dailymotion-domain-verification=dmvkmad2q1z86kzwd
Menü

Geheimgesellschaften

***

iLLUMINATEN BLUTLINIEN - Video Liste

Jan van Helsing 1/1 Geheimgesellschaften und ihre Macht

1117 »TEMPELRITTER« ...Am Anfang des Templerordens standen zwei tiefgläubige Männer: Hugo de Payns und Geoffroy de Saint-Omer, ein Franke und ein Normanne. Ein kleiner Freundeskreis bildete sich daraus, beseelt von einer dem Mittelalter eigen gewesenen Glaubenskraft, die der heutige Mensch sich kaum vorzustellen vermag. Zum Weihnachtsfest des Jahres 1117 beschloß also jener kleine Kreis in Jerusalem, eine kleine Gruppe zum Schutze der Pilger zu bilden. Ihr einziger Wunsch dabei war es, dem Herrn Jesus Christus und dem Glauben zu dienen. Die Gruppe von nunmehr neun Rittern stand dabei ziemlich allein - sie hatte weder Protektion noch bedeutende Geldmittel.

Im Frühjahr wurde die Gruppe bei König Balduin 1. von Jerusalem und beim Patriarchen vorstellig. Ihre Absicht wurde lobend zur Kenntnis genommen. Bald darauf durften die Ritter, deren Quartier bis dahin im »Deutschen Haus«, einem von Deutschen betriebenen Spital, gewesen war, auf dem ehemaligen Tempelgelände ein eigenes Quartier errichten. Und obgleich ihnen dies den Namen »TEMPELRITTER« eintrug, verstanden sie selbst sich stets als die »BRUDER VOM WAHREN TEMPEL CHRISTI«, womit der «INNERE TEMPEL DER SEELE« gemeint war.

Die Geschichte der Templer wäre sicherlich ganz anders und höchstwahrscheinlich recht unbedeutend verlaufen, hätte sich in den Tempelruinen nicht ein bemerkenswerter Fund ergeben, mit dem die Ritter zunächst nicht viel anzufangen wußten: Es waren Überbleibsel hebräischer Schriften, kleine Fetzen nur, deren Inhalt bald von entscheidender Bedeutung für die Ritter und die ganze folgende Ordensgeschichte werden sollte. Eben jene Schriftfetzen wurden dem hochgebildeten Etienne Harding zugeleitet, der auch für die Übersetzungen sorgte. Und dies ergab den Anstoß für alles Nachfolgende. Die Funde entpuppten sich nämlich als Fragmente von Berichten jüdischer Eschaimin (Spione), welche im Auftrage der Priesterschaft über das Treiben »des verfluchten Mamzers (Hurensohns) Jesus« und dessen »Lästerungen gegen den Gott Israels« Rapport erstatteten. Und was darin zu lesen stand, widersprach der allgemeinhin gepredigten Lehre vollkommen! Jesus Christus hatte demnach den Hebräergott »JAHWE« als den Satan bezeichnet und den Juden vorgeworfen, den Teufel selbst zu ihrem alleinigen Gott gemacht zu haben. Deutliche Spuren dessen finden sich u.a. noch heute im Johannes-Evangelium des Neuen Testaments, wo Jesus den Juden sagt: »Ihr habt den Teufel zum Vater.« (Joh. 8, 44). Es muß also eine gewaltige Verfälschung der wahren Lehre Christi stattgefunden haben!... Wenn nun eine Geheimloge durch Betrug und Manipulation die Oeffentlichkeit täuscht, um politische und wirtschaftliche Macht für sich selbst - auf Kosten Anderer - zu erreichen, dann kann Geheimhaltung zu einem tödlichen Werkzeug werden...

Wir müssen die Aufdeckung aller Tatsachen erzwingen, die Wahrheit erfahren und entsprechend der Wahrheit handeln. Auf jeden Fall müssen wir die Wahrheit erfahren und ganz gleich, was geschieht, wir sind dazu berechtigt. Die Situation, in der wir uns befinden, ist das Ergebnis unserer eigenen Handlungen oder Unterlassungen während der letzten 44 Jahre. Es ist unser eigenes Versagen und wir sind die Einzigen, die es ändern könnten. Durch Unwissenheit oder falsch verstandenes Vertrauen haben wir als Volk unsere Rolle als Wachhund über unsere Regierung aufgegeben. Unsere Regierung gründete sich "aus dem Volk, durch das Volk, für das Volk". Es wurde niemals erwähnt oder daran gedacht, unsere Rolle abzutreten und unser vollständiges Vertrauen in die Hände von einigen wenigen Männern zu legen, die sich im Geheimen treffen und über unser Schicksal bestimmen. pdf - Bild anklicken

Full text of "From Major Jordan's Diaries - The Truth about the US and USSR"

Jan van Helsing 1/2 Geheimgesellschaften und ihre Macht

INHALTSVERZEICHNIS Geheimgesellschaften 1-1 und 1-2

• VORWORT • EINLEITUNG Kapitel • 1 Viele Logen verderben den Brei • 2 Die Weisen von Zion • 3 Mauern macht frei • 4 Die Familie Rothschild • 5 Die Protokolle der Weisen von Zion • 6 Die »STRIKTE OBSERVANZ« • 7 Die bayerischen ILLUMINATEN des Adam Weishaupt • 8 Die Schlacht bei Waterloo • 9 Die Freimaurer in Amerika • 10 Karl Marx • 11 Der Plan für die Weltregierung • 12 Albert Pike und die Ritter des KU KLUX KLAN • 13 Der Opiumhandel der englischen Königsfamilie im 18. Jahrhundert • 14 Hintergründe der bolschewistischen Revolution • 15 SKULL&BONES • 16 ... und aus ist es mit der Freiheit in Amerika • 17 Rothschild-Abschleppdienst • 18 Cecil Rhodes und seine Ritter der Tafelrunde (THE ROUND TABLE) • 19 Wie inszeniert man einen Weltkrieg? • 20 Der 1. Weltkrieg aus der Sicht der ILLUMINATI • 21 Die OCHRANA (ehem. russischer Geheimdienst) • 22 Russisches Oel • 23 Die BALFOUR-DEKLARATION • 24 Auch die Amis »wollen« mitkämpfen • 25 Das Rockefeller-Ministerium für auswärtige Angelegenheiten (CFR) • 26 Die Vorbereitungen für den 2. Weltkrieg • 27 Adolf Hitler bietet Abhilfe • 28 Adolf Schicklgruber und die THULE-GESELLSCHAFT • 29 Die VRIL-GESELLSCHAFT oder NICHT ALLES GUTE KOMMT VON OBEN« • 30 Der 2. Weltkrieg • 31 Was geschah in Amerika? • 32 Deutschland will kapitulieren • 33 Die amerikanische Unterstützung der Sowjets während des Krieges

Teil 2 - 2

34 Die Protokolle müssen sich erfüllen • 35 Was ist mit dem 2. Weltkrieg erreicht worden? • 36 Die Gründung Israels • 37 Der CFR festigt sich • 38 Das Kennedy-Attentat • 39 Die Ritter Jerusalems • 40 Und der Vatikan? • 41 Der Internationale Währungsfond (IWF) • 42 Informationskontrolle • 43 Bio-Psychologische Kriegführung • 44 Energie als Waffe • 45 Der CIA und der Schah • 46 Saddam Hussein und »Desert Storm« • 47 Was hält die Zukunft für den konfliktgeplagtenNahen Osten bereit? • 48 Deutschland wieder vereint (in den Untergang) • 49 Wie steht es mit den Serben? • 50 Die gegenwärtige Situation • 51 Uebersicht über die wichtigsten bekannten Organisationen der Illuminati • 52 666 • 53 Zusammenfassung • 54 Was können wir tun? • 55 Zurück zu den Illuminati • 56 Kurzfassung der Lösung • 57 An den Forscher • Quellenverzeichnis und Anmerkungen • Verzeichnis der für dieses Buch verwendeten Literatur • Weiterführende Literatur

Jan van Helsing 2/1 Geheimgesellschaften und ihre Macht

...Das vorliegende Buch ist der zweite Teil des im gleichen Verlag erschienenen Werkes "Geheimgesellschaften und ihre Macht im 20. Jahrhundert" (Geheimgesellschaften I) und benötigt dessen Inhalt als Grundvoraussetzung. "Geheimgesellschaften II - Interview mit Jan van Helsing" dient als Sammelsurium von spezifischen Fragen zu verschiedenen Themenbereichen, die von Lesern des Buches "Geheimgesellschaften I" über Leserpost oder direkt an mich herangetragen worden sind und nun dem schon vorbereiteten Leser detailliert beantwortet werden sollen.

