Menü

#QAnon Juni 2018

ACHTUNG!

Die hier veröffentlichen Seiten, können bei Lesern mit festgefahrener Sichtweise starke Gefühle auslösen... bei nachfolgenden Verwirrungen oder geistigen Auswirkungen haftet nicht die Webseiten Gestalterin! Betreten und lesen auf eigene Gefahr!

Hiermit stelle ich mich in den Schutz des Esausegens!

cp

Notable Resignations - Thread: https://8ch.net/cbts/res/146483.html - Please help and post more Info in this thread. Thx!

Aktuelle Liste wird täglich aktualisiert 26.12.2017

 

#Qanon Post 1520 bis 1537 vom 17.06.2018

#Qanon Post 1538 bis 1556 vom 18.06.2018

G.U.N.-Report Ep43/18 QAnon - Will Trump Merkel stürzen ?

#Pizzagate - US-Justizministerium bestätigt Clinton-Pädoskandal ist real !

Am 19.06.2018 veröffentlicht

Nun ist es offiziell: Was die ganzen Mainstream Medien inkl. Ex-FBI-Direktor Comey nach wie vor ignorieren bzw. leugnen, wird in den neulich veröffentlichten Untersuchungsergebnissen der Justizabteilung bestätigt. Im 500-seitigen Bericht wird mehrfach darauf hingewiesen, dass wegen Kindesmissbrauch, Geldwäsche u.v.m. gegen Hillary ermittelt wurde und dass Comey darüber bescheid wusste.


Quelle des Artikels:
https://www.youtube.com/redirect?q=https%3A%2F%2Fzeit-zum-aufwachen.blogspot.com%2F2018%2F06%2Fpizzagate-us-justizministerium.html%3Fm%3D1&v=Mji3tm6Jidk&redir_token=29USeGaagDgjL3E4Q-rFudpESrt8MTUyOTUyNjU1MkAxNTI5NDQwMTUy&event=video_description

Link zum IG Report
https://www.youtube.com/redirect?q=https%3A%2F%2Fwww.documentcloud.org%2Fdocuments%2F4515893-Justice-Dept-IG-report-on-handling-of-Clinton.html&v=Mji3tm6Jidk&redir_token=29USeGaagDgjL3E4Q-rFudpESrt8MTUyOTUyNjU1MkAxNTI5NDQwMTUy&event=video_description

Gemengelage am 19. Juni 2018 – “OIG-Report“, Akteure und zurück in die Vogelperspektive

Gemengelage am 19. Juni 2018 – ''OIG-Report'', Akteure und zurück in die Vogelperspektive

 Vogelperspektive

Zunächst ist es wichtig, die handelnden Akteure auf der Bühne des Illusionstheaters in Übersee in Augenschein zu nehmen. Sehr viele Namen fallen in den verschiedenen dargebotenen Szenen und jede Figur erfüllt eine mehr oder weniger wichtige Funktion.

Es finden sich “Spieler“ auf beiden vermeintlichen Seiten, welche jeweils ihre eigene Agenda voranbringen möchten. Inwiefern die jeweilige Agenda tatsächlich in einfaches “Gut“ und “Böse“ einzuordnen ist, sei einmal dahingestellt, doch ist eine Unterscheidung der beteiligten Seiten hilfreich für das Verständnis der Zusammenhänge. Hier zunächst die für den Moment wichtigsten Akteure:

Donald J. Trump

Der am 20. Januar 2017 vereidigte 45. Präsident der Vereinigten Staaten nimmt bekanntlich kein Blatt vor den Mund. Sein wichtigstes Werkzeug zum Platzieren von Botschaften an sein Volk und darüber hinaus ist das Gezwitschernetzwerk. Dort zwitschert er regelmäßig, legt immer wieder den sprichwörtlichen Finger in die Wunde, indem er unmissverständlich die Schattenkreaturen benennt und er verkündet überdies, was “seine Administration“ alles erreicht hat.

Gelegentliche Auftritte vor Reportern meistert er augenscheinlich souverän (in mehrfacher Hinsicht) und er zeigt sich stets in der Lage, insbesondere ungeliebte Pressevertreter ausgiebig zu trollen. Er liefert eine bestens orchestrierte “Show“ ab, er erfüllt seine Aufgabe – dies gilt es im Rahmen der Gesamtzusammenhänge entsprechend einzuordnen.

Jeff Sessions

Eine vordergründig unscheinbare Figur ist der US-Justizminister und oberste Generalstaatsanwalt des Bundes, Jeff Sessions. Dieser arbeitet im Hintergrund, denn er hat sich mit Bezug auf die “Russland-Ermittlungen“ als befangen erklärt, um dem politischen Gegner keine Angriffsfläche in der Form zu bieten, dass er parteiisch motivierte Entscheidungen treffe.

Sessions dürfte eine Art “Joker“ im großen Spiel sein. Mehrfach wurde er von Trump mittels Gezwitscher öffentlich angegriffen, was jedoch für den geneigten Beobachter schnell als Theater zu erkennen war. Ihm wird im Zuge der kommenden Ereignisse wohl eine Sonderrolle zukommen, denn sobald genügend Fakten über die Machenschaften der Schattenkreaturen an die für alle sichtbare Oberfläche kommen, kann er seine Befangenheit öffentlich widerrufen und entsprechend zur Tat schreiten, ohne politische Motivation vorgeworfen zu bekommen.

