pflicht,
Leistet auch in Not er nicht Verzicht,
Bringt den Gottesstreit vors nah' Gericht.

 Dreitägige Finsternis

Winter kommt, drei Tage Finsternis,
Blitz und Donner und der Erde Riß,
Bet' daheim, verlasse nicht das Haus!
Auch am Fenster schaue nicht den Graus!

Eine Kerze gibt die ganze Zeit allein,
Wofern sie brennen will, dir Schein, 
Giftiger Odem dringt aus Staubesnacht,
Schwarze Seuche, schlimmste Menschenschlacht.

Gleiches allen Erdgebor'nen droht,
Doch die Guten sterben sel'gen Tod,
Viel Getreue bleiben wunderbar
Frei von Atemkrampf und Pestgefahr
.

 Untergang vieler Städte

Eine große Stadt der Schlamm verschlingt,
Eine and're mit dem Feuer ringt,
Alle Städte totenstill,
Auf dem Wiener Stephansplatz wächst Dill.

 Viele Tote und Verrückte

Zählst du alle Menschen auf der Welt,
wirst du finden, daß ein Drittel fehlt,

Was noch übrig, schau in jedes Land,
Hat zur Hälft' verloren den Verstand.

 Kurzzeitherrscher bringen Völker in Armut

Wie im Sturm ein steuerloses Schiff,
Preisgegeben einem jeden Riff,
Schwankt herum der
Eintags-Herrscher-Schwarm,
Macht die Bürger ärmer noch als arm.

Denn des Elend einz'ger Hoffnungsstern
Eines bessern Tages ist endlos fern.
"Heiland, sende den du senden mußt!"
Tönt es angstvoll aus des Menschen Brust.

 Polsprung, Erdachsenkippung

Nimmt die Erde plötzlich andern Lauf (Polumkehrung, Polsprung?, d. Hg.),
Steigt ein neuer Hoffnungsstern herauf?
"Alles ist verloren!" hier's noch klingt,
"Alles ist gerettet", Wien schon singt.

 Ordnungsstifter aus dem Osten

Ja, vom Osten kommt der starke Held,
Ordnung bringend der verwirrten Welt.
Weiße Blumen um das Herz des Herrn,
Seinem Rufe folgt der Wack're gern.
alle Störer er zu Paaren treibt,
Deutschem Reiche deutsches Recht er schreibt,
Bunter Fremdling, unwillkomm'ner Gast,
Flieh die Flur, die du gepflügt nicht hast.

Gottes Held ein unzertrennlich Band
Schmiedest du um alles deutsche Land.

 Rückkehr des Papstes nach Rom, Kaiserweihe, 21. Konzil

Den Verbannten führest du nach Rom
Großer Kaiserweihe schaut der Dom.

Preis dem einundzwanzigsten Konzil,
Das den Völkern weist ihr höchstes Ziel,
Und durch strengen Lebenssatz verbürgt,
Daß nun reich und arm sich nicht mehr würgt.

Rolle Deutschlands

Deutscher Nam', du littest schwer,
Wieder glänzt um dich die alte Ehr',
Wächst um den verschlung'nen Doppelast,
Dessen Schatten sucht gar mancher Gast.

Dantes und Cervantes welscher Laut
Schon dem deutschen Kinde ist vertraut,
Und am Tiber - wie am Ebrostrand
Liegt der braune Freund von Hermannsland.

 Der engelsgleiche Völkerhirte

Wenn der engelgleiche Völkerhirt'
Wie Antonius zum Wandrer wird,
Den Verirrten barfuß Predigt hält,
Neuer Frühling lacht der ganzen Welt.

Einheitskirche unter einem Hirten

Alle Kirchen einig und vereint,
eine Herde einz'ger Hirt erscheint
.
Halbmond mählich weicht dem Kreuze ganz,
Schwarzes Land erstrahlt im Glaubensglanz.

 Goldenes Friedensreich

 Reiche Ernten schau ich jedes Jahr,
Weiser Männer eine große Schar,
Seuch' und Kriegen ist die Welt entrückt,
Wer die Zeit erlebt, ist hochbeglückt.

Dieses kündet deutschem Mann und Kind
Leidend mit dem Land die alte Lind',
Daß der Hochmut mach' das Maß nicht voll,
Der Gerechte nicht verzweifeln soll!

Die Prophezeiungen des Sehers Alois Irlmaier zum 3. Weltkrieg

Die Prophezeiungen des Sehers Alois Irlmaier zum 3. Weltkrieg 

Vorab aus aktuellem Anlass: Es ist erschreckend, wie ausnahmslos alle Vorzeichen der Prophezeiung von Alois Irlmaier zum nahenden 3. Weltkrieg eingetroffen scheinen und sich weiter bewahrheiten – so hat er die aktuelle Finanz- und Flüchtlingskrise als Vorboten-Ereignisse kurz vor dem dritten großen Weltkrieg zutreffend vorhergesagt.

