Menü

#QAnon April 4 2018

ACHTUNG!

Die hier veröffentlichen Seiten, können bei Lesern mit festgefahrener Sichtweise starke Gefühle auslösen... bei nachfolgenden Verwirrungen oder geistigen Auswirkungen haftet nicht die Webseiten Gestalterin! Betreten und lesen auf eigene Gefahr!

Hiermit stelle ich mich in den Schutz des Esausegens!

cp

Notable Resignations - Thread: https://8ch.net/cbts/res/146483.html - Please help and post more Info in this thread. Thx!

Aktuelle Liste wird täglich aktualisiert 26.12.2017

https://human.globalincidentmap.com/

https://twitter.com/damartin32/status/980619487048294400

https://qanonposts.com/

 

 

#Qanon Post 1217 bis 1234 vom 21.04.2018 in deutsch

#Qanon Post 1235 bis 1237 vom 22.04.2018 in deutsch

Trumps Machtkampf um „PädoGate“ betrifft die Welt: US-Regierungsinsider packt aus

Epoch Times18. February 2017 Aktualisiert: 19. Februar 2017 9:01 
Weltweit sind Staaten und Geheimdienste in das Pädophilen-Netzwerk verstrickt, das unter dem Namen „Pizzagate“ bekannt wurde. Der Sumpf hat geopolitische Ausmaße und die Welt würde sich schlagartig ändern, wenn US-Präsident Trump ihn trockenlegen würde. Das sagt ein Beamter des US-Innenministeriums. Im Interview mit einer kleinen US-Website enthüllte er Details. Ein Paukenschlag.
Es geht um Pädophilie, Erpressung UND Geopolitik: Ein anonymer Insider des US-Innenministeriums hat der Website „Victuruslibertas“ detaillierte Hintergründe zum derzeitigen Machtkampf im Weißen Haus gegeben.

Das Verhalten der Mainstream-Medien Amerikas und Europas, die Donald Trump am laufenden Band attackieren, erklärt er schockierend einleuchtend. Der neue US-Präsident habe die einzigartige Chance, die Welt gerade zu rücken, falls er Washingtons Pädo-Sumpf trockenlegt, meint der Beamte. 

Auch den Sturz Michael Flynns und das Verhältnis zu Russland ordnet er ins Bild. EPOCH TIMES übersetzt seine streitbaren Thesen wortgetreu und unkommentiert. [Anmerkungen der Redaktion in eckigen Klammern.] 

Ein Insider des US-Innenministeriums im Gespräch mit der Website „Victuruslibertas“. 

Q. Wie chaotisch ist die Atmosphäre aktuell in der Geheimdienst-Community? 
A. In meinem 34-jährigen Regierungsdienst habe ich so etwas noch nie erlebt. Es ist die Spaltung des gesamten Geheimdienst-Apparates. 

Q. Es scheint, als ob es die Geheimdienst-Community auf Trump abgesehen hat – ist das Ihr Gefühl? 
A. Es gibt viele Trump-Unterstützer innerhalb des FBI. Die CIA jedoch ist gegen Trump, weil Trump ihr Spiel im Nahen Osten zu ruinieren droht. 

Q. Können Sie das genauer erklären? 

A. CIA und Mossad arbeiten gemeinsam mit britischen Geheimdienstlern. Das Ziel der CIA war, Assad durch eine Marionette zu ersetzen und den Iran zu stürzen, damit wir auf sein Öl zugreifen können. Israel arbeitet eng mit seiner „Schwester“, Saudi-Arabien, zusammen, um bei dieser dunklen Sache mitzuhelfen. 
Q. Scheint also doch, als ob es die Geheimdienst-Community auf Trump abgesehen hat. Wie kann er sich schützen? 
A. Trump hat hier eine enorme Chance, aber er muss Hindernisse umschiffen. Der Einreisestopp umfasste 7 Länder, die von Jared Kushner und Rudy ausgewählt wurden [gemeint sein dürfte Rudy Giuliani]. Warum waren es nicht Saudi-Arabien, Pakistan, die Türkei oder andere Länder, die uns hassen? Die sieben genannten Nationen wurden von Israel ausgewählt, deshalb. Und die unausgesprochene Allianz von Israel und Saudi-Arabien sollte man entlarven. Sie sind wie Bruder und Schwester. Jared Kushner muss vorsichtig sein, was er sagt und zu wem. Aber das Größte, was Trump tun kann, wäre, PädoGate durch Sessions ans Licht zu bringen. Große Namen würden hart stürzen, und es würde die Blutsauger aus dem Sumpf abziehen. Es gibt ebenso viele Pädophile auf der republikanischen Seite wie bei den Demokraten, aber Trump ist in der einzigartigen Position, um wirklich Schluss zu machen mit diesem Spiel. Ich kann Ihnen sagen: Das, was auf Anthony Weiners Festplatte ist und die Videos, die durch Jeffery Epstein existieren, WERDEN zu massiven Festnahmen führen – wenn die Zeit dafür reif ist. Trumps Vermächtnis könnte wirklich ein großes werden, falls es ihm gelingt, die CIA säubern, die Erpresserei zu stoppen, die Pädophilen strafrechtlich zu verfolgen und die Todesstrafe für zweifach verurteilte Pädos wiedereinzuführen. PädoGate ist sein Weg zur Größe. 

Q. Und wie passt Russland ins Gesamtbild? 
A. Die CIA und Israel sind verantwortlich für die Gründung von ISIS. ISIS wurde speziell erschaffen, um den Iran zu schwächen und Syrien zu destabilisieren. Das klappte eine Weile, bis Putin begann, Assad zu stützen und den iranischen Qud-Kräften den Rücken zu stärken. Der wahre Grund, warum wir so ein antirussisches Fieber bei Schumer, McCain, Graham und Feinstein sehen, ist der, dass diese Operation nun vor ihrer Nase explodiert. 

Q: Steckt Israel hinter dieser anti-russischen Stimmung?