Christopher Wray

Ebenfalls eher dem Blick der Öffentlichkeit entzogen wirkt Christopher Wray, der Direktor des FBI. Die Ermittlungsbehörde ist dem Justizministerium unterstellt und ein Teil dessen. Wray wurde von der Trump-Administration eingesetzt, nachdem James Comey als Direktor gefeuert wurde und dessen Stellvertreter, Andrew McCabe vorübergehend das Amt innehatte.

Rod Rosenstein

Der offiziell zweite Mann im Justizministerium ist Rod Rosenstein. Er ist Generalstaatsanwalt des Bundes und Jeff Sessions unterstellt. Rosenstein wurde von Donald Trump noch vor seiner Amtseinführung als Präsident für den Posten als Sessions‘ Stellvertreter nominiert.

Wie sich herausgestellt hat, steht Rosenstein unter erheblichem Druck, da er unter anderem in die Freigabe der FISA-Überwachung der Trump-Wahlkampagne durch das FBI verstrickt ist (er hatte einen der Überwachungsanträge unterzeichnet, dessen Grundlage das inzwischen aufgeflogene “Steele-Dossier“ war).

James Comey

Eine der bekanntesten Schattenkreaturen ist der Vorgänger von Christopher Wray, der ehemalige FBI-Direktor James Comey. Dieser war, wie Rosenstein, in den “FISA-Skandal“ verwickelt und trug die Verantwortung der durch Peter Strzok durchgeführten Ermittlungen gegen Hillary Clinton und die Daten auf ihrem privaten e-Mail-Server.

Die Ermittlungen wurden von Comey im Sommer 2016 eingestellt, dies wahrscheinlich auf Anweisung der seinerzeitigen US-Justizministerin Loretta Lynch nach ihrem geheimen Treffen mit Bill Clinton in dessen Flugzeug auf dem Flughafen in Phoenix. Kurz vor der Wahl wurden die Ermittlungen wieder aufgenommen (offenbar war der Druck zu groß), was vermutlich erheblich zu Clintons Wahlniederlage beigetragen hatte.

Andrew McCabe

Comeys Stellvertreter beim FBI war Andrew McCabe, bis dieser Ende Januar 2018 zum Rücktritt bewegt wurde, dann weiter als “einfacher Agent“ diente und nur zwei Tage vor Erreichen des Pensionsalters von Jeff Sessions gefeuert wurde (was ihn seine Pension kostete). McCabe hat nachweislich unter Eid gelogen, was seine Entlassung zur Folge hatte.

Robert Mueller

Mueller war von 2001 (Bush jr.) bis 2013 (Obama) Direktor des FBI, sein Nachfolger wurde James Comey. Am 16. Mai 2017 kam es zu einem privaten Gespräch zwischen Mueller und Trump, bei dem es – so die offizielle Version – um die Frage ging, ob Mueller den Posten des FBI-Direktors erneut übernehmen würde. Da dies jedoch gegen die rechtlichen Statuten verstoßen hätte, da er bereits 12 Jahre diesen Posten innehatte, handelt es sich bei dieser Geschichte um eine Nebelwand.

Offenbar wurde Mueller in Wahrheit seine Rolle zugewiesen [!], denn nur einen Tag später wurde er von Rod Rosenstein zum Sonderermittler in Sachen “Russland-Ermittlungen“ (angebliche Absprachen der Trump-Wahlkampagne mit “den Russen“) ernannt. Ergebnisse hat seine Ermittlungsgruppe bis heute nicht produziert und Trump, so hieß es von Mueller öffentlich, sei nicht Ziel der Ermittlungen. (Die “Russland-Ermittlungen“ sind eine Theaterveranstaltung und dienen als Ablenkung.)

Es darf davon ausgegangen werden, dass Trump irgendwas gegen Mueller, welcher an sich wohl eher als Schattenkreatur einzuordnen ist, in der Hand hat und dieser im Hintergrund reichlich Material gegen die Tiefstaatler gesammelt hat, welches dereinst zu Verurteilungen führen soll. Was genau an Material vorliegt, ist öffentlich nicht bekannt, doch ist anzunehmen, dass es sich dabei unter anderem um Bill und Hillary Clintons Stiftung und deren sogenanntes “Pay for Play“ dreht – letztlich also um Schmiergelder und Bestechungen.

Michael Horowitz

Der Generalinspekteur für das Justizministerium, Michael Horowitz, gab im Januar 2017 bekannt, dass unter seiner Federführung Ermittlungen gegen James Comey und seine Handhabung der Clinton-e-Mail-Ermittlungen aufgenommen wurden. Der von Horowitz unlängst veröffentlichte Bericht (“OIG-Report“) stellte fest, dass es während des US-Wahlkampfes 2016 zu erheblichen Unregelmäßigkeiten und parteilichem Austausch unter verschiedenen FBI-Mitarbeitern gekommen ist.

James Comey wird in dem Bericht hart angegriffen, weil er die Ermittlungen gegen Hillary Clinton im Juli 2016 eingestellt hatte, obwohl sie noch kein klares Ergebnis ergeben hatten. Die Textnachrichten zwischen FBI-Mann Peter Strzok und seiner Geliebten, der FBI-Anwältin Lisa Page, und auch zwischen anderen Angestellten des FBI, zeigten – gelinde gesagt – erhebliche Antipathie gegenüber Donald Trump.

John Huber

Im Jahr 2015 setzte Barack Obama John Huber als Bundesanwalt im US-Bundesstaat Utah ein. Im Zuge der administrativen Umbauten unter Trump nahm Huber im März 2017 wunschgemäß seinen Hut, wurde jedoch vom US-Präsidenten bereits im Juni 2017 für denselben Posten vorgeschlagen und im August 2017 wiedereingesetzt.

