ACHTUNG!

Die hier veröffentlichen Seiten, können bei Lesern mit festgefahrener Sichtweise starke Gefühle auslösen... bei nachfolgenden Verwirrungen oder geistigen Auswirkungen haftet nicht die Webseiten Gestalterin! Betreten und lesen auf eigene Gefahr!

Hiermit stelle ich mich in den Schutz des Esausegens!

cp

röm.kath. Kirche

 

 

Papst entzieht dem Malteserorden die Macht und beendet über Nacht dessen 900 Jahre dauernde Souveränität

Papst entzieht dem Malteserorden die Macht und beendet über Nacht dessen 900 Jahre dauernde Souveränität

Von Damian Thompson für www.Spectator.co.uk, 25. Januar 2017

Die maltesischen Ritter – ein altertümlicher katholischer Orden, der auf die Kreuzzüge zurückgeht – hat 900 Jahre lang den Status der eigenen Souveränität genossen. Bis gestern Abend, als der Malteserorden effektiv seiner Souveränität beraubt wurde in einer, wie es scheint, brutalen Machtdurchsetzung des Vatikans.

Papst Franziskus forderte und erhielt auch den Rücktritt des Grossmeisters Bruder Matthew Festing, einem frommen orthodoxen Engländer mit einer (wie selbst Kritiker einräumen) untadeligen Orthodoxie und persönlichen Moral. Der Vatikan hat nun die Kontrolle über den Orden übernommen, bis die Ritter einen Grossmeister gefunden haben, der Franziskus gefällt. Der kanonische Anwalt Dr. Edward Condon schrieb heute Morgen über die Reaktion vieler Katholiken darauf:

Streng nach internationalem Recht hat der Helige Stuhl soeben ein anderes souveränes Rechtsgebilde annektiert.

Eine Quelle mit Nähe zum Orden drückt es etwas deutlicher aus:

„Das war wie eine Invasion. Neunhundert Jahre Souveränität ausgelöscht in einer Nacht.“

Festings „Rücktritt“ folgte auf einen komplizierten Streit über die Entlassung von Albrecht von Boeselager, dem Grosskanzler des Ordens, dem vorgeworfen wurde, dem international arbeitenden wohltätigen Arm des Ordens die Verteilung von Kondomen erlaubt zu haben.

Boeselager appellierte an seinen Freund Kardinal Pietro Parolin, seineszeichens vatikanischer Außenminister, der eine Untersuchung durchführte, die mit Boeselagers Verbündeten besetzt war. Festing und die Führung des Ordens weigerten sich, die Ergebnisse der Untersuchung zu akzeptieren, weil – so ihr Argument – der Vatikan keine Autorität über eine Institution hat, die nach internationalem Recht unabhängig ist.

Der Streit um Boeselager und die Kondome ist die Kurzzusammenfassung, um es vorsichtig auszudrücken. Dieser Bericht aus dem Catholic Herad erklärt den Hintergrund der Geschichte. Der ehemalige Grosskanzler mag recht haben oder nicht; sicher ist nur, dass er extrem gut vernetzt ist. Verbündete können nicht mächtiger sein, als der päpstliche Außensekretär Parolin, von dem viele vermuten, dass er den Papst in der Sache entsprechend instruiert hat.

Die Erniedrigung von Festing ist eine scheusliche Sache. Er ist ein gutmütiger und heiliger Mann, der bis zu seiner Berufung im Jahr 2008 der Archetyp des feinen englischen „katholischen Pinkel“ war – Ampleforth und Cambridge, ehemaliger Leibwacheoffizier, Sohn eines Feldmarschalls und auf der mütterlichen Seite ein Nachkomme von Sir Adrian Fortescue, der 1539 zum Märtyrer erklärt wurde.

Papst Franziskus mag ihn – warum also hat er ihn so aprupt abgesägt und das ohne eine angemessene Erklärung? Ist es vielleicht eine weitere erratische Verhaltensepisode, wie ich sie in einem Spectator Artikel [hier in der Übersetzung, d.R.] diesen Monat beschrieben habe?

Boeselager – selbst von monumentaler Größe und Sohn einer jener in der Wehrmacht, die sich 1944 gegen Hitler verschworen haben – muss sich heute rehabilitiert fühlen. Ob er sich darauf ausruhen kann ist allerdings fraglich.

Im heutigen Bericht von Edward Pentin vom National Catholic Register gibt es noch die folgenden fesselnden Informationen:

Ebenfalls hinter dem Streit standen Vorwürfe, wonach eine ambitionierte deutsche Gesellschaft den Orden unter seine Kontrolle bringen will, Vorwürfe, wonach der Grossmeister übermässig autoritär war, sowie Interessenkonflikte unter Mitgliedern der durch den Heiligen Stuhl eingesetzten Kommission. Drei Mitglieder der Kommission waren mit Boeselager zusammen auch involviert in einer 118 Millionen Dollar Spende an eine schweizerische Stiftung. Trotz Aufzeichnungen, die das Gegenteil beweisen verneinte die Stiftung jegliche Verbindung zum Orden.

Wird der Vatikan, der soeben einen guten Mann aus dem Amt gejagt hat und die Souveränität seines ältesten und loyalsten Ritterordens schliff nun auch den Fall der mysteriösen Spende untersuchen?
.

Gruß an die Erkennenden

Quelle

Papst Franziskus und der Dritte Engel - Christopher Kramp

Es war vor fast einem Jahr, als wir mit unserem Joel Media Spezial „Papst Franziskus, Tony Palmer und der Dritte Elia“ auf die spektakulären Entwicklungen um den anglikanischen Bischof Tony Palmer aufmerksam gemacht haben. Seit dessen Besuch bei einer Predigerkonferenz des evangelikalen Televangelisten Kenneth Copeland ist eine Lawine ins Rollen gekommen, die an Tempo selbst langjährige Beobachter der Ökumene ins Staunen versetzt.

*

In diesem Video wird sehr anschaulich erklärt, was bis zum nächsten Jahr (500 Jahre Luther) geplant ist und welche Verträge unterzeichnet werden. Die eine Weltreligion ist fast da - die NWO !!!!! Alles hängt zusammen. cp

Luther 2017

Wer ist die Hure Babylons? (Rom regiert bis heute)

Veröffentlicht am 24.04.2016

In einer umfangreichen Präsentation geht Dave Cleveland den brennenden Frage nach, welche Machtstrukturen heute hinter dem politischen Wahnsinn und dem machiavellistischen System stecken und geht dabei zahlreichen Indizien hinsichtlich einiger Prophezeiungen nach, um aufzuzeigen das der Vatikan - als Synagoge Satans - mit einer enormen Macht die eigentlichen Strippenzieher (als Fortsetzung der babylonischen Tradition) bei der Errichtung einer Neuen Weltordnung oder dem vierten Reich sind.

In seiner Analyse geht er den Fragen nach, woher die Geheimbünde, Geheimgesellschaften, Geheimdienste und die unterschiedliche Logen stammen und wer das Ruder in der Hand hat, um sie zu steuern und die Funktionspuppen an den Strippen tanzen zu lassen, um die Maschen im Netz der politisch, ökonomisch und geistigen Gefangenschaft in einem spirituellen Krieg der Gegenreformation immer enger zu ziehen.

Wofür kämpfen die unterschiedlichen Söldner in den Sklavenfarmen der zunehmend entnationalisierten Staaten bereits seit Generationen? Sind sie tatsächlich für ihre Heimat unterwegs, oder dienen sie als Schachbauern dem höheren Zweck, der Errichtung des romtreuen Ultramontanismus, einer Neofeudal-Gesellschaft mit der Bezeichnung „Neue Weltordnung“?

technische Anmerkung: es lag kein Transscript vor und das Video wurde mühselig vom Schweizerischen ins (annähernd) Hochdeutsche übertragen, weshalb es an einigen Stelle nicht flüssig ist.

http://holyromanempirerules.blogspot.de/
http://w2.vatican.va/content/vatican/de.html

Aufarbeitung: MOYO Film - Videoproduktion

Sprecher © Stoffteddy (Video, Ton-Mix / Arrangement)
(www.moyo-film.de / Radio MOPPI) 2015

Schnitt, Arrangement, Bearbeitung: Jan (yoice.net)
http://www.moyo-film.de/ http://www.yoice.net/

Wer ist die Hure Babylons? (Rom regiert bis heute - Teil 2)

Rom regiert noch immer

Veröffentlicht am 13.03.2016

Achtung: Die Titelmusik Orrfs "Oh, Fortuna" wurde entfernt, damit es keine Speere für Deutschland gibt, die Tonspur beginnt also bei 1:50

Rom regiert - bis heute:

Es gibt zahlreiche Indizien, dass der heutige Vatikan eine Fortsetzung der babylonischen Tradition ist:

Eine Analyse von Dave Cleveland zu den Strukturen hinter der Politik, die Errichtung der EU oder EUDSSR und der darauf folgenden Errichtung der Neuen Weltordnung / Viertes Reich

*

Die obigen 2 Videos und jetzt noch die richtigen Verbindungen herstellen: Liste bedeutender Jesuiten

DieJesuiten kontrollieren die Muslimbruderschaft und dieWahhabiten der bin Ladens und Saudi-Könige durch hohe Freimaurerei – und damit die arabischen Ölquellen! Bibliotecapleyades: Die Muslimbruderschaft dient als kluge Technik, um Agent-Provocateurs für die Illuminaten zu rekrutieren. Die niedrigsten Ränge können aufrichtig glauben, sie verteidigen den Islam und konfrontieren den “westlichen Imperialismus”. Allerdings sind diese verschiedenen terroristischen Gruppen, durch die verschiedenen Fraktionen, Teil eines einzigen Netzwerks, das derselben Illuminaten-Sache dient. Ihre Kanäle dringen in die britischen und amerikanischen Regierungen hinein. Die Muslimbruderschaft sind die verschwiegenen Bankiers und Finanziers, die hinter dem Vorhang stehen, die Mitglieder der alten arabischen, türkischen, persischen Familien. Durch ein Bündnis mit der Muslimbruderschaft sind die Anglo-Amerikaner Partner eines starken und weltweiten Finanz- Imperiums. Dazu das Video ... Rom regiert immer noch..... und alles wird klar.....

Herrscher des Bösen - Rulers Of Evil Playliste

Veröffentlicht am 13.02.2016

Nachdem ich das Buch ‘Rulers Of Evil’, in Deutsch ‘Herrscher Des Bösen‘ gelesen habe, möchte ich mit dieser Serie einer Deutschen Zusammenfassung dieses Buch auch meinen Deutschen Zuschauern näher bringen.

Hier könnt ihr das Buch runterladen (in Englisch)
https://elijah1757.files.wordpress.com/2015/11/rulers_of_evil-2.pdf

Tupper Saussy schrieb dieses Buch während einer fast 10 jährigen Flucht vor den Steuerbehörden der USA für ein Verbrechen, welches er nicht begangen hatte. Er lernte, das die Jesuiten, u.a. sein Ankläger, eine Macht in der Politik darstellten, die ihm unbekannt war. Abstammend aus einer Familie mit protestantischem Hintergrund, den Hugenotten, wurde er durch sein Gewissen gezwungen, sich mit der Geschichte auseinander zu setzen um in Erfahrung zu bringen, wer die Jesuiten eigentlich sind. Nachdem er bereits ein Buch geschrieben hatte, 'Miracle on Main Street', das den Betrug am amerikanischen Volke durch das Geldsystem blosslegte, vertiefte er sich auf der Flucht 10 Jahre lang in die wirkliche Gründungsgeschichte der amerikanischen Nation. Seine geschichtlich basierten Untersuchungen hat er in diesem Buch zusammengefasst und schließlich bestätigt gefunden, was unzählige Historiker vor ihm bereits aufgedeckt hatten.
Die Bibel ist wahr und wir kämpfen gegen Mächte in hohen Plätzen.
Epheser 6:11-13:
"11 Ziehet an den Harnisch Gottes, daß ihr bestehen könnet gegen die
listigen Anläufe des Teufels.
12 Denn wir haben nicht mit Fleisch und Blut zu kämpfen, sondern
mit Fürsten und Gewaltigen, nämlich mit den Herren der Welt, die
in der Finsternis dieser Welt herrschen, mit den bösen Geistern
unter dem Himmel.
13 Um deswillen ergreifet den Harnisch Gottes, auf daß ihr an dem
bösen Tage Widerstand tun und alles wohl ausrichten und das Feld
behalten möget."
Wie sich diese Tatsache in unserem täglichen Leben auswirkt und wer die wirklichen Drahtzieher in der Poilitk, im Geschäft (Handel) und in der weltweiten Kriegsführung sind wird schonungslos in diesem Buch, historisch belegt, aufgedeckt.
Es gibt eine Verschwörung gegen die Menschheit und jeder, der die Bibel und wahre Geschichte studiert, kann sie erkennen. Deswegen wird alles getan um eben diese Wahrheit zu kaschieren, davon abzulenken, sie zu verbergen, die Menschen mit falschen Informationen von der Wiege an zu belügen und betrügen um im Endeffekt dafür zu sorgen, das wir weiterhin im 'dunklen Zeitalter' gehalten werden.
Aber GOTT ist in Kontrolle. Es ist an uns um IHN zu erkennen und eine Wahl zu treffen, ob wir IHM oder dem verführerrischen Weg der Sünde und Lüge folgen wollen.

Dieses Buch kann einem jeden helfen, die richtige Entscheidung zu treffen, basierend auf geschichtlichen FAKTEN und dem wahren Glauben an den einen, allmächtigen GOTT.

Luzifer ist der wahre Gott ?! Im Vatikan ist die Hölle los !

Nun ist es raus - NWO

Luziferischer NWO-Papst Franziskus

Aufgepasst! Luziferischer NWO-Papst Franziskus ruft Hollywood-Juden Und Satanistin Oprah Winfrey zur Hilfe, um Sie zu verführen Posted on August 6, 2015 by Anders

AKTUELLES: ANSAmed 8 Aug. 2015:Die Ablehnung von Migranten auf der Flucht von Gewalt und Hunger ist eine Kriegshandlung,  sagte Franziskus am Donnerstag.
…. das ist Krieg, das ist Gewalt, es heißt Mord. Aber” Gott ist gegenwärtig “.
Der Gott des Papstes ist, in der Tat, Luzifer. Muslimische Massen-Einwanderung bedeutet künftige Scharia – und Ermordung von Christen und Atheisten – wie in allen muslimischen Ländern.
Die Gewalt in der Gesellschaft nimmt mit zunehmender Anzahl von Muslimen zu.