Es scheint, als bestünde der “third world war” unmittelbar bevor und wir alle werden Zeuge einer fundamentalen Zäsur der Menschheitsgeschichte – aber es ist wohl noch etwas Zeit und man sollte nicht in Panik verfallen, sondern unbedingt behutsame Krisenvorsorge-Vorbereitungen treffen und seine Mitmenschen informieren! Dazu viele Tipps mehr und die weiteren, einzelnen Details zu allen überlieferten Vorzeichen und dem Verlauf samt Folgezeit des dritten Weltkriegs nach den Alois Irlmaier Prophezeiungen finden sich ausführlich in der Mitte des Aufsatzes – zuerst schauen wir uns die Person Alois Irlmaier und dessen Glaubwürdigkeit samt Quellen an.

hier weiterlesen

Freispruch und Urteil hier

 

Der Plan der jüdischen Eliten: Rückkehr des Messias im Jahre 5777

Der Plan der jüdischen Eliten: Rückkehr des Messias im Jahre 5777 (jüdisch) = 2017 (unser)

Geschrieben von Akum am 03.10.2014 12:02:50:

Ein wirklich sehr interessantes Video, welches ich mir in den letzten drei Stunden komplett angesehen habe.

Auch wenn es drei Stunden dauert, empfehle ich jede, dieses Video anzuschauen. Es lohnt sich.

Bei Minute ca. 2:55:28 spricht Wolfgang Eggert über den Plan der jüdischen Elite,
die eine satanisch jüdische Weltordnung anstreben und realisieren werden!

http://youtu.be/26QKSBfzRkc?t=2h55m27s

Nach dem elitären zionistischem Glauben, wird der Messias im Jahre 5777 nach dem jüdischen Kalender,
also im Jahre 2017 nach unserem Kalender, die Weltherrschaft antreten.
Damit er das entreten kann, muss ALLES vorher abgeschlossen sein.
Damit ist gemeint, die Welt muss dem Messias = SATAN annehmen, aufnehmen und anbeten.
Was muss dafür alles geschehen, damit die Menschen dazu bereit sein werden?
Die Menschheit muss so tief erschüttert werden, dass sie keine andere Wahl - in diesem Sinne sogar freiwillig, als eigene Überzeugung -
den Messias als Herrscher der Welt zu krönen.

Dazu ist es notwendig, dass z.B. ein Dritter Weltkrieg vorausgehen muss.

Ich halte es immer noch für möglich, dass dieser 3.WK noch in diesem Jahr beginnen wird,
aber das spielt keine Rolle. Es könnte auch 2015 sein. Jedenfalls stehen
die Zionisten unter gewaltigem Zeitdruck.
Denn wenn der Messias - ihr Messias - NICHT IM JAHRE 5777 AUFTAUCHEN WIRD,
wird nämlich ihre Prophezeihung ungültig, widerlegt. Und das können und werden sie sich nicht erlauben.
Nach 5777 wird es kein Messias mehr geben können.
Die Notwendigkeit im Jahre 5777 den Messias, den Weltenherrscher auf den Thron zu sehen ist
ABSOLUTES PRIMÄRES ZIEL. Alles andere ist unwichtig.
Der 3.WK kann nicht im Jahre 2017 stattfinden, weil die Implementation eines solchen Weltherrschers bestimmte
chronologische Reihenfolge erfordert, die einerseits wiederum prophezeitechnisch und andererseits manipulationstechnisch
bedingt ist.

Prophezeihtechnisch muss unter anderem der 3.WK vorher stattfinden. Aber nicht nur das!
Manipulationstechnisch deswegen, weil die Weltbevölkerung nicht von einem Tag auf dem anderen ihre Einstellungen
und Sichtweisen ändern kann. Dazu braucht es Zeit und Anlauf. Mindestens eins bis drei Jahre vor 2017.
Die Manipulation hat eh schon angefangen, indem z.B. die aktuellen Hollywood-Filme, die Finsterlinge als gut, und
Engel als böse darstellen, schon seit Jahren gesendet wurden.
Aktuell ist es der Film "Dracula untold". Darcula böse aber doch wiederum gut und Verfechter edler Werte!!!
Man kann richtig Sympathie für ihn bekommen, nachdem man den Film gesehen hat!!!

Baba Wanga, die bulgarische Seherin.

Eine schon 1996 verstorbene bulgarische Seherin hat offenbar die Entstehung des "Islamischen Staates" vorhergesagt und auch sonst viele Vorkommnisse prophezeit, die größtenteils auch eingetreten sind. "Baba Wanga" wird angesichts der desaströsen Zukunftsvisionen für Europa derzeit vor allem in Großbritannien oft zitiert.

Ein Gastartikel von Thomas Roth

Die britischen Massenmedien von heute vervielfältigen auf ihren Seiten die Worte der bulgarischen Wahrsagerin Wanga darüber, dass in Europa im Jahr 2016 die mohammedanischen Extremisten angreifen werden. Wie die Zeitung The Daily Mirror schreibt, hat Baba Wanga (Baba steht im bulgarischen oder russischen für "Altes Weib") nicht nur die Terrorangriffe vom 11. September in den USA und die Tsunamis in Thailand, sondern auch die Gründung der terroristischen Organisation "Islamischer Staat" vorausgesagt, die Europa im Jahre 2016 angreifen werde.

Die Journalisten der Ausgabe betonen, dass die Seherin "den großen mohammedanischen Krieg" prophezie, der nach "dem arabischen Frühling" 2010 anfangen wird und in 2043 mit der Bildung des Kalifats zu Ende geht, zu dessen Zentrum Rom wird. Die Ausgabe nennt die Prophezeiungen von Baba Wanga erschreckend: wenn sie sich erfüllen werden, so wird Ende das nächsten Jahres Europa in seiner jetzigen Art aufgehört haben zu existieren und der Kontinent wird anfangen, sich in Brachland zu verwandeln.