Im März 2018 gab Jeff Sessions offiziell bekannt, dass Huber in seinem Auftrag bereits seit dem 13. November 2017 in Zusammenarbeit mit dem Generalinspekteur Michael Horowitz in Sachen FISA-Missbrauch ermittelt. Hubers Möglichkeiten sind weitreichend, bis hin zur öffentlichen Anklage und Einberufung eines Geschworenengerichts – welches dann in Utah die Arbeit aufnehmen würde, nicht im Sumpf-Hauptquartier in Washington.

Peter Strzok

Strzok war der Chef der Gegenspionageabteilung des FBI unter Obama/Comey und leitete die Ermittlungen gegen Hillary Clinton mit Bezug auf ihren privaten e-Mail-Server. Nach deren Einstellung arbeitete er an Muellers Seite bei den Ermittlungen hinsichtlich vermeintlicher Einmischung “der Russen“ in die US-Präsidentschaftswahl 2016.

Die Mitarbeit für Mueller endete kurz danach; Strzok wurde jedoch degradiert, nachdem bekannt wurde, dass er in Textnachrichten mit seiner Geliebten, der FBI-Anwältin Lisa Page, davon schrieb, dass Trump als Präsident “gestoppt“ werde und es eine “Absicherung“ gegen seine Wahl gebe.

Die Textnachrichten zwischen Strzok und Page nehmen derzeit einen erheblichen Teil der konservativen Nachrichtenwelt in den USA ein und werden wohl nachhaltige Auswirkungen auf zukünftige Entwicklungen haben.

Darüber hinaus ist bekannt, dass Strzok direkte Verbindungen zu Christopher Steele hatte, jenem britischen MI6-Agenten, welcher für das haltlose “Steele-Dossier“ verantwortlich zeichnet, welches wiederum für das Ausspionieren der Trump-Kampagne benutzt wurde.

Loretta Lynch

Die US-Justizministerin unter Obama, Loretta Lynch, steht im Mittelpunkt des sogenannten “Tarmac-Meetings“ auf dem Flughafen in Phoenix am 27. Juni 2016. Sie bestieg dort das Privatflugzeug von Bill Clinton, als es auf dem Rollfeld (engl.: tarmac) stand und ihr soll dort ein Posten als Richterin (auf Lebenszeit) am Verfassungsgericht angeboten worden sein, wenn sie die Ermittlungen gegen Hillary Clinton unter den Teppich kehre.

Von dem geheimen Treffen existieren angeblich Ton-Mitschnitte (möglicherweise gar Aufzeichnungen einer Video-Konferenz mit dem Weißen Haus/Barack Obama). Folglich geht es diesbezüglich um illegale Vorteilsnahme: Ein hochdotierter Posten auf Lebenszeit für die Einstellung der Ermittlungen gegen Hillary Clinton (Comey hatte diese wenig später eingestellt).

Politische Gegner der Trump-Administration

Die wichtigsten Namen im Politzirkus in Washington D.C., als Gegenspieler des republikanischen Trump, sind die führenden Köpfe der Demokratischen Partei: die Oppositionsführerin im Kongress Nancy Pelosi und der Oppositionsführer im Senat Chuck Schumer. Weiter nennenswert ist unter anderem die Abgeordnete für einen Wahlbezirk in Kalifornien, Maxine Waters.

Anthony Weiner und Huma Abedin

Der verurteilte Pädophile Anthony Weiner und seine Noch-Frau Huma Abedin spielen eine Sonderrolle. Weiner und Abedin hatten Hunderttausende e-Mails von Hillary Clinton (mit teils klassifizierten Inhalten) auf einem privaten Rechner, welcher im Zuge der Ermittlungen gegen Weiner von der New Yorker Polizei beschlagnahmt wurde. Neben den e-Mails sollen sich auch Filmaufnahmen von Kindesmissbrauch auf dem Rechner befinden, welche angeblich gestandene Polizisten zum Weinen gebracht haben.

Huma Abedin ist zwar in den USA geboren, wurde jedoch in Saudi Arabien großgezogen und kehrte erst für das College in die USA zurück. Sie hat Verbindungen zur Muslimbruderschaft (welche auch Barack Obama nachgesagt werden) und arbeitet seit 1996 als enge Vertraute an der Seite von Hillary Clinton.

Komitees und deren Mitglieder

Devin Nunes ist Vorsitzender des Geheimdienstkomitees des US-Kongresses und für das “FISA-Memo“ verantwortlich, welches erhebliche Wellen in konservativen Kreisen geschlagen hatte, da es die Machenschaften der Clinton-Seite in Bezug auf das Ausspionieren der Trump-Wahlkampagne öffentlich machte.

Trey Gowdy ist der Vorsitzende des Komitees für Aufsicht und Regierungsreformen und ein ebenso bekanntes Gesicht in den US-Medien, wie Nunes. Beide fordern regelmäßig die Freigabe von als geheim eingestuften Unterlagen, sowohl in Gesprächen als auch mittels offizieller Schriftstücke.

(Soviel für den Moment, weitere Akteure werden bei Bedarf erläutert.)

Der “OIG-Report“

Der Bericht des Büros des Generalinspekteurs des US-Justizministeriums wurde am Donnerstag, dem 14. Juni 2018, veröffentlicht. Hier laufen offenbar einige wichtige Handlungsstränge zusammen und der Bericht darf als Grundlage für das weitere Geschehen angesehen werden.