A. Ja. Die israelischen Geheimdienste sind wütend auf Trump und werden alles tun, um Trump davon abzuhalten, mit Putin zusammenzuarbeiten. Sie müssen verstehen, dass Trump und Putin – falls sie zusammenarbeiten, um ISIS zu besiegen – in der Tat eine CIA/Mossad-Kreatur besiegen würden, was Syrien und den Iran stärken würde, was wiederum die Saudis und die Israelis fürchten. Ihr Ziel war die Teilung Syriens und die ultimative Zerstörung des iranischen Regimes. Das war nicht nur ein Griff nach dem Öl, sondern der viel größere Versuch, die Schachfiguren so zu verschieben, dass Israel und Saudi-Arabien den gesamten Nahen Osten dominieren können. 
Q. Also dämonisiert man Putin und versucht, die Trump-Regierung zu schädigen? 
A. Der „Deep State“ befindet sich im Krieg gegen Trump UND Putin. Sie müssen verstehen, dass die israelische Geheimdienst-Community abgeht wie Schmidts Katze, wenn sie von Trump „Amerika zuerst!“ hört. Israel hat unsere Politiker seit Jahrzehnten bestochen, erpresst und eingeschüchtert – und plötzlich droht dieser Milliardärs-Emporkömmling alles zunichte zu machen. 

Q. Sie erwähnen das Wort „Erpressung“. Hat das mit Pizzagate zu tun? 
A. PädoGate ist nur ein moderner Begriff, der auf eine lange Geschichte der Pädo-Erpressung verweist, mit der sowohl Israel als auch die Geheimdienst-Community verbunden sind. Eine komplette aggressive Verteidigungstaktik existiert [bildlicher Ausdruck aus dem Basketball], nur um zu verhindern, dass Pädogate Aufmerksamkeit bekommt, denn wenn die Menschen die wahren Motive hinter der Pädophilie-Epidemie wüssten, würden sie mehr tun, als nach Washington marschieren. Sie könnten tatsächlich die Lunte einer Revolution entzünden, wobei der Funke von anständigen amerikanischen Eltern ausginge, die ihre Kinder beschützen wollen. Unsere Politiker sind kompromittiert. Der Senior-Analyst mit dem Spitznamen „FBI Anon“ deutete das bereits an in seinem Gespräch mit „4chan“ und mit euch. 

Q.Was meinen Sie mit Kompromittierung?

A. Merken Sie, welche zwei Hauptthemen in letzter Zeit in den Mainstream-Medien laufen? Die Themen lauten „Fürchtet die Russen!“ und „#PizzaGate ist Fake News!“. Beide rhetorischen Bilder entstammen der gleichen Quelle. 
Q. Bitte erklären. 
A. Wie übt man Macht aus? Durch Angst. Haben Sie sich jemals gefragt, warum sowohl Demokraten und Republikaner sich gegenseitig darin überbieten, wenn es darum geht, sich bei Israel einzuschleimen? Seltsam, denn Israel hat die Größe von Rhode Island … Tatsache ist, dass viele unserer Politiker – auf beiden Seiten – seit Jahren durch CIA und Mossad kompromittiert wurden. Sie drücken eigentlich keine Bewunderung gegenüber Israel aus, sondern Angst. Achten Sie mal darauf, Lindsay Graham und Chuck Schumer äußern die gleichen Ehrenbezeugungen, wenn es um Israel geht. Wie kann das überhaupt sein? Das amerikanische Volk wird letztlich sehen, dass es kein Zwei-Parteien-System gibt, sondern nur eine große Schattenregierung, die uns vorspielt, wir hätten eine politische Zweiteilung. 

Q. PädoGate ist also real und „man“ muss die Amerikaner dazu bringen, es nicht zu glauben? 
A. Lassen Sie mich erklären, wie gefährlich PädoGate ist … Wer gewinnt? Trump. Putin. Die Amerikaner. Die Russen. Die Welt … Wer verliert? Israel, da es unsere Politiker nicht länger erpressen kann, gleiches gilt für die CIA. Die Schattenregierung verliert. Aber die Menschen gewinnen. 

Q. Können Sie mir spezifische Beispiele von Politikern nennen, die von Israel kompromittiert wurden? 
A. Sicher. Die „Lolita-Insel“. Jeffery Epstein, ein Milliardär, der wegen Pädophilie verurteilt wurde und eine milde Strafe erhielt. Seine Insel war mit Videokameras gespickt. Viele Politiker wurden kompromittiert. Das war eine Operation von Mossad und CIA. Kontaktieren Sie den Ex-Senior CIA CCS, Robert David Steele. Er weiß es und hat sogar mit zahlreichen Reportern darüber geredet. 

Q. Ein Ex-CIA-Senior-Agent namens Robert Steele sagt also offiziell, dass Epsteins Insel eine Honigfalle war, um unsere mächtigsten Politiker in ein Erpressungssystem zu locken?

A. Ja. Es gibt Videos von einigen der mächtigsten Leute in den erniedrigendsten Situationen. Wenn das rauskommt, sind nicht nur die Politiker ruiniert, sondern das ganze Erpressungsspiel ist vorbei und plötzlich wäre der Einfluss, den CIA und Mossad über Washington ausüben, futsch. 
Q. Wow! Jetzt macht das alles Sinn. 
A. Ja. Lassen Sie uns später weiterreden. 

Teil 2 
Q. Ich habe das mit Robert David Steele überprüft, und er erwähnt, dass Chuck Schumer auf der Lolita-Insel war. So sagte es auch „FBI anon“. Ist das der Grund, warum Schumer auf Trumps Kabinett-Kandidaten schießt? 
A. Verbinden Sie die Punkte. 

Q. Wie viele andere Politiker wurden heimlich erpresst? 
A. Einer von dreien, grob geschätzt. Es geht nicht nur um die Insel, sondern um alle ihre Aktivitäten. Der Grund, warum PädoGate die Medien, die CIA und die Israel-Lobby in Schrecken versetzt, ist, weil sie alle Teil dieses „Schatten-Sumpfs“ sind. 

Q. Der Ex-CIA-Agent Robert Steele sagt, der Mossad betrieb die Lolita-Insel und die CIA arbeitete daran mit. Das ist Verrat auf allen Ebenen. 
A. Ja, und es ist Spionage. Genau wie diese Leaks der Geheimdienste über Flynn. Ich erwarte, dass Trump zu einem späteren Zeitpunkt einige dieser [Lolita-]Videos leaken wird. 