LATEST: ANSAmed 8 Aug. 2015: The rejection of migrants fleeing violence and hunger is an act of war, Pope Francis told youth Friday.
….this is war, this is violence, it’s called murder”.But”God is present”.
The Pope´s god is, indeed, Lucifer. Mass Muslim immigration means Sharia – and murder of Christians and atheists – as in all Muslim countries

Bild auf google zu finden ..Teufelszeichen Papst

 

Papst Franziskus ist ein glühender Verfechter der alten, satanischen NWO. In seiner Ostermesse zelebriert er Jesus Christus als “den Sohn des Lucifer, der aus der Hölle aufgestiegen ist”.

Wegen seiner Fortsetzung der Interfaith-Bewegung, die von Papst Johannes Paul II im Jahr 1986 am Wohnort seines Namensvetters, St. Franziskus von Assisi,  in die Wege geleitet wurde – wird er wahrscheinlich zum Oberhaupt  der Kirche der Eine-Welt-Religion ernannt. Dies würde damit gut übereinstimmen, dass Franziskus das Oberhaupt einer Kirche ist, die Satan als sein Oberhaupt inthronisiert hat.

Dass Pädophilie in der katholischen Kirche weit verbreitet ist, ist bekannt. Franziskus vergleicht sie mit einer Satans-Messe! Franziskus müsste es wissen.  Franziskus ist selbst des Kindesmissbrauchs beschuldigt worden, und Satans-Messen sind  in der katholischen Kirche nicht unbekannt!

The Daily Mail 5 Aug. 2015Das öffentliche Bild der katholischen Kirche hat in den letzten Jahren unter einer Reihe schockierender Skandale mit pädophilen Priestern gelitten.
Seit er die Kontrolle über den Heiligen Stuhl im Jahr 2013 übernahm, hat Papst Franziskus viel getan, um die öffentliche Wahrnehmung der 2.000 Jahre alten Institution zu ändern, indem er den Einmarsch Angehöriger anderer Glaubensrichtungen erlaubt  und stillschweigend Homosexuelle in der Herde  begrüsst hat. Am vergangenen Mittwoch hat er  öffentlich erklärt, dass Geschiedene, die wieder heiraten  nicht als Ausgestoßene behandelt werden sollten.

Jetzt hat sich gem. der Daily Mail Franziskus, der sehr beliebt bei den Juden ist,  an die Juden in Hollywood gewendet, um ihm damit behilflich zu sein, die Massen für seine berüchtigte Kirche zu gewinnen. Juden dominieren Hollywood. 
Hollywood ist für seine unterschwellige Geistesvergiftung  für Satan  und seine NWO bekannt,  wie auch offen von Madonna und Lady Gaga owie Katy Perry  gezeigt – alle Exponenten der satanistischen CIA-Monarch-Sex-Kätzchen

Franziskus hat die folgenden Juden zu einer speziellen Audienz im Vatikan eingeladen:
1) Ari Emanuel, 54, der jüngere Bruder des Chicago Bürgermeisters, Rahm Emmanuel (des ehemaligen Stabschefs in Obamas Weißem Haus).
2) Der  Film-Producer, Brian Grazer
3) Matt Damon, Schauspieler (angeblich auch jüdisch). In einem kommenden Film wird er detaillierten homosexuellen Sex mit Michael Douglas haben!
4) Medienmogul David Geffen.
5) Am schlimmsten aber von allem: Der Papst hat die Satanistin, Oprah Winfrey, eingeladen.
Sie ist  amerikanische Schauspielerin und Talkshow-Host sowie Mitglied des “Guten-Klubs der Illuminaten-Millardäre“, die ein großes Anliegen hat: Wie man die Anzahl der Menschen  reduziert und hier “Es ist so ein Alptraum mit all den Menschen”, sagt der Klub.
Dieser “Guten-Klub” fördert auch die Klimawandel-Lüge.

hier weiterlesen

Vatikan und Zeichen

UNFASSBAR!!! Christliche Bischöfe huldigen Satan vor laufender Kamera

Luzifer ist der wahre Gott ? Im Vatikan ist die Hölle los !

Satanisten haben sich vor Hunderten wenn nicht Tausenden Jahren in Kirchen (aller Konfessionen) eingenistet, und sie haben die höchsten Ämter und Funktionen innerhalb der Kirche. Um euch vor Täuschung und Betrug zu schützen sollte man seiner eigenen Intuition vertrauen, und sich vom Universum leiten lassen und sonst von keinem.

Der Papst ist Jesuit - Kadavergehorsam der Jesuiten

Der Papst ist Jesuit...... Der Schwur der Jesuiten

Ich ........................................ (Name des zukünftigen Mitglieds der Jesuiten), werde jetzt, in der Gegenwart des allmächtigen Gottes, der gebenedeiten Jungfrau Maria, des gesegneten Erzengels Michael, des seligen Johannes des Täufers, der heiligen Apostel Petrus und Paulus und all der Heiligen und heiligen, himmlischen Heerscharen und zu dir, meinem geistlichen Vater, dem oberen General der Vereinigung Jesu, gegründet durch den Heiligen Ignatius von Loyola, in dem Pontifikalamt von Paul III. und fortgesetzt bis zum jetzigen, hervorgebracht durch den Leib der Jungfrau, der Gebärmutter Gottes und dem Stab Jesu Christi, erklären und schwören, daß seine Heiligkeit, der Papst, Christi stellvertretender Vize-Regent ist; und er ist das wahre und einzige Haupt der katholischen und universellen Kirche über die ganze Erde; und daß aufgrund des Schlüssels zum Binden und Lösen, der seiner Heiligkeit durch meinen Erlöser Jesus Christus, gegeben ist, er die Macht hat, ketzerische Könige, Prinzen, Staaten, Republiken und Regierungen aus dem Amt abzusetzen, die alle illegal sind ohne seine heilige Bestätigung, und daß sie mit Sicherheit vernichtet werden mögen. Weiter erkläre ich, daß ich allen oder irgendwelchen Vertretern deiner Heiligkeit an jedem Platz, wo immer ich sein werde, helfen und beistehen und sie beraten und mein äußerstes tun will, um die ketzerischen protestantischen oder freiheitlichen Lehren auf rechtmäßige Art und Weise oder auch anders auszurotten, und alle von ihnen beanspruchte Macht zu zerstören.

Ich verspreche und erkläre auch, daß ich nichtsdestoweniger darauf verzichte, irgendeine ketzerische Religion anzunehmen, um die Interessen der Mutterkirche auszubreiten und alle Pläne ihrer Vertreter geheim und vertraulich zu halten, und wenn sie mir von Zeit zu Zeit Instruktionen geben mögen, sie nicht direkt oder indirekt bekanntzugeben durch Wort oder Schrift oder welche Umstände auch immer; sondern alles auszuführen, das du, mein geistlicher Vater, mir vorschlägst, aufträgst oder offenbarst ...

Weiter verspreche ich, daß ich keine eigene Meinung oder eigenen Willen haben will oder irgendeinen geistigen Vorbehalt, was auch immer, selbst als eine Leiche oder ein Kadaver, sondern bereitwillig jedem einzelnen Befehl gehorche, den ich von meinem Obersten in der Armee des Papstes und Jesus Christus empfangen mag. Daß ich zu jedem Teil der Erde gehen werde, wo auch immer, ohne zu murren, und in allen Dingen unterwürfig sein will, wie auch immer es mir übertragen wird ... Außerdem verspreche ich, daß ich, wenn sich Gelegenheit bietet, unbarmherzig den Krieg erkläre und geheim oder offen gegen alle Ketzer, Protestanten und Liberale vorgehe, wie es mir zu tun befohlen ist, um sie mit Stumpf und Stiel auszurotten und sie von der Erdoberfläche verschwinden zu lassen; und ich will weder vor Alter, gesellschaftlicher Stellung noch irgendwelchen Umständen halt machen. Ich werde sie hängen, verbrennen, verwüsten, kochen, enthäupten, erwürgen und diese Ketzer lebendig vergraben, die Bäuche der Frauen aufschlitzen und die Köpfe ihrer Kinder gegen die Wand schlagen, nur um ihre verfluchte Brut für immer zu vernichten. Und wenn ich sie nicht öffentlich umbringen kann, so werde ich das mit einem vergifteten Kelch, dem Galgen, dem Dolch oder der bleiernen Kugel heimlich tun, ungeachtet der Ehre, des Ranges, der Würde oder der Autorität der Person bzw. Personen, die sie innehaben; egal, wie sie in der Öffentlichkeit oder im privaten Leben gestellt sein mögen. Ich werde so handeln, wie und wann immer mir von irgendeinem Agenten des Papstes oder Oberhaupt der Bruderschaft des heiligen Glaubens der Gesellschaft Jesu befohlen wird."

Papst und der Schwur der Jesuiten

Liste bedeutender Jesuiten

Liste bedeutender Jesuiten

 

Warum verlangt der Jesuiten-Papst, Franziskus I, freie muslimische Einwanderung  nach Europa – spricht an seine “lieben muslimischen Brüder-und Schwestern-Einwanderer”?

Die Jesuiten-Elite hat aber eine besondere Tagesordnung: Sie will im Namen ihres wirklichen „Gottes“, Luzifers, die ganze Welt mit einer Weltreligion aus Jerusalem beherrschen und benutzen dafür die Freimaurerei aller Glaubensrichtungen und Religionen als Werkzeug. Daher ist ihr der Multikulturalismus und die Auslöschung der exklusiven Christenheit wichtig.
Der Orden wurde von Marano-Juden gegründet. Sie ist unter Hitler – wie auch die die Rockefeller 
Marano-Juden – der Strategie Theodor Herzls (Jahr 1897)gefolgt: Möglichst viel Judenverfolgung und -Leiden, um die Juden nach Palästina zu verjagen. Der Jesuit, Papst Pius XII, unterstützte Hitler mit Geld, Beratung und beim Holocaust.

Die Jesuiten-Elite umfasst nicht nur Priester und den Papst: Laut dem EU-Rats-Präsidenten, van Rompuy, sei die ganze EU-Spitze Jesuiten – und das stimmt.

Die Jesuiten haben das Evangelium bis ans Ende der Welt getragen, den Heiden geholfen und ihre Bekehrten gegen die weissen Imperialisten verteidigt. Viele aufrichtig gläubige Jesuiten wurden dabei Märtyrer. Sie haben mit ihren Reductiones in Südamerika den Eingeborenen geholfen – dabei aber auch ihren Kommunismus in die Praxis umgesetzt.

Somit war es ganz logisch, dass sie einen ihrer Soldaten, Adam Weishaupt, einem aufsteigenden talmudischen Finanz-Genie, Mayer A. Rothschild, bei der Ausfertigung eines atheistischen kommunistischen Programms, wodurch sie durch die Macht des Geldes die Weltmacht übernehmen könnten (Illuminaten) zur Verf¨gung stellten. Die Jesuiten waren verhasst und wurden wegen Attentate und Verrats an, Verleumdung von, Untergrabung und Infiltrationen der Staatsgewalt 1773 (bis 1814) durch Papst Clemens XIV aufgelöst. Sie verfügten nach ihrer Auflösungüber die damals schwindelnde Summe von bis zu 50 Mio. Pfund Sterling. Es gibt aber keine Beweise dafür dass die aufgelösten Jesuiten den Illuminaten-Orden finanzierten – und angeblich hätte Weishaupt die Verbindung zu den Jesuiten abgebrochen, weil “er sie hasste”. Allerdings, sein rechter Arm, Freiherr von Knigge, betrachtete Weishaupt als einen Jesuiten in Verkleidung – und er starb 1830 als “Katholik”.

Die Jesuiten behaupten die Freimaurerei organisiert zu haben, und der damalige Jesuiten-General inspirierte Bernini zu den Baphomet/Tempelritterteufel–Symbolen/Figuren auf den Kolonnaden des Vatikans. Sie führten schon lange vor der ersten Gross-Freimaurerloge in London 1717 heute gängige Freimaurer-Satanssymbole ein. Das alles-sehende Auge benutzten sie spätestens 1610.

Die Jesuiten und die Illuminaten sind im Sinne von Hegels Dialektik die These und Antithese der Weltgeschichte, 2 Arme desselben Ungeheuers. Sie treffen sich gesellig bei den Bilderberg-Tagungen,   obwohl sie bzw. Kommunismus und Kapitalismus vertreten – und im Council on Foreign Relations Rothschilds/Rockefellers sind die Jesuiten die führenden Persönlichkeiten.

*

Kein politisches Ereignis oder Umstand kann ohne Wissen des Vatikans ausgewertet werden. Keine signifikante Weltlage existiert, in der der Vatikan keine wichtige explizite oder implizite Rolle spielt. – Avro Manhattan, “protestantischer” Ritter von Malta, englischer Historiker und Agitator, 1960, “Der Vatikan und die Weltpolitik.”

*

Nachweis

Im Juli hielt Papst Franziskus I ein erstaunliches Plädoyer für freie muslimische Einwanderung nach Europa. Warum lieben die harten Jesuiten-Soldaten nun den Islam so sehr, dass sie bereit sind, unsere Religion und Kultur  durch die ärgsten Feinde von Christus und Christen völlig auszurotten – zugunsten der Gegner der Kreuzritter? Oder haben diese Ritter sich gegen uns, die Christenheit, gewendet?

Ich bin auf eine Menge Behauptungen über die Jesuiten gestossen – aber nur sehr wenig zuverlässigen Nachweis. Also werde ich versuchen, ein wenig mehr Licht auf diese paradoxen Wesen, die das Evangelium bis ans Ende der Welt gebracht haben und ihre Konvertiten oft verteidigt haben, zu werfen. Wie aus Eppinks  Informationen unten hervorgeht: Die EU- Beamten sind Spitzen-Jesuiten!Jesuiten sind Rosenkreuzer und die Kräfte hinter der heutigen Freimaurerei gem.JAMES A. MARPLES, 32nd Grad Tempelritter-Freimaurer.

Double-headed eagle

Zweiheit
Texe Marrs Codex Magica: lluminismus ist es ein System der Zweiheit (These und Antithese), die sich zyklisch als Synthesen-Ergebnisse wiederholt – (und  zu neuen Thesen wird). Dann prallen die widerstreitenden Kräfte des Zweiheits-Zyklus zusammen, wobei die Synthese wieder  erreicht wird usw.
Der Doppelkopf-Adler/Phoenix stellt den Hegelschen dialektischen Prozess dar, der von der jüdischen Elite praktiziert wird. Das gleiche Symbol ist die “Freimaurer-Juwel”-Auszeichnung hoher Freimaurer des 33. Grades.”
Einige meinen, der doppelköpfige Vogel symbolisiere die 
Satanische Dreiheit.