Im Kern dreht sich der Bericht für den Moment “nur“ um die Art und Weise, wie das FBI und das Justizministerium unter Obama mit dem e-Mail-Skandal um Hillary Clintons Server umgegangen ist, doch wurde bereits im März von Horowitz angedeutet, dass die Ermittlungen weit über diesen einzelnen Punkt hinausgehen und die diesbezüglichen Ergebnisse, als Teil des Berichtes, sind noch klassifiziert.

So dürfte dem Generalinspekteur nicht nur bekannt sein, was genau sich (abgesehen von Hunderttausenden von e-Mails zwischen Hillary Clinton, Huma Abedin und anderen) auf Weiners Laptop befindet, sondern auch die Einzelheiten des “Tarmac-Meetings“ zwischen Loretta Lynch und Bill Clinton dürften geläufig sein.

“Q“ hat mehrfach darauf hingewiesen, dass der “OIG-Report“ eine Schlüsselfunktion hat und auch darauf, dass der nun vorliegende Bericht unvollständig ist, da einige Teile noch nicht freigegeben wurden. Demnach soll Rod Rosenstein dafür gesorgt haben, dass entscheidende Elemente herausgenommen wurden und es darf angenommen werden, dass dieser Bericht nur ein Vorspiel für weitere Offenlegungen ist.

Es wird spannend sein, die Entwicklungen weiter zu beobachten und wir warten auf:

  • Hillary Clintons Missbrauch von Kindern
  • Die Offenlegung der Machenschaften der Clinton-Stiftung (Kinder- und Menschenhandel/Haiti und andernorts)
  • Die Vertuschung der Clinton-Verbrechen durch hohe Funktionäre des FBI unter Obama
  • Geplante Mordanschläge der Schattenstaatler gegen Trump
  • Den Inhalt der Gespräche zwischen Loretta Lynch und Bill Clinton (“Tarmac“)
  • uvm.

Alles läuft nach Plan …

Der Nachtwächter

#Qanon Post 1500 bis 1519 vom 15.06.2018

#Qanon Post 1496 bis 1499 vom 13.06.2018

#Qanon Post 1441 bis 1448 vom 11.06.2018

#Qanon Post 1449 bis 1451 vom 11.06.2018

G.U.N.-Report 41/18 QAnon "Good V.S. Evil"

G.U.N.-Report Ep40/18 G7 Trump Merkel Macron Cicada 3301 QAnon

G.U.N.-Report Ep39/18 QAnon & Team, FEMA-Konferenz Coding-Workshop

G.U.N.-Report Ep38/18 QAnon #-DARK TO LIGHT-# Charged Pineal Glands

Das Auge, der Spion

Das Auge, der Spion

Das Auge, der Spion Veröffentlicht von: N8Waechteram: 8. Juni 2018in:

Am 22. Mai 2018 kehrte unerwartete Stille im Qniversum ein und erst am 3. Juni kam es zu einem neuerlichen Eintrag von “Q“. Anschließend ging man offenbar wieder auf Tauchstation, doch scheint sich die Gruppe um “Q“ keinesfalls vollends verabschiedet zu haben. So wird von einigen Analysten angenommen, dass der folgende anonyme Eintrag auf 8chan von “Q“ stammt:

Amerika wird wiederhergestellt
Niemand sollte daran zweifeln
Ein Teil der Mission liegt hinter uns
Jetzt beginnen wir Phase 2
Einige von Euch mögen Qs Einträge vermissen
Wisset, dass das Team weiterhin arbeitet
Niemand hat eine Pause gemacht
Unsere Entschlossenheit geht tief und ist unerschütterlich
Wir werden nicht aufhören, bis wir Erfolg haben
Wir kämpfen still an Eurer Seite
Helfen dabei, die Dinge auf dem Brett voranzubewegen
Alle Tropfen (drops) sind jetzt nicht zurückverfolgbar
Zu niemandem zurückzuverfolgen – keine PIN, keine Unterschrift
Sie waren im Betriebssystem
Unsere Identitäten standen davor offenbart zu werden
Lehnt Euch nicht zurück oder lasst nicht die Fackel fallen
Unsere Ziele werden alle erreicht werden

Nachdem 8chan am vergangenen Mittwoch über Stunden vom Netz war und es sich dabei offenbar eine Art Notmaßnahme handelte, um Schattenkreaturen davon abzuhalten zu tief ins Betriebssystem einzudringen, ist zumindest angesichts des obigen Textes anzunehmen, dass es für die Anons künftig erheblich schwieriger wird, “Q“-Einträge als solche zu identifizieren.

Allerdings hat zwischenzeitlich eine neue Figur das Spielfeld betreten, welche zwar keineswegs unumstritten ist, jedoch sehr interessante Informationen liefert.

Am 27. Mai 2018, also inmitten der langen “Q“-Pause, wurde ein Gezwitscherkonto namens @EyeTheSpy eröffnet und der erste Eintrag lautete: “-Hallo Alice-“. Noch am selben Tag wird ein Zeitfenster in den Raum gestellt, welches offenbar Bezug auf die auch von “Q“ angekündigte Zeitlinie nimmt:

11. Juni 2018
Wichtiges Datum.
12. Juni 2018
Enddatum.
Flut rollt an.

Im weiteren Verlauf fordert EyeTheSpy noch am selben Tag seine Schnellentdecker auf, Fragen zu stellen und diese erste Frage-/Antwort-Runde lieferte einige sehr interessante Antworten. Manche davon decken sich möglicherweise nicht wirklich mit persönlichen Weltbildern, doch geben sie einige Denkanstöße, welche sich noch wertvoll herausstellen könnten. Hier die (unsortierte!) Zusammenfassung der wichtigsten Antworten:

– Die Intentionen von WikiLeaks werden klar von Julian Assange getrennt, indem es heißt, WikiLeaks habe nur vorgegeben für Assanges Freiheit zu kämpfen, um sich die eigenen Taschen zu füllen.