Q. Moment. Trump hat Videos von Politikern in „delikaten“ Situationen? 
A. Nein, aber die Geheimdienst-Community hat sie, und Trump hat bei bestimmten Spielern der Community starke Unterstützung. Trump hat gesagt, er wolle „ein Spotlight [Scheinwerferlicht] auf die Kakerlaken werfen“. [Im Englischen ein derbes Wortspiel, da „cockroaches“ dank „cock“ auch wie „Penis-Schaben“ klingt.] 

Q. Aber Trump traf sich gerade mit Netanyahu und gelobte den üblichen unzerbrechlichen Bund mit Israel. 
A. Theater. Netanyahu versucht verzweifelt, Trump dazu zu bringen, Syrien anzugreifen, Putin zu hassen und davon zu überzeugen, dass PädoGate eine Verschwörungstheorie ist. 

Q. Genau das, was Robert Steele sagt. Die Entlarvung der Pädophilen würde also Israels Einfluss auf die amerikanische Politik vermindern und die Landkarte in kritischer Weise verschieben? 
A. Die gleichen Medien, die schreien „Die Russen kommen“, sagen „Pizzagate ist Fake News“. Das sind die Gesprächsthemen von CIA und Mossad. 

Q. Wie passen Socialmedia-Giganten wie Facebook und Google ins Bild? 
A. Facebook und CIA sind buchstäblich die gleiche Laborschale. Google wurde zur Deep-State-Organisation dank Eric Schmidt. 

Q. Zurück zu den Pädos. „FBI anon“ sagte im Juli des vergangenen Jahres, die Clinton-Stiftung habe ausländischen Nationen Geheimnisse verkauft. Sind sie auch in PizzaGate verstrickt? 
A. Es gibt Videos von WJC [William Jefferson Clinton = Bill Clinton], die ihn zerstören würden. Das Leak von „FBI anon“ vor ein paar Wochen war Absicht. Es hatte einen Grund. 

Q. Ok, „FBI anon“ nannte Schumers Initialen, auch Barnet Frank und weitere, bisher sahen wir jedoch nur Verhaftungen auf niedrigen Ebenen. 
A. „FBI anon“ machte einen „Bankschuss“. Das ist ein Billard-Begriff den wir verwenden. Befragen Sie Bob dazu. „FBI Anon“ rüttelte an ihren Käfigen, während andere Beamte des Innenministeriums und lokaler Behörden alle möglichen Menschenhändler auf Straßen-Niveau festnahmen. Die großen Verhaftungen werden zur passenden Zeit kommen, aber zuerst werden die kleinen Fische verhört und Informationen liefern, die zu größeren Fischen führen. FBI Anon feuerte einen Schuss ab, ähnlich wie man am Bienenstock rüttelt, um die Bienen zu reizen. Bemerken Sie, wie unverhohlen feindselig McCain, Schumer, Graham, und andere sind? Es war das, was wir einen „gezielten Auslöser“ nennen. 

Hat funktioniert. Indem sie Flynn mit dem langen Messer abstachen, haben sie sich als Urheber zu erkennen gegeben. Jetzt hat Trump die volle Exekutiv-Macht, um CIA und Mossad zu untersuchen. Merken Sie, wie viel wütender Lärm um „russischen Einfluss“ gemacht wird und wie gespenstisch still es ist bezüglich des „Mossad“-Einflusses in unserer Machtstruktur? 

Als „FBI anon“ Anfang Juli auspackte, stand dahinter die Idee, die Clinton-Stiftung zu entlarven und auf den Verkauf von „Menschen“ hinzuweisen, d.h. PädoGate. Schauen Sie nochmal seinen Austausch auf „4chan“ an. Er ist ein begnadeter Analytiker und weiß genau, welchen Stein man gegen Goliaths Rübe schleudern muss. Indem er die Schattenregierung aus der Reserve lockt, hilft er Bürgerjournalisten, die richtigen Fragen zu stellen und den richtigen Brotkrumen zu folgen – und nicht jenen Kaninchenlöchern, die der Abschaum-Elite vorschweben. 

Jetzt sprechen PädoGate-Opfer über ihre Erfahrungen! Sie brachten gerade die Geschichte einer Dame, deren Familie missbraucht wurde durch den Terror, der vom kalifornischen Deep-State gesponsert wird. Wenn die Leute wüssten, dass das kalifornische Jugendamt CPS [Child Protective Services] in ein riesiges Mafia-Unternehmen eingebunden ist, das Eltern die Kinder entführt, würden sie erkennen, wie krank das ist. Pflegeheime, CPS, etc. … alle werden gut dafür bezahlt, dass sie Eltern ins Gefängnis bringen und ihnen dann die Kinder wegreißen. Diese Kinder erleiden Missbrauch und führen das wachsende Krebsgeschwür namens PädoGate fort. Politiker, die pädophile Tendenzen haben, werden für die Macht herangezogen, weil sie später erpresst und kontrolliert werden können. Unterdessen haben die Opfer keine Stimme – bis jetzt. Plötzlich haben wir Bürgerjournalismus, und er wird schließlich Menschen retten, am Ende. 

Ich muss gehen, aber kontaktieren Sie bitte Robert David Steele, den erwähnten Ex-CIA. Ich bin sicher, er würde auf Ihrem Medium erscheinen. Sie erweisen den Leuten einen echten Dienst, und wir hoffen, dass Sie weiterhin für die normalen Leute sprechen, die mit Recht über den Zustand unserer Nation besorgt sind. Passen Sie gut auf sich auf. 

Originaler Text auf Vicutuslibertas.com 

Übersetzt von Rosemarie Frühauf

https://www.epochtimes.de/politik/welt/trumps-machtkampf-um-paedogate-betrifft-die-welt-us-regierungsinsider-packt-aus-a2051762.html

G U N Report #QAnon Mack is Naming Names Ep019 18 #WendyWassermannSchulz

2018.04.21 - Livestream #001 mit ResignationAnon zu weltweiten Kündigungen

038. 2018.04.21 #qanon deutsch 1175 - 1198 #aprilshowers

QAnon (deutsch./german) Follow the Pen Ep017/18

Das Southwest 1380-Wunder

Das Southwest 1380-WunderDie Meldung fand sich auch in der Gemengelage vom 18. April, doch scheint, angesichts einer Reihe bemerkenswerter Umstände, eine etwas genauere Betrachtung des Vorfalles mit Flug Southwest 1380 angebracht zu sein. 