Texe Marrs: Das Ziel der jüdischen Freimaurer-Elite ist es, den diktatorischen aufklärerischen Kommunismus zu etablieren und die gesamte Menschheitunter der Fuchtel einer jüdischen Herrenrasse, die durch einen Messias (ben David) die Welt aus Jerusalem regieren werde, zu versklaven. Aber zuerst müssen sie die Al Aqsa Moschee, die von orthodoxen jüdischen Rabbinern und den säkularen Freimaurer-Illuminaten gleichermaßen verachtet wird, in die Luft sprengen. Siehe Albert Pike.

Mammon-ra

Dann  wollen die Freimaurer einen jüdischen Freimaurer-Tempel dort bauen, wo sie und ihre satanisch angeregter Messias  ihren “Gott” des Reichtums und der Zweiheit anbeten können – denMammon-Ra ? (rechts).

Die Jesuiten und der Islam
The Guardian 14 March 2013
: Die Jesuiten sind eine 20.000 Mann starke Gesellschaft, besteht vor allem aus Priestern, jedoch, es gibt auch 2000 Jesuiten-Brüder und fast 4.000 Scholastiker – oder Männer des Studiums für das Priestertum.

Heute ist der Papst Jesuit. Welcher Ort ist der Vatikan wirklich ?

*

Jan van Eppink (MdEP, Vizepräsident der ECR-Fraktion ): In einer Ansprache vor dem interreligiösen Dialog kündigte EU-Ratspräsident Van Rompuy an: “Wir sind alle Jesuiten. Er bezog sich auf die führenden europäischen Führer, mit denen er die Architektur für die Zukunft Europas entwickelt. “Es schafft unzerbrechliche Bindungen. Somit gibt es eine “Internationale der Jesuiten”. Wer sind diese Menschen, von denen van Rompuy, der selbst von den Jesuiten in Saint- Jan Berchman College in Brüssel geschult wurde, gesprochen hat?

Barroso_Ordrer-Of-Malta_NWO+head of the knights-of-malta

Zunächst einmal gibt es EU-Kommissions-Präs. Barroso, und hier, der Freimaurer des Malteserritter-Ordens ist, der dem Schwarzen Papst der Jesuiten untergeordnet ist. Mehrhier. Barroso wurde 2010 dasOrdenshalsband  “pro Merito Melitensi” des Malteserritter-Ordens in Rom zugeteilt. Bild rechts

Zweitens gibt es Jean-Claude Juncker, Premierminister von Luxemburg und Vorsitzender der Euro-Gruppe. Van Rompuy erwähnt auch den Präsidenten der Europäischen Zentralbank (EZB ), Mario Draghi, der im römischen Jesuitenkolleg, dem Instituto Massimiliano Massimo, geschult wurde. Der italienische Ministerpräsident, Mario Monti, und sein spanischer Kollege, Mariano Rajoy, sind auch durch Jesuitenkollegien geprägt, fügte van Rompuy fröhlich hinzu. Van Rompuy , Barroso, Monti und Rajoy sind häufige Besucher bei päpstlichen Audienzen.

Hört man Van Rompuy, wird man die Ähnlichkeiten der Jesuiten und der europäischen Eliten sofort bemerken. Eine ausgefeilte Lüge oder  gezielteTäuschung ist zulässig wenn im Interesse des größeren Ziels. Ein kaum enthaltener Zynismus ist typisch für die Haltung gegenüber dem normalen Bürger, dem unwissenden Narren, der in einer Demokratie vor sich selbst geschützt werden müsse. Monti will “Populismus” und parlamentarische EU-Oppostion verbieten und wurde von Barroso dafür gelobt.

EU-Kommissions-Präsident Barroso trat in die Fussstapfen seines Herrn, des Jesuiten-Papstes, Franziskus I, und besuchte Lampedusa, um um den  EU-Verlust ertrunkener illegaler muslimischer Einwanderer zu trauern. Wie rührend Barrosos Trauer über den Tod iIllegaler Einwanderer ist. Er hat nie eine Träne vergossen, wenn einheimische Europäer  zunehmend aus ihren Stadtteilen verjagt, vergewaltigt, überfallen und ausgeraubt oder durch die “lieben muslimischen Einwanderer” zu  Drogenabhängigen gemacht werden.

Wie es aus der muslimischen Messe des Jesuiten-Papstes Franz I. im Juli 2013 und der Forderung des   ehemaligen EU-Kommissars, Goldman Sachs-Vorsitzenden und Jesuiten, Peter Sutherland, nach mehr Zuwanderung um die Nationalstaaten zu untergraben hervorgeht – scheinen die Jesuiten einen Plan zu haben, Europa durch freie Einwanderung mit Muslimen zu überschwemmen.  Eine phantastische Geschichte wurde weit verbreitet, dass der Vatikan  den Islam geschaffen habe, um Juden und nicht-katholische Christen zu unterwerfen! Diese Geschichte kam von einem bekehrten Jesuiten und Vatikan-Insider – ist aber kaum wahr. Die Geschichte besagt, dass “Lehrer zum jungen Muhammad geschickt wurden. Er bekam intensive Ausbildung und studierte die Werke des heiligen Augustinus, die ihn für seine “große Berufung” vorbereiten sollten. Dies ist natürlich nicht mit der Tatsache vereinbar, dass Muhammad betonte, er sei Analphabet – und das sei angeblich bekannt gewesen.
Einige Jesuiten fühlen sich vom Islam sehr angetan.

Mason-faith-Muslim-Buddha

Aber die Geschichte geht weiter: DieJesuiten  kontrollieren die Muslimbruderschaft und dieWahhabiten der bin Ladens und Saudi-Könige durch hohe Freimaurerei – und damit die arabischen Ölquellen!
Bibliotecapleyades:  Die Muslimbruderschaft dient als kluge Technik, um Agent-Provocateurs für die Illuminaten zu rekrutieren. Die niedrigsten Ränge können aufrichtig glauben, sie verteidigen den Islam  und konfrontieren den “westlichen Imperialismus”. Allerdings sind diese verschiedenen terroristischen Gruppen, durch die verschiedenen Fraktionen, Teil eines einzigen Netzwerks, das derselben Illuminaten-Sache dient. Ihre Kanäle dringen in die britischen und amerikanischen Regierungen hinein.
Die Muslimbruderschaft sind die verschwiegenen Bankiers und Finanziersdie hinter dem Vorhang stehen, die Mitglieder der alten arabischen, türkischen, persischen FamilienDurch ein Bündnis mit der Muslimbruderschaft sind die Anglo-Amerikaner Partner   eines starken und weltweiten Finanz- Imperiums.

Hitler, Franco, Mussolini wurden durch die  Jesuiten gefördert. Dass das Video unten richtig ist, wird durch die The One-Evil org. bestätigt, die eine sehr wenig schmeichelhafte Biografie von Papst Pius XII, dem Jesuiten Eugenio Paccelli, Hitlers Mentor und Finanzier mit Jesuiten-Geld, Anstifter der NSDAP, schreibt. Er gab  obendrein SS-Offizieren bei der Planung des Holocausts Priestertum, damit der Vorgang gegen die Juden nach den “satanischen Ritualen des Vatikans stattfinden könnte”. Im Gegenzug haben seit 1933 die deutschen Steuerzahler schon bis zu 50 Mrd. Dollar als Kirchensteuern an die Jesuiten in Rom bezahlt.

Jesuiten sind der Ursprung des Kommunismus, den sie im 18. Jahrhundert in Südamerica (Reductiones) entwickelt hatten: Marx, Lenin, Fidel Castro, Mao Tse-tung wurden von den Jesuiten Kommunismus gelehrt.
Mehr zu Marx´s Jesuiten-Ausbildung. Hier ist mehr zu Stalin und den Jesuiten.
Der Jesuit, Pierre Teilhart de Chardin, ist der Vater des New Age NWO-Heidentums – predigte Entwicklung geistiger und sozialer globaler Religions-Einheit. Er identifizierte sich mit Luzifer (Video).
Jesuiten mit schlechtem Ruf im Vatikan (Video).

Inquisition-wheel

Die Jesuiten sind ein geheimnisvoller Orden, der im Jahr 1540 vom spanischen Ritter, Ignatius Loyolains Leben gerufen wurde. Es war eine marano-jüdische Militär-Organisation, die Soldaten des Vatikans in der katholischen Gegenreformation wider Luthers Reformation. Mehr hier. Sein Zweck war/ist es, alle Ketzer zu vernichten. Die Jesuiten spielten eine Rolle in der bestialischen katholischen Inquisition (links). Aber die Verantwortlichen für die Inquisition  waren allem voran die Dominikaner.

Viele versuchen zu dokumentieren, dass die Jesuiten die Rothschilds kontrollieren – aber die Dokumentation  fehlt weitgehend. Hier ist eine langeListe nicht-überzeugender “Beweise”. Einer von ihnen lautet: “Während der Jesuitenorden 1773-1814 von Papst Clemens XIV. aufgelöst worden war, erstellte General Ricci [ Achtzehnter General der Gesellschaft Jesu] den Orden der Illuminaten mit seinem Soldaten,  Adam Weishaupt – der als Jesuit begann und im Jahre 1830 als “Katholik” starb.  Dabei vereinte Ricci das Haus Rothschild mit der Gesellschaft Jesu” (G. B. Nicolini: „Geschichte der Jesuiten: Ihre Herkunft , Fortschritt, Lehre und Designs”,  London: Henry G. Bohn, 1889 , S. 356, 357). Jedoch,  wenn man diese Seiten (und die Vorhergehenden) bis zum Tode des Ricci liest- findet man  Keine Erwähnung, dass Ricci die Illuminaten gründete. Allerdings beschreibt dieser Autor, dass die Jesuiten wegen ihrer politischen Untergrabung und Infiltrationen sehr verhasst seien. Also war Papst Clemens XIV gezwungen, den Orden aufzulösen. In diesem Intervall erwogen einige Brüder den Orden unter einem anderen Namen wiederherzustellen. Haben sie ihr riesiges Vermögen von 40 mio . Pfund Sterling in die Illuminaten investiert? Niemand scheint es zu wissen. Die Rothschilds hatten ihre eigenen Finanzierungsquellen (D. Rivera: House of Rothschild).

Nathanrotschild

Knight-of-malta-amschel-mayer-von-rothschild

Links: Nathan Rothschild (London) und rechts: Amschel Mayer Rothschild (Frankfurt) waren wie ihre 3 anderen Brüder Freimaurer. Hier tragen sie das Kreuz der Ritter von Malta/des Johanniterordens. Malteserritter  unterstehen dem Schwarzen Jesuiten-Papst. Mindestens 5 CIA Chefs waren Ritter von Malta Freimaurer.

Im Jahr 1784  sagte Baron Franz Fr. Knigge, ein abtrünniger Illuminat und  für sein Buch über gutes Benehmen berühmt, der Illuminaten-Gründer, Adam Weishaupt, sei ein “abtrünniger” Jesuit, und immer noch ein “Jesuit in Verkleidung”.

Am 25 Sept. 2006, behauptete laut dem Arctic Beacon der ehemalige Bischof von Guatemala, Gérard Bouffard, die Jesuiten seien wie perfekte Chamäleons, wobeisie die Identität der Protestanten, Mormonen, Baptisten und Juden mit der Absicht annehmen, Amerika zu stürzen sowie das Land unter eine Eine-Welt-Religion, die in Jerusalem basiert, und unter die Kontrolle ihres Führers, Luzifers, zu bringen.
“Ich weiß aus erster Hand, dass der Vatikan mit der Absicht der Vernichtung der Juden alles in Israel steuert und überwacht”, sagte Bischof Bouffard und fügte hinzu, der wahre Zweck des Jesuitenordens sei, alle Staats-und Regierungschefs der Welt zu orchestrieren und kontrollieren, um einenweltweiten Konflikt, der letztendlich Amerika, den Nahen Osten und Israel zerstören wird, herauszubringen (Albert Pike, Matth. 24, Lukas 21, Offenbarung 17-18, Jeremia 25.

Der Oberste Gerichtshof in Jerusalem ist einRothschild -Tempel für die Eine Welt mit vielen Illuminaten-Symbolen. Er wurde von James de Rothschild finanziert.

Laut Bischof Bouffardwerde Freimaurerei von der Kirche zur Durchführung ihrer geheimen Pläne benutzt – auch durch Zusammenarbeit mit Freimaurern anderer Religionen. Bouffard war ein hochrangiges Freimaurer- Mitglied.
Er sagte: “Ich unterschrieb den Auftrag, um Dr. Alberto Rivera” (der die satanische Natur der Jesuiten aufgedeckt hatte) zu töten”Rivera wurde vergiftet und starb. Nach zwanzig Jahren der Untersuchung reichten alle Ressourcen des Papstes nicht zum “Beweisen”, dass Alberto ein Lügner sein sollte.

Jesuiten benutzten zuerst das all-sehende Auge als Symbol – an die Freimaurerei (nach 1797) und die Illuminaten (nach 1776) weitergegeben

Jesuit-coin-1610

All-Seeing-Eye-chigi-chapel-romeialyill

Das alles-sehende Auge wurde von Alchemisten verwendet – aber ohne die Sonnenstrahlen.
Für die Diskussion, wer von der unheiligen Zweiheit: Jesuiten/Illuminaten hinter der Freimaurerei sei, geben diese Bilder einen Anhaltspunkt: Das alles-sehende Auge links ist auf einerdeutschen Jesuiten-Münze aus dem Jahr 1610 zu sehen. Beachten Sie den steigenden Phönix. Das rechte Bild  oben ist aus der 2.-wichtigsten Jesuitenkirche in Rom: der Cappella Chigi della Chiesa di Santa Maria del Popolo.

Council_of_the_eu

Rechts: Das Logo des EU-Rats ist das alles-sehende Auge der Jesuiten. Die EG wurde von der  jesuitischenEine-WeltregierungThe Council on Foreign Relations und seinem Kind, der CIA, ins Leben gerufen, regiert und finanziert.

Ra3

Das alles-sehende Auge ist ein sehr heidnisches alt-ägyptisches Symbol: Es ist das Auge des Horus/Osiris-Ra (links), dessen Mutter/Frau die Isis war – die in den Katholizismus als die unchristliche Jungfrau Maria aufgenommen wurde. Der Kreis um Marias Kopf soll Geist oder geistige Kräfte bezeichnen. Er ist der “Heiligenschein”, der letztlich von der magischen Symbolik der Ägypter abgeleitet ist … ist fast wie eine Sonne.
Der falkenköpfige Horus hat oben auf dem Kopf einen (Sonnen-) Kreis, der von der Schlange (Satan) eingerahmt ist. Und es gibt ein Symbol des Sol Invictus um das Jesuiten-Auge und ihr IHS-Symbol. Mehr zu den satanischen Symbolen der Jesuiten und wie Jesuitengeneral Oliva den Jesuiten Bernini dazu inspirierte, Baphomet-Symbole/Gestalten auf den Kolonnaden des Vatikans zu errichten.