– WikiLeaks sei kompromittiert und deren “Tage sind gezählt“, seitdem Assange “vor Monaten“ von “unseren Einheiten extrahiert wurde“.

– Die Wahrheit über JFK und die Vertuschung des Mordes sollen sehr bald öffentlich werden.

– Barack Obama und Hillary Clinton sollen nicht ins Gefängnis gehen, sondern ihre “Köpfe werden bald rollen“.

– Die weltweit beobachteten und vernommenen “Bumm“-Geräusche seien zum größten Teil menschengemacht. Einige werden durch “geophysische Kriegsführung“ verursacht, andere mittels HAARP. Über einen weiteren Teil wird angedeutet, dass sie “nicht von dieser Welt“ seien.

– Mit dem 6. Juni sollen alle Informationen über die Schattenkreaturen öffentlich gemacht werden – “Unmittelbar vor dem Nord-Korea-Gipfel“.

– Meghan Markle sei jahrelang in pädophilen Kreisen herumgereicht worden und alle herrschenden Blutlinien seien durch Ehen miteinander verbunden.

– Der Tod von John F. Kennedy jr. habe Donald Trump zum Umdenken bewegt, weshalb er sein Leben geändert habe und für die Wahrheit kämpfe.

– Unter der Antarktis befinde sich “eine ganze Welt voller Dinge“, dies “buchstäblich“.

– Einige Schulschießereien seien echt, denn “manche Leute sind verrückt“, andere hätten durch rechtzeitiges Eingreifen verhindert werden können, wieder andere seien “regelrechte Insidejobs“.

– Vizepräsident Pence habe wohl gewisse Leichen im Keller, doch man habe ihn über “Druckmittel“ in der Hand.

– Das Gezwitscherkonto @backchannel17 sei von einer Gruppe von Leuten betrieben worden, welche die Schattenkreaturen “entblößen“ wollten und auch Assange wäre dort mit an Bord gewesen.

– Seth Rich sei definitiv tot, ermordet von MS13 wegen der Weitergabe der auf dem Server des Demokratischen Nationalkongress gespeicherten Informationen an Julian Assange.

– Zum Thema Chemtrails heißt es: “Wenn die Himmel alle klar sind, ist der Krieg vorbei.“

– Die Federal Reserve werde beendet, doch müssen vorher noch andere Dinge geschehen und eine Struktur installiert werden, sonst würden die Menschen leiden.

– Das berüchtigte “Frazzledrip“-Filmmaterial sei eine Fälschung, doch existieren echte Aufnahmen und diese werden noch als Druckmittel benötigt. Die echten Filme sollen jedoch “einen baldigen Tages“ öffentlich gemacht werden.

Mit Bezug auf das Datum 11. Juni heißt es von EyeTheSpy:

Es ist das Datum, an welchem die Schei*e ein für alle mal öffentlich wird. Unmittelbar vor dem Nord-Korea-Gipfel. Es schließt den Krieg um Korruption für den POTUS ab und beendet die “Hexenjagd“. Es wird eine große Rede von Assange über Russland und HRC [Hillary Clinton], etc. geben. Wird gut. Bringt Popcorn.

Richtigerweise fragt ein Nutzer, ob EyeTheSpy “vertraut“ werden kann und die Antwort lautet:

Nur ein Narr bietet blindes Vertrauen. Und nur ein Betrüger fordert es. Denkt selbst nach. Benutzt [Euren Verstand], schärft ihn und lasst Euch nicht von Idioten täuschen.

Am 28. Mai startet EyeTheSpy eine zweite Frage-/Antwort-Runde, hier die wichtigsten Inhalte:

– Die Völker Großbritanniens, Frankreichs und Deutschland seien keine Feinde, die jeweiligen Führer dagegen “korrupte Würmer“, welche den “Galgen verdienen“, weil sie ihre Völker ausverkauft hätten.

– Julian Assange sei seit Dezember 2017 in den USA und werde für die “Zerstörung der Kabale“ verantwortlich sein (6. Juni).

– Man habe zwar keine Kolonien und sei noch nicht auf dem Mars, doch existieren “Geheime Weltraumprogramme“ mit “fortschrittlicherer Technologie, als die Menschen realisieren“.

– Benjamin Netanjahu sei “Karrierepolitiker“ und nicht vertrauenswürdig.

– Antonin Scalia [US-Verfassungsrichter] sei mit “Saxitoxin“ ermordet worden.

– #PizzaGate sei echt und stehe zugleich im “Bühnenmittelpunkt“.

– Warum der 11. Juni? Weil es ein “wichtiger Jahrestag für Julian Assange“ sei.

– Nach der Entfernung der “Kabale“ soll es “weltweiten Frieden“ geben, ohne “kranke, widerliche Psychopaten“, welche die Welt “in Richtung vollständiger Zerstörung“ führen wollen. Diese ’neue Welt‘ werde nicht perfekt sein, doch viel besser, als die jetzige.

– In Bezug auf GITMO und Militärtribunale heißt es: “Köpfe werden rollen. Verrat hat einen Preis.“

– Die ‚Kabale‘ opfere vor allem Kinder an den von ihnen angebeteten, alt-babylonischen Gott “Moloch“.

– Die über 30.000 ‚Versiegelten Anklageschriften‘ sollen überwiegend in einem Schlag zur Anwendung kommen.