Die Boeing 737-700 der US-Fluglinie Southwest mit der Flugnummer 1380 war am Vormittag des 17. April 2018 am Flughafen LaGuardia in New York City gestartet und auf dem Weg nach Dallas/Texas. Etwa 20 Minuten nach dem Start, auf 32.500 Fuß Höhe, explodierte das linke Triebwerk der zweimotorigen Maschine und Trümmer durchschlugen ein Fenster in Höhe des Flügels. 

Der Kabinendruck fiel dramatisch und die an dem zerstörten Fenster in Reihe 17 sitzende Jennifer Riordan, Vizepräsidentin für Öffentlichkeitsarbeit bei der Bank Wells Fargo in Albuquerque/New Mexico, wurde Berichten nach bis zur Hüfte durch das Loch nach draußen gesogen und konnte von Passagieren wieder hereingezogen werden. Jedoch erlag sie später in einer Klinik ihren Verletzungen, welche ihr, so die offizielle Version, durch Trümmerteile zugefügt worden waren. 

Die Heldin des Fluges war die Pilotin Tammie Jo Shults, welche ab 1983, als eine der ersten Frauen überhaupt, EA-6B Prowler und F/A-18 Hornets für die US-Navy flog und später auf der Naval Air Station Chase Field in Beeville/Texas als Flugausbilderin diente. “Nerven aus Stahl“ ist der meistzitierte Kommentar eines der Passagiere über die Pilotin. 

Der inzwischen freigegebene Funkverkehr mit dem Flughafen in Philadelphia, zu welchem sie mit ihrer beschädigten Maschine auswich, offenbart die von Zeugen festgestellte, bemerkenswerte Gelassenheit. Hier Teile des Funkverkehrs mit der Flugleitung und dem Flughafen:

siehe Videohttps://www.youtube.com/watch?v=c9u2CHM7I-Q

Etwa 40 Minuten nachdem das linke Triebwerk explodierte, landete Shults die Maschine sicher in Philadelphia (Flugroute und Sinkflug) und sprach im Anschluss persönlich mit jedem Passagier. 

Inzwischen wurden selbstverständlich Ermittlungen hinsichtlich der Ursache aufgenommen, doch in dem Bewusstsein eines Aluhutträgers, dass Reiner zu Fall der Versuch einer Entschuldigung dafür ist, nicht weiter darüber nachzudenken oder keine weiteren Nachforschungen anzustellen, mögen zu diesem Vorfall doch einige generelle Feststellungen gestattet sein: 

Der Vorfall ereignete sich am 17. des Monats. 
Das herausgerissene Fenster lag in Reihe 17. 
Auf dem verfügbaren Bildmaterial (siehe Titelbild) ist, außer dem fehlenden Fenster, kein sichtbarer Schaden an der Außenwand der Kabine zu erkennen. 
Derselbe Flug wurde am Vortag gestrichen. [Bildschirmfoto] 
Die Berichte über den Tod von Jennifer Riordan sind sehr widersprüchlich (wieder ins Flugzeug gezogen, auf fast 10 km Höhe, an Bord behandelt und in der Klinik verstorben, dies aufgrund ihrer Verletzungen, welche durch Trümmerteile verursacht worden seien …?!) 
Und: Am gestrigen 18. April, nur einen Tag nach dem Southwest-Vorfall, musste ein Delta-Airbus A330 weniger als 30 Minuten nach dem Start in Atlana dorthin zurückkehren, weil das rechte Triebwerk qualmte. 

Auch “Q“ geht auf das Thema ein. Am 12. April hieß es in Eintrag Nr. 1137: 

Alan. 
Willkommen an Bord. 
Flugzeug. 
17. 


Der Eintrag wurde zwischenzeitlich entschlüsselt und führte zu einem Hinweis auf eine Passagierliste über Flüge von Jeffrey Eppsteins “Lolita-Express“ zu seiner privaten Pädo-Insel Little St. James. Alan [Dershowitz], Eppsteins Anwalt, war dort für einen 17. November 2004 eingetragen. 

Am Nachmittag des 17. April nimmt “Q“ Bezug auf diesen Eintrag und vermeldet: 

Uns wird eine Falle gestellt. 
Bedrohung. 
Vorherige Booms – Texas-Bomben 
Neue Booms – Flugzeugabsturz + Flugzeug/17-Eintrag. 
Versuch weitere Einträge/Aufwachen zu verhindern. 
Verschwörung? 
Zufall? 
Antwort kommt. 


Gemeint ist damit, dass das gerne von “Q“ benutzte “Boom“ seinerzeit zur Aufnahme von Ermittlungen des FBI geführt hatte, dies in Bezug zu der Bombenserie in Austin/Texas. Und jetzt soll demnach eine Verbindung zwischen jüngsten Einträgen, weiteren “Boom“s und “Q“/8chan hergestellt werden. 

Ein Griff in die Dose mit den Weihnachtskeksen 

Ist es denkbar, dass gewisse, schattige Elemente am 16. April das Flugzeug manipuliert haben, als der Flug von LaGuardia nach Dallas ausfiel? 
Sollte der Flieger am 17. April gar vom Himmel fallen, was durch eine erfahrene, die Nerven behaltende Navy-Piloten-Ausbilderin verhindert wurde? 
Ist es wirklich möglich, dass die Beschädigungen an der Außenwand der Kabine auf einen derart kleinen Bereich begrenzt sind? 
Oder war das Fenster selbst an genau dem Sitzplatz manipuliert, auf welchem sich Jennifer Riordan eingebucht hatte? 
War sie möglicherweise ein Anschlagsziel? 
Wenn ja, warum? 
Oder war es gar jemand anderes? 