All Seeing Eye of Horus Ritual - During the 9/11 Memorial Service at Ground Zero

Kommentar


Ich finde so viel Überlappung der Jesuiten mit den Illuminaten, daß ich sie kaum auseinander halten kann, vor allem verschmelzen sie im Council on Foreign Relations. Sie sind wirklich eine einzige Bruderschaft, die beide behaupten, die Erben der gnostischen Templer zu sein. Ich spüre, es gibt eine starke pharisäische Unterströmung  um die Jesuiten für die Verbrechen der Pharisäerund hier, der NWO Illuminaten, verantwortlich zu machen. Aber zweifelsohne sind sie in ein Hegelsches Dialektik-Spiel eng mit einander verwoben. Das ist klar aus ihren gemeinsamen Clubs, wie  den Bilderbergern, dem CFR , der UNO, der G20 usw., wo Jesuiten und Rothschild-Illuminaten sich in geselliger Runde treffen, um zu planen, wie sie uns am effektivsten ausrauben und unterdrücken können. Gemeinsam haben sie ihre heimliche, diktatorische Weltregierung schon 2009 eingeführt (Video):

Ich kann nicht umhin, nochmals an Hegels Dialektik zu denken – die Methode der Illuminaten. Der Jesuiten-Begründer, Ignatius Loyola, verkehrte mit losAlumbrados – den damaligen Illuminaten. Der Jesuit Adam Weishaupt hat die Illuminaten neu gegründet. These und Antithese führen zur Synthese: den 3.Weltkrieg laut Texe Marrs und die Wiederkunft Christi. Man muss an das scharlachrote Tier und die reiche Hure in der Offenbarung 17-18 denken.

Ich wäre glücklich, wenn meine Leser mit mehr Wissen zu den Verbindungen der Jesuiten mit der Illuminaten,
beitragen können.  http://euro-med.dk/?p=31110

.

Die Bergpredigt: Die Rede von der wahren Gerechtigkeit

Wahrer glaube braucht keine Institution

Der wahre Glaube braucht keine scheinheiligen, goldbedeckten Handlanger, die sich als Vertreter Gottes auf Erde ausgeben und letztlich nur an Macht und Reichtümern interessiert sind und dafür über Leichen gehen...

lest die Bergpredigt und entscheidet selber

 

DAS EVANGELIUM NACH MATTHÄUS 5,1 – 7,29

MATTHÄUS 5, 1 – 2

1 Als Jesus die vielen Menschen sah, stieg er auf einen Berg. Er setzte sich, und seine Jünger traten zu ihm.

2 Dann begann er zu reden und lehrte sie.

Die Seligpreisungen

MATTHÄUS 5, 3 – 12

3 Er sagte: Selig, die arm sind vor Gott; / denn ihnen gehört das Himmelreich.

4 Selig die Trauernden; / denn sie werden getröstet werden.

5 Selig, die keine Gewalt anwenden; / denn sie werden das Land erben.

6 Selig, die hungern und dürsten nach der Gerechtigkeit; / denn sie werden satt werden.

7 Selig die Barmherzigen; / denn sie werden Erbarmen finden.

8 Selig, die ein reines Herz haben; / denn sie werden Gott schauen.

9 Selig, die Frieden stiften; / denn sie werden Söhne Gottes genannt werden

10 Selig, die um der Gerechtigkeit willen verfolgt werden; / denn ihnen gehört das Himmelreich.

11 Selig seid ihr, wenn ihr um meinetwillen beschimpft und verfolgt und auf alle mögliche Weise verleumdet werdet.

12 Freut euch und jubelt: Euer Lohn im Himmel wird groß sein. Denn so wurden schon vor euch die Propheten verfolgt.

Vom Salz der Erde und vom Licht der Welt

MATTHÄUS 5, 13 – 16

13 Ihr seid das Salz der Erde. Wenn das Salz seinen Geschmack verliert, womit kann man es wieder salzig machen? Es taugt zu nichts mehr; es wird weggeworfen und von den Leuten zertreten.

14 Ihr seid das Licht der Welt. Eine Stadt, die auf einem Berg liegt, kann nicht verborgen bleiben.

15 Man zündet auch nicht ein Licht an und stülpt ein Gefäß darüber, sondern man stellt es auf den Leuchter; dann leuchtet es allen im Haus.

16 So soll euer Licht vor den Menschen leuchten, damit sie eure guten Werke sehen und euren Vater im Himmel preisen.

Vom Gesetz und von den Propheten

MATTHÄUS 5, 17 – 20

17 Denkt nicht, ich sei gekommen, um das Gesetz und die Propheten aufzuheben. Ich bin nicht gekommen, um aufzuheben, sondern um zu erfüllen.

18 Amen, das sage ich euch: Bis Himmel und Erde vergehen, wird auch nicht der kleinste Buchstabe des Gesetzes vergehen, bevor nicht alles geschehen ist.

19 Wer auch nur eines von den kleinsten Geboten aufhebt und die Menschen entsprechend lehrt, der wird im Himmelreich der Kleinste sein. Wer sie aber hält und halten lehrt, der wird groß sein im Himmelreich.

20 Darum sage ich euch: Wenn eure Gerechtigkeit nicht weit größer ist als die der Schriftgelehrten und der Pharisäer, werdet ihr nicht in das Himmelreich kommen.

Vom Töten und von der Versöhnung

MATTHÄUS 5, 21 – 26

21 Ihr habt gehört, dass zu den Alten gesagt worden ist: Du sollst nicht töten; wer aber jemand tötet, soll dem Gericht verfallen sein.

22 Ich aber sage euch: Jeder, der seinem Bruder auch nur zürnt, soll dem Gericht verfallen sein; und wer zu seinem Bruder sagt: Du Dummkopf!, soll dem Spruch des Hohen Rates verfallen sein; wer aber zu ihm sagt: Du (gottloser) Narr!, soll dem Feuer der Hölle verfallen sein.

23 Wenn du deine Opfergabe zum Altar bringst und dir dabei einfällt, dass dein Bruder etwas gegen dich hat,

24 so lass deine Gabe dort vor dem Altar liegen; geh und versöhne dich zuerst mit deinem Bruder, dann komm und opfere deine Gabe.

25 Schließ ohne Zögern Frieden mit deinem Gegner, solange du mit ihm noch auf dem Weg zum Gericht bist. Sonst wird dich dein Gegner vor den Richter bringen und der Richter wird dich dem Gerichtsdiener übergeben und du wirst ins Gefängnis geworfen.

26 Amen, das sage ich dir: Du kommst von dort nicht heraus, bis du den letzten Pfennig bezahlt hast.

Vom Ehebruch

MATTHÄUS 5, 27 – 30

27 Ihr habt gehört, dass gesagt worden ist: Du sollst nicht die Ehe brechen.

28 Ich aber sage euch: Wer eine Frau auch nur lüstern ansieht, hat in seinem Herzen schon Ehebruch mit ihr begangen.

29 Wenn dich dein rechtes Auge zum Bösen verführt, dann reiß es aus und wirf es weg! Denn es ist besser für dich, dass eines deiner Glieder verloren geht, als dass dein ganzer Leib in die Hölle geworfen wird.

30 Und wenn dich deine rechte Hand zum Bösen verführt, dann hau sie ab und wirf sie weg! Denn es ist besser für dich, dass eines deiner Glieder verloren geht, als dass dein ganzer Leib in die Hölle kommt.

Von der Ehescheidung

MATTHÄUS 5, 31 – 32

31 Ferner ist gesagt worden: Wer seine Frau aus der Ehe entlässt, muss ihr eine Scheidungsurkunde geben.

32 Ich aber sage euch: Wer seine Frau entlässt, obwohl kein Fall von Unzucht vorliegt, liefert sie dem Ehebruch aus; und wer eine Frau heiratet, die aus der Ehe entlassen worden ist, begeht Ehebruch.

Vom Schwören

MATTHÄUS 5, 33 – 37

33 Ihr habt gehört, dass zu den Alten gesagt worden ist: Du sollst keinen Meineid schwören, und: Du sollst halten, was du dem Herrn geschworen hast.

34 Ich aber sage euch: Schwört überhaupt nicht, weder beim Himmel, denn er ist Gottes Thron,

35 noch bei der Erde, denn sie ist der Schemel für seine Füße, noch bei Jerusalem, denn es ist die Stadt des großen Königs.

36 Auch bei deinem Haupt sollst du nicht schwören; denn du kannst kein einziges Haar weiß oder schwarz machen.

37 Euer Ja sei ein Ja, euer Nein ein Nein; alles andere stammt vom Bösen.

Von der Vergeltung

MATTHÄUS 5, 38 – 42

38 Ihr habt gehört, dass gesagt worden ist: Auge für Auge und Zahn für Zahn.

39 Ich aber sage euch: Leistet dem, der euch etwas Böses antut, keinen Widerstand, sondern wenn dich einer auf die rechte Wange schlägt, dann halt ihm auch die andere hin.

40 Und wenn dich einer vor Gericht bringen will, um dir das Hemd wegzunehmen, dann lass ihm auch den Mantel.

41 Und wenn dich einer zwingen will, eine Meile mit ihm zu gehen, dann geh zwei mit ihm.

42 Wer dich bittet, dem gib, und wer von dir borgen will, den weise nicht ab.

Von der Liebe zu den Feinden

MATTHÄUS 5, 43 – 48

43 Ihr habt gehört, dass gesagt worden ist: Du sollst deinen Nächsten lieben und deinen Feind hassen.

44 Ich aber sage euch: Liebt eure Feinde und betet für die, die euch verfolgen,

45 damit ihr Söhne eures Vaters im Himmel werdet; denn er lässt seine Sonne aufgehen über Bösen und Guten, und er lässt regnen über Gerechte und Ungerechte.

46 Wenn ihr nämlich nur die liebt, die euch lieben, welchen Lohn könnt ihr dafür erwarten? Tun das nicht auch die Zöllner?

47 Und wenn ihr nur eure Brüder grüßt, was tut ihr damit Besonderes? Tun das nicht auch die Heiden?

48 Ihr sollt also vollkommen sein, wie es auch euer himmlischer Vater ist.

MATTHÄUS 6, 1 – 4

1 Hütet euch, eure Gerechtigkeit vor den Menschen zur Schau zu stellen; sonst habt ihr keinen Lohn von eurem Vater im Himmel zu erwarten.

2 Wenn du Almosen gibst, lass es also nicht vor dir herposaunen, wie es die Heuchler in den Synagogen und auf den Gassen tun, um von den Leuten gelobt zu werden. Amen, das sage ich euch: Sie haben ihren Lohn bereits erhalten.

3 Wenn du Almosen gibst, soll deine linke Hand nicht wissen, was deine rechte tut.

4 Dein Almosen soll verborgen bleiben und dein Vater, der auch das Verborgene sieht, wird es dir vergelten.

Vom Beten – Das Vaterunser

MATTHÄUS 6, 5 – 15

5 Wenn ihr betet, macht es nicht wie die Heuchler. Sie stellen sich beim Gebet gern in die Synagogen und an die Straßenecken, damit sie von den Leuten gesehen werden. Amen, das sage ich euch: Sie haben ihren Lohn bereits erhalten.

6 Du aber geh in deine Kammer, wenn du betest, und schliess die Tür zu; dann bete zu deinem Vater, der im Verborgenen ist. Dein Vater, der auch das Verborgene sieht, wird es dir vergelten.

7 Wenn ihr betet, sollt ihr nicht plappern wie die Heiden, die meinen, sie werden nur erhört, wenn sie viele Worte machen.

8 Macht es nicht wie sie; denn euer Vater weiß, was ihr braucht, noch ehe ihr ihn bittet.

9 So sollt ihr beten: Unser Vater im Himmel, / dein Name werde geheiligt,

10 dein Reich komme, / dein Wille geschehe / wie im Himmel, so auf der Erde.

11 Gib uns heute das Brot, das wir brauchen.

12 Und erlass uns unsere Schulden, / wie auch wir sie unseren Schuldnern erlassen haben.

13 Und führe uns nicht in Versuchung, / sondern rette uns vor dem Bösen.

14 Denn wenn ihr den Menschen ihre Verfehlungen vergebt, dann wird euer himmlischer Vater auch euch vergeben.

15 Wenn ihr aber den Menschen nicht vergebt, dann wird euch euer Vater eure Verfehlungen auch nicht vergeben.

Vom Fasten

MATTHÄUS 6, 16 – 18

16 Wenn ihr fastet, macht kein finsteres Gesicht wie die Heuchler. Sie geben sich ein trübseliges Aussehen, damit die Leute merken, dass sie fasten. Amen, das sage ich euch: Sie haben ihren Lohn bereits erhalten.

17 Du aber salbe dein Haar, wenn du fastest, und wasche dein Gesicht,

18 damit die Leute nicht merken, dass du fastest, sondern nur dein Vater, der auch das Verborgene sieht; und dein Vater, der das Verborgene sieht, wird es dir vergelten.

Von der falschen und der rechten Sorge

MATTHÄUS 6, 19 – 34

19 Sammelt euch nicht Schätze hier auf der Erde, wo Motte und Wurm sie zerstören und wo Diebe einbrechen und sie stehlen,

20 sondern sammelt euch Schätze im Himmel, wo weder Motte noch Wurm sie zerstören und keine Diebe einbrechen und sie stehlen.

21 Denn wo dein Schatz ist, da ist auch dein Herz.

22 Das Auge gibt dem Körper Licht. Wenn dein Auge gesund ist, dann wird dein ganzer Körper hell sein.

23 Wenn aber dein Auge krank ist, dann wird dein ganzer Körper finster sein. Wenn nun das Licht in dir Finsternis ist, wie groß muss dann die Finsternis sein!

24 Niemand kann zwei Herren dienen; er wird entweder den einen hassen und den andern lieben oder er wird zu dem einen halten und den andern verachten. Ihr könnt nicht beiden dienen, Gott und dem Mammon.

25 Deswegen sage ich euch: Sorgt euch nicht um euer Leben und darum, dass ihr etwas zu essen habt, noch um euren Leib und darum, dass ihr etwas anzuziehen habt. Ist nicht das Leben wichtiger als die Nahrung und der Leib wichtiger als die Kleidung?

26 Seht euch die Vögel des Himmels an: Sie säen nicht, sie ernten nicht und sammeln keine Vorräte in Scheunen; euer himmlischer Vater ernährt sie. Seid ihr nicht viel mehr wert als sie?