EyeTheSky betrachtet sich eigenen Angaben nach nicht als den “patriotischsten Typen“, doch sei ein “guter Plan in Bewegung“, welcher diesmal auch im “besten Interesse“ des Volkes sei. Die dritte Frage-/Antwort-Runde wird noch am selben Tag ausgerufen:

– Die angeblich anstehenden Tribunale und auch entsprechende Hinrichtungen sollen im Fernsehen übertragen werden, denn “weltweite Gerechtigkeit würde nichts bewirken, wenn niemand sie sehen würde“.

– Das Nipah-Virus in Indien sei menschengemacht und habe die DNS zum Ziel. Es sei “extrem gefährlich und tödlich“ und es gebe keine Heilmittel dagegen. “75 % Todesrate“, jedoch nur durch Kontakt übertragbar.

– Das von “Q“ angekündigte Verhältnis von 60 % öffentlicher Wahrheit werde sich auf 100 % ausweiten. “Vollständige Offenlegung wird kommen. Schmerz kommt 11.6.“, heißt es.

– Die ‚Schwarzhüte‘ kontrollieren in den USA keine Untergrundbasen mehr, jedoch noch eine “Handvoll“ weltweit.

– Niemand werde entkommen, “niemand niest, ohne dass wir davon wissen“.

– Barack Obamas Geburtsurkunde sei eine “Fälschung“.

– Die Einrichtungen in Antarktika sollen “letztenendes zu Staub“ gesprengt werden.

– Eine Stammzellen-Behandlung, welche “verlorene Teile der Hirnmasse“ ersetze, könne Demenz heilen.

– Das Internet werde nicht abgeschaltet.

– Die Technik zur künstlichen Herstellung von Hurrikans und Wetterkatastrophen stehe noch nicht zur Verfügung, doch die Gegenseite hätte sie benutzt, “wenn sie es gekonnt hätte“.

– Jesus von Nazareth finde sich in einer römischen Volkszählung und habe tatsächlich gelebt. “Die ‚Bibel‘ wurde vom Konzil in Nicäa geschaffen, es ist eine unvollständige Sammlung hebräischer Schriften“, der Rest führe zu weit.

– Man sei “viele Male“ auf dem Mond gewesen.

– Die Sozialen Medien werden mittels KI kontrolliert, um das Mediennarrativ zu beeinflussen.

– Für Hillary Clinton gebe es kein Entrinnen.

– Kryptowährungen seien “keine Gelegenheit“, sondern füllen nur die Geldbeutel einiger weniger.

– Rod Rosenstein “ist nicht Euer Freund“.

– “Der Plan“ sehe vor, dass niemand die Welt nach dem Abriss zu den jetzigen Strukturen zurückdrehen kann.

– “Q“ sei “ein Team“ und vollkommen sicher.

– In den von “Q“ eingestellten Bildern mit verpackten Paletten sollen sich “Telefone“ befunden habe.

– Auch die Pharmaindustrie sei bereits unter Beschuss, Geduld wird gefordert.

Neben den Antworten auf Fragen anderer Nutzer finden sich auch einige interessante Ansagen, wie beispielsweise die folgende:

Ihr wähnt Euch sicher, wenn Ihr diese Kameras mit Klebeband abdeckt? Das Internet abschaltet? *kopfschüttel* Nein. Fortschrittliche LiFi-Technologie gehört seit Jahren uns. Internet, welches auf Lichtstrahlen läuft. NSA-Augen sind überall, immer. Keine Übertreibung. Privatsphäre ist eine komplette Illusion. Wir schauen immer zu. Immer.

Vor der nächsten Fragerunde spricht EyeTheSpy die ‚Clowns‘ an, welche offenbar nach zu diesem Zeitpunkt zwei Tagen Betrieb ‚endlich‘ sein Treiben erkannt haben. Er lacht über deren Versuche, das Konto zu knacken und es heißt: “Lass mich Euch helfen. Ich bin im Fort.“, gemeint ist Fort Meade in Maryland, wo sich das Hauptquartier der NSA befindet. “Ihr könnt mich nicht sehen. Aber ich kann Euch sehen.“, wird gespottet und vorgeschlagen, ein Spiel auf Zeit zu spielen – was auch immer dies bedeutet.

Am 29. Mai werden zum vierten Mal Fragen beantwortet:

– “Monolithische Strukturen“ verbergen die “wahre Geschichte“ der Welt.

– Es gebe keine echten Bedrohungen, der Plan sei “solide und ist nicht aufzuhalten“.

– Der Triebwerksausfall von Southwest Airlines 1380 sei ein Anschlagsversuch gewesen. Das Flugzeug habe “komplett“ explodieren sollen.

– In den nächsten 5 Jahren seien “große Durchbrüche“ bei der Heilung von Diabetes Typ I zu erwarten.

– Obamas Eltern seien “ein Paar unbekannte Kenianer“ und er bezweifelt, dass irgendjemand sie kennen würde.

– MH370 sei vom Piloten in einer Selbstmordmission zum Absturz gebracht worden, um die Passagiere zu töten. Es sei ein Mordauftrag gewesen.

– Kanadas Premierminister Justin Trudeau sei eine Marionette mit Verbindungen zu “Soros und Bronfmans und Rothschilds und Royals“, dazu ein “scheußlicher Pädophiler“ (aber nicht der Sohn von Fidel Castro).

– Die Machenschaften der britischen Königsfamilie sollen offenbart werden und das Volk könne dann selbst entscheiden, ob es diese noch weiterhin will.

– Die Antarktis habe “eine ganze (menschengemachte) Welt unter sich“.