Die gewiss aufschlussreiche Passagierliste ist bisher ebensowenig in den Medien aufgetaucht, wie Berichte über eine Verbindung zu “Q“ oder irgendwelche Ermittlungen. Dennoch ist bekannt, dass die Aktivitäten auf 8chan auch von der Gegenseite sehr genau beobachtet werden. Wäre es daher abwegig, die Möglichkeit in Betracht zu ziehen, dass der Southwest 1380-Vorfall initiiert wurde, um “Q“ zu diskreditieren oder auszuschalten? 

Wie “Q“ in Eintrag Nr. 1176 am gestrigen 18. April feststellt: 

[…] 
Bedrohungen sind echt. 
Krieg ist echt. 
Gut gegen Böse ist echt. 
[…] 
Delta Triebwerksbrand. 
Zufall? 
Wie selten sind Triebwerksbrände? 
Denkt logisch. 


Der hinter den Kulissen des Illusionstheaters stattfindende Krieg ist echt und was wir zu sehen bekommen, ist nur die sprichwörtliche Spitze des Eisbergs. Wer weiterhin die Augen vor den Dingen verschließen möchte, welche nachweislich nicht nur hinter der Bühne geschehen, sondern auch auf ihr sichtbar sind, dem steht dies selbstverständlich frei. Doch wegschauen ändert nichts. Es geschieht. 

Alles läuft nach Plan … 

Der Nachtwächter 

***

DIE MASSENVERHAFTUNGEN IN DEN USA STARTEN UND DIE ELITE BEREITET SICH AUF EIN ARMAGEDDON VOR

Veröffentlicht am 14. April 2018

In einem aktuellen Video gibt der

investigative Alternativ-Journalist David Seaman bekannt, dass die angekündigten Massenverhaftungen in den USA jetzt starten. Seaman will höchstpersönlich die geöffneten Anklageschriften gesehen haben und sagt, dass Regierungsangestellte und Generäle ihm das ermöglicht hatten, und seiner Aussage nach befinden sich unter den Angeklagten Mitglieder verschiedener königlicher Familien, Stars und Promis sowie bekannte Politiker. Die Anzahl der versiegelten Anklageschriften ist nunmehr auf fast 25.000 angestiegen! David Seaman schreibt auf seinem Youtube-Kanal, dass die elitären Kabbalisten sich bereits vor Angst in die Hosen machen und glaubt, dass die Zeit nun gekommen ist, wo ihnen all ihre Verbrechen heimgezahlt werden. Dieses Ereignis kann wahrlich die Welt verändern. David sagt im Video, dass es sich hier um einen „Kult von erbärmlichen Dummköpfen handelt, die den Satan anbeten“. 

Weiters wird im Video noch erwähnt, dass der Insider Qanon diese Woche behauptet hat, dass der Leiter von Facebook (Mark Z.) voraussichtlich zurücktreten wird und vor hat, die Vereinigten Staaten zu verlassen. Gleichzeitig kommt es derzeit zu einer Revolte von tausenden Angestellten des Unternehmens Google. Die Angestellten verlangen, dass Google damit aufhören soll, die Kriegsmaschinerie der USA zu unterstützen. Es geht hauptsächlich um das von Google entwickelte kontroverse Drohnen-Programm „Project Maven“. Die Drohnen operieren mithilfe einer von Google entwickelten Künstlichen Intelligenz (KI), die dabei helfen soll, militärische Ziele zu identifizieren. Das Unternehmen entwickelte das Programm unter strikter Geheimhaltung und Aufteilung der Aufgabenbereiche. Tausende Entwickler hatten keine Ahnung, dass sie aktiv an Kriegstechnologie arbeiteten. Erst jetzt sprechen sie darüber und verlangen, dass das Unternehmen sofort die Arbeit an diesem kontroversen Projekt beendet. Mehr als 3.100 Google-Mitarbeiter haben inzwischen einen Brief an den neuen CEO, Sundar Pichai, unterschrieben und wollen damit klarstellen, dass sie nicht damit einverstanden sind, dass sie für die Rüstungsindustrie arbeiten. 

Es wird befürchtet, dass diese Drohnen mit Künstlicher Intelligenz zur aktiven Kriegsführung eingesetzt werden sollen – damit würde man quasi „Skynet“ installieren. In einem Statement in der New York Times sagte Pichai: „Jede militärische Nutzung von Künstlicher Intelligenz ruft natürlich begründete Bedenken hervor und das ganze Unternehmen diskutiert gerade über dieses wichtige Thema.“ Die Öffentlichkeit hat Angst, dass diese Waffen dazu eingesetzt werden könnten, um Leute zu töten, andere glauben wiederum, dass damit die Sicherheit im Land erhöht werden kann… Das würde natürlich zur Entstehung eines gefährlichen Polizeistaats führen, in dem jeder Bürger rund um die Uhr komplett überwacht wird. Alle großen Nationen der Welt arbeiten gerade fieberhaft an der Entwicklung von Künstlicher Intelligenz und neuen Quantencomputern, führend dabei ist derzeit China! Das Ganze hat sich längst zu einem Wettrüsten um Waffen mit künstlicher Intelligenz entwickelt, die großen Internetgiganten treiben diese Bemühungen mit aller Kraft voran und Google wird inzwischen als „KI-Unternehmen“ bezeichnet und nicht mehr als ein Daten-Unternehmen. 

In den letzten Tagen und Wochen gab es außerdem bereits mehrere Warnungen vor bevorstehenden gefährlichen Entwicklungen in der westlichen Welt und speziell in den Vereinigten Staaten. Im Zuge der Massenverhaftungen von Mitgliedern des Tiefen Staates und der Kabale rechnet man mit schweren Gegenmaßnahmen wie einem großangelegten EMP-Angriff – die elektromagnetischen Pulse könnten die ganze Stromversorgung der westlichen Welt lahmlegen. In der Zeitung Washington Examiner erschien letzte Woche ein Artikel darüber, dass wichtige Regierungsmitglieder und Mitarbeiter aller großen Geheimdienste in sog. „Weltuntergang-Camps“ umsiedeln. Diese abgeschotteten Gebiete beherbergen Gemeinschaften, die sich im Falle einer EMP-Attacke, eines Atomkriegs oder eines Angriffs mit biologischen Kampfstoffen in abgelegene Schutzanlagen zurückziehen können. Eine dieser Anlagen ist die Fortitude Ranch, dort können Leute hingehen, die sich keinen eigenen Schutzbunker leisten können, es gibt dort Lebensmittelvorräte für ein Jahr und es werden vor Ort bereits Survival-Kurse und Trainings für Prepper durchgeführt. 