27 Wer von euch kann mit all seiner Sorge sein Leben auch nur um eine kleine Zeitspanne verlängern?

28 Und was sorgt ihr euch um eure Kleidung? Lernt von den Lilien, die auf dem Feld wachsen: Sie arbeiten nicht und spinnen nicht.

29 Doch ich sage euch: Selbst Salomo war in all seiner Pracht nicht gekleidet wie eine von ihnen.

30 Wenn aber Gott schon das Gras so prächtig kleidet, das heute auf dem Feld steht und morgen ins Feuer geworfen wird, wie viel mehr dann euch, ihr Kleingläubigen!

31 Macht euch also keine Sorgen und fragt nicht: Was sollen wir essen? Was sollen wir trinken? Was sollen wir anziehen?

32 Denn um all das geht es den Heiden. Euer himmlischer Vater weiß, dass ihr das alles braucht.

33 Euch aber muss es zuerst um sein Reich und um seine Gerechtigkeit gehen; dann wird euch alles andere dazugegeben.

34 Sorgt euch also nicht um morgen; denn der morgige Tag wird für sich selbst sorgen. Jeder Tag hat genug eigene Plage.

Vom Richten

MATTHÄUS 7, 1 – 5

1 Richtet nicht, damit ihr nicht gerichtet werdet!

2 Denn wie ihr richtet, so werdet ihr gerichtet werden, und nach dem Maß, mit dem ihr messt und zuteilt, wird euch zugeteilt werden.

3 Warum siehst du den Splitter im Auge deines Bruders, aber den Balken in deinem Auge bemerkst du nicht?

4 Wie kannst du zu deinem Bruder sagen: Lass mich den Splitter aus deinem Auge herausziehen! – und dabei steckt in deinem Auge ein Balken?

5 Du Heuchler! Zieh zuerst den Balken aus deinem Auge, dann kannst du versuchen, den Splitter aus dem Auge deines Bruders herauszuziehen.

Von der Entweihung des Heiligen

MATTHÄUS 7, 6

6 Gebt das Heilige nicht den Hunden und werft eure Perlen nicht den Schweinen vor, denn sie könnten sie mit ihren Füßen zertreten und sich umwenden und euch zerreißen.

Vom Vertrauen beim Beten

MATTHÄUS 7, 7 – 11

7 Bittet, dann wird euch gegeben; sucht, dann werdet ihr finden; klopft an, dann wird euch geöffnet.

8 Denn wer bittet, der empfängt; wer sucht, der findet; und wer anklopft, dem wird geöffnet.

9 Oder ist einer unter euch, der seinem Sohn einen Stein gibt, wenn er um Brot bittet,

10 oder eine Schlange, wenn er um einen Fisch bittet?

11 Wenn nun schon ihr, die ihr böse seid, euren Kindern gebt, was gut ist, wie viel mehr wird euer Vater im Himmel denen Gutes geben, die ihn bitten.

Die Goldene Regel

MATTHÄUS 7, 12

12 Alles, was ihr also von anderen erwartet, das tut auch ihnen! Darin besteht das Gesetz und die Propheten.

Von den zwei Wegen

MATTHÄUS 7, 13 – 14

13 Geht durch das enge Tor! Denn das Tor ist weit, das ins Verderben führt, und der Weg dahin ist breit und viele gehen auf ihm.

14 Aber das Tor, das zum Leben führt, ist eng und der Weg dahin ist schmal und nur wenige finden ihn.

Von den falschen Propheten

MATTHÄUS 7, 15 – 23

15 Hütet euch vor den falschen Propheten; sie kommen zu euch wie (harmlose) Schafe, in Wirklichkeit aber sind sie reißende Wölfe.

16 An ihren Früchten werdet ihr sie erkennen. Erntet man etwa von Dornen Trauben oder von Disteln Feigen?

17 Jeder gute Baum bringt gute Früchte hervor, ein schlechter Baum aber schlechte.

18 Ein guter Baum kann keine schlechten Früchte hervorbringen und ein schlechter Baum keine guten.

19 Jeder Baum, der keine guten Früchte hervorbringt, wird umgehauen und ins Feuer geworfen.

20 An ihren Früchten also werdet ihr sie erkennen.

21 Nicht jeder, der zu mir sagt: Herr! Herr!, wird in das Himmelreich kommen, sondern nur, wer den Willen meines Vaters im Himmel erfüllt.

22 Viele werden an jenem Tag zu mir sagen: Herr, Herr, sind wir nicht in deinem Namen als Propheten aufgetreten und haben wir nicht mit deinem Namen Dämonen ausgetrieben und mit deinem Namen viele Wunder vollbracht?

23 Dann werde ich ihnen antworten: Ich kenne euch nicht. Weg von mir, ihr Übertreter des Gesetzes!

Vom Haus auf dem Felsen

MATTHÄUS 7, 24 – 27

24 Wer diese meine Worte hört und danach handelt, ist wie ein kluger Mann, der sein Haus auf Fels baute.

25 Als nun ein Wolkenbruch kam und die Wassermassen heranfluteten, als die Stürme tobten und an dem Haus rüttelten, da stürzte es nicht ein; denn es war auf Fels gebaut.

26 Wer aber meine Worte hört und nicht danach handelt, ist wie ein unvernünftiger Mann, der sein Haus auf Sand baute.

27 Als nun ein Wolkenbruch kam und die Wassermassen heranfluteten, als die Stürme tobten und an dem Haus rüttelten, da stürzte es ein und wurde völlig zerstört.

Die Wirkung der Bergpredigt

MATTHÄUS 7, 28 – 29

28 Als Jesus diese Rede beendet hatte, war die Menge sehr betroffen von seiner Lehre;

29 denn er lehrte sie wie einer, der (göttliche) Vollmacht hat, und nicht wie ihre Schriftgelehrten.

Es tobt die Schlacht zwischen der Rothschild-Kazaren-Mafia

Es tobt die Schlacht zwischen der Rothschild-Kazaren-Mafia(RKM-Todesreligion) und der interkosmischen Vril-Religion

Bevor die Menschheit den Einfluss der Rothschild-Kazaren-Mafia [1] (RKM) eliminieren kann, muss ein Großteil unserer Mitmenschen die verborgene, unglaublich satanische Geschichte kennen, die hinter ihrem Wirken steht.

Wir müssen wissen, dass die RKM nach den Grundsätzen eines geheimen Todeskultes operiert, wie dem Babilonischen Talmud (Kabalismus, Satanismus, Sabbatismus, Frankismus usw.). Nur wenn wir um den finsteren Urglauben des RKM-Systems wissen, verstehen wir, warum die RKM sich dem Ziel der Verhöllisierung der Welt durch systematische Infiltration und Vernichtung jeder Nation auf der Erde verschrieben hat.

Was wir wissen ist, dass die RKM die Ausrottung von mehr als 90 Prozent der Menschheit zur Leitlinie ihres Programms erhoben hat. Mehr noch, die RKM hat diesen unheimlichen Todeskult mit einer Gravur in die sogenannten “Guide Stones” (Leitlinien-Steine) im US-Bundesstaat Georgia verewigt. Niemand weiß, wer den Auftrag zur Errichtung der “Guide Stones” gab, aber sie sind vorhanden und erklären, dass die Menschheit auf eine Anzahl von 500 Millionen reduziert werden soll. Insbesondere auf hebräisch steht in den Steinen eingraviert: “Haltet die Menschheit stets unter 500.000.000 im Einklang mit der Natur”. Die Menschenausrottung soll offenbar in erster Linie über die genmanipulierten landwirtschaftlichen Erzeugnisse erfolgen. Gerade in der BRD tobt sich dahingehend der jüdische Giftkonzern “Monsanto” mit seinen landwirtschaftlichen Großanbaugebieten aus. Im Zuge der BRD-Verschuldung sollen beim EU-Zusammenbruch alle landwirtschaftlichen Anbauflächen auf deutschem Boden von der Lobby sozusagen “gepfändet” und “Monsanto” übereignet werden. Auch Todesbakterien werden gerade neu getestet wie die WELT vom 28.05.2015 berichtet: “US-Armee versendet versehentlich Anthrax-Proben. …. Die USA hatten den tödlichen Milzbrand-Erreger Bacillus anthracis in der Vergangenheit für ein Biowaffenprogramm verwendet.”

Die Menschheit muss wissen, dass die Rothschild-Kazarische-Mafia den größten parasitären Organismus darstellt, der jemals die Welt heimgesucht hat und das Lebensblut aus jedem seiner Wirtsnationen heraussaugt bis der Massentod der jeweiligen Einwohner erreicht wird.

Wenn dieser von der RKM eingeleitete Prozess unvermindert anhält, wird der Menschheits-Parasit jede Wirtsnation zerstören, die er befallen hat. Am Ende wird er die ganze Welt vernichten. [2]

Da sich die Wahrheit über die RKM durch das Internet und von Mund zu Mund über die Welt verbreitet, wird die Menschheit schon bald verstehen, dass ein großer, globaler Krieg gegen die RKM erklärt und geführt werden muss. Die Menschheit wird begreifen, dass die Rothschild-Kazarische-Mafia das Ziel verfolgt, jede Kultur, jede Nation und jede Gesellschaft zu befallen, um diese zu zerstören.

Da immer mehr Menschen von dem RKM-Übel erfahren, werden sich sogar unterschiedliche Kulturen und Nationen zusammenschließen, um nur ein einziges gemeinsames Ziel zu verfolgen: Die RKM-Infiltration auszumerzen, die fast jede Nation der Erde gekapert hat und kontrolliert.

Um dem Vernichtungsgriff, mit der die RKM-Führung die Welt umkrallt, zu sprengen, müssen wir der RKM den Kopf abschlagen, nämlich die RKM-Führung von ihrem elastischen, grenzenlosen Fiat-Falschgeld, von ihrem “funny money” (Lustgeld), dem auf Schulden gegründeten Papier, trennen.

Wir wissen mit Sicherheit, dass wir, um dieses Ziel wirkungsvoll und schnellstmöglich erreichen zu können, den RKM-Kopf vom organisatorischen Rumpf abschlagen müssen, damit der endlos produzierte Zufluss von Betrugsgeld gestoppt wird. Das heißt, dass das verfassungswidrige System der “Federal Reserve” (sogenannte US-Notenbank) eliminiert und ein neues Bankensystem vom amerikanischen Finanzministerium geschaffen werden muss. Und dieses Ziel kann erst dann erreicht werden, wenn die Amerikaner ihren Kongress wieder zurückerobert und all jene ausgetrieben haben, die sich der AIPAC und Israel verschrieben haben.

Jeder AIPAC-israelische Einfluss, der im Kongress das Volk verhökert, muss kalt gestoppt werden und alle Kongressmitglieder, die sich diesem Verrat angeschlossen haben, müssen abgewählt und dann wegen Spionage vor Gericht gestellt werden.

Die ehemalige Krongressabgeordnete Cynthia McKinney berichtete gegenüber verschiedenen Quellen, dass alle neu gewählten Kongressmitglieder im Rahmen ihrer AIPAC-Mitgliedschaft einen Treueeid auf Israel ablegen müssen. Wer sich weigert, dem wird ein mit allen Finanzmitteln ausgestatteter Gegner im Wahlkampf gegenübergestellt. McKinney weigerte sich, den Israel-Eid abzulegen und verlor die Wiederwahl.

Wenn wir, das Volk, den Kopf der RKM, also den endlosen, elastischen Geldzufluss, produziert in ihrem privaten “Federal Reserve System”, abschlagen können, dann wird es für das Bankstersystem unmöglich sein, den Menschen RKM-Schulden-Geldscheine zu menschenfeindlichen Zinsen zu verleihen und die Menschen mit betrügerischen Finanzwetten zu versklaven. Damit wird der RKM sofort die Machtbasis entzogen.

Sobald die vollkommen illegalen Steuern wie Mehrwertsteuer, Einkommensteuer abgeschafft und ein ehrliches Geldsystem des Volkes etabliert ist, steigt die Kaufkraft um etwa 40 Prozent an, da dieser Prozentsatz als Tribut vom Fiat-Lustgeld verlangt wird.

Machen wir uns nichts vor, kein geistig zurechnungsfähiger Mensch würde einem ausländischen Bankster für Falschgeld auch noch menschenrechtswidrige Zinsen bezahlen. Unser derzeitiges Geld wird durch keine realen Werte, sondern allein durch Taschenspielertricks geschaffen.

Sobald man versteht, dass alle Preise um etwa 40 Prozent wegen des RKM-Systems (Wucher) aufgebläht sind, obwohl dieses Geld uns gehört, wird sich bei den Menschen Wut einstellen. Wenn wir begreifen, dass wir allesamt vom RKM-System in den USA seit 1913 betrogen und finanziell ausgeraubt werden, wird sich massiver Widerstand formieren.

Um die RKM kalt zu erwischen, endgültig auszuschalten, müssen sich die Völker der Welt zu einem globalen Krieg gegen die RKM, gegen diesen mächtigsten Todeskult der Welt zusammenschließen. Die RKM ist die unheimlichste Organisation, die fast alle Nationen infiltriert hat und ihre Arme reichen in fast alle Regierungen der Welt. Viele Staatsführer sind gekauft, werden kompromittiert oder erpresst. Jene, die sich weigern der RKM zu dienen, werden auf geheimen Wegen ermordet. Dieser Todeskult, dieser antimenschliche Parasit, saugt uns das Leben aus unserem Dasein.

Wir wissen, das die RKM in 25 amerikanischen Städten und in jeder großen europäischen Hauptstadt gestohlene Atomwaffen stationiert hat (die Samson-Option), mit denen sie den Vasallenregierungen drohen. Mit dieser Drohung werden die Staatsführer unter Kontrolle gehalten, was oft auch die “Israelische nukleare Erpressung” genannt wird.

Wir müssen verstehen, dass sich die RKM-Führungspersönlichkeiten von normalen Menschen unterscheiden.

RKM-Führungspersönlichkeiten wurden entweder ohne menschliche Seele geboren, oder sie haben ihre Seele im Laufe der Zeit verkauft. Normale Menschen, es sei denn, sie sind menschlich total verkommen, haben eine soziale Ader und ein Gewissen. Sie schämen sich, wenn sie anderen etwas Böses tun. Die RKM-Führer hingegen schämen sich niemals, wenn sie anderen Böses tun, vielmehr bereitet es ihnen Freude. Sie nutzen die Beschaffenheit des Normalmenschen aus, der sich für schlechte Taten schämt. Sie konzentrieren sich auf die Politik, um Scham bei jenen zu erzeugen, die sie unterdrücken und ausrauben. Sie haben es verstanden, das Volk mit Hollywood und ihren Massenmedien zum Begehen von Übeltaten abzurichten. Mit der Massenbeeinflussung durch ihre Massenmedien zerstören sie den Charakter und die moralische Stärke der Menschen, wodurch es ein Leichtes wird, zu kontrollieren und zu korrumpieren.