– Das vielzitierte “Sky Event“ (“Himmelsereignis“) sei der Nord-Korea-Gipfel in Singapur, dazu gebe es eine Überraschung, welche er nicht teile, da er nicht in einer ‚Killbox‘ enden wolle.

– Die USA betreibe ein “Geheimes Weltraumprogramm“ [SSP, “Secret Space Program“] mit “Hyperschallwaffen“ und könne jeden Satelliten “essen“.

– Ein zensurfreies Internet gebe es erst, wenn es zu der #InternetBillOfRights (sinngemäß: Internetverfassung) komme.

– Erneut der Hinweis auf den 6. Juni als “großer Tag“, denn er offenbare “die Wahrheit“.

– Es sei nicht Trumps “Plan“, dieser nutze Trump nur, da er ein “Insider war und begann die Insider zu hassen“. Trump sei das Gesicht für die Öffentlichkeit. “Er hat durch die Tür aller Türen geschaut und beschlossen zu helfen.“

– Die Muslimbruderschaft sei “zu einem Zeitpunkt“ soweit gewesen, dass sie einen “Präsidenten“ hatten.

– Der Überfall auf Osama Bin-Laden sei “echt“ gewesen, “jedoch nicht was Ihr denkt“. Es sei ein “Mordanschlag zur Verschleierung von Beweisen“ gewesen.

– Scientology wird mit nur einem Wort eingeordnet: “Schlecht“.

– Weiterer Hinweis, dass “bald“ Verhaftungen zu beobachten sein werden. “Köpfe werden ebenfalls rollen. Nicht jeder kommt mit Handschellen davon.“

– Die Inhalte von Weiners Laptop werden als “kranke, kranke Dinge“ beschrieben. Man solle der Gerechtigkeit seinen Lauf lassen, denn sie werde geschehen.

– Man werde die Weltwirtschaft nicht kollabieren lassen, um die FED zu beenden, da “Menschen auf der ganzen Welt“ leiden würden. Erneut der Hinweis auf “Struktur“.

– Auf die Frage, ob die Welt flach sei, antwortet EyeTheSky: “Kennst Du jemanden, der heruntergefallen ist?“

– Unter Shemya Island in Alaska befinde sich eine geheime Nachrichtendienst-Basis, welche gemeinsam von der Air Force und der Armee betrieben werde.

– Die USA werden sich aus dem Mittleren Osten zurückziehen.

– “Riesen in Stasis“ seien eine Falschmeldung.

– Melania Trump sei tatsächlich für eine OP im Krankenhaus gewesen und erhole sich davon.

– Es werde keinen Sonnen-‚Killshot‘ geben, keinen weltweiten Wirtschaftszusammenbruch, keine Wetter-/Erdveränderungen, keine Hungersnot.

– CNN und andere seien auf dem Weg in den Bankrott.

– Dianne Feinstein und Nancy Pelosi sollen wegen Verrat von Staatsgeheimnissen vor Gericht gestellt werden.

– Die UN werde wohl abgerissen, weil vollkommen korrupt.

– Erneuter Hinweis, dass Kryptowährungen “Betrug“ sind.

– “Israel“ [im Original in Anführungszeichen gesetzt!] habe eine “dunkle, dunkle, Geschichte“ und werde aus gutem Grund bis zuletzt aufgehoben. “Struktur“.

– Apple gehöre nicht zu den “guten Jungs“.

– Andrew Breitbart sei zu offensiv gewesen, weshalb man ihn aus dem Verkehr gezogen (ermordet) habe.

– Man werde in den USA “sowas ähnliches“ wie Galgen erleben.

Wenig später, dies immer noch am 29. Mai, geht es in die fünfte Runde:

– Das Weltall “ist nicht, was Ihr glaubt, dass es ist“ und “interstellare Reisen sind nicht, wie Euch gelehrt wird“.

– Das “solare Minimum ist real“, sei aber unbedeutend. Es werde keine Eiszeit geben.

– Die Mafia in Chicago werde aufgelöst, vorher müsse jedoch der “sehr korrupte“ Bürgermeister weg.

– Wiederholung: “Kryptowährungen sind Betrug, alle“.

– Tor und VPN seien eine große “rote Flagge“ und bieten keinen Schutz. Die NSA wisse alles.

– Das Militär stehe in vollem Umfang hinter Donald Trump und inzwischen sei dies auch bei den Nachrichtendiensten der Fall. Es habe viele Anschlagsversuche auf Trump und “alljene, die ihm nahe sind“ gegeben, “der Krieg ist echt“.

– Wenn irgendjemand etwas herausfinde, dann wisse es die NSA mit einer Wahrscheinlichkeit von “99,999 %“ bereits.

– “Gut gegen Böse ist real.“

– “Probleme“ werden ‚Big Brother‘ davon abhalten, autonome Fahrzeuge zu kontrollieren.

– Trump sei zwar nicht mit Nikola Tesla verwandt, doch sei er im Besitz seiner Erfindungen.

– Hillary Clinton und Barack Obama werden hingerichtet.

– Marina AbramoviĆ sei zu keiner Zeit ein “Geheimnis“ gewesen. Sie “gehörte seit 1991 zur französischen Gesellschaft der Magier“.

– Alles werde “ans Licht gebracht“.

– Osama Bin-Laden sei nicht auf See bestattet worden.

– Die Rothschulds sollen keine Druckmittel gegen Trump in der Hand haben.

– Die Exkremente schlagen am 6. Juni auf dem Ventilator auf und danach gehe es weiter. “Vertraut dem Plan.“

– Prinzessin Diana sei ermordet worden, weil sie um Prince Andrews Verbindungen zu Jeffrey Epstein Bescheid gewusst habe.