"Fürchte nicht Deine Feinde, denn sie können schlimmstenfalls nur töten. Fürchte nicht Deine Freunde, denn sie können Dich schlimmstenfalls nur verraten. Aber fürchte die Gleichgültigen, sie töten und verraten nicht, doch nur dank ihres stillen Einverständnisses herrschen Verrat und Mord auf der Welt"

Und ich werde auch am Schluß dieses Buches wieder versuchen, klar zu machen, daß es keinen Grund gibt, Angst oder gar Paranoia zu bekommen, sondern daß alles Teil eines sehr viel größeren kosmischen Planes ist. Doch um diesen überhaupt erkennen zu können, muß jeder Einzelne einfach sein nicht mehr adäquates, zu klein gewordenes, Weltbild wegwerfen und mit offenen Augen anfangen, neu "wahr-zu-nehmen".

...Duncan konnte über eine Haarlocke oder ein anderes Indiz einer Person und die Verstärkung des Montauk-Senders, durch die Augen der zielgerichteten Person schauen, deren Ohren hören, deren Nase riechen und deren Gedanken denken. Später gelang es ihm, durch die vorhandene Technik, seinen Geist in den eines anderen Menschen zu drücken und dessen Gedanken zu manipulieren - ihn zu Dingen bewegen, die die Person nicht freiwillig tun würde.

Wir müssen die Aufdeckung aller Tatsachen erzwingen, die Wahrheit erfahren und entsprechend der Wahrheit handeln. Auf jeden Fall müssen wir die Wahrheit erfahren und ganz gleich, was geschieht, wir sind dazu berechtigt. Die Situation, in der wir uns befinden, ist das Ergebnis unserer eigenen Handlungen oder Unterlassungen. Es ist unser eigenes Versagen und wir sind die Einzigen, die es ändern könnten. Durch Unwissenheit oder falsch verstandenes Vertrauen haben wir als Volk unsere Rolle als Wachhund über unsere Regierung aufgegeben. Unsere Regierung gründete sich "aus dem Volk, durch das Volk, für das Volk". Es wurde niemals erwähnt oder daran gedacht, unsere Rolle abzutreten und unser vollständiges Vertrauen in die Hände von einigen wenigen Männern zu legen, die sich im Geheimen treffen und über unser Schicksal bestimmen.

Auch wissen wir dies alles schon. Wir alle, die wir im Magnetfeld der Erde leben, haben Zugang zu den gleichen Informationen. Wir haben alles gespeichert - in der DNS, wie auch im menschlichen Magnetfeld, was der Hellsichtige als "Aura" wahrnimmt. Das einzige, was ich als Autor mache, ist es, Sie an sich selbst zu erinnern. Ihnen einen Spiegel hinzuhalten. Wie auch andere wiederum mir einen Spiegel hinhalten.

Die Wahrheit ist einfach. Und doch haben es die Menschen verstanden, das Einfachste immer wieder so kompliziert darzustellen, daß die Einfachheit der Wahrheit verlorenging. Das Verwirrungsprinzip!

Es gibt nur einen Ausweg. Die eigene Intuition. Wir können von außen emotional stimuliert und damit beeinflußt werden. Doch auch der Verstand, das Gehirn und die Gedanken können von außen manipuliert werden. Durch Hypnose, ELF-Wellen, Psychotronic-Waffen, Fernsehen, falsche Lehren... Das einzige im Universum, das nicht beeinflußt werden kann, ist die Intuition. Man kann allerhöchstens so abgelenkt werden, daß man auf seine Intuition oder seine innere Stimme nicht mehr hört. Das ist mein ganzes Geheimnis - die Arbeit und das Vertrauen in meine Intuition. 

Sie fragen nach meinem Lebensprinzip?
Liebe zu geben! Viel Spaß dabei! Dienst an den anderen, Liebe, Vergebung und Freiheit sind der Weg, auf dem die Realität am besten funktioniert. pdf - Bild anklicken

Jan van Helsing 2/2 Geheimgesellschaften und ihre Macht -

INHALTSVERZEICHNIS: Geheimgesellschaften II

l EINLEITUNG l Frage 1: "Jan van Helsing" ist ein Pseudonym. Warum verwenden Sie eines und warum gerade "van Helsing"? l Frage 2: In welchem Alter gerät ein Mensch normalerweise in den Sog solcher Gesellschaften? l Frage2a: Ich hörte, nach der Veröffentlichung des Buches hätten sich etliche Geheimgesellschaften bei Ihnen gemeldet? l Frage 3: Daß sich die Mächtigen der Welt verschwören, um ihre Macht zu festigen, liegt nahe. Warum fällt es schwer, solche Fakten glaubwürdig zu vermitteln? l Frage 4: Wie kommt man denn an all diese Informationen heran? Es muß doch irgend ein Geheimnis geben, warum Sie in so jungen Jahren diese Dinge anziehen. l Frage 5: Können Sie noch etwas mehr zu dem Wirken von Logen im Zusammenhang mit den Illuminati erzählen? l Frage 6: Hat die "Church of Scientology" auch etwas mit der Sache zu tun? l Frage 7: Was ist das Hegel`sche Prinzip? l Frage 8: Warum erfolgte nicht schon nach dem II. Weltkrieg die Revolution zur Einen-Welt- Regierung? Die kriegsmüden Menschen hätten sicherlich solchen Plänen zugestimmt! l Frage 9: Ihre Gegner versuchen ihre Arbeit lächerlich zu machen. Manche versuchen auch, Sie als politisch "rechts" einzuordnen. Was halten Sie davon? l Frage 10: Der Begriff "Anti-Semitismus" wird sehr oft hergenommen, um gegen Menschen vorzugehen, die etwas über die Banker und Genossen aufgedeckt haben. Ist das auch in Ihrem Fall aufgetreten? l Frage 11: Wer ist Bundeskanzler Helmut Kohl? l Frage 12: Ist Ihnen der Name George Soros ein Begriff? l Frage 13: Was geschieht normalerweise mit Autoren, die die Machenschaften der Illuminati aufdecken? l Frage 14: Sie erwähnten an einer Stelle die "Black Nobility", den "Schwarzen Adel", wer ist das? l Frage 15: Mögen Sie nicht auch noch etwas über den Vatikan und seine Verbindungen herauslassen? l Frage 16: Was wissen Sie über den "Club of Rome"? l Frage 17: Was können Sie über AIDS erzählen?

Teil 2-2:

 l Frage 18: Wer war Kaspar Hauser? l Frage 19: Können Sie noch etwas genauer auf die Zahl 666 und den Antichristen eingehen? l Frage 20: Welche Rolle spielte oder spielt Jesus in diesem Szenario? l Frage 21: Sie hatten in Ihrem Buch Listen von Fernsehsendern angekündigt, aber nicht gebracht, warum nicht? l Frage 22: Wie stehen Sie zu Pornographie, Homosexualität und der Form der Sexualität, bzw. "Liebe", wie sie durch Hollywood propagiert wird? l Frage 23: Können Sie noch etwas zum Thema Rockmusik sagen? l Frage 24: Was wissen Sie über die "Jason-Society"? l Frage 25: Erzählen Sie doch bitte etwas über Alternative 3: l Frage 26: Was ist die "Dritte Macht" und das "letzte Bataillon"? l Frage 27: Haben Sie etwas über einen Einsatz reichsdeutscher Flugscheiben im Golfkrieg gehört? l Frage 28: In wie weit sind denn die Illuminati heutzutage mit UFOs verbunden? l Frage 29: Wissen Sie auch etwas über MAJESTIC-12 zu berichten? l Frage 30: Haben Sie schon einmal etwas vom "Galileo-Projekt" gehört? l Frage 31: Sie erwähnen auch das "Montauk-Projekt", was soll man davon halten? l Frage 32: Warum halten Sie keine Vorträge in Deutschland? l Frage 33: Werden Sie Ihr Wissen über die Logen und Illuminati vertiefen und der Öffentlichkeit erneut zugänglich machen? Mit welchen Themen befassen Sie sich derzeit? l Zusammenfassung l Heilung l An den Leser

ÜBERSICHT ÜBER DIE WICHTIGSTEN BEKANNTEN ORGANISATIONEN DER ILLUMINATI

Auszug aus dem pdf:
JOHN TODD, selber ehemaliges Mitglied des »Rat der 13«, beschreibt die Pyramide wie
folgt:
,,Das Siegel wurde auf Anordnung der Familie ROTHSCHILD in London kreiert (Aus Ayn
Rands Buch,»Atlas Shrugged« entnehmen wir, daß es Philipp Rothschild war, d. Verf.). Es ist
eine luziferische Organisation und die Rothschilds sind deren Kopf In dieser Organisation
kann man Freimaurern, Kommunisten und Mitgliedern anderer Vereinigungen begegnen.
Diese Organisation ist sehr weit verbreitet. Es geht uni Politik und Finanzen und man hat die
Auffassung, eine einheitliche Weltregierung zu schaffen. Diese Organisation wird alles tun,
uni diese Weltregierung herbeizuführen und kalkuliert sogar den 3. Weltkrieg mit ein. Sie
nennt sich die »Illuminati«. Das Wort bedeutet: »Die Lichtträger«. (Helmut Finkenstädt: Eine
Generation im Banne Satans)
Todd wie auch Coralf (»Maitreya, der kommende Weltlehrer«) beschreiben die einzelnen
Grade wie folgt:
Das »Allsehende Auge«:
»Das Auge ist das Auge Luzifers. Er ist der führende Geist, die innere