Somit findet man RKM-Führer unausweichlich damit beschäftigt, extreme Formen der Perversion und der Pornographie über die Menschheit zu bringen, was Normalmenschen Unbehagen bereiten würde. Diese Gruppe führt einen Kulturkrieg gegen die Amerikaner und gegen die Menschheit. Sie rauben den Menschen ihren Charakter und manipulieren sie derart, dass sie auch ihre Rechtschaffenheit verlieren.

Es ist offenkundig, dass die Vereinigten Staaten von Amerika 1913 von der RKM infiltriert wurden, als das verfassungswidrige “Federal Reserve System” einen Brückenkopf in Amerika etablierte.

Sobald der Brückenkopf für die Geldproduktion und –Verteilung in Amerika 1913 eingerichtet war, ging die RKM mit aller Energie daran, jede einzelne amerikanische Institution zu infiltrieren und zu kapern. Eine Institution nach der anderen, manchmal mehrere gleichzeitig, wurden vereinnahmt.

Das rechtswidrige Gesetz (Federal Reserve Act) wurde 1913 verabschiedet, indem Mitglieder des US-Kongress‘ bestochen wurden, damit am Tag vor Heiligabend des Jahres 1913 abgestimmt werden konnte, wohl wissend, dass die Mehrheit der Kongressmitglieder bereits ihren Weihnachtsurlaub angetreten hatten und noch nicht einmal die nötige Anzahl von Abgeordneten für ein Quorum anwesend waren. Dieses kriminelle Gesetz wurde von einem kompromittierten Präsidenten, Woodrow Wilson, willfährig für die Bankster unterzeichnet.

Sobald die RKM ihre betrügerische Geldproduktion und Geldverteilung aufgenommen hatte, dieses weltgrößte Falschgeldsystem, begannen diese kriminellen Bankster fast jeden einzelnen Kongressabgeordneten und jeden Regierungsbeamten zu kaufen und zu bestechen. Auch das Justizsystem sowie die Militärführung wurden gekauft. Das wurde im Jahre 2015 erneut von dem amerikanischen Juden, Buchautor und Journalisten Thomas L. Friedman eindrucksvoll bestätigt. “Unsere jetzige Demokratie ist die beste Demokratie, die man kaufen kann.” [3]

Während die RKM ihr elastisches Scheckbuch ihres Falschgeldes nutzte, um die amerikanische Politik zu kapern, ließen sie geldgierige Amerikaner wegen Wucher anklagen, aber nur deshalb, um diese Leute als Wucherkonkurrenz auszuschalten.

Natürlich hätte das Massenmedien-Kartell im Rahmen der Anti-Kartellgesetze schon lange aufgebrochen werden können, da aber der US-Kongress, die Regierung, das Justizministerium und die Gerichte sich sozusagen im Besitz der RKM befinden, ist das unmöglich geworden.

Durch die totale Kontrolle der Massenmedien setzte die RKM eine Propagandamaschine mit beispielloser Wucht gegen die Amerikaner ein, damit manipulierte sie die Gedanken der Menschen und setzt somit jede gewünschte Politik durch.

Die RKM schaffte es, die Fakten über ihren Beginn der Macht aus den öffentlichen Bibliotheken zu entfernen. Sie konnten nicht riskieren, dass herauskommen würde, dass sie mit ihrer Propaganda für die Vergewaltigungen, Folterungen, Massenmorden und Kriegen verantwortlich sind.

Die RKM hat es geschafft, dass der amerikanische Normalbürger keinen Zugang zu Informationen erhält, woher die RMK stammt und was ihr tödliches Programm ist. Die Masse darf nicht wissen, wie sie ausgeraubt, tyrannisiert und entwaffnet wird, um Amerika in ein großes GAZA II, also in das größte Freilicht-Gefängnis der Welt zu transformieren. Ein Gebiet, auf dem Amerikaner massengemordet werden können, wie die Palästinenser. Das geheime Ziel der RKM ist es, eine RKM-Apartheid gegen das Volk zu schaffen.

Was die RKM den Russen im Zuge der “Bolschewistischen Revolution” zufügte, war weniger eine Revolution, als ein Akt der Folter, des Massenmordes und des Raubes des russischen Vermögens. Am besten eignen sich für die Taten die Begriffe “internationales Piratentum” und “Parasitentum”. Mike Harris schilderte die Geschichte darüber sehr eindrucksvoll als einen rachedurstigen Massenmord, weil Russland die Kazarenführsten im Jahr 1200 aus Kazarien vertrieben hatte. Wir wissen heute, dass die RKM hinter den scheußlichen Massenvergewaltigungen und hinter dem Völkermord an den Armeniern 1915-1917 stand. Rache durch Ausrottung, egal wie lange es auch dauert, ist immer das Motiv Nummer eins für die RKM

Wir müssen wissen, dass die Hauptmotivation, von der die RKM getrieben wird, Hass [4] und Rache ist. Das wird am Beispiel des bolschewistischen Terrors von Folter, Massenvergewaltigungen und Massenmord an 22 Millionen unschuldigen Russen zwischen 1917 und 1920 sowie an den Massenmorden und Massenvergewaltigungen der von Ehrenburg aufgehetzten Sowjetsoldateska an den wehrlosen deutschen Frauen und Kindern 1945 verdeutlicht.

Aber nichts fürchtet die RKM mehr, als Vergeltung durch die Welt, sollte die Öffentlichkeit herausfinden, wer sie sind und was sie tun. Das ist der Grund, warum die RKM ihre Bestechung der Offiziellen, die Kompromittierungen, die Kinderschändungen geheim hält. Ihre schlimmen Taten schieben sie anderen in die Schuhe und agieren als Beschützer der von ihnen terrorisierten Massen.

Die Bevölkerungen haben keinen Zugang zu den kontrollierten Massenmedien, sondern sind darauf angewiesen, was sie von anderen oder über das Internet über den Todeskult erfahren. Bis noch vor kurzem galten die alternativen Medien als Sammelbecken von Verrückten oder Verschwörern, heute gelten sie schon in weiten Bereichen als die einzigen echten Wissensquellen. Das lässt hoffen. Heute, Dank des weltweiten Internets, Dank der Gutenberg Presse, kommt die Wahrheit weltweit zunehmend an die Öffentlichkeit.

Selbstverständlich läuten deshalb bei der RKM alle Alarmglocken. Sie geraten in Panik. Um diese Wahrheitsverbreitung zu stoppen, etablierte die RKM zahlreiche Lock-Webseiten. Sie versuchen, die ganze Leserschaft zu diesen Seiten herüberzuziehen. Aber um anzulocken, müssen sie einen begrenzten Faktenlauf gestatten. In der Hoffnung, mit 60 bis 80 Prozent Wahrheit die Leser einzufangen, werden die Gutgläubigen dann mit Lügen in eine andere Richtung gedrängt, weg von der Wahrheit.

Die Desinformationen durch RKM-Hilfswillige im Internet benutzen bekannte Wahrheiten, an die dann Lügen angeheftet werden, um die Richtung zu ändern. Aber neuerdings geht diese Taktik nicht mehr so richtig auf, da die Internetnutzer sehr aufmerksam geworden sind und die Wahrheitsstückchen von der Lüge unterscheiden können. Sie stellen die Verbindung zur Wahrheit meistens selbst her, ignorieren die kunstvoll verpackten Lügen. Die aufgeweckten Internetleser setzen das Puzzle von Wahrheit selbst zusammen, indem sie die falschen Bestandteile der Meldungen einfach unbeachtet lassen.

Da die Wahrheit überall in der Welt durchbricht, erschrecken die Führer der RKM vielfach bereits in sichtbarer Weise. Sobald die Verbrechen der RKM in Amerika in allen Einzelheiten erklärt wurden, so dass alles leicht verständlich wird, kann der Plan, offiziell den Krieg gegen diesen Feind Amerikas und der Menschheit zu erklären, formuliert werden. [5]

DIE RELIGION DES INTERKOSMOS

Die Heimsuchung der Erde und der Menschheit durch die RKM stützt sich auf die sogenannte jüdische Religion sowie auf die seit 180 vom hohen Rabbinat gekaufte Christenkirche Roms.

Sowohl die jüdische Religion wie auch die falsche Christenreligion des Vatikan nehmen für sich in Anspruch, “Universalreligionen” zu sein. Keine von beiden, wie quasi alle anderen Religionen auch nicht, hat aber ein Anrecht auf einen solchen Anspruch. Selbst der Anspruch “Weltreligion” – also eingegrenzt auf die Welt Erde – erscheint fragwürdig, zumal auch das Wort Weltreligion letztlich wieder Universalreligion bedeuten soll; denn dass es auch noch andere, womöglich bedeutendere Welten geben könnte als die irdische – im Diesseits und im Jenseits – befindet sich außerhalb des geistigen Horizonts der Verfechter jener “universellen Religionen”.

Die Anhänger der Thule- und Vril-Gesellschaften gewannen auf diesem Gebiet allerdings einen höheren Erkenntnisstand und eine weiterreichende Sicht als die üblichen Religionsvertreter. Die Religion von Thule, die Religion des Vril, steht auf einer unvergleichlich höheren Stufe als sämtliche sogenannte Weltreligionen mit all ihren Ansprüchen an Universalität; die Religion von Thule, die Religion des Vril, sprengt die Grenzen irdisch diesseitiger Enge.

Die alten Kulturvölker der Erde beanspruchten nicht, “universelle Religionen” zu besitzen. Ihre Götter, richtiger: Schutzpatrone, waren Nationalgötter, gewissermaßen Schutzheilige für einen jeweils bestimmten Raum. Die meisten von Ihnen kannten außerdem eine über allem stehende Obergottheit, wie sie im germanischen ALLVATER (Alfadur) besonders klar in Erscheinung tritt. Kein Volk aber erhob Anspruch darauf, dass sein Nationalgott zugleich Universalgott sei, bis die Hebräer mit einer solchen Ideologie die Geschichte zu manipulieren versuchten. Aber natürlich ist auch der Judengott kein universeller Gott.

Das Universum ist größer als die Erde – und der Interkosmos ist größer als unser Universum. Umfassende religiöse Erkenntnis kann allein dort gedeihen, wo das Bewusstsein dieser größeren Maßstäbe zur Selbstverständlichkeit geworden ist. Die heutzutage auf der Erde noch vorherrschenden sogenannten “Weltreligionen” haben sich geistig um keinen Millimeter aus jener Zeit fortbewegt, als sie noch behaupteten, die Erde müsse sei eine Scheibe. Sie stecken tief in der Nichterkenntnis, eingemauert in die Kerker ihrer auf Irrtum und Fälschung beruhenden “heiligen” Schriften. Die angeblich universellen Weltreligionen der Erde sind in Wahrheit so fern von Gotterkenntnis wie die Höhle des Neandertalers vom Frankfurter Messeturm. Es fehlt ihnen jeder Blick in die Weite, die Unbegrenztheit, die wahre Freiheit. Und im Wesentlichen ist irdische Religion zum Mittel weltlichen Zwecks geworden – womit sich, sinnbildlich gesprochen, das Neandertalertum in die Lebensformen der Gegenwart einmengt.

Aus begrenzten Räumen erwachsene Nationalreligionen in die Übernationalität erhoben, das musste zu Unheil führen, sollten doch nun Generalmaßstäbe für die ganze Welt angelegt werden, die tatsächlich aus einem begrenzten Kulturkreis kamen und also mit anderen Kulturkreisen unmöglich harmonieren konnten.

Die wahrhaft universelle Religion muss über jeder Enge stehen, die wahre Religion ist “interkosmisch”, sie steht über allen Dingen, sie lässt den einzelnen Völkern die ihnen jeweils gemäßen Gottheiten und Schutzpatrone – und schafft übergeordnete Glaubensgewissheit im überschauenden Großen, ohne Gleichmacherei im Einzelnen.

Denn die wahre Gottheit ist die Gottheit vieler Welten und Dimensionen, ihr Einheitsmaßstäbe unterstellen zu wollen, ist ganz einfach lächerlich. Alle Wesen sind ungleich, kein Mensch ist wie der andere, verschieden sind die Völker – und völlig unterscheiden sich die Rassen voneinander. Welche Absurdität, welche Anmaßung, beispielsweise dem Schwarzen in Afrika die Maßstäbe der christlichen Kirche aufdrängen zu wollen – oder auch die des Demokratismus. Jedes Volk hat seine eigenen Maßstäbe, und so lange man ihm diese belässt, lebt es in Einklang mit sich und der Natur. Als ob, wiederum zum Beispiel, die Schwarzen in Afrika, nicht ihre eigenen Religionen gehabt hätten, die ihnen und ihrer Lebensart gemäß waren! Erst das Aufpressen fremder Maßstäbe rief Elend und Hunger hervor

Alle Religionen und selbsternannten “Heilslehren”, die sich universell geben, bringen Unheil über die Menschen; insbesondere über jene Menschen, die nicht dem Ursprungskulturkreis der jeweiligen Religion oder Heilslehre (z.B. Marxismus, Demokratismus, Globalismus, Geldherrschaft) angehören.

Wer trägt also die Hauptschuld am Unglück der Völker der sogenannten Dritten Welt? – Wo liegen die Ursprünge dieses Unheils – außer im Kolonialismus, der wiederum durch universelle Ansprüche jedweder Art motiviert wurde?

Wäre es nach den angeblich so “bösen Rassisten” der Thule-Gesellschaft gegangen, so lebten die Völker der Dritten Welt heute nicht in Armut und Elend, bedroht von millionenfachem Hungertod, sondern ihrer Art gemäß in ihrer ureigensten Kultur, in Unabhängigkeit und relativem Wohlstand. Denn ohne Vermischung und Infiltration fremder Maßstäbe wären die Völker der Dritten Welt niemals ins Elend geraten, nie hätten sich die naturverbundenen, hoch anständigen Völker vieler sogenannter Drittweltländer von selber ins Elend gestürzt, wäre ihnen nicht der “westliche Lebensstil” aufgepfropft worden – der zu ihnen dort ebensowenig passte wie in jenen Ländern zu ihnen passte, in die man sie als Sklaven oder “Immigranten” brachte. – Respekt vor der Unterschiedlichkeit, Achtung gegenüber der Verschiedenheit, Anerkennung der eigenen Art eines jeden Wesens: Das ist wahre Gotterkenntnis.