Die britische Boulevardzeitung Express erinnert auch daran, dass das Fallen Syriens, laut den Prophezeiungen Wangas, der Anfang des Dritten Weltkrieges und die Ankunft einer neuen Religion sein werde, deren Bibel weltweit gelesen wird. Wanga sagte, dass im Jahr 2011 der Krieg im Nahen Osten anfangen wird und dann in den Dritten Weltkrieg übergeht. "Syrien wird zu Füßen des Siegers hinstürzen, aber als der Sieger wird sich nicht jener erweisen", zitiert die Ausgabe das Wort Wangas.
 
Die Seherin weist darauf hin, dass das Jahr – möglicherweise – tatsächlich zur Wende für die ganze Welt werden wird. Erstens wird eine nukleare Katastrophe im Raum der Nordhalbkugel (das Erdbeben und die technologische Katastrophe in dem Atomkraftwerk Fukushima-1 in Japan) geschehen. Weiter hat Wanga vorhergesagt, dass in diesem Jahr der Krieg zwischen den europäischen Staaten und einem mohammedanischen Land anfangen wird. Ein Ergebnis des Krieges wird die Anwendung von chemischen Waffen in dem mohammedanischen Land sein, welche die Menschen langsam töten werden und im Jahr 2016 sich viele europäische Länder in sich leerende Territorien verwandeln. Dabei verweisen zur Zeit die Anhänger der Verschwörungstheorien darauf, dass der "Islamische Staat" ausgerechnet die Territorien Libyens und Syriens ergriffen hat, die unweit von Europa gelegen sind.
 
Die Genauigkeit der Vorhersagen von Baba Wanga, wie die Forscher ermittelt haben, liegt bei 85 Prozent. Die britische Ausgabe Metro teilte auch mit, dass die 1996 im Alter von 85 Jahren verstorbene Seherin zum Beispiel auch die Veränderungen des Klimas und das Abschmelzen der Polkappen schon in den 50er Jahren des vorigen Jahrhunderts vorhersagte. Auch stammt von ihr die Aussage, dass in Amerika ein dunkelhäutiger Präsident gewählt werden wird und sie hat darauf hingewiesen, dass er "der 44. und letzte Präsident der USA" sein wird.

quelle: contrag magazin

Eine schon 1996 verstorbene bulgarische Seherin hat offenbar nicht nur den 9/11 Terroranschlag, sondern auch die Entstehung des „Islamischen Staates“ und den Krieg in Syrien vorhergesagt. Die Genauigkeit der Vorhersagen von „Baba Wanga“ liegen laut Forschern bei 85 Prozent. Derzeit sorgen Wangas desaströse Zukunftsvisionen für Europa im Jahr 2016 in Großbritannien für Aufruhr.

Die britischen Massenmedien von heute vervielfältigen auf ihren Seiten die Worte der bulgarischen Wahrsagerin Wanga darüber, dass in Europa im Jahr 2016 die mohammedanischen Extremisten angreifen werden.

Wie die Zeitung The Daily Mirror schreibt, hat „Baba Wanga“ – Baba steht im bulgarischen oder russischen für „Altes Weib“ – nicht nur die Terrorangriffe vom 11. September in den USA und die Tsunamis in Thailand, sondern auch die Gründung der terroristischen Organisation „Islamischer Staat“ vorausgesagt, die Europa im Jahre 2016 angreifen werde.

Die Journalisten der Ausgabe betonen, dass die Seherin „den großen mohammedanischen Krieg“ prophezie, der nach „dem arabischen Frühling“ 2010 anfangen wird und in 2043 mit der Bildung des Kalifats zu Ende geht, zu dessen Zentrum Rom wird.

Die Ausgabe nennt die Prophezeiungen von Baba Wanga erschreckend:

Wenn sie sich erfüllen werden, so wird Ende das nächsten Jahres Europa in seiner jetzigen Art aufgehört haben zu existieren und der Kontinentwird anfangen, sich in Brachland zu verwandeln.

Die britische Boulevardzeitung Express erinnert auch daran, dass das Fallen Syriens, laut den Prophezeiungen Wangas, der Anfang des Dritten Weltkrieges und die Ankunft einer neuen Religion sein werde, deren Bibel weltweit gelesen wird.

Wanga sagte, dass im Jahr 2011 der Krieg im Nahen Osten anfangen wird und dann in den Dritten Weltkrieg übergeht.

Syrien wird zu Füßen des Siegers hinstürzen, aber als der Sieger wird sich nicht jener erweisen.

zitiert die Ausgabe das Wort Wangas.

Die Seherin weist darauf hin, dass das Jahr 2011 zur Wende für die ganze Welt werden wird. Erstens wird eine nukleare Katastrophe im Raum der Nordhalbkugel – die Kernschmelze in dem Atomkraftwerk Fukushima-1 in Japan – geschehen.

Weiter hat Wanga vorhergesagt, dass im Jahr 2011 der Krieg zwischen den europäischen Staaten und einem mohammedanischen Land anfangen wird. Ein Ergebnis des Krieges wird die Anwendung von chemischen Waffen in dem mohammedanischen Land sein, welche die Menschen langsam töten werden und im Jahr 2016 sich viele europäische Länder in sich leerende Territorien verwandeln.