Drew Miller, der Leiter der Ranch, hat bekanntgegeben, dass sich mittlerweile Mitglieder aller Alphabet-Geheimdienste dort eingefunden haben (CIA, FBI, DIA). Miller, ein pensionierter Oberst der Air-Force, sagt, dass ein EMP-Angriff und der Zusammenbruch der Stromversorgung unausweichlich geschehen wird! Ein Platz in einer solchen abgesicherten Gemeinschaft soll ungefähr 1.000 Euro pro Jahr kosten – das ist für jeden erschwinglich. Viele andere Meldungen der letzten Monate und Jahre sprechen davon, dass sich auch die Weltelite bereits in speziellen supergeheimen unterirdischen Bunkeranlagen und entlegenen bewachten Privatgrundstücken auf diesen Ernstfall vorbereitet. All das ist jetzt kein Geheimnis mehr und immer mehr Superreiche sprechen offen darüber, wie sie planen, den Weltuntergang zu überstehen! 

Beispiele dafür sind Ted Turner, Gründer des Senders CNN, Philip Anschutz, CEO von AEG, oder Jeff Bezos, CEO von Amazon. Diese Männer besitzen riesige entlegene Ländereien in verschiedenen Bundesstaaten der USA, wo im Ernstfall wohl autonome selbstversorgende Gebiete entstehen werden, die als eigene kleine Staaten fungieren sollen. Andere reiche Personen machen das gleiche in Australien und speziell in Neuseeland. Im Krisenfall bietet Neuseeland den idealen Schutz vor Unruhen und Kriegen und das Land ist fruchtbar und sehr abgelegen. Ein anderer Grund für diese Vorkehrungen könnten die Versuche sein, doch noch den Dritten Weltkrieg zu starten. Es gibt mehrere Gründe, warum man gegenwärtig versucht Russland in einen Konflikt zu verwickeln. 

Russland hält derzeit den Schlüssel für den Weltfrieden in der Hand, Präsident Putin arbeitet hart daran, alle Kriege zu stoppen und weitere Eskalationen zu unterbinden. Die elitären Kräfte versuchen deshalb, ihn mit allen Mitteln zu dämonisieren und unter Druck zu setzen, denn die Westmächte haben ein Auge auf die große Landmasse Russlands mit seinen riesigen Bodenschätzen geworfen. Es wird seit vielen Jahren ein großen Spiel gespielt, um dieses Land kontrollieren zu können. Federführend dabei sind die Briten, die Amerikaner und Israel. Teile des US-Militärs mit seinen Basen und die NATO versuchen alles in ihrer Macht stehende zu unternehmen, um dieses Ziel zu verwirklichen. Es gibt eine Achse des Bösen, die unbedingt einen Dritten Weltkrieg starten will, das kann aber nur zusammen mit Russland geschehen, welches sich allerdings der Neuen Weltordnung widersetzt. 

Der Kreml ist sich laut eigenen Aussagen sehr wohl darüber bewusst, dass eine enorme Verschwörung existiert, um ein Armageddon zu erschaffen. Die russische Regierung kennt alle wahnsinnigen Kriegstreiber in der amerikanischen Trump-Administration. Bis jetzt konnte das Armageddon-Szenario und jeder Versuch, einen solchen Krieg zu starten, von den BRICS-Staaten verhindert werden. Die Kabale wird aber nicht ruhen, weil es einen prophezeiten Zeitrahmen gibt, in dem Armageddon starten muss. Diese biblische Prophezeiung hat sich bis jetzt nicht erfüllt und wird es höchstwahrscheinlich auch nicht tun! Das versetzt die Elite in Panik, denn all ihre Pläne bauen darauf auf. Ein Ziel muss deshalb darin bestehen, die falsche Propaganda der kontrollierten Massenmedien abzuschwächen, damit die Öffentlichkeit sehen kann, dass es sich dabei nur um Fake News und Desinformation handelt, denn der April 2018 soll intensiv dafür genutzt werden, um so viele Konflikt wie möglich zu erzeugen. Wenn der April vorbei ist, schließt sich ein wichtiges astrologisches Zeitfenster und Armageddon kann möglicherweise ein für alle Mal abwendet werden! 

Wir haben nun eine überaus kritische Zeitperiode erreicht, in der der Niedergang der Elite immer vorhersehbarer wird. Es gibt für sie nur wenige Möglichkeiten, sich aus dieser für sie unlösbaren Situation zu befreien: Das wäre erstens ein Dritter Weltkrieg oder zweitens eine kontrollierte Zerstörung der globalen Wirtschaft und des Finanzsystems. Die zweite Möglichkeit würde natürlich die eigenen elitären Unternehmens-Imperien ebenfalls kollabieren lassen und das würde einen Domino-Effekt auslösen. Durch die Aufdeckungen der letzten Jahre ist die Weltöffentlichkeit sehr wohl im Bilde, um wen es sich bei der Elite handelt – die arbeitslosen Massen würden sich dann ihre „Fackeln und Heugabeln“ schnappen und gegen diese Personen vorgehen… Es gibt nichts, wovor die Mächtigen der Welt mehr Angst haben als vor der Macht der Massen! 

Es gibt eine ultra-geheime globale Schattenregierung, die komplett die anglo-amerikanische westliche Welt, die EU und die NATO kontrolliert. Zusammengenommen beherrscht diese Schattenregierung die globale Kontroll-Matrix. Um wen es sich dabei handelt, und welche Ziele hier eigentlich verfolgt werden, können Sie in ausführlich in meinem Buch nachlesen.

Quelle

QAnon Keine Angst, Trump spielt nur den Dummen

QAnon Keine Angst, Trump spielt nur den Dummen, — wie schon so oft. (Der Brummbär)UncategorizedApril 14, 2018

Keine Angst, Trump spielt nur den Dummen, — wie schon so oft. Nach dem Raketenangriff auf Syrien heute Nacht, mag mancher befürchten, dass wir jetzt tatsächlich in einen Weltkrieg hinein schliddern. Ich teile diese Meinung jedoch nicht.

Was ist passiert? In einer ersten Welle wurden drei Ziele in Syrien mit Marschflugkörpern beschossen: Der Militärflughafen in Mezza außerhalb von Damaskus, zweitens die beiden Forschungszentren in Arzza und Jamarya, die früher bereits einmal von Israel angegriffen worden waren, und drittens zwei Chemiefabriken bei Homs. Diese Information kommt aus einer dem Mossad nahestehenden Quelle.

Bildergebnis für tomahawk marschflugkörper pixabay

Dabei wurden ca. 110 Marschflugkörper von Schiffen der USA, Großbritanniens und Frankreichs abgeschossen. Syrien berichtet, 13 davon abgefangen zu haben, Russland spricht sogar von 71. Russland sagt auch, dass diese Aktion nicht “ohne Konsequenzen” bleiben wird.

Nach dem verbalen Säbelrasseln der vergangenen Tage hat das globale Polittheater durchaus bedenkliche Schärfe bekommen. Aber es ist nur Theater. Es ist lediglich von Komödie zu Tragikomödie übergeleitet worden.

Bereits am 11.April war alles gesagt. Q hatte berichtet: “FBI burning the midnight oil”
https://mobile.twitter.com/SaraCarterDC/status/984145872241020929 What was just released to Nunes?
https://www.nytimes.com/2018/04/11/us/politics/ezra-cohen-watnick-justice-department-national-security-adviser.html
Warning? Telegraph?
https://mobile.twitter.com/realDonaldTrump/status/984022625440747520 IT’S HAPPENING.
Q

Bildergebnis für qanon twitter syria

Auf Deutsch:
“FBI verbrennt das Mitternachtsöl”
Der Link danach zeigt auf ein Gezwitscher einer gewissen Sara Carter auf Twitter, in dem sie sagt: “Diesen Mittwoch? Zu Mitternacht? 6 Uhr? Oder werden sie mit dem zahnlosen Biss weitermachen? Wenn Senator Nunes sich engagieren will, tue er es jetzt. Kehrt nicht um! Auch wenn es einen Tag zu spät ist. Wir, das Volk wollen Skalpe, und zwar jetzt! Genug ist genug.” Was wurde gerade an Nunes herausgegeben?
Der folgende Link zeigt auf einen Bericht der New York Times, der von einem gewissen Ezra Cohen-Watnick erzählt, wie er vor einem Jahr unter intensive Überprüfung genommen wurde, aber inzwischen von Justizminister Jeff Sessions wieder als nationaler Sicherheitsberater neu eingestellt wurde.
Warnung? Telegraph?
Der Link danach zeigt auf ein Gezwitscher von Donald Trump auf Twitter, das sagt:
Russland schwört, jede und alle Raketen abzuschießen, die auf Syrien gefeuert werden. Bereite dich vor, Russland, weil sie kommen werden, schön und neu und “smart!” Ihr solltet nicht Partner eines mit Giftgas mordenden Tiers sein, der sein eigenes Volk tötet und es genießt!
ES WIRD GESCHEHEN. Q

Q sagt in einer Anspielung auf Jesu Gleichnis von den 5 törichten Brautjungfern in Mat.25,1-11, dass das FBI sein Mitternachtsöl, also sein letztes Öl verbrennt und folglich wie die 5 dummen Jungfern blöd dastehen wird. Er reagiert dabei auf Sara Carters Klage, dass so lange nichts passiert. Die Leute wollen Köpfe rollen sehen! Und sie werden es bekommen. Denn Nunes hat nun alles, was er dazu braucht. Die Köpfe kommen bald von den Hälsen ab!

Ähnliches Foto

Ezra Cohen-Watnick wird gebraucht, um bei dieser Säuberung mitzumachen. Er hat gute interne Kenntnisse und wird von großem Wert sein. Das hat seine intensive Überprüfung ergeben. Seine Wiedereinstellung ist eine Warnung, die von Q an den Schattenstaat telegraphiert wird.

Dann kommt Donald Trumps Tweet, der nach Trumps Manier sehr kriegerisch klingen soll, aber genau das Gegenteil beinhaltet. Den Russen wird gesagt, sich vorzubereiten. Diese Warnung gab Russland Zeit, seine Schiffe und Einrichtungen zu schützen, oder aufs offene Meer zu bringen. Denn die Raketen werden dieses Mal nicht alter Schrott sein, sondern schön neu und “smart”. Die Anführungszeichen lassen vermuten, dass sie nicht nur smart sind im technischen Sinn, — also ihr Ziel selbst zu finden vermögen —, sondern auch noch auf smart, also klug ausgewählte Ziele programmiert worden sind.

Dass die Russen die Q Posts lesen, kann daran ersehen werden, dass sie keine Zeit vergehen ließen, um Schiffe und andere militärische Ausrüstung in Sicherheit zu bringen. Auch den Syrern wurde dadurch Zeit gegeben, ihre Waffen und militärischen Werte zu sichern. Sie werden auch verstanden haben, was mit “smart” gemeint ist. Irgendwoher müssen die Terroristen und sog. Weißhelme des Schattenstaats ihre Chemiewaffen ja haben, die sie andauernd auf Assads Bevölkerung kippen, und dann frech behaupten, Assad sei es gewesen. Also hat Trump folglich diese Chemiewaffenschmieden aufs Korn genommen. Die Raketen sind also auf Ziele des tiefen Staats geflogen, — was durchaus “smart” ist.

In seiner Botschaft vom 11. April sagt Q ganz klar, “Es wird passieren”, also war es damals schon längst beschlossen und geplant, — und wohl auch mit Russland kommuniziert. Russland schießt nämlich nicht zurück! Sie haben einen Antrag im Weltsicherheitsrat gestellt. Aber nicht geschossen.

Russland rückt natürlich näher mit Iran und Syrien zusammen. Das ist auch verständlich. Die Russen haben bislang fast die ganze Arbeit gegen die Terroristen des tiefen Schattenstaats geleistet. Und sie haben vom Schattenstaat in dessen Gremien der UN und NATO ständig unbewiesene Vorhaltungen geerntet.

Ähnliches Foto

Und nicht wenige von uns sind beunruhigt über diese Entwicklung. Deswegen sagt Q heute zu unser aller Beruhigung:
Trust POTUS. Sparrow Red. Missiles only. Intel good.
Q
Auf Deutsch:
Vertraut dem Präsidenten Spatz Rot
Nur Raketen
Gute Geheiminformation Q
Wir müssen den Plan des tiefen Staats verstehen. Sie wollen sich unentbehrlich machen, indem sie an allen möglichen Stellen der Welt Konflikte am schwelen halten, die sie bei Bedarf zu heißen Kriegen eskalieren können. Kürzlich haben sie Nordkorea verloren. Dort herrscht jetzt Frieden.

Nun wollen sie nicht auch noch Syrien und Iran verlieren. Als Trump Rückzug seiner Truppen aus Syrien ankündigte, mussten sie einen Terrorakt unter falscher Flagge inszenieren und Assad in die Schuhe schieben. Das ist geschehen. Sie brauchen die amerikanischen Truppen, damit Russland und Syrien nicht die Jagdsaison auf ihre Söldner und Terroristen eröffnen können.

Den Terroristen und Weißhelmen des Schattenstaats wurde dann Befehl gegeben, einen totalen Krieg zu starten, sobald Trumps Bomben fallen würden. Aber diese Bomben fielen nicht auf syrische Einrichtungen, sondern auf die des tiefen Staats = Terroristen und deren geheime Waffenschmieden.

Q benennt den Namen der Operation als “roter Spatz” nicht “roter Oktober”. Es ist also eine kleine, begrenzte Operation, nicht eine dicke Wurst.

Aber dennoch wirft dieses begrenzte Szenario den Schatten eines Weltkriegs an die Wand. Und genau das soll es! Wenn sich jetzt auch noch herausstellt, dass es der Schattenstaat war, der Chemiewaffen einsetzte, dann werden Russland, Syrien, und Trump sagen: “Seht her, diese Verräter haben unsere Länder an den Abgrund eines Weltkriegs gebracht.” Dann rollen die Köpfe, wie Sara Carter will. Und hierin sehe ich Trumps Plan im Plan im Plan.

Es würde mich nicht wundern, wenn der Schattenstaat einen weiteren Terrorakt begehen würde. Ich muss immer wieder an Jesaja 17 denken, wo uns gesagt wird, dass Damaskus über Nacht für immer aufhören wird, eine Stadt zu sein. Das klingt ganz nach einer Atomwaffe. Auch dieses Mittel hat der Schattenstaat. Und er muss es richtig knallen lassen, wenn er noch eine Chance haben will.

Wie verzweifelt der Schattenstaat ist zeigte sich neulich bei dem Brand im Trump Tower. Man mordete und zündete eine Wohnung an, nur um im Schutz der Evakuierung und Löschaktion ins Büro von Trumps Anwalt Cohen einbrechen und private Mandanteninformationen stehlen zu können. Das heißt, dass der “Sonderermittler” Müller auch vor solchen Straftaten nicht mehr zurückschreckt, nur um weiter im Trüben fischen zu können. Aber wahrscheinlich hat man ihn Dinge finden lassen, die ihn entlarven werden. Und dann kommt Guantanamo, wo letzte Woche die Kommandostruktur erneuert wurde, — ein weiteres Zeichen dafür, dass etwas Größeres bevorsteht.

Nun die Frage: Was kann noch schief gehen?
Antwort: Gott kann mit der Entrückung der Gemeinde alles entgleisen lassen.

Bildergebnis für rapture

Die Entrückung würde die US-Administration all der klugen Köpfe berauben, die diesen cleveren Plan ausgeklügelt haben. Und dann wären die Falken an der Macht und der Dritte Weltkrieg würde mit Sicherheit stattfinden.

Aber die Gemeinde des Herrn Jesus Christus wäre dann nicht mehr auf diesem Planeten, was heißt, uns kann es dann egal sein. Nach uns die Sintflut, — die in diesem Fall jedoch Drangsal heißt.

Also Kopf hoch und seid guten Muts all ihr Christen dieser Welt. Denn entweder geht Trumps Plan auf, oder ihr seid beim Herrn. Beides ist besser, als die Fortführung der unsäglichen Kriminalität des tiefen Staats.

Und wer noch nicht Christ ist, — na, der sollte sich das Ganze nochmal ernsthaft durch den Kopf gehen lassen. Viel Zeit bleibt unter Umständen nicht mehr.

Beitrag von “Der Brummbär”

QAnon (.deutsch/german) Trump spielt nur den Dummen-Der Brummbär Ep013/18

Krieg und FriedenDer Plan, im Plan, im Plan


Wie immer wieder gleichlautend: Die Russen vergiften im englischen Salisbury Sergei Skripal und seine Tochter Yulia. Beweise gibt es nicht, die Beweislast wird vom Schattenstaat daher umgedreht und den angeblichen Tätern, den Russen auferlegt.

Und nun: Giftgas in Duma. Assad war es. Hunderte von Toten, vor allem Kinder. Beweise gibt’s nicht, und die Beweislast wird vom Schattenstaat wiederum umgedreht und den angeblichen Tätern, dem Assad-Regime auferlegt.

Und wie war das nochmal vor 80 Jahren? Die Juden haben an allem Schuld! Jawohl! Beweise gibt’s nicht, aber die Beweislast wurde vom Schattenstaat damals genauso herumgedreht wie heute und den angeblichen Tätern, den Juden auferlegt.

Wie lange brauchen die Deutschen noch, bis sie lernen, dass immer diejenigen, welche die Beweislast herumdrehen, die Faschisten sind? Können wir noch hoffen, dass diese grundlegende Tatsache wenigstens in diesem Jahrtausend in die Hirne diesen unseres Volkes Einzug halten wird?

Wie lange sollen solche Ungeheuer, wie diese sog. Kanzlerin in ihrem vermeintlichen vierten Reich noch ungestraft derart bösartige Lügen öffentlich verströmen dürfen?