Führungsinstanz.,,
RT:
,»Dies stellt die Familie Rothschild dar, das Rothschild-Tribunal. Sie werden von den
Illuminati als Gottheit in Menschenform angesehen und ihr Wort gilt als Gesetz.« (Man sagt
ihnen nach, daß sie direkten Kontakt zu Luzifer haben sollen; wer weiß?)
Rat der 13:
,,Der große Druidenrat - die 13 Großdruiden sind die private Priesterschaft der Rothschilds.«
Rat der 33:
,,Hier sind die ranghöchsten Freimaurer der Welt aus Politik, Wirtschaft und Kirche vertreten.
Sie sind die Elite aus dem ,Komitee der 300«. (Soweit Todd und Coralfi
Das Komitee der 300:
Dieses wurde 1729 durch die BEIMC (British East India Merchant Company) ins Leben
gerufen, um mit internationalen Bank- und Kommerzangelegenheiten umzugehen, den
Opiumhandel zu unterstützen und es wird durch die britische Krone geführt. Es ist das
gesamte WeltBank-System plus die wichtigsten Repräsentanten der westlichen Nationen.
Durch das »Komitee der 300« sind alle Banken mit Rothschild verbunden.(128)
Dr. John Coleman veröffentlicht in seinem Buch, »Conspirators Hierarchy: The Commitee of
300« neben 290 Organisationen und 125 Banken auch 341 Namen von ehemaligen und
jetzigen Mitgliedern des Komitees, von denen hier nur einige aufgeführt sind:
Balfour, Arthur
Brandt, Willy
Bulwer-Lytton, Edward (Autor von »The Coming Race«)
Bundy, MeGeorge
Bush, George
Carrington, Lord
Chamberlain, Huston Stewart
Constanti, Haus von Oranien
Delano, Familie, Frederie Delano war Vorstandsmitglied der
Federal Reserve
Drake, Sir Francis
Du Pont, Familie
Forbes, John M.
Frederik IX, König von Dänemark
George, Lloyd
Grey, Sir Edward
Haig, Sir Douglas
Harriman, Averill
Hohenzollern, Haus
House, Colonel Mandel
Inchcape,Lord
Kissinger, Henry
Königin Elisabeth II.
Königin Juliana
Prinzessin Beatrix
Lever, Sir Harold
Lippmann, Walter
Lockheart, Bruce
Loudon, Sir John
Mazzini, Giuseppe
Mellon, Andrew
Milner, Lord Alfred
Mitterand, Francois
Morgan, J.R
Norman, Montague
Oppenheimer, Sir Harry
Palme, Olof
Rainier, Prinz
Retinger, Joseph (Ratzinger?)
Rhodes, Cecil
Rockefeller, David
Rothmere, Lord
Rothschild, Baron Edmond de
Shultz, George
Spellman, Kardinal
Thyssen-Bornemisza, Baron Hans Heinrich
Vanderbilt, Familie
von Finck, Baron August
von Habsburg, Otto
von Thurn und Taxis, Max
Warburg, S.G.
Warren, Earl
Young, Owen
(Soweit Dr. Coleman)
Die weiteren Logen der bayerischen Illuminaten wurden bereits im
Text erwähnt.
Die heute einflubreichsten Hintergrundorganisationen:
Der Couneil on Foreign Relations (CFR):
Dieser wurde 1921 von der »Round Table«-Gruppe gegründet und wird auch als »das
Establishment«, die »unsichtbare Regierung« oder das »Rockefeller Ministerium für
Auswärtige Angelegenheiten« bezeichnet. Diese halbgeheime Organisation ist heute mit die
einflußreichste Gesellschaft in den USA, und ihre Mitglieder sind ausschließ1ich US-Bürger.
Der CFR übt heute eine enge Kontrolle über die Nationen der westlichen Welt aus, sei es
direkt, durch die Verbindung zu gleichartigen Organisationen oder durch Institutionen wie die
»Weltbank,« in denen er den Vorsitz führt. Seit der Gründung des CFR waren alle USPräsidenten
bis auf Ronald Reagan bereits vor ihrer Wahl Mitglieder gewesen. Dafür war der
Vizepräsident Reagans, George Bush, Mitglied des CFR. Bush war 1977 sogar der Direktor
des CFR. Der CFR ist durch das Rockefeller Syndikat kontrolliert und verwirklicht dessen
Ziel, das Erreichen der »Eine-Weltregierung«.(129)