Die interkosmische Religion von Thule, die Religion des Vril, ist wahre Gotterkenntnis. Denn sie anerkennt die Verschiedenheit, sie weiß, dass es Wesen auf anderen Welten gibt, Wesen auf anderen Planeten in unserem Kosmos und Wesen in Welten des Jenseits, die alle ihre Eigenart besitzen und allein dann in Harmonie und Wohlbefinden leben können, wenn man sie jeweils in ihrer Mitwelt und unter sich belässt. Dieser “Rassismus” ist in Wahrheit Gotterkenntnis, ist die einzige Grundlage des Wohlergehens für alle Wesen, die in Achtung vor einander sich selbst bewahren und jede Vermengung, die den Kern des Unheils darstellt, vermeidet. Wenn die Welt Erde vom Unheil der Universalität beanspruchenden Religionen und politischen Heilslehren befreit und von dem durch sie Hervorgerufenen genesen soll, so kann dies allein durch die Ideale des Vril und von Thule geschehen. Denn alle Menschen haben das gleiche Anrecht auf ein artgemäßes Dasein; und alle Völker und Rassen besitzen genug Fähigkeiten aufgrund ihrer eigenen Natur, um das Leben meistern zu können und keiner braucht einen fremden Vormund.

Die Religion des Vril, der Glaube von Thule, achtet einen jeden in seiner Art. Wer weiß, dass in den Fernen des Weltenalls womöglich Lebewesen von solcher Andersartigkeit sind, dass wir sie uns nicht einmal vorstellen können. Der erleuchtete Mensch begreift, dass es ein höheres Gesetz als jedes von Menschen in Verfassungen niedergeschriebenes Gesetz gibt, das lautet:

Alle Wesen sind ungleich, Vermischung ist widergöttlich und die Ursache allen Unheils.

Die “Religion des Interkosmos”, das “Vril von Thule”, (allumspannende Weisheit des Lebens), geboren aus dem Wissen um die Offenbarungen des “ILU” in Verbindung mit der transmedialen Kommunikation, ist die Erfahrung, dass zwei 68 Lichtjahre voneinander entfernte Welten ein und dieselbe Grundmaßstäbe kennen. Es sind die Lehren, die aus dem überlegenen Wissen einer weit überlegenen Kultur gezogen werden konnten. Und es ist die Glaubensgewissheit aufgrund göttlicher Botschaften.

Die Religion des VRIL erkennt die höchste übergeordnete Gottheit, die allem und jedem gleichermaßen gilt und über allem steht. Und sie anerkennt die Verschiedenheit im Kleinen, wie sie das übergeordnete Große versteht.

Einen “universellen Erdengott” gibt es nicht.

Atlantis, Edda und Bibel

Um die Weltläufe zu verstehen, muss man diese Bücher kennen!

Jedes Volk hat seine eigenen jenseitigen Bezugswesen – “Götter” -, die auf das irdische Geschehen in begrenztem Ausmaß einwirken können. Es gibt einen Weltwidersacher, einen “Oberteufel”, der gegen alle lichten Kräfte kämpft und sich als Widersacher der Obergottheit versteht, welche jedoch unendlich hoch über ihm steht.

Das deutsche Volk, als Kernvolk des Germanentums, ist mit dem aldebaranischen Volk der Sumi-Er direkt verwandt. Deshalb ist dessen Gott-Schutzpatron auch für das deutsche Volk bedeutsam (in der Jesaias-Off. kommt dies bereits zum Ausdruck), nämlich durch die Begriffe Molok, Malok, Moloch. In der Edda: “Mörnir”)

Die Thule-Religion des VRIL ist aber vor allem eine Religion des Wissens um das wahre ewige Leben, um den Sinn des Erdendaseins und den Weg nach dem irdischen Sterben zu begreifen.

Die interkosmische Religion trägt diese Bezeichnung, weil sie über das diesseitige Erdenleben hinaus Gültigkeit hat, weil ihre Lehre und ihr Wissen weit über die Schwelle des Irdischen in das Jenseitige hinüberreicht.

Wir könnten wahrscheinlich ganz einfach sagen: VRIL ist die Religion der lichten Gottmenschen von Aldebaran, unserer Ur-Vorfahren – also unsere Religion, die Glaubensgewissheit der ewigen göttlichen Wahrheit.

Der Gott MALOK ist aller Wahrscheinlichkeit nach weitgehend identisch mit dem babylonischen MARDUK und dem germanischen ODIN, bzw. WOTAN. Der Widersacher unserer Gottheit, der Oberteufel, ist der Gott der RKM, genannt Jahwe. Von dem Verkünder des Lichts und der interkosmischen Religion, von Jesus selbst formuliert. Jesus sagte zu den Juden: “Ihr seid die Kinder des Teufels, der ein Lügner und Menschenmörder von Anbeginn war.”
———————————————
1) Chasaren (auch Khasaren, hebräisch Kuzarim)Das jüdische Königreich der Khasaren
2) Adolf Hitler schreibt in MEIN KAMPF: “Siegt der Jude mit Hilfe seines marxistischen Glaubensbekentnisses über die Völker dieser Welt, dann wird seine Krone der Totentanz der Menschheit sein, dann wird dieser Planet wieder wie einst vor Jahrmillionen menschenleer durch den Äther ziehen.”
3) Welt.de, 01.05.2015
4) “Juden verstehen zu hassen.” (sagte Ariel Sharon, ex Premierminister Israels, Los Angeles Times, 02.02.2002, S. B3)
5) Im englischen Original-Artikel ist der Plan formuliert:http://www.veteranstoday.com/2015/05/08/proposed-declaration-of-war-against-the-rothschild-khazarian-mafia/
6) globalfire.tv
Zionistische Weltregierung ein Griff nach der Macht
Die Protokolle der Weisen von Zion:
Ashkenazis
Es war einmal ein Opfervolk
Die verborgene Weltdiktatur des Rothschild-Imperiums
Tödliches Wissen Das große Menschenmorden im Namen der Lüge
Israel / Palästina Analysen
Elite plante 1871 3 Weltkriege
Die Georgia Guidestones

Hier sind die Worte des jüdischen Philosophen Rabbi Marcus Eli Ravage, veröffentlicht im einem Artikel in The Century Magazine, Vol. 115, Januar 1928, Nr. 3:

“Wenn Ihr es wirklich ernst meint, wenn Ihr über jüdische Verschwörungen redet, darf ich dann eure Aufmerksamkeit auf eine lenken über die es sich zu reden lohnt? Warum Worte wegen der angeblichen Kontrolle eurer öffentlichen Meinung durch jüdische Finanziers, Zeitungsbesitzer und Filmmagnaten verschwenden, wenn Ihr uns statt dessen, mit gutem Recht, der bewiesenen Manipulation eurer gesamten Zivilisation durch das jüdische Evangelium anklagen könnt?Ihr habt noch nicht einmal angefangen, die wirkliche Tiefe unserer Schuld zu begreifen? Wir sind Eindringlinge. Wir sind Störer. Wir sind Zerrüttler. Wir haben eure natürliche Welt, eure Ideale, euer Schicksal genommen und zerstört. Wir waren nicht nur die Ursache des letzten Krieges sondern nahezu all eurer Kriege, nicht nur der Russischen sondern nahezu aller Eurer großen Revolutionen. Wir haben Zwist und Verwirrung und Frustration in euer persönliches und öffentliches Leben gebracht. Und wir tun das immer noch…”

900 Jahre Päpstliche Bulle

900 Jahre Päpstliche Bulle 

Malteser feiern 2013 das 900-jährige Jubiläum der Bulle "Piae postulatio voluntatis" von Papst Paschalis II. Mit der Urkunde erteilte der Papst dem Orden Privilegien, wie die Befreiung von der Zehntpflicht, und unterstellte die ersten europäischen Niederlassungen dem Leiter des Jerusalemer Hospitals, dem als Gründer des Ordens verehrten und später seliggesprochenen Meister Gerhard.

Liste der päpstlichen Bullen

Diese Liste beinhaltet eine Auswahl päpstlicher Bullen. Da sich für wichtige Entscheidungen und Maßnahmen die besondere Urkundenart der Bulle im engeren Sinne erst im Laufe des 13. Jahrhunderts entwickelt, der Begriff aber oft unspezifisch verwendet wird, können die älteren hier aufgeführten Urkunden formal auch andere Arten von Papsturkunden sein.