Die Genauigkeit der Vorhersagen von Baba Wanga, wie die Forscher ermittelt haben, liegt bei 85 Prozent. Die britische Ausgabe Metro teilte auch mit, dass die 1996 im Alter von 85 Jahren verstorbene Seherin zum Beispiel auch die Veränderungen des Klimas und das Abschmelzen der Polkappen schon in den 50er Jahren des vorigen Jahrhunderts vorhersagte.

1989 warnte sie die Amerikaner, dass sie von zwei stählernen Vögeln angegriffen würden. Viele glauben, damit sei der 11. September 2001 gemeint gewesen.

Auch stammt von ihr die Aussage, dass in Amerika ein dunkelhäutiger Präsident gewählt werden wird und sie hat darauf hingewiesen, dass er „der 44. und letzte Präsident der USA“ sein wird.

Weitere Prophezeiungen von Baba Wanga

2016: Europa ist fast menschenleer

2018: Die neue Weltmacht ist China

2023: Eine kleine Veränderung im Orbit der Erde

2025: Europa ist immer noch dünn besiedelt

2028: Entwicklung einer neuen Energiequelle. Die Hungerzeit wird langsam überwunden. Es startet ein bemanntes Raumschiff zum Planeten Venus

2033: Die Polkappen schmelzen

2043: Die Weltwirtschaft blüht auf. Die Muslimen erobern Europa

2046: Es lassen sich beliebige Organe züchten. Der Organaustausch wird langsam zu besten Methode der Heilung

2066: Beim Angriff auf den muslimischen Dom benutzt die USA eine neue Art von Waffe basierend auf dem Klima, heftiger Temperatursturz

2076: Gesellschaft ohne Klassen (Kommunismus)

2100: Eine künstliche Sonne erleuchtet auch die dunkle Seite der Erde

2111: Menschen werden zu Cyborgs (Halbrobotern)

2125: Außerirdische Signale werden abgefangen

2130: Es werden Städte unter Wasser gebaut, aus Vorsicht/Angst vor den Außerirdischen

2154: Tiere werden zu Halbmenschen

2167: Eine neue Religion entsteht

2170: Große Trockenheit

2183: Marskolonie wird nukleare Macht und verlangt Unabhängigkeit von der Erde

2195: Meereskolonien vollständig versorgt mit Wasser und Nahrung

2196: Neue Rasse: Vollständige Mischung aus Asiaten und Europäern

2201: Die thermonuklearen Reaktionen auf der Sonne verlangsamen sich, die Temperatur sinkt

2221: Auf der Suche nach außerirdischem Leben werden die Menschen von etwas Grauenvollem überrascht

2256: Raumschiffe bringen neue Krankheit auf die Erde

2262: Die Orbits der Planeten werden extrem gestört und verändert

2271: Die physischen Konstanten werden nochmals neu berechnet, weil sie verändert sind

2279: Energie wird aus dunkler Materie gewonnen

2288: Zeitreisen, neue Kontakte mit Außerirdischen

2291: Die Sonne kühlt ab und stirbt ab, Versuche, sie neu zu entzünden

2296: Masse-Explosion auf der Sonne. Die Gravitation ändert sich, alte Raumbasen und Satelliten fallen

2299: In Frankreich Partisanenaufstand gegen den Islam

2302: Neue wichtige Gesetze und Mysterien über das Universum sind aufgedeckt

2341: Etwas Grauenvolles aus dem All nähert sich der Erde

2354: Unglück auf eine der Sonnen, die der Mensch erschaffen hat, Dürre

2378: Neue schnell wachsende Rasse

2480: Zusammenstoß der zwei künstlichen Sonnen, die Erde ist im Dunkeln

3005: Krieg auf dem Mars

3010: Kometeneinschlag auf dem Mond. Um die Erde bildet sich ein Gürtel aus Staub und Steinen

3797: Bis zu dieser Zeit wird alles Leben auf der Erde sterben, aber die Menschen werden alles Nötige einsammeln, um in einem neuen Sonnensystem den Neuaufbau zu beginnen.

quelle statusquo-news

 

Prophezeiungen für 2016, 2017 und 2018 aus Palmblättern

Prophezeiungen 
Palmblatt-Prophezeiungen zur Zukunft Europas bis 2018Prophezeiungen für 2016, 2017 und 2018 aus Palmblättern

»Solange es kraft Gesetz und Sitte eine soziale Verdammnis gibt, die inmitten unserer Zivilisation künstlich Höllen schafft und der göttlichen Vorsehung ein menschliches Fatum hinzufügt (…) solange auf Erden Unwissenheit und Elend herrschen, dürften Bücher wie dieses hier nicht überflüssig sein.« Victor Hugo (frz. Lyriker und Romancier)

»Die Welt zu verstehen heißt, einen bestimmten Abstand zu ihr einzunehmen.« Karl Ove Knausgård (norw. Schriftsteller)

»Die Geschichte ist ein einziger Kampf zwischen dem einen und dem anderen.« Roland Barthes (frz. Philosoph und Schriftsteller)

Nach dem Glauben der Maya endete am 21. Dezember 2012 das „Zeitalter des Jaguars“ Die Welt, so wir wie sie kennen, sollte untergehen, um anschließend wieder neu geschaffen zu werden. Die kollektive Panik, die sich vielerorts ausbreitete, angefacht vom Feuer esoterisch-spiritueller Lehren und ihrer Adepten, ist längst verflogen. Heute wissen wir, dass die schon vor Jahrtausenden prophezeite Apokalypse nicht eingetreten ist. Vielleicht aber meinten die präkolumbianschen Maya mit ihren Endzeitvisionen nicht den Untergang der Welt im herkömmlichen Sinn, sondern das Erreichen des »apokalyptischen Nullpunkts« des Spätkapitalismus in der gegenwärtigen Banken-, Finanz- und Wirtschaftskrise, wie der slowenische Philosoph und Kulturkritiker Slavoj Žižek anführt.

In diese Richtung lassen sich auch die Aussagen der indischen Palmblattmanuskripte für die Jahre 2016 bis 2018 deuten.

Für 2016 konnten bislang folgende Aspekte des Palmblattmanuskriptes übersetzt werden:

Durch Wind, starken Regen und ungewöhnliche Wärme können ab September und Oktober 2015 alte, überwunden geglaubte, aber auch neue, und bislang in Europa unbekannte Krankheiten auftreten – es besteht die Tendenz zu einer seuchenartigen Ausbreitung dieser Leiden. Im Zusammenhang damit werden sich auch alte Weltbilder sowie Religionen bis zum Juni 2016 grundlegend verändern, und vielleicht sogar auflösen. Die Struktur der großen Glaubensgemeinschaften in Europa, dem Orient und Asien erfährt tiefgreifende Veränderungen, die letztlich zu einer Annäherung der Religionen und einem friedlicheren Miteinander führen wird. In Amerika hingegen werden die Gläubigen auf alten Wahrheiten beharren. Dort kommt es zwischen August und September 2016 zu religiös motivierten bewaffneten Auseinandersetzungen.

In Mitteleuropa hingegen (insbesondere in Deutschland, Österreich und der Schweiz – Anm. Th. R. ) finden große Veränderungen bei der Versorgung von Alten und Kranken statt, die von vielen Betroffenen als gerecht angesehen werden. Ebenso werden neue Gesetze das Zusammenleben der Menschen regeln. Dies geschieht gegen Ende des Jahres. 

Im Sommer jedoch ergeben sich insbesondere im Bereich der Wirtschaft und Politik in Europa ungeahnte Schwierigkeiten. Schwelende Konflikte brechen auf, und es wird viel diplomatischen Geschicks bedürfen, diese einigermaßen friedlich zu lösen. Das bestehende Finanzsystem erleidet nachhaltige Rückschläge, nicht nur in Europa, sondern weltweit. Fortschrittsglaube und Profitstreben geraten in eine nachhaltige Krise. Skandale lenken den Blick auf Schwachstellen des Systems und was auf unsicherem Fundament gebaut ist, wird vergehen. Wer jedoch ohne Gier ist und sich von Spekulationen fernhält, wird jene Zeit ohne nennenswerte Verluste überstehen.

Vor allem in Amerika wird es jedoch wegen der eskalierenden sozialen Ungleichheit 2016 Unruhen geben. Die wachsende Unzufriedenheit in der Bevölkerung und die Wut gegen grassierende Korruption sind groß genug, um eine regelrechte Revolution auszulösen, die mehr ist als nur ein politischer Aufruhr. Da den Menschen Zuversicht und Vertrauen in die Gesellschaft abhanden gekommen sind, kommt es sehr rasch und flächendeckend zu ernsthaften Auseinandersetzungen zwischen Bürgern und staatlicher Gewalt. Ausgelöst werden diese Ereignisse durch eine Rezession, welche schlimmer ausfällt als diejenige, die der Finanzkrise von 2008 folgte. Die Herrschenden werden sich von Polizei und Militär mit Gewalt gegen ihr eigenes Volk beschützen lassen.

In Europa kommt es durch die zunehmenden Flüchtlingsströme vom schwarzen Kontinent aus erreichen und vom nahen Osten zu erheblichen sozialen Verwerfungen und Unruhen, die in den großen Städten auch immer wieder zu offener Gewalt führen.

Ein neuer, streng gottesgläubiger und gewalttätiger Staat ist dabei, in großen Regionen des Nahen Ostens zu entstehen. Von ihm gehen auch zahlreiche Anschlagsversuche in den USA und in Europa aus. Bis auf wenige Ausnahmen werden diese nicht erfolgreich sein. Neben den zerstörerischen und verlustreichen Angriffen in Rom auf den Sitz des Oberhauptes der katholischen Kirche wird sich das blutigste Attentat im Herbst auf einem großen Fest im Süden Deutschlands ereignen. Durch Explosionen kommen dort viele Menschen zu Tode, noch mehr werden verletzt.

Mit einer Verknappung wichtiger Ressourcen und Güter (Erdöl? – Anm. Th. Ritter) Im Verlaufe des Konflikts ist zu rechnen.

Der im Osten Europas schwelende Konflikt droht mehrfach zu eskalieren. Ein weltweiter Krieg kann jedoch durch die Besonnenheit der russischen Seite und die erstarkende Friedensbewegung in Zentral- und Westeuropa vermieden werden, obwohl sich im Herbst 2016 die Gegner voll bewaffnet und kampfbereit gegenüber stehen. Die Situation wird letztlich am Verhandlungstisch bereinigt, erweist sich aber nicht als stabil.

Ein immer größeres Problem in Zentraleuropa sind die Flüchtlinge aus zahlreichen Ländern. Unter dem Druck der Situation gibt die amtierende Regierung ihre Amtsgeschäfte Mitte 2016 auf. Sie ist damit nicht allein, denn in vielen Ländern Europas kommen die Regierenden immer mehr unter Druck.

Die Situation wird von den Herrschenden jedoch ausgenutzt, um den Menschen weitere Lasten aufzubürden. Für viele Menschen gibt es kaum Arbeit, von der man leben kann. Auch im Alter müssen die Menschen nun viel länger arbeiten, als noch vor wenigen Jahren. Jedermann soll gezwungen werden, jede Arbeit anzunehmen, sei sie auch noch so schlecht bezahlt.

In den Schulen wird den Kindern und Heranwachsenden nur noch das gelehrt, was die Herrschenden für ihre Pläne als nützlich ansehen. Wirklich Bildung wird nur einer kleinen Elite vermittelt, welche diesen Vorteil nutzt, um ihre Herrschaft zu sichern. Militär, Polizei und Sicherheitstruppen nehmen einen immer größeren Platz im Alltag ein. Sie werden von den Herrschern gebraucht, um deren Vorhaben gegenüber den einfachen Menschen durchzusetzen und diese abzuschrecken.

Die Kriminalität in Zentraleuropa ist in dieser Zeit dafür ungewöhnlich hoch. Diebstähle, Hehlerei und Betrug haben stark zugenommen, auch gegenüber staatlicher und privater Hilfe. Vor allem Fremde ohne Heimat und Wurzeln sind daran beteiligt. Dies hat immer öfter gewalttätige Auseinandersetzungen zwischen Einheimischen und Fremden zur Folge. Die Herrschenden unternehmen nur wenig, um den Missbrauch zu unterbinden und die allgemeine Ordnung wieder herzustellen. Sie sind mit der Sicherung ihrer eigenen Positionen befasst. In Deutschland fehlt es vor allem an Wohnungen und Arbeitsplätzen für Arme und Menschen mit geringer Bildung.

Auch das Wetter trägt zu den Problemen bei. Der Sommer 2015 kommt früh, es ist heiß trocken schon im Frühling. Der eigentliche Sommer dagegen zeigt sich nur mäßig warm, aber recht naß. Der Winter bleibt bis in den April 2016. Nur langsam wird es wärmer, der Sommer zeigt sich verregnet und führt an den großen europäischen Strömen wieder zu Überschwemmungen. Im Herbst 2016 toben viele schwere Stürme und verursachen fürchterliche Schäden.

Die Sturmfluten an den Küsten hinterlassen Chaos, Deutschland, Polen, Skandinavien und Holland stehen müssen hohe Kosten für den Wiederaufbau aufbringen.

Für 2017 konnten bislang folgende Aspekte des Palmblattmanuskriptes übersetzt werden:

Die westliche Welt wird in den kommenden Jahren von schweren Bürgerunruhen und einem hartnäckigen Separatismus heimgesucht werden. Die Arbeitslosigkeit steigt in Europa weiter an. Zahllose Zuwanderer aus dem Süden Europas, dem Nahen Osten und Afrika verschärfen die Probleme. Immer öfter kommt es zwischen Einheimischen und Fremden zu Gewalt. Die Idee eines einigen Europa kommt in Bedrängnis.

Menschen verachtende Gewinne der dünnen Oberschicht steht die Verarmung großer Teile der Bevölkerung gegenüber. Erst dann werden die Menschen in großen Teilen der Welt für Ihre Rechte aufstehen. Dadurch gibt es eine Zeit lang bürgerkriegsähnliche Zustände, auch in der Europa. Es wird jedoch ab 2018 wieder ruhiger. Zu dieser Zeit hat sich dann auch die Einstellung vieler Menschen in Bezug auf Geld und materielle Werte stark verändert. Dadurch wird das gesamte Rechtssystem in Frage gestellt, denn die Menschen spüren, dass Recht und Gerechtigkeit weit auseinander klaffen.

Die Menschen werden auch beginnen auf Neues zu verzichten, und gebrauchte Dinge zu reparieren oder anders weiter zu nutzen. Die Währungen Europas kommen im Sommer in arge Bedrängnis. Es ist fraglich, ob die Währung bis zum Jahresende bestehen bleibt. Dies ist möglich, jedoch nicht ohne Abwertung. Nicht nur in Europa, auch in Amerika ist die Währung gefährdet. Künftig wird es wird wieder einzelne Landes-Währungen sowie eine neue internationale Tausch-Währung geben.

Das Finanzsystem wird sich vollkommen verändern. In den jahren nach 2020 wird chinesisches Geld die Handelswährung sein, und das zentrum der Finanzgeschäfte im Osten Asiens liegen.

Durch politische Verträge lässt sich bestenfalls die Zeit des Währungsumbruches in die Zukunft verschieben. Verhindern kann jedoch keine Regierung mehr dieses Szenario.

Frankreich kommt wirtschaftlich und finanziell in Bedrängnis, die Lasten für die Bevölkerung führen zu Protesten und Unruhen.  

Die Unruhen im arabischen Raum weiten sich auf größere und reichere Länder der Region aus.  

China bleibt wirtschaftlich stark, die Exporteinbrüche nach Europa und den USA werden durch eine stärkere Zusammenarbeit in mit Russland und den Ländern aus der Region kompensiert.

Umweltprobleme führen allerdings auch in China zu Protesten und Unruhen.

In Indien wenden sich die Frauen gegen ihre traditionelle Rolle und fordern eine Beteiligung an gesellschaftlichen Entscheidungen. Ernährung und Zugang zu sauberem Wasser sowie Energieerzeugung mit neuen Methoden sind die großen Themen Indiens in dieser Zeit. Viele Bauern verarmen und die Korruption bringt das Land in Schwierigkeiten.

Kriegsgefahr in bereits unruhigen und gefährdeten Gebieten ist weltweit besonders im ersten Halbjahr zu befürchten.

In Nordafrika gibt es eine folgenreiche Flugzeugkatastrophe.

In Nordafrika gibt es eine folgenreiche Flugzeugkatastrophe.

Die Herrschenden investieren gewaltige Summen in die Erforschung des Weltalls, getrieben von dem Gedanken, in absehbarer zeit von der erde flüchten zu müssen.

Gewaltige Probleme bereitet die immer spürbarer werdende Verunreinigung der Ozeane durch Abfall. Aber auch der Export von Müll, speziell nach Afrika, in die Südsee und nach Südamerika führt zu Konflikten mit den dortigen Ländern.

Im Jahr 2017 ist mit großflächigem Stromausfällen weltweit durch Auswirkungen der Sonnenaktivität zu rechnen. In Europa können diese Beeinträchtigungen mehrere Tage dauern, in Nordamerika und den übrigen Gebieten der Welt weitaus länger.

Im medizinischen Bereich gibt es neue Entwicklungen, welche zu dem Glauben Anlaß geben, der Mensch hätte sein Sterblichkeit überwunden, und sei den Göttern gleich. Dieser Weg wird sich jedoch mehr als Fluch denn als Segen erweisen.

Im Frühsommer des Jahres 2017 wird der britische Immobilienmarkt infolge von Spekulationen und einer verfehlten Geldpolitik zusammenbrechen.

Die Inflation in Japan wird einen Großteil der Kaufkraft vernichten. Das Land verliert die Kontrolle über das Geld. China wird darauf seine Währung ebenfalls massiv abwerten.

Im hohen Norden wird ein Vulkan ausbrechen, und eine gewaltige Menge an giftigen Gasen freisetzen, die den Himmel über der nördlichen Erdhalbkugel verdunkeln. Das führt zu einer Klimaveränderung schürt die Angst vor Ernteausfällen. Infolgedessen steigen die Getreidepreise.

Im Mai 2017 kommt es zu einer grundlegenden Veränderung der britischen Politik. In der Folge sagt sich Großbritannien vom Rest Europas (womöglich ist hier die EU gemeint – Anm. Th. R.) los.

Dagegen versucht der Westen der Ukraine aufgrund wirtschaftlicher Probleme 2017 einen Anschluß an die EU. Dieser misslingt jedoch. Letztlich wendet sich die Ukraine wieder Russland zu. Dem geht jedoch ein heftiger Bürgerkrieg voraus, welcher erst 2019 endet. Dies betrifft ebenso die Staaten im Baltikum, die ab 2019 den Schutz Rußlands unter einem neuen Regenten suchen werden.

Der Regent Russlands bleibt bis 2019 n der Macht. Dann folgt ihm ein starker, charismatischer Führer nach, von dessen Politik auch Zentraleuropa, insbesondere Deutschland, sehr profitieren wird.

Die amerikanische Währung beginnt Ende 2016 erheblich an Wert zu verlieren. Ihr Niedergang zieht sich bis 2018 hin.

Für 2018 konnten bislang folgende Aspekte des Palmblattmanuskriptes übersetzt werden:

Die Regierenden nutzen die neue Lage, um ihre Position zu festigen, was auch für einige Zeit gelingt. In Form von Monarchien und Diktaturen entstehen ab dem Jahr 2018 neue, streng hierarisch gegliederte Gesellschaften, in denen die Traditionen des jeweils eigenen Volkes beherrschend sind. Die Gemeinschaft der Europäischen Staaten zerfällt weiter. Neue Allianzen entstehen. Diese Gesellschaftsformen führen zunächst tatsächlich zu einer Beruhigung der Lage, und werden es ermöglichen, daß sich die Wirtschaft Europas aber auch der USA wieder stabilisiert. Die Menschen werden bereit sein, für die Sicherheit ihrer Existenz einen großen Teil ihrer persönlichen Freiheiten aufzugeben.

Doch die Zeiten werden nur scheinbar ruhig sein. Neue Gefahren drohen. Nicht durch Krieg, sondern durch eine weltweit im rascher fortschreitende Veränderung des Wetters. Die dramatischen Klimaänderungen bringen Menschen und Regierungen in Not. Brennstoffe werden knapp, die wenigen noch vorhandenen friedenssichernden Bündnisse erodieren. Blutige Konflikte brechen aus, Kriege um Rohstoffe und Nahrung verwüsten die Kontinente. Innerhalb weniger Jahre wird die Welt an den Rand der totalen Anarchie geraten.

Länder mit labiler Regierung wie Pakistan werden versucht sein, ihr Nukleararsenal einzusetzen, um sich Nahrung oder Rohstoffe zu erkämpfen. So wird es zwischen Pakistan und Indien im Jahr 2029 ebenfalls zu einer erneuten bewaffneten Auseinandersetzung kommen. Es besteht dabei die Gefahr, dass die Kampfhandlungen auch mit nuklearen Waffen ausgetragen werden, was zu einer weitgehenden Verwüstung von Teilen Indiens und Pakistans führen wird. Das es in Mitteleuropa kaum ausreichende Vorräte gibt, setzen autoritäre Herrscher synthetische Gifte ein, um eine Bevölkerungsreduktion herbeizuführen, da in jener Zeit das Problem einer Überbevölkerung durch Flüchtlinge als Hauptursache der Probleme angesehen wird. Zum Einsatz vor allem in Großbritannien kommt ein Thanaton genanntes Mittel, das einen schmerzfreien Tod ermöglichen soll.

Eine erneute Stabilisierung des Klimas wird ab dem Jahr 2035 beginnen. Verbunden damit sind erneut bessere Ernten und eine allmähliche Beruhigung der gesellschaftlichen Verhältnisse. In den Jahren der Naturkatastrophen und Wirren treten weltweit neue, aber auch längst besiegt geglaubte Krankheiten wieder auf und fordern Millionen Todesopfer.

Neben Seuchen wie der Pest und Cholera, die zu Zeiten der Bürgerkriege aufgrund mangelhafter hygienischer Verhältnisse wüten, sorgt der Klimawandel auch für die Zunahme gesundheitlicher Risiken. Während der Klimaerwärmung wird es vor allem in Afrika und Asien, aber auch in den vielen Gebieten Europas zu einer erheblichen Zunahme der Sonneneinstrahlung kommen, die verstärkt Hautprobleme und Geschwulsterkrankungen bei den Menschen ebenso wie bei Tieren hervorruft.

Flüchtlinge aus Afrika schleppen ab 2023 eine tödliche Seuche nach Europa, die Kunu genannt wird. Die Erkrankten leiden an hohem Fieber, ihre inneren Organe zersetzen sich innerhalb weniger Tage. Die Krankheit verläuft fast immer tödlich und verbreitet sich wie Grippe.

Bereits zwei Jahre zuvor treten Blutwürmer auf. Es handelt sich dabei um winzige Spulwürmer, die innere Organe des Menschen, vor allem das Herz und die Leber befallen, und sie innerhalb kürzester Zeit zerstören. Die Infizierten überleben selten länger als eine Woche. Die Blutwürmer werden durch tierische Nahrung übertragen (vor allem durch Rind- und Schweinefleisch, heute gibt es diese Krankheit bei Haustieren wie Hunden oder Katzen. Sie gilt als – noch – nicht auf den Menschen übertragbar – Anm. Th. R).

In den Jahren ab 2018 wird eine merkwürdige Krankheit in den USA aber auch in Europa und Asien hunderttausende töten. Die Infizierten sind anfällig für jede an sich harmlose Krankheit, wie Erkältungen oder Infektionen selbst kleinster Wunden, die bei Ihnen jedoch schwerste Infektionen bis hin zum Tod hervorrufen können. Die Kräfte der Erkrankten schwinden sehr rasch, selten dauert es mehr als drei Tage bis zum Tod (Ganeshbabu Shastri nannte diese Krankheit in seinen Aufzeichnungen RISC – Rapid Immnun System Collaps – beschleunigter Zusamenbruch des körpereigenen Immunsystems – Anm. Th. R.). Die Sterblichkeitsrate unter den Infizierten ist sehr hoch. Erst nach Jahrzehnten, in der Zeit nach dem Jahr 2048, wird bekannt werden, dass es sich bei RISC um eine biologische Waffe handelte, die auf Betreiben einflussreicher Kreise der USA freigesetzt wurde, um dem Bevölkerungswachstum entgegenzuwirken.

So viel zu den bisher übersetzten Passagen des Palmblattmanuskriptes. Sie zeigen, dass unsere Zukunft große Herausforderungen bereit hält. Es wird die Aufgabe von Generationen sein, diese zu bewältigen.

Viele Vorhersagen sprechen von Not, Krieg, Krankheit und Gewalt - bewahrheitet sich hier Murphys Gesetz, nach dem alles, was schief gehen kann, früher oder später auch schief gehen wird?

Carl Friedrich von Weizsäcker brachte es schon vor Jahrzehnten auf den Punkt:

„Vergangene und zukünftige Ereignisse haben eine verschiedene Seinsweise: Vergangene sind faktisch, zukünftige möglich. Wirklich im engsten Sinne sind beide nicht. Beide aber sind von höch­ster Bedeutung für uns. Die Vergangenheit hat den Rahmen von Tatsachen geschaffen, in den unsere Gegenwart unausweichlich gespannt ist“.

Mit anderen Worten - wer also nicht weiß, wo er herkommt, wird auch niemals wissen, wo er hingehen soll, sondern sich stets im Kreise drehen, und immer dieselben Fehler wiederholen – bis zum bitteren Ende.

Es liegt also an uns, jedem einzelnen von uns, ob die hier beschriebenen Ereignisse sich auch so abspielen müssen, oder ob wir die Vorhersagen als Chance auf einen Wandel begreifen – eine persönliche und gesellschaftliche Veränderung.