Der innerste Kreis des CFR ist der »Skull&Bones«-Orden.
(Da keine deutschen Mitglieder im CFR vertreten sind, lasse ich eine diesbezügliche
Mitgliederliste hier aus.)
Skull&Bones:
Seine eigenen Mitglieder nennen ihn »The Order« (der Orden), seit mehr als 150 Jahren
kennen ihn manche als Ortsgruppe 322 einer deutschen Geheimgesellschaft. Andere nennen
ihn »Brotherhood of Death« (Br-uderschaft des Todes). Der geheime Orden der
»Skull&Bones« (Schädel und Knochen) wurde 1833 durch William Huntington Russell und
Alphonso Taft in die Yale-Universität eingeführt. Russell brachte ihn aus seinen
Studententagen 1832 in Deutschland mit nach Yale. Der Orden wurde 1856 in die Russell-
Treuhand einverleibt.
Er bildet unter anderem den »inneren Kreis« (die Elite) des CFR. Der innere Kreis von
Skull&Bones wiederum ist die »Jason-Society«.
Skull&Bones wird seit 1833 von den folgenden Familien-Imperien dominiert:
Rockefeller (Standard Oil)
Harriman (Eisenbahn)
Weyerhaeuser (Holzfäller)
Sloane (Einzelhandel)
Pillsbury (Mehl-Mühlen)
Davison (J. P. Morgan)
Payne (Standard Oil)
Und aus Massachusetts:
Gilman ( 1638, Hingham)
Wadsworth (1632, Newtown)
Taft (1679, Braintree)
Stimson (1635, Watertown)
Perkins (1631, Boston)
Whitney (1635, Watertown)
Phelbs (1630, Dorchester)
Bundy (1635, Boston)
Lord (1635, Cambridge)
(entnommen aus: »Skull&Bones« und »The Two Faces of George Bush« von Antony C.
Sutton)
Die Verstrickungen des »Skull&Bones--Ordens sind ja im Laufe des Buches zur Genüge
erwähnt worden.
Er ist jedoch auch mit Lord Milners Gruppe »The Round Table« verbunden, da der CFR von
dieser gegründet wurde.
The Round Table:
»The Round Table« entstand am 5. Februar 1891 durch Cecil Rhodes in England.
Gründungsmitglieder waren u.a. Stead, Lord Esher, Lord Alfred Milner, Lord Rothschild,
Lord Arthur Balfour. Der Aufbau der Gruppe entsprach, wie Hitlers »SS«, der Gesellschaft
Jesu, dem Jesuitenorden.
Das Hauptziel der Gruppe war die Ausdehnung der britischen Herrschaft auf die ganze Welt
und Englisch als Weltsprache. Rhodes hat meines Wissens nach wirklich eine positive
Weltregierung zum Besten des Menschen angestrebt, die Gruppe wurde jedoch später wieder
von Illuminati-Agenten infiltriert. Durch Rothschild ist »The Round Table« mit den Zionisten
verbunden, in den USA gleichzeitig mit den Familien Schiff, Warburg, Guggenheim,
Rockefeller und Carnegie. Lord Milner übernahm später die Leitung der Gruppe, aus der, wie
schon erwähnt, das »Royal Institute of International Affairs« (RIIA) und der CFR
hervorgingen. Milner ist ebenfalls eines der Hauptmitglieder des »Komitee der 300«. Das
ebenfalls aus dem »Round Table« hervorgegangene »Institute for Advanced Study« (IAS),
beschäftigte Robert Oppenheimer und Albert Einstein, die später für das IAS die erste
Atombombe entwickelten.(13o)
Die deutsche Nebenstelle des RIIA und des CFR ist die »Deutsche Gesellschaft für
Auswärtige Politik« (DGAP). Sie wurde am 29. März 1955, als unabhängige und
überparteiliche Vereinigung gegründet. Die Mitglieder erörtern die Probleme der
internationalen, besonders der europäischen Wirtschaft und Politik. Deren Einfluß auf
Deutschland ist vermutlich nicht so stark wie der des CFR auf Amerika, doch die Namen der
wichtigsten Mitglieder sprechen für sich.
(Liste 1981):
Apel, Hans
Amerongen, Otto Wolff von
Bangemann, Martin
Birrenbach, Kurt, Präsident
Dohnanyi, Klaus von
Genscher, Hans-Dietrich
Kaiser, Karl
Merkle, Hans L.
Rosenthal, Philip
Schmidt, Helmut
Stoltenberg, Gerhard
Wagner, Wolfgang, Herausgeber des »Europa-Archiv«
Weizsäcker, Richard von
Wischnewski, Hans-Jürgen
und andere
(Liste 1992):
Amerongen, Otto Wolff von
Dohnanyi, Klaus von
Engholm, Björn
Kaiser, Karl
Lambsdorff, Otto Graf
Merkle, Hans L.
Rühe, Volker
Schmidt, Helmut
Süssmuth, Rita
Stolpe, Manfred
Wagner, Wolfgang
Waigel, Theo
und andere
(entnommen aus der Liste von 1981 und 1992 der DGAP e.V., Bonn. Die vollständige
Mitgliederliste finden Sie auch in »Die Insider II« von Gary Allen, S. 248 und 249.)
Es ist allein schon interessant zu betrachten, daß hier die Vertreter verschiedener Parteien an
einem Tisch sitzen, im Verborgenen über etwas zusammen beraten, um sich am nächsten Tag
in der Offentlichkeit wieder die schlimmsten Vorwürfe an den Kopf zu werfen. Ein
Kommentar erübrigt sich!
Die Bilderberger:
Diese Geheimorganisation wurde im Mai 1954 im Hotel de Bilderberg in Oosterbeek,
Holland, durch Prinz Bernhard der Niederlande ins Leben gerufen. Die Bilderberger bestehen
aus rund 120 Köpfen aus der Hochfinanz Westeuropas, der USA und Kanadas. Die
Hauptziele sind, wie Prinz Bernhard selber formulierte, eine Weltregierung bis zum Jahr 2000
und eine globale Armee durch die UNO. Man nennt sie auch die »unsichtbare
Weltregierung«.
Ein Beratungskomitee, das aus dem Lenkungsausschuß (24 Europäer und 15 Arnerikaner)
zusammengesetzt ist, entscheidet, wer zu den Treffen eingeladen wird. Johannes Rothkranz
schreibt, daß nur solche Personen eingeladen würden, die ihre unverbrüchliche Loyalität für
die Rockefeller-Rothschild-Intrige unter Beweis gestellt hätten. Jedoch sind nicht alle
Anwesenden »Eingeweihte«, sondern können auch nur Vertreter von
Interessengemeinschaften oder anderen Personen sein.(131)
Ein paar der wichtigsten INTERNATIONALEN Vertreter sind oder waren:
Agnelli, Giovanni Fiat-Chef
Brzezinski, Zbigniew Vorsitzender der Trilateralen Kommission und wichtigster Rockefeller-
Agent
Bush, George Ex CIA-Chef, Ex CFR-Chef, Ex US-Präsident, Komitee der 300
Carrington, Lord (GB) Komitee der 300, Kissinger Associates, Ex-NATO Vorsitzender
Dulles, Allen Ex CIA-Chef
Clinton, Bill US-Präsident, CFR, Trilaterale Kommission
Ford, Henry II.
Gonzales, Felipe Generalsekretär dersozialistischen Partei Spaniens und später
Ministerpräsident
Jankowitsch, Peter (A)
Kennedy, David
Kissinger, Henry auch Mitglied der italienischen P-2 Loge
Luns, Joseph Ex NATO-Generalsekretär
Lord Roll of Ipsden ehemaliger Präsident der
S.G. Warburg Group Plc.
Me Namara, Robert Weltbank
Martens, Wilfried (B)
Palme, Olof war »Komitee der 300«- Mitglied
Reuther, Walter P
Rockefeller, David
Rockefeller, John D.
Rockefeller, Nelson
Rothschild, Baron Edmund de
Tindemanns,Jan Ex-Premierminister Belgiens
Warburg, Eric D.
Warburg, Siegmund
Wörner, Manfred NATO
DEUTSCHE MITGLIEDER
(diese waren alle zumindest einmal anwesend):
Abs, Hermann Deutsche Bank
Bahr, Egon
Barzel, Rainer
Becker, Kurt Kölner Stadtanzeiger
Beitz, Berthold Krupp-Konzern
Berg, Fritz BDI-Präsident
Bertram, Christoph
Biedenkopf, Kurt
Birrenbach, Kurt DGAP
Boden, Hans C.
Brandt, Willy
Brauer, Max
Bräutigam, Hans-Otto
Breuel, Birgit Treuhand
Carstens, Carl
Dahrendorf, Ralf
Dethleffsen, Erich
Dieter, Werner H. Mannesmann AG
Dohnanyi, Klaus von
Eckard, Felix von
Emminger, Ottmar Bundesbank
Engholm, Björn
Erhard, Ludwig
Erler, Fritz
Falkenheim, Ernst
Geyer, Gerhard
Gross, Herbert
Hallstein, Walter
Herrhausen, Alfred Deutsche Bank
Herwarth von Bittenfeld, Hans Heinrich
Heyn, Rolf
Kaiser, Karl
Kastrup, Dieter
Kiep, Walter Leisler
Kiesinger, Kurt-Georg
Kohl, Helmut
Kopper, Hilmar Deutsche Bank
Krapf, Franz Diplomat
Kühlmann-Stumm, Knut von
Lambsdorff, Otto Graf
Leverkühn, Paul
Löwenthal, Richard
Majonica, Ernst
Mehnert, Klaus
Menne, Alexander
Merkel, Hans
Mertes, Alois Staatsminister Auswärtiges Amt
Mommer, Karl
Müller, Rudolf
Müller-Armack, Alfred
Pöhl, Karl Otto ehem. Bundesbankpräsident
Ponto,Jürgen Dresdner Bank
Reitzle, Wolfgang BMW AG
Rosenberg, Ludwig
Rühe, Volker
Ruge, Friedrich
Ruhnau, Heinz Lufthansa
Scheel, Walter
Schiller, Karl
Schmidt, Carlo
Schmidt, Helmut
Schneider, Ernst Georg
Schröder, Gerhard
Sohl, Hans-Günther Thyssen
Sommer, Theo Die Zeit
Speidel, Hans NATO-Militär
Springer, Axel Bild
Sternberger, Dolf Polit-Professor
Stoltenberg, Gerhard
Strauß, Franz Joseph
Teufel, Erwin
Troeger, Heinrich Bundesbank
Westrick, Ludger
Wieczorek, Norbert
Wischnewski, Hans-Jürgen
Wolff von Amerongen, Otto Großindustrieller
Und viele mehr..
Diese Namen sind von verschiedenen Autoren, weitgehend aus dem Ausland, gesammelt
worden, dann von mir zusammengestellt, aber nicht weiter recherchiert.
(entnommen aus:
»The Spotlight«: Bilderberger Report Sept. 1991;
E William Engdahl: »Mit der Oelwaffe zur Weltmacht« S.366;
Politisches Lexikon von C.O.D.E. Nr.1/1 und CODE Nr. 9/1992;
Stan Deyo: »The Cosmic Conspiracy«;
West Australian Texas Trading, R 0. BOX 71,
Kalamunda, Western Australia 6076;
»Diagnosen« Nr. 8, August 1985)
Die Trilaterale Kommission:
Diese Geheimorganisation wurde im Juni 1973 von David Rockefeller und Zbigniew
Brzezinski gegründet und in Anbetracht der Tatsache eingesetzt, daßso etablierte
Organisationen wie z.B. die UNO alle viel zu langsam daran arbeiten, um die »Eine
Weltregierung« zustandezubringen. Die »Big Boys« wollten »Action« sehen. Diese elitäre
Organisation hat zum Ziel, die Spitzenkräfte der Industrie- und Wirtschaftsgiganten, d.h. der
Trilateralen Nationen - Vereinigte Staaten, Japan und Westeuropa - in einem Pool zu vereinen
und die endgültige Schaffung der »Neuen Weltordnung« zu forcieren. Sie bietet der aus
verschiedenen Richtungen der Freimaurerei kommenden Elite weltumspannende
Treffmöglichkeiten geheimer Zusammenarbeit und soll dem Einfluß der »Bilderberger« eine
breitere politische Basis geben. Die meisten europäischen Mitglieder hatten langjährige
Kontakte zu den Rockefellers. Sie hat zirka 200, im Gegensatz zu den »Bilderbergern«
ständige, Mitglieder.
Die »Trilaterale Kommission« hat mit den Mitgliedern des CFR die gesamte US-Wirtschaft,
Politik, Militär, Oel, Energie und Medienlobby unter Kontrolle. Mitglieder sind u. a.
Konzerndirektoren, Bankiers, Immobilienmakler, Wirtschaftler, Politologen, Rechtsanwälte,
Verleger, Politiker, Gewerkschaftsführer, Stiftungspräsidenten und
Zeitungskolumnisten.(132)
DIE WICHTIGSTEN MITGLIEDER:
Brzezinski, Zbigniew US Sicherheitsberater des Präsidenten
Bush, George Ex-US-Präsident, Ex Chef des CIA Ex Chef des CFR
Clinton, Bill Bilderberger, CFR, US Präsident
Kissinger, Henry ehem. Außenminister der USA
Mc Namara, Robert Weltbank
Rockefeller, David Chase Manhattan Bank, EXXON,
Rockefeller, John D.
Rothschild, Edmund de Royal Dutch, Shell
DIE WICHTIGSTEN DEUTSCHEN MITGLIEDER:
Amerongen, Otto Wolff von Präsident der Otto Wolff AG
Biedenkopf, Kurt Bundestagsmitglied
Birrenbach, Kurt Präsident der DGAP, Mitglied der Bilderberger
Ehmke, Horst Bundestagsmitglied
Hartwig, Hans Vorsitzender des Bundesverbandes des Deutschen Groß und Außenhandels
Hoffmann, Diether ehem. Neue Heimat, Hamburg
Huber, Ludwig Bayerische Landesbank und Girozentrale München
Janott, Horst Direktor der Münchener Rückversicherung
Kaiser, Karl Leiter des Forschungsinstituts der DGAP
Kloten, Norbert Präsident der Landeszentralbank Baden-Württemberg
Kristoffersen, Erwin Leiter der Int. Abteilung des DGB
Lambsdorff, Otto Graf ehem. Bundeswirtschaftsminister
Leisler-Kiep, Walter ehem. Kassenwart der CDU
Maull, Hans Redakteur beim Bayerischen Rundfunk
Münchmeyer, Alwin Vater von Birgit Breuel
Neumann, Friedrich Vorsitzender des Arbeitgeberverbandes NRW
Porzner, Bundestagsmitglied, ehemaliger Staatssekretär
Richter, Maus Direktor der Optischen Werke
G.Rodenstock
Rühe, Volker Bundestagsmitglied, Verteidigungsminister
Sohl, Hans Günther Aufsichtsratvorsitzender der Thyssen AG
Sommer, Theo Chefredakteur der«Die Zeit»
Schmidt, Helmut ehemaliger Bundeskanzler
Schmitz, Ronaldo Aufsichtsratmitglied der BASF AG
Schröder, Gerhard ehemaliges Bundestagsmitglied
Vetter, Heinz-Oskar ehemals Vorsitzender des DGB
Zahn, Joachim ehemals Aufsichtsratvorsitzender der Daimler Benz AG
Mitglieder, die offiziell beurlaubt sind, solange sie ein Regierungsamt wahrnehmen:
Narjes, Karl-Heinz Vizepräsident der EG-Kommission Stoltenberg, Gerhard
Bundesfinanzminister
(entnommen aus den »Vertrauliche Mitteilungen« Nr. 2628, Blatt 2 vom 3. Juli 1986)
Club of Rome
Der »Club of Rome«, den ich bisher nicht erwähnt habe, ist nach Aussage von Ovin Demaris
(,,Dirty Business) eine Gruppe von internationalen »Establishment«-Mitgliedern aus 25
Ländern (zirka 50 Personen). Er wurde vom Rockefeller-Clan gegründet (auf dem
Privatbesitz der Rockefellers in Bellago, Italien) und wird von ihm finanziert.
Als Hauptziel wird von ihm wiederum eine Weltregierung durch die Elite angegeben. Der
»Club of Rome« hat weiterhin eine Welteinheitsreligion ausgearbeitet und hatte den
Irrglauben der »Energiekrise« und einer Uebervölkerung der Erde durch die Medien
verbreiten lassen. Nach William Coopers Aussage soll von ihm auch das AIDS-Virus
entwickelt (mit Heilung natürlich) und unters Volk gebracht worden sein, um das große
Rassensanierungsprogramm für die Weltregierung der Elite einzuleiten. (Genaue Fakten und
Namen zum Thema AIDS finden Sie in William Coopers »Behold a Pale Horse«).(133)

Die UNO:
Auf dem Freimaurerkongreß am 28. bis 30. Juni 1917 in Paris wurden die Leitsätze für den
Völkerbund angenommen und verabschiedet. Dies war die Geburtsstunde des 1919
entstandenen Genfer Völkerbundes.
Aus diesem entstand 1945 in San Francisco die UNO. Sie ist die von den Illuminati
erschaffene Institution, die größte Freimaurerloge der Welt, in der sich alle Nationen der Welt
vereinen sollen. Wie im Vorwort unter Machiavelli Punkt 4 beschrieben, ist sie diejenige,
deren Hintermänner die Kriege der letzten zwei Jahrhunderte bewirkt haben, und wie es die
Ironie des Schicksals so will, bitten jetzt die Menschen aller Nationen die UNO, die Probleme
und Kriege zu schlichten und ihnen ein Ende zu bereiten.
Die UNO ist in der Offentlichkeit für alle der gute Freund, der »die Sache schon in die Hand
nehmen wird«. Mindestens 47 CFR-Mitglieder waren bei ihrer Gründung unter den
amerikanischen Delegierten, unter anderen David Rockefeller. Das UNO-Emblem ist ein
eindeutiges Freimaurersymbol und ich werde es hier im Vergleich zum amerikanischen
freimaurerischen Staatssiegel beschreiben.(134)
Der Globus der UNO und die Kreisform des amerikanischen Staatssiegels mit der
Ueberschrift »Annuit Coeptis« (»unsere Unternehmung (Verschwörung) ist vom Erfolg
gekrönt«) und darunter »Novus Ordo Seclorum« (»Neue Weltordnung«) zeigen das Ziel der
Weltherrschaft.
Die 33 Gradfelder des Globus der UNO und die 33 Steine der Pyramide stellen die 33 Grade
des »Schottischen Ritus« der Freimaurer dar.
Die 13 Aehren links und rechts des Globus, die 13 Stufen der Pyramide und die 13
Buchstaben von »Annuit Coeptis« zeigen die jüdische Glückszahl, die 13. Die 13 ist die
wichtigste Zahl der Freimaurer und hat verschiedene Bedeutungen. Jesus hatte zwölf Jünger
und war selbst der dreizehnte. In der Kabbala, in der Numerologie und in der 13. Tarotkarte
»Der Tod« bedeutet die 13 Transformation, Alchemie, Wiedergeburt, der Phönix, der der
Asche entsteigt, das Wissen über die Geheimnisse und damit die Fähigkeit der Materialisation
und Dematerialisation, d.h. die Fähigkeit, aus dem Aether zu erschaffen (was Jesus, Saint
Germain, Buddha, Hermes Trismegistus, Ramtha und viele andere schon konnten, z.B. Brot
aus dem »Nichts« (Aether) zu schaffen, der sogenannte »Stein der Weisen«.)ätzlich haben wir
auf der Rückseite des amerikanischen Staatssiegels den Phönix, der die Zahl 13, die
Transformation versinnbildlicht. Er hat an jedem Flügel 13 Federn, in der rechten Kralle 13
Pfeile, in der linken einen Zweig mit 13 Blättern. Über ihm steht »E Pluribus Unum« (aus
vielen eines) mit 13 Buchstaben, darüber ein Davidsstern aus 13 Sternen und auf der Brust
das Banner mit 13 Streifen, die die 13 Gründungsstaaten repräsentieren.
Anmerkung:
Die Dea-Tankstellen der RWE (Rheinisch-Westfàlische-Elektrizitätswerke) werden durch
eine umgedrehte Pyramide mit 13 Streifen symbolisiert. Eine andere Tankstelle in den USA
ist die »76«. 7+6=13. Hierfür gibt es hunderte von Beispielen, schauen Sie einmal
aufmerksam auf Firmensymbole, auf Produkte, in der TV-Werbung, auf Staatswappen und
Flaggen... USW.(135)
Das gleiche gilt für den größten Freimaurerkonzern Amerikas, Procter & Gamble. Der Name
hat 13 Buchstaben und das Firmenemblem ist eines der
ältesten Freimaurersymbole: der Mann mit Bart in einem Kreis hat 13 Sterne vor sich. Hier ist
vielleicht interessant zu erfahren, was der Generaldirektor von »Procter & Gamble« im
Wisconsin Report, The Phil TV-Show im Oktober 1984 gesagt hat:
»Ich habe einen Pakt mit dem Satan geschlossen! Als Gegenleistung für den wirtschaftlichen
Aufschwung habe ich ihm meine Seele verschrieben...« (136)
(Mehr Information zu der Deutung dieser und anderer Symbole finden Sie in Gary Allens
»Insider« oder in der Freimaurerliteratur selbst.)
Dies sind mit die wichtigsten bekannten Organisationen in Kapital, Wirtschaft und Politik, die
auf die »Eine-Weltregierung« zusteuern.
Eine Gruppe, die wir hier überhaupt nicht betrachtet haben, welche aber von immenser
Bedeutung ist, ist das ROCKEFELLER-IMPERIUM. Dieses ist jedoch schon zu genüge in
Gary Allens Büchern »Die Insider I+II« behandelt worden und verfolgt das gleiche Ziel. Das
Rockefeller-Imperium ist die Hauptfinanzierungsquelle hinter dem CFR, der Trilateralen
Kommission und dem Club of Rome. Es ist Ihnen wahrscheinlich aufgefallen, daß Sie immer
wieder die gleichen Namen lesen. Es wäre interessant, wenn wir eine Mitgliederliste des
»Rates der 33«, bzw. des »Rates der 13« vorliegen hätten. Wir kennen jedoch das Ziel und
wie es verwirklicht werden soll, was meiner Ansicht nach noch wichtiger ist und auch
genügen sollte.
Bei Finkenstädt erzählt John Todd weiter:«
,,Wenn man einen Oberhexer fragt, wer die mächtigste Hexe der Welt sei, dann wird man die
Antwort bekommen: Ruth Carter Stapleton, die Schwester des ehem. US-Präsidenten Jimmy
Carter. Ich weiß nicht, ob
Jimmy Carter zu den Freimaurern gehört. Wenn man in den USA Politiker ist, dann ist man
gewöhnlich Freimaurer, denn damit kommt man in die politischen Kreise hinein. Seit Wilson,
dem Präsidenten im 1. Weltkrieg, hat es keinen Präsidenten gegeben, der nicht zu den
Illuminati gehört hatte, außer Eisenhower, und der war von ihnen kontrolliert. Es gibt etwa
5,000 Leute auf der Welt, die eine tiefere Erkenntnis über die
Illuminati besitzen. Für diese arbeiten dann Millionen von Menschen. So ähnlich ist es auch
bei den Freimaurern. Nur die, die im 33. Grad des Schottischen Ritus sind, haben auch das
Wissen. Die anderen haben die Erkenntnisse nicht. Ihnen gehört jede große Benzinproduzierende
Gesellschaft in der Welt; alle großen Versandhäuser in den USA und 90% der
großen Kaufhäuser gehören dazu. Alle elektrischen Computerkassen in den USA sind mit
einem riesigen Computer in Dallas (Texas) verbunden, der »The Beast« (das Tier) genannt
wird. Dieser ist wiederum verbunden mit zwei weiteren Computern in Brüssel und
Amsterdam, die auch »The Beast«genannt werden.« (Finkenstädt:«Eine Generation im Banne
Satans»)(137)
666
Teil der »Neuen Weltordnung« ist die »Bargeldlose Gesellschaft«.
Durch ihre Vorarbeit bei der Einführung von elektronisch lesbaren Scheck- und Kreditkarten,
Telefonkarten, Krankenversicherungskarten, Benzinkarten der einzelnen Oelkonzerne usw.
haben die Illuminati die Menschen entscheidend darauf vorbereitet. Mit dem Argument, der
bargeldlose Zahlungsverkehr sei sicherer, einfacher und praktischer, konnten die Massen
erfolgreich von den Vorzügen dieses Systems überzeugt werden. Dieses Modell braucht nur
noch zu Ende gedacht werden. Sobald die Menschen eine Vielzahl elektronisch lesbarer
Karten mit sich herumtragen müssen, wird man ihnen erzählen, daß es noch einfacher und
praktischer sei, anstelle der vielen Karten nur eine einzige Karte zu haben.
Das ist die Debitorenkarte, die sogenannten EINE-KREDITKARTE FÜR- ALLES, die in
Neuseeland, Australien und Kanada bereits eingeführt ist. Dort gibt es zwar weiterhin auch
andere Kreditkarten, die Debitorenkarte (Debit-Card) ist jedoch bereits im Umlauf
Die Endlösung ist aber die Lasertätowierung. Für das Auge unsichtbar, wird mit einem
Laserstrahl ein Bar-Code (Strich-Code) auf die rechte Hand oder auf den Stirnknochen
tätowiert. Das heißt, daß der Code auf Ihrer Hand wie die Debitorenkarte als Zahlungsmittel
und zusätzlich als Identifikation nützlich ist. Es wird nachher nur noch mit einem Scanner
über Ihren Code auf der Hand gestrichen und schon ist jede gewünschte Information parat.
Derartige Überlegungen sind keine Zukunftsmusik mehr, sondern bitterer Ernst. Die
Lasertätowierung wurde 15 Jahre lang im Disneyland getestet. Man gab den Personen, die
sich mehrere Tage dort aufhielten, die Möglichkeit, sich zwischen einer Dauerkarte oder einer
Lasertätowierung in die linke Hand zu entscheiden. Hiermit wollte man testen, wie die Leute
darauf reagieren würden und ob sie sich mit der Zeit daran gewöhnen.
Amtliche Vordrucke mit der Anfrage, wo man die Markierung tragen will: F = Forehead
(Stirn) oder H = Hand, sind bereits international vorbereitet. Dies sind Tests, um das Volk
schon langsam daran zu gewöhnen, bevor es zur Pflicht wird. In Holland soll man schon vor
sieben Jahren begonnen haben, Obdachlosen eine Lasertätowierung auf den
Vorderstirnknochen zu machen. Dem Volk sagte man, man könne dadurch die Kriminalität,
speziell in Amsterdam, eindämmen. Inzwischen ist diese Lasertätowierung zum Teil schon
offiziell eingeführt.
Mit dem Argument, Geschäftsreisende schneller abfertigen zu können, sind auf
amerikanischen Flughäfen spezielle Geräte zum Ablesen dieser unsichtbar auf der rechten
Hand eintätowierten Markierung installiert worden. Und die Zahl derer, die diesen Service in
Anspruch nehmen, nimmt ständig zu, denn Zeit ist Geld.
Man wird Sie nicht unbedingt dazu zwingen, diese Tätowierung anzunehmen, es wird Ihnen
jedoch nicht viel übrigbleiben, es sei denn, Sie sind Selbstversorger. Irgendwann wird man in
den Geschäften kein Bargeld mehr annehmen. Und man wird den Völkern aufzeigen, wie
sicher diese Methode ist. Kein Diebstahl ist mehr möglich, denn da, wo kein Geld ist, kann
auch nichts geklaut werden. Jeder Verbrecher kann über die Lasertätowierung per Satellit
ausfindig gemacht werden und illegale Grenzübertritte werden auch nicht mehr möglich sein.
Doch in Wahrheit wird es die absolute Kontrolle des Menschen sein. Aus ist es dann mit dem
freien Willen, jeder ihrer Schritte wird überwacht, alles was sie tun, was Sie besitzen, wieviel
Kapital Sie haben, wo Sie sich aufhalten, was Sie kaufen und verkaufen, jede Information
wird für »Big Brother« abrufbar. Machen Sie sich die Mühe und lesen Sie George Orwells
Buch »1984«, darin wird dieses geplante Sklavensystem der Neuzeit sehr schön
beschrieben.(138)
In der Offenbarung des Johannes 13:16-18 heibt es:
» ... Und es (das Tier, d. Verf.) bewirkt, daß sie allesamt, die Kleinen und Großen, die
Reichen und Armen, die Freien und Sklaven, sich ein Zeichen an die rechte Hand oder an die
Stirn machen, und daß niemand kaufen oder verkaufen kann, wenn er nicht das Zeichen hat,
nämlich den Namen des Tieres oder die Zahl seines Namens. Hier geht es um Weisheit! Wer
Verstand hat, der deute die Zahl des Tieres; denn es ist eines Menschen Zahl, und seine Zahl
ist 666.,,
Die Zahl 6 symbolisiert in der Kabbala, wie auch die Tarotkarte Nummer 6 (»Die
Liebenden»), die Versuchung, der Weg aus dem Geistigen in die Materie, während die Zahl 9,
die Zahl der Weisheit, den Weg aus der Materie zurück ins Geistige symbolisiert.
Die Hopi-Indianer in Nord-Arizona haben auch eine Prophezeiung, und die sagt: »Keiner
wird kaufen oder verkaufen können, wenn er nicht das Zeichen des Bären hat. Wenn dieses
Zeichen zu sehen sein wird, dann kommt der Dritte Große Krieg.,,
Ich gebe Ihnen hier ein Beispiel zur Deutung dieser Offenbarung:
»Das Tier« in diesem Abschnitt wird im Englischen als »The Beast« bezeichnet. Das Zeichen
des Bären sieht so aus:
Sie müssen sieh vorstellen, wie dem Indianer vor mehreren hundert Jahren eine Vision
gezeigt wird, auf dem er den Bar-Code erblickt. Da er diesen natürlich nicht unter diesem
Namen kennt, beschreibt er, daß dieses Zeichen aussieht, wie die Spuren des Bären, wenn er
seine Krallen schärft. Die Strichmuster auf den einzelnen Handelsprodukten enthalten
verschiedene Linien, die nach Stärke und Abstand eine bestimmte Zahl darstellen, wodurch
das bestimmte Produkt nach einem binären Zahlensystem identifiziert werden kann. Sie sehen
die zwölf kürzeren Doppelstreifen, wie die Krallenspuren des Bären, sechs links und sechs
rechts (zu Anfang waren es fünf). Dazu kommen DREI längere, links außen, rechts außen und
in der Mitte. Wenn Sie jetzt bei den kürzeren Streifen die Zahl 6 heraussuchen (zwei dünne
Striche) und sie mit den längeren Streifen vergleichen, werden Sie sehen, daß die längeren
Streifen auch eine 6 darstellen, nur steht sie unter diesen nicht. Die drei längeren Streifen sind
und bleiben auf jedem Bar-Code auf der Welt gleich, nur die kürzeren verändern sich. Der
Computer ließt also immer 666.
Und ich verspreche Ihnen, daß Sie, wenn sich nicht grob etwas ändert, ohne den Bar-Code
bald nicht mehr einkaufen können. Irgendwann bekommen Sie ihn dann eben auf die Hand
oder die Stirn.
Dazu kommt, daß der größte Computer der Welt, an den alle anderen angeschlossen sind, in
Brüssel steht und »La Bête« (»The Beast«) genannt wird.
Die Frage, wie man es anstellen wird, den Bar-Code den Menschen aufzuzwingen, ist nicht
schwer zu beantworten. Die internationalen Bankiers werden, anstatt vereinzelte kleine
Wirtschaftskrisen, diesmal eine Weltwirtschaftskrise verursachen, die die schlimmste sein
wird, die es je gegeben bat. Man wird dieses Geschehen dazu benutzen, um eine Weltwährung
und eine absolut kontrollierende Weltbank zu errichten und gleichzeitig das ausschließlich
bargeldlose Zahlungssystem einzuführen. Und nachdem alle Bankensysteme der Welt
zusammengebrochen sein werden und es keine Alternative zu der Debitorenkarte geben wird,
werden die Menschen diese akzeptieren müssen. Man wird in keinem Geschäft mehr mit
Bargeld bezahlen können. Der einzige Ausweg, die Karte und später die Tätowierung zu
umgehen, ist es, Selbstversorger zu sein. Etwa Gold oder Silber zu haben, und etwas zu
produzieren (Landwirtschaft oder Handwerk), das Sie für etwas anderes eintauschen können.
Daher ist es auf jeden Fall unumgänglich, auf dem Land zu wohnen, da eine unabhängige und
selbstversorgende Existenz in der Stadt so gut wie unmöglich ist.
Es gibt jedoch noch andere Deutungen der Zahl 666.
Dabei handelt es sich um Numerologie, d.h. die Berechnung des Namens. Wie der Ausschnitt
aus der Bibel schon sagt, geht es um die Zahl seines Namens (des Tieres). Nach der Kabbala
entspricht jeder Buchstabe auch einer Zahl. Jede Zahl und jeder Buchstabe hat wiederum eine
Bedeutung bzw. einen Charakter. Kenne ich die Bedeutung der Zahlen, kann ich aus der
errechneten Zahl eine Charakter und Schicksalsbestimmung vornehmen.
Zum Beispiel:
a b c d e f g h i KARL VON HABSBURG
j k 1 m n o p q r 2 1 9 3 4 6 5 8 1 2 1 2 3 9 7
s t u v w x y z 15 15 33
1 2 3 4 5 6 7 8 9 6 6 6
249
666 = 6+6+6 = 18. Die 18 entspricht in der kabbalistischen Numerologie der Emotion,
Geheimnisse, Unrichtiges, Lüge, Egoismus, Kriminalität, Destruktivität, Unfallneigung,
Schwierigkeiten allgemein, Krankheit, Gefahr..
Die 18. Tarotkarte ist »Der Mond«:
Diese Karte entspricht im Groben auch dem Thema Emotion, Trauer, Einsamkeit, Krankheit,
Unfallneigung, Träume (schwierige Zeit).
Die numerologische Entschlüsselung des Namens Karl von Habsburg habe ich einem in
Australien verlegten Buch entnommen.

DAS VERBOT: Die Bücher von Jan van Helsing

DAS VERBOT: Die Bücher von Jan van Helsing18. Januar 2014

von COVER UP

IST JAN VAN HELSING WIRKLICH EIN RECHTER AUTOR – ODER WURDEN INHALTE AUS SEINEN BÜCHERN BEWUSST FALSCH INTERPRETIERT?

Im Internet kursieren die wildesten Verschwörungstheorien gegen den Bestsellerautor Jan van Helsing, da zwei seiner Bücher („Geheimgesellschaften und Ihre Macht im 20. Jahrhundert“ Band 1 (erschienen im Jahr 1994) und Band 2 (1995) in der Vergangenheit verboten wurden. Das Verfahren wurde eingestellt. Die Gerüchteküche brodelt weiter. Im Internet kursieren seitdem Berichte über antisemitische Inhalte und der Vorwurf der Volksverhetzung.

Dan Davis sprach in der Vergangenheit persönlich mit Jan van Helsing – und nicht nur über ihn, wie seine Kritiker es in der Regel zu tun pflegen. In diesen Gesprächen hat van Helsing gegenüber Dan Davis wirklich alle Zweifel ausgeräumt, er würde rechte oder gar rechtsradikale Gedanken hegen. Viele Massenmedien zogen es jedoch lieber auf der Suche nach der „Wahrheit“ vor, persönliche Stellungnahmen des Autors nicht zu senden, zu ignorieren -oder unterließen es, sich in persönlichen Gesprächen mit van Helsing ein eigenes Bild aus erster Hand zu machen, was an den Vorwürfen über den Autor wirklich dran ist.

Ist Jan van Helsing also Opfer einer gezielten Rufmordkampagne, oder stimmen die Vorwürfe, die man gegen ihn äußert? Immer wieder werden Berichte über seine verbotenen Bücher verbreitet, die ihn denunzieren sollen. Zitate aus den Büchern sollen das belegen. Doch sind diese Zitate eventuell bewusst aus dem Zusammenhang gerissen worden, um hier den rechten Stempel aufsetzen zu können?

Das Buch „Geheimgesellschaften und ihre Macht im 20. Jahrhundert – Band 1“ wurde nur deshalb verboten, da es als zusammengehöriges Werk mit Band 2 gesehen wurde, der der eigentliche Kern des Anstoßes für das Buchverbot war.

In der neuen Serie „Meinungsbilder“ im COVER UP! Newsmagazine nennt Dan Davis einige wenige Zitate aus dem Buch, bei denen sich jeder Leser selbst ein Bild machen kann, ob dies die Zeilen eines politisch rechten menschenverachtenden Autors sind, oder ob die gegen ihn hervorgebrachten Vorwürfe eventuell sehr schnell duch ein Interview mit van Helsing (Pseudonym von Jan Udo Holey) aus der Welt geschafft worden wären. Was natürlich nicht so viel Publicity gegen rechts (die echten Rechten…) eingebracht hätte.

Da die Kritiker gerne Zitate aus den Büchern (zum Teil auch angebliche Zitate…) von Jan van Helsing aufführen, mit denen sie seine rechte Gesinnung belegen wollen, möchte COVER UP! zur besseren Beurteilung dieser Frage ebenfalls als Beispiele einige Textstellen aus dem 2. Band des Werkes „Geheimgesellschaften…“ von Jan van Helsing zitieren, welches offiziell aufgrund antisemitischen / volksverhetzenden Inhalts vom Markt genommen wurde.

Danach können Sie sich möglicherweise ein eigenes und besseres Bild darüber machen, ob Jan van Helsing ein rechtsradikaler Vertreter ist, der Hass schüren will, oder ob vielleicht `etwas anderes nicht stimmt „im Staate Dänemark“ – und eventuell gegen ihn Textpassagen bewusst aus dem Zusammenhang gerissen wurden`:

Geheimgesellschaften Band 2, S. 322:
„…Wie hätte Jesus, Buddha oder Ghandi in dieser Situation wohl reagiert? Aggressiv oder vergebend? Welchen Ausdruck hätte Jesus in den Augen gehabt? Sie wissen genau, was ich meine. Wir alle wissen es. Und wir werden es auch alle irgendwie schaffen! …Die Prüfung ist dann abgeschlossen, wenn wir uns vor unserem geistigen Auge vorstellen können, diese Person herzlich zu umarmen. Wenn wir dem anderen auf die Mütze hauen, ändert er sich noch lange nicht. Zeigen wir ihm, welche Macht die Liebe in sich birgt…“

*

Geheimgesellschaften Band 2, S. 326:
„…Tja, so geht das aber nicht. Manche Christen wollen in den Himmel, töten aber noch Tiere. Mancher Moslem möchte in sein Paradies, bringt aber noch kräftig Juden um … Nochmals: Wer hier weg möchte, muss erst ein Meister der Materie, der Dritten Dimension sein, sie gemeistert haben, erst dann darf er weiter.“

*

Geheimgesellschaften Band 2, S. 335:
„Unsere großen Denker haben erkannt, dass man den höchsten Grad der Entwicklungsstufe einer Kultur nicht an den technischen Errungenschaften erkennt, sondern am geistigen Niveau. Oder wie Tolstoi sich auszudrücken pflegte:
`Solange es noch Schlachthäuser gibt, wird es auch Schlachtfelder geben`“.

*

Geheimgesellschaften Band 2, S. 335/336:
„Versuchen Sie sich dieses Beispiel bildlich vorzustellen … Sie stehen auf einem Berggipfel und sehen unten im Tal die wie Ameisen herumwuselnden Menschen … Sie (sehen) von oben die Nazis, wie sie gerade den Kommunisten auf dem Schlachtfeld der Erde eins draufbraten. Doch von oben können Sie hinter einen nahegelegenen Wald sehen und erkennen dort Illuminati, die abwechselnd mit den Anführern der Nazis und den Kommunisten auf einer kleinen Lichtung Geldgeschäfte machen und beide Gruppen finanzieren … In einfachen Worten möchte Ihr Schutzengel Ihnen anschaulich machen, dass es das Wichtigste ist, bei all dem Chaos in der Welt die Ruhe zu bewahren …`Wer richtet, wird gerichtet werden`…“

*

Geheimgesellschaften Band 2, S. 338:
„Viele Leute haben mich gefragt, ob ich denn nun jemandem zugehörig bin (rechts – links, Loge oder Glaubensgemeinschaft). Niemanden.“

*

Geheimgesellschaften Band 2, S. 341/342:
„…es gibt Juden, die die genannten hasserfüllten Textstellen (aus dem Talmud) anwenden und es gibt Juden, die die konstruktiven Stellen (im Talmud) als Essenz des Ganzen betrachten. Ebenso mit Christen, die die liebevollen Aspekte der heiligen Schrift entnehmen und andere, die das >>macht euch die Erde untertan<< wörtlich nehmen. Und es liegt eben wieder an uns selbst, welche Kategorie davon wir in unser Leben ziehen…“

*

Geheimgesellschaften Band 2, S. 347/348:
„Es ist seit Jahrzehnten längst bewiesen, dass alle Menschen, physikalisch, chemisch, wie auch geistig GLEICH sind… Wir unterscheiden daher nicht unter Nazis, Kommunisten, Illuminaten, Christen und Juden, sondern zwischen Bösartigen und den Liebevollen der gleichen Rasse, den Bewussten und den Unbewussten…“

*

Geheimgesellschaften Band 2, S. 348:
„Ob nun ein Schwarzer einen Araber tötet oder ein Nazi einen Juden, ist für uns gleichgültig … Sie leben zwar auf dem gleichen Planeten mit uns, doch in einer anderen Welt! … Die liebevollen Menschen, die andere Lebensformen respektieren, die sind für uns interessant…“

*

Geheimgesellschaften Band 2, S. 351:
„Dienst an den anderen, Liebe, Vergebung und Freiheit sind der Weg, auf dem die Realität am besten funktioniert.“

Sind dies Ihrer Meinung nach Ansichten eines rechten oder gar rechtsradikalen Autors?

Oder zeigen diese Beispiele aus einem Buch, welches Sie, verursacht durch das Verbot, als Gesamtwerk möglichst nicht lesen sollen, auf, dass bei der (Vor-)“Verurteilung“ des Autors, ob beabsichtigt oder nicht sei einmal dahingestellt, ein anderer Hintergrund bestand?

Jan van Helsing hat Dan Davis jedenfalls über verschiedene Kritiker vor einiger Zeit unter anderem folgendes in einem Interview berichtet:

„Das sind offenbar Menschen, die selbst nichts eigenes produzieren, selbst nichts eigenes schaffen. Sie erhalten Aufmerksamkeit, indem sie andere mit Schmutz bewerfen und deren Arbeit schlecht machen …

Ganz spannend ist das doch auch mit dem Verfassungsschutz. Davon abgesehen, dass wir gar keine Verfassung haben, wird in Artikeln gegen mich immer wieder erwähnt, dass ich im Verfassungsschutzbericht erwähnt werde. Damit will man wohl ausdrücken, dass ich ein ganz Schlimmer bin.

Und jetzt stellt sich im Zuge der Ermittlungen mit der Zwickauer Zelle und dem angestrebten NPD-Verbotsverfahren heraus, dass der Verfassungsschutz ganz tief in die Sache verwickelt ist, ja selbst Anschläge initiiert oder zumindest gebilligt hat. Das scheint also kein wirklich guter Verein zu sein.

Das bedeutet ja dann im Umkehrschluss, dass wenn ich für den Verfassungsschutz ein „Böser“ bin, am Ende doch wieder zu den „Guten“ gehöre. Oder nicht (lacht)? Aber Spaß beiseite …

Ein Mensch, der sich durch solche einseitigen Esowatch- (heute PSIRAM, Anm. d. Verf.) und Wikipedia-Texte von uns und unseren Publikationen abschrecken lässt, der wäre ohnehin nicht gut für uns. Nur oberflächliche Menschen lassen sich derart beeinflussen. Und solche Leute können wir eh nicht gebrauchen. Somit wird durch Esowatch und Konsorten eine für uns nützliche Vorzensur durchgeführt. Danken wir ihnen dafür…“

Wie würden Sie reagieren, wenn Ihr Sohn oder Ihre Tochter vom Staat oder von Organisationen gezielt in eine rechte Ecke gedrängt wird, obwohl es nicht stimmt? Dan Davis hat Jans Vater Johannes Holey, der ebenfalls unter anderem als Buchautor tätig ist, zu den Vorwürfen gegen seinen Sohn befragt:

Dan Davis:

„Tut es weh, wenn Fremde den eigene Sohn in eine kriminelle rechte Ecke stecken. Und dies, obwohl er mit dieser ganzen echten rechten Szene nichts zu tun hat und auch nichts zu tun haben will? Würdest Du Dir eine etwas objektivere Berichterstattung dazu wünschen?“

Johannes Holey:

„Natürlich, lieber Dan, war unser Elternherz zutiefst betroffen. Logischerweise kann jeder von uns mit ähnlichen Kampfansagen rechnen, wenn wir den Freunden im Hintergrund mal richtig auf die Zehen getreten sind. Ärgern tut mich dabei nur die billige Mainstreampresse, die Jan weiterhin dieser Szene zuordnet, obwohl der Staat damals das Verfahren gegen ihn stillschweigend und auf Staatskosten eingestellt hat. Jan wurde also nie verurteilt, was den Presseheinis einfach nicht passt oder, soweit sie innerlich mit ihm sympathisieren, nicht passen darf.“

Inzwischen geht die Geschichte sogar soweit, dass Menschen, die ähnliche Themen wie Jan van Helsing in seinen Büchern behandelt, aufführen, schon deshalb gebrandmarkt werden, weil sie ähnliche Themen aufführen.

Ein künstliches Luftschloss, das auf seinen Zusammenbruch warten, wenn die Behauptungen gegen Jan van Helsing falsch sind, sollte man meinen…

Einige mag das an die falsche Spur bei der angeblichen Polizistenmörderin von Heilbronn erinnern, die über Jahre „ihre DNA-Spuren“ hinterließ, bis die bittere Wahrheit ans Tageslicht kam. Und die Tatsache, dass man über Jahre in eine falsche Richtung ermittelt hat.

Und andere werden sicherlich nie ihre negative Meinung gegen den Autor van Helsing ändern. Obwohl die Anklage gegen ihn – sicherlich nicht ganz ohne Grund – fallengelassen wurde.

Lesen Sie auch den 2. Teil der Serie „Meinungsbilder“ – in Kürze im COVER UP! Newsmagazine

NACHTRAG:

Bei einem persönlichen Treffen mit Dan Davis gab Jan van Helsing übrigens schon vor vielen Jahren zu verstehen, dass er heute sicherlich viele Passagen in seinen Büchern „Geheimgesellschaften“ anders formulieren würde, als wie er es damals in jungen unerfahrenen Jahren getan hat, um Missverständnisse zu vermeiden. Da es nie seine Absicht war, das jüdische Volk oder andere Völker zu diffamieren oder, wie unterstellt, Volksverhetzung zu betreiben. Im Gegenteil. Er wünscht sich Frieden für alle Völker, so wie es auch aus den hier aufgeführten Beispielen (Zitaten) aus dem damals verbotenen Buch deutlich mit hervorgeht.

1828 - Encyclopädie der Freimaurer

pdf - Bild anklicken

Expresszeitung.com - Jetzt abonnieren!