Jahr Name Papst Beschreibung
1059 In nomine Domini Nikolaus II. Papstwahl nur durch Kardinalbischöfe, das sogenannte Papstwahldekret
1079 Antiqua sanctorum patrum Gregor VII. Erzbischof von Lyon wird Primas von Gallien (Kirchenprovinzen Rouen, Tours und Sens)
1139 Omne datum optimum Innozenz II. Privilegien für die Templer
1144 Milites Templi Coelestin II. Bestätigung der Privilegien der Templer
1145 Militia Dei Eugen III. Bestärkung der Privilegien der Templer
1145 Quantum praedecessores Eugen III. Zweiter Kreuzzug
1146 Sicut Judaeis Eugen III. Zum Schutz der Juden (Antijudaismus#Mittelalter)
1155 Laudabiliter Hadrian IV. Päpstliche Jurisdiktion in Irland
1179 Manifestis probatum Alexander III. Unabhängigkeit des Königreichs Portugal
1184 Ad abolendam Lucius III. Maßnahmen zur Ketzerbekämpfung
1187 Audita tremendi Gregor VIII. Dritter Kreuzzug
1198 Post miserabile Ierusolimitane Innozenz III. Aufruf zum "Vierten Kreuzzug"
1199 Vergentis in senium Innozenz III. Maßnahmen zur Ketzerbekämpfung
1213 Quia maior Innozenz III. Aufruf zum "Fünften Kreuzzug"
1216 Religiosam vitam Honorius III. Bestätigung der Ordensregeln für die Dominikaner
1223 Solet annuere Honorius III. Über die Regeln der Franziskaner
1228 Fraternitatis tuae Gregor IX. Eucharistisches Wunder von Alatri
1230 Quo elongati Gregor IX. Testamentsstreit über das Testament des Hl. Franziskus
1231 Parens scientiarum Gregor IX. Gründungsbulle zur Universität Paris
1231 Nimis iniqua Gregor IX. Güter- und Besitzregelung des Franziskanerordens
1234 Pietati proximum Gregor IX. Bulle von Rieti bestätigt dem Deutschen Orden die Herrschaft über das Kulmer Land.
1234 Rex pacificus Gregor IX. Verkündigung des Liber Extra, der Sammlung päpstlicher Dekretalen durch Raimund von Penyafort
1245 Inter alia desiderabilia Innozenz IV. Anklage gegen den portugiesischen König Sancho II.
1245 Ordinem vestrum Innozenz IV. Exemtion der Kirchen und Klöster des Franziskanerordens
1252 Ad extirpanda Innozenz IV. Genehmigung der Folter im Inquisitionsverfahren
1253 Solet annuere Innozenz IV. Gründungsbulle der Klarissen
1256 Licet ecclesiae catholicae Alexander IV. Gründungsbulle des Augustinerordens
1264 Transiturus de hoc mundo Urban IV. Einsetzung des Fronleichnamfestes
1265 Parvus fons Clemens IV. Stärkung des Generalkapitels der Zisterzienser
1279 Exiit qui seminat Nikolaus III. Stellungnahme zum Armutsideal der Franziskaner (Armutsstreit)
1296 Clericis laicos Bonifatius VIII. Investitur- und Steuerstreit mit Frankreich
1297 Romana mater ecclesia Bonifatius VIII. Investiturstreit mit Frankreich
1298 Sacrosanctae Bonifatius VIII. Bulle zur Promulgation des Dritten Teiles (Liber Sextus) des Corpus Iuris Canonici
1299 De sepulturis Bonifatius VIII. Über die innere Leichenschau
1300 Antiquorum habet fida relatio Bonifatius VIII. Einführung eines Jubeljahres
1300 Super cathedram Bonifatius VIII. Über die Mendikantenprivilegien
1301 Ausculta filii Bonifatius VIII. Einberufung einer Synode nach Rom für den französischen Episkopat
1302 Unam Sanctam Bonifatius VIII. Geistliche und weltliche Oberhoheit der Kirche
1307 Pastoralis praeminentie Clemens V. Verhaftung der Templer
1308 Faciens misericordiam Clemens V. Einsetzung einer Untersuchungskommission gegen den Templerorden
1312 Vox in excelso Clemens V. Verbot des Templerordens
1312 Ad providam Clemens V. Vermögensaufhebung des Templerordens
1312 Considerantes dudum Clemens V. Aburteilung der Templerritter
1312 Nuper in concilio Clemens V. Zur Vermögensaufhebung des Templerordens
1312 Licet dudum Clemens V. Über die Privilegien des aufgehobenen Templerordens
1312 Dudum in generali concilio Clemens V. Anordnungen zur Vermögensauflösung des Templerordens
1313 Licet pridem Clemens V. Korrektur zu den "Auflösungsbullen" des Templerordens
1317 Quorundam exigit Clemens V. Gegen die Spiritualen bei den Franziskanern (Armutsstreit)
1319 Ad ea ex quibus Johannes XXII. Gründung des portugiesischen Christusorden
1322 Quia nonnunquam Johannes XXII. Diskussionsfreiheit im Armutsstreit
1322 Ad conditorem canonum Johannes XXII. Fortsetzung des Armutsstreites
1323 Cum inter nonnullos Johannes XXII. Gegen den spiritualistischen Armutsbegriff einiger Franziskaner
1324 Quia quorundam Johannes XXII. Armutsstreit zwischen Papst und König Ludwig
1329 Quia vir reprobus Johannes XXII. Machtkampf im Armutsstreit
1329 In agro dominico Johannes XXII. Über die Thesen Meister Eckehardts
1336 Benedictus Deus Benedikt XII. Definition der katholischen Lehre über die Gottesschau der Seelen nach dem Tode.
1343 Unigenitus dei filius Clemens VI. Über den Schatz des Ablasses und seine Verwaltung durch den Papst
1363 In coena Domini Urban V. Bannbulle gegen Ketzerei, bekannt auch als "Abendmahlsbulle"
1399 Quanto frequentius Bonifatius IX. Gründungsbulle zum Pilgerhospiz und Priesterkolleg Collegio Teutonico di Santa Maria dell’Anima
1431 Quoniam alto Eugen IV. Auflösung des Konzils von Basel
1433 Dudum sacrum Eugen IV. Anerkennung des Konzils von Basel
1452 Dum diversas Nikolaus V. Die Portugiesen bekommen die Vollmacht, alle "heidnischen" Länder erobern und unterwerfen zu können.
1455 Romanus Pontifex Nikolaus V. Portugiesen erhalten das Patronat für die Missionierung und das Handelsmonopol für neue Länder in Afrika und Asien.
1475 Ad decorem militantis Ecclesiae Sixtus IV. Gründungsbulle zur Vatikanischen Bibliothek
1479 Ea quae Sixtus IV. Über das Beten des Rosenkranzes
1481 Aeterni regis Sixtus IV. Bestätigt den Inhalt des Vertrages von Alcaçovas.
1484 Summis desiderantes affectibus Innozenz VIII. Bestätigt entgegen der bis dahin gültigen kirchlichen Lehrmeinung die Existenz von Hexen.
1493 Inter caetera Papst Alexander VI. Teilung der Welt in eine spanische und eine portugiesische Einflusssphäre auf (Demarkationslinie 100 Leguas westlich der Kapverdischen Inseln)
1493 Eximiae devotionis Alexander VI. Erteilung von Privilegien an die Könige Spaniens und Portugals für die Aufteilung der Neuen Welt
1493 Dudum siquidem Alexander VI. Bekräftigung der Privilegien für die spanischen und portugiesischen Gebiete
1493 Piis fidelium Alexander VI. Missionsauftrag für die Neue Welt
1504 Transmutatio Julius II. Umwandlung des Domkapitels von Ratzeburg in ein weltliches Chorherrenstift
1514 Supernæ Leo X. Über die Stellung der Kardinäle
1520 Exsurge Domine Leo X. Gegen Martin Luther (Bannandrohung)
1521 Decet Romanum Pontificem Leo X. Gegen Martin Luther (Exkommunikation)
1521 Dudum siquidem Leo X. Ordensregeln für die Terziaren
1537 Sublimis Deus Paul III. Gegen Sklaverei
1540 Regimini militantis ecclesiae Paul III. Gründungsbulle des Jesuitenordens
1541 Illius fulciti praesido Paul III. Gründung des Bistums Lima
19. November 1544 Laetare Jerusalem Paul III. Einberufung des Konzils von Trient auf den 15. März 1545
1555 Cum nimis absurdum Paul IV. Wohnpflicht für Juden in Ghettos
1559 Cum ex apostolatus officio Paul IV. Alleine Katholiken sind dazu befugt, den Papst zu wählen
1564 Iniunctum nobis Pius IV. Veröffentlichung des Trienter Glaubensbekenntnisses
1568 In coena Domini Pius V. Gegen Unterstützer von Häresien
1570 Quo primum Pius V. Inkraftsetzung Missale Romanum
1570 Regnans in Excelsis Pius V. (Letzte) Exkommunikation eines regierenden Staatsoberhauptes außerhalb Italiens, gegen Elisabeth I. von England
1577 Apostolatus officium Gregor XIII. Gründung der Bistums Arequipa Lima
1582 Inter gravissimas Gregor XIII. Zur Einführung des Gregorianischen Kalenders
1586 Coeli et terrae creator Sixtus V. Gegen die Astrologie
1627 Immortalis Dei Filius Urban VIII. Gründung des Urbano-Kolleg (seit 1962 Päpstliche Universität Urbaniana )
1643 In eminenti Urban VIII. Verurteilung des Jansenismus
1653 Cum occasione Innozenz X. Verurteilung des Jansenismus
1656 Gratia Divina Alexander VII. Definition zur Häresie
1676 n. n. Innozenz XI. Schrift an das Erzbistum Besançon, entdeckt 2010 im Domstift zu Bautzen (Bistum Dresden-Meißen), und aufbewahrt in der dortigen Domschatzkammer, soll an das Erzbistum Besancon zurückgegeben werden[1].
1695 Ecclesiae Catholicae Innozenz XII. Verbot von Wahlabsprachen zum Mainzer Domkapitel
1713 Unigenitus Clemens XI. Verurteilung des Jansenismus
1725 Cunctis ubique Benedikt XIII. Gründung des Bistums Budweis
1732 Sedes apostolica Benedikt XIII. Besitzrückgabe der früheren Kirchengüter Sachsens bei Rückkehr in die katholische Kirche
1738 In eminenti apostolatus specula Clemens XII. Verdammung der Freimaurerei
1742 Ex quo singulari Benedikt XIV. Verbot der chinesischen Riten
1744 Omnium solicitudinum Benedikt XIV. Gegen die jesuitische Missionspraxis in China und Indien
1748 Gloriosae Dominae Benedikt XIV. Zur Marienverehrung
1751 Providas romanorum Benedikt XIV. Verbietet jedem katholischen Christen den Umgang mit Freimaurern.
1755 Beatus Andreas Benedikt XIV. Verehrung des Anderl von Rinn
1765 Apostolicum pascendi Clemens XIII. Bestätigung des Jesuitenordens
1777 Charitas illa Pius VI. Gründung des Bistum Križevci
1814 Sollicitudo omnium ecclesiarum Pius VII. Wiedererrichtung des Jesuitenordens
1821 Ecclesiam a Jesu Christo Pius VII. Exkommunikation von Anhängern der Freimaurerei
1821 Provida solersque Pius VII. Neuregelung der Bistumsgrenzen im südwestlichen Deutschland
1821 De salute animarum Pius VII. Neuordnung der Diözesen und Kirchenprovinzen in Preußen
1824 Impensa Romanorum Pontificum Leo XII. Neuordnung der Bistumsgrenzen im Königreich Hannover
1826 Quo graviora Leo XII. Über die Geheimbünde
1827 Ad dominici gregis custodiam Leo XII. Grundlagen der Diözese Rottenburg-Stuttgart
1828 Locum beati Petri Leo XII. Gründung des Bistums Dubrovnik
1847 Ubique pateat Pius IX. Gründung des Bistums Cochabamba in Bolivien
1850 Universalis Ecclesiae Pius IX. Wiederherstellung der kirchlichen Hierarchie in England
1853 Ex Qua Die Pius IX. Wiederherstellung der kirchlichen Hierarchie in den Niederlanden
1854 Ineffabilis Deus Pius IX. Definition der Unbefleckten Empfängnis Mariens
1867 Reversurus Pius IX. Verlegung des Patriarchats der Armenisch-Katholischen Kirche nach Istanbul und Erklärung des Jurisdiktionsprimats des römischen Stuhles über die armenisch-katholischen Bischöfe
1869 Apostolicae sedis moderationi Pius IX. Über das Kirchenrecht
1870 Pastor Aeternus Pius IX. Unfehlbarkeit des Papstes wird festgelegt.
1874 Non expedit Pius IX. Verbietet den italienischen Gläubigen aktive und passive Teilnahme an demokratischen Wahlen in Italien.
1897 Felicitate quadam Leo XIII. Ordensgründung der Minderen Brüder (Franziskaner (OFM))
1911 Cravi Iamdiu scandalo Pius X. Exkommunikation des Arnold Harris Mathew
1915 Incruentum altaris sacrificium Benedikt XV. Feier des Hl. Messopfer am Allerseelentag
1920 Eclesiae Universae Benedikt XV. Gründung des Bistums Eupen-Malmedy für Ostbelgien
1928 Divini cultus sanctitatem Pius XI. Anordnung zur Liturgie, Kunst und Kirchenmusik
1930 Pastoralis officii nostri Pius XI. Neuordnung der Diözesen in Deutschland
1949 Iubilaeum maximum Pius XII. Aufruf zum Jubeljahr 1950
1957 Germanicae gentis Pius XII. Gründung des Bistums Essen (Ruhrbistum)
1961 Cum venerabilis frater Johannes XXIII. Gründung der Territorialprälatur Aiquile
1969 Sollicitudo omnium ecclesiarum Paul VI. Über die Aufgaben der päpstlichen Legaten
1975 Quo gravius Paul VI. Erhebung des Bistums Cochabamba in Bolivien zum Erzbistum
1998 Incarnationis Mysterium Johannes Paul II. Aufruf zum Großen Jubeljahr 2000
2015 Misericordiae Vultus Franziskus Verkündigungsbulle des außerordentlichen Jubiläums der Barmherzigkeit

Europa im Jahr des Herrn 1806

Europa im Jahr des Herrn 1806
mit den zwei römisch-katholischen KAISERTÜMERN (KAISERREICHEN) FRANKREICH und ÖSTERREICH,
nach der Auflösung des 
HL. WESTRÖMISCHEN REICHES
(des HL. RÖMISCHEN REICHES DEUTSCHER NATION) 
durch den letzten ERWÄHLTEN KAISER DER RÖMER Franz II.,
König von Deutschland
(aufgelöst auf Forderung und wegen der Reichseroberungen Kaiser Napoleons I. von Frankreich)



Begründer des FRANKREICHKAISERTUMS
(KAISERREICH FRANKREICH), 1804 A.D.:
Napoleon I., KAISER DER FRANZOSEN (KAISER VON FRANKREICH)

Begründer
des ÖSTERREICHKAISERTUMS (KAISERREICH ÖSTERREICH), 1804 A.D.:
Franz I., KAISER VON ÖSTERREICH



Das deutsche Sprach- & Siedlungsgebiet, in Zentral- und Osteuropa, nach der amtlichen Volkszählung 1910 A.D. (ohne Südosteuropa und dem Wolgagebiet Rußlands) vor der Vertreibung des deutschen Volkes aus Ostdeutschland, Osteuropa und Südosteuropa in den Jahren 1945-1948, der größten planmäßigen Vertreibung der Geschichtsschreibung, der antideutschen Mächte gegen die deutsche Nation, zusammen mit der vorherigen millionenfachen Vernichtung der europäischen Juden durch die NS-deutsche SS, einer der größten Völkermorde der Geschichte, ersterer verübt durch Hitlers Partei und SS an allen Juden Europas, letzterer verübt an allen Deutschen, einschließlich an den überlebenden Juden deutscher Nationalität, insbesonders durch Moskaus, Londons, Washingtons, Prags und Warschaus Beschluß und Ausführung, insbesonders in den ehemaligen SS-Vernichtungslagern unter Moskau, Prag und Warschau, aber auch in westalliierten und UdSSR-Kriegsgefangenenlagern wie den westalliierten Rheinwiesenlagern und im ganzen besetzten Deutschland (dokumentiert u.a. im Schwarzbuch Vertreibung 1945-1948, Heinz Nawratil, Universitas-Verlag).
Entsprechende Vorfälle gegen die Deutschen und gegen die jüdischen Deutschen fanden durch Prag und Warschau bereits 1918-1938 bzw. 1918-1939 statt, auch noch ab 1933, als Hitler bereits in Berlin Kanzler geworden war.
Zum Beispiel flüchteten auch noch nach 1933 jüdische Deutsche aus Warschaus Polenstaat ins Deutsche Reich, da Hitlers Nationalsozialismus und antijüdische Gesetzgebung erst nach und nach autoritär durchgesetzt wurden, gegen den Widerstand insbesonders der katholischen Kirche, deren Bischöfe und des Römischen Papstes.

 

Ein inoffizielles RÜCKKAUFANGEBOT VON NORDOSTPREUSZEN DURCH DIE UDSSR AN DIE BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND (dem Nachfolgestaat des Deutschen Reiches 1871-1949) unter UdSSR-Chef Gorbatschow um 1990 A.D. wurde durch die deutsche Bundesregierung unter dem katholischen Kanzler Helmut Kohl (CDU, aus Rheinland-Pfalz) und dessen Außenminister Hans-Dietrich Genscher (FDP, aus Sachsen-Anhalt) abgelehnt.
Deutschlands Außenminister Genscher, geboren in der mitteldeutschen Preußenprovinz Sachsen (dem Heimatland Martin Luthers, DDR-Gebiet 1949-1990 und heutigen Bundesland Sachsen-Anhalt) soll geantwortet haben: "Ich will das Gebiet nicht einmal geschenkt haben."
Der durch Moskau vorgeschlagene Kaufpreis hätte dem Vernehmen nach in etwa die doppelte Höhe des finanziellen Beitrages der deutschen Bundesregierung am USA-Krieg gegen den Irak 1990-1991 A.D. (unter US-Präsident George Bush sen.) betragen (Quelle: Heinz Nawratil, Schwarzbuch der Vertreibung 1945-1948, Universitas-Verlag, Neuauflage: 2007).
Damit befindet sich bis heute, auch nach dem Untergang von Moskaus UdSSR 1991 A.D., russisches Territorium inmitten von Europa (inzwischen inmitten von EU-Staaten), im Gegensatz zur damaligen und heutigen Politik der USA, der Hegemonialmacht des damaligen Westeuropa und des heutigen West- und Osteuropa.

Das Oströmische Byzantinische Reich
Das verbliebene Gebiet des Römischen Ostreiches mit der Hauptstadt Byzanz bzw. Konstantinopel (heute: Istanbul, Republik Türkei) befindet sich seit 1054 A.D. und wieder nach der Eroberung durch den türkischen Islam (am 29. Mai 1453 A.D. durch Mehmet den Eroberer) AUSZERHALB der hl. Römischen Kirche Christi und St. Petri (nach dem es unmittelbar vor dem Bevorstehen der türkischen Invasion für kurze Zeit zur hl. Kirche von Rom zurückgekehrt war).

Die bis heute vorhandene "apostolische und 'katholische' Kirche von Konstantinopel" sieht sich nach ihrem Bannspruch gegen den Bischof von Rom als die neue "katholische Hauptkirche" der Christenheit, nachdem die Kirche von Rom und der Bischof von Rom "nicht mehr zur Kirche gehören".
Konstantinopels erster offizieller Abfall 1054 A.D., von der heiligen Kirche von Rom, vollzog sich kurz nach dem Heimgang des damaligen Papstes St. Leo IX. zu Gott; die Todesnachricht war allerdings noch nicht nach Konstantinopel vorgedrungen.

Auch Rußlands Staatschristentum gehört zum Konstantinopel-Ostchristentum AUSZERHALB der einen heiligen Römischen Kirche Christi und St. Petri (im Gegensatz zum römisch-unierten Ostchristentum unter dem Römischen Papst und der Hl. Römischen Kirche).

Konstantinopels Kirche und Reich war allerdings kurz vor dem Türkensturm 1453 durch ein Unionskonzil wieder zur Römischen Kirche zurückgekehrt, und war damit zum Zeitpunkt der Eroberung wieder römisch-katholisch.
Danach fiel die Kirche Konstantinopels wieder von Rom ab und sieht sich bis heute aufs Neue als das "Oberhaupt des rechtgläubigen Christentums", und leugnet wieder willkürlich zahlreiche Dogmen der Hl. Römischen Kirche.
Aus diesem Grund ist die Bezeichnung "orthodoxe (rechtgläubige) Kirche" eine irreführende Eigenbezeichnung (ähnlich wie die ebenso irreführende Selbstbezeichnung "evangelische Kirche" in Deutschland etc.).

KatholischeDokumente.de.tl, September 2007 A.D.