– Man solle niemanden zum Aufwachen zwingen, jeder habe die Wahl.

– Die wahre Menschheitsgeschichte werde bekannt werden.

– Papst Franziskus sei “bereits auf dem Weg nach draußen“.

– General Flynn werde freigesprochen.

– Die Explosion im Pentagon an 9/11 sei eine “Inszenierung“ gewesen.

– Die Antarktis beherberge einen menschengemachten ‚Spielplatz‘ für Eliten und Labore für Menschenexperimente. Diese werden bald zerstört.

– Außerirdische seien real.

– Einige ‚Truther‘ seien davon ausgegangen, dass “das Q-Schiff sinkt“, doch sie hätten sich getäuscht. “Q“ habe dies zutage gefördert und sie hätten “ihre Vertrauenswürdigkeit verloren“.

– George Soros und sein “Imperium“ werden bald untergehen.

– Michelle Obama sei in Wahrheit ein Mann und Joan Rivers sei ermordet worden, weil sie es offen ausgesprochen habe.

– Ein EMP stelle keine besondere Bedrohung dar und man solle sich entspannt gedulden, sollte es dazu kommen. Alles komme recht flott wieder ans Laufen.

– Pumapunku in Peru sei von einer Zivilisation erbaut worden, welche älter ist, als die unsrige und auch älter, als die der Einwohner, welche die Stätte später übernommen haben.

– Quellen wie Corey Goode und/oder David Wilcock seien nicht verlässlich und verbiegen die Wahrheit, “um ihr Publikum zu halten“.

– VPN sei vollkommen nutzlos, da man jede mit dem Netz verbundene Sekunde beobachtet werde. “Privatsphäre ist eine absolute Illusion.“

– Die Flacherde-Bewegung erfülle ausschließlich den Zweck der Diskreditierung der Wahrheitsbewegung.

– Jeder ‚Bürger‘ ist “Kollateral für anfallende Kosten“, sei “Bezahlung“. Man solle sich mit Geschichte auseinandersetzen, die eigene Existenz werde “monetarisiert“, es werden Probleme geschaffen, um sie dann zu lösen. Die DNS identifiziere jeden in jederlei Hinsicht.

– “Die Euch gelehrte Geschichte“ sei voller Lügen und die “Zeitlinien sind falsch“. Technik habe es bereits früher gegeben, doch ein großer Knall habe alles wieder auf Null gestellt.

– Klone seien kein wirkliches Thema, denn die Eliten wollen keine Ersatzkörper, sondern “Unsterblichkeit“.

– Was über den Zweiten Weltkrieg gelehrt werde, sei “in vielerlei Hinsicht eine Farce“.

– Der Bürgermeister von London, Sadiq Kahn, sei “superkorrupt“ und gehöre der Muslimbruderschaft an.

– John McCain habe die Katastrophe auf der USS Forrestal zu verantworten und das Schiff “in Brand gesetzt“.

– Wiederholung: “Wenn die Himmel klar sind, ist der Krieg vorbei.“

– Die NSA könne “jederzeit überall“ alles sehen, “sogar tief im Untergrund“.

– Die ’schwebende Stadt‘ vor einiger Zeit in China sei keine ‚Stadt‘ gewesen, sondern ein “UFO“.

– Mit Hilfe von Messerangriffen (in diesem Fall in London) solle eine Rebellion ausgelöst werden, um die Kontrolle der Eliten auszuweiten, doch dies werde scheitern.

– Unterwasserbasen seien “so echt, wie sie sein können“.

– Die Schwingungsfrequenz der Erde (Schumanfrequenz) habe nichts mit dem ‚großen Aufwachen‘ zu tun.

– Der Ausfall am Flughafen in Atlanta (im vergangenen Herbst) habe dazu gedient, George Soros zu ergreifen und Informationen aus ihm “herauszupressen“.

– Zeit verlaufe “linear“, es gebe keine Zeitreisen. “Andernfalls bräuchten wir ‚den Plan‘ nicht.“

– Sehr interessante Frage: “Ist das Heilige Römische Reich echt? 4. Reich?“ – Antwort: “Nazies und die Kirche waren beste Freunde. Das Imperium ist niemals gestorben.“

– …

So weit erst einmal für den Moment. Wer weiteren Bedarf hat, möge bitte selbst das Gezwitscherkonto von EyeTheSpy in Augenschein nehmen (und dafür jede Menge Zeit mitbringen …).

Viele der gemachten Aussagen sind in großen Teilen bereits bekannt, auch wenn einige davon durchaus zum Heben einer Augenbraue verleiten mögen. Dennoch ist insbesondere der Zeitpunkt der Kontoeröffnung ausgesprochen interessant, wie auch die Tatsache, dass EyeTheSpy keineswegs für sich in Anspruch nimmt zur “Q“-Gruppe zu gehören und sich auch rangmäßig unterordnet.

Der alles entscheidende Aspekt an dem hier geschilderten Geschehen ist jedoch das mitgelieferte Haltbarkeitsdatum. Sollte der 11.6. weitestgehend ereignislos verstreichen, insbesondere ohne ein Wiederauftauchen von Julian Assange, dann hat sich diese Angelegenheit als Luftnummer entlarvt – wenn auch als recht unterhaltsame.

Alles läuft nach Plan …

Der Nachtwächter

QAnon Back Cemex-Verbindungen G.U.N.-Report Ep37/18

Rothschild investiert in Pandemievorsorge , New QAnon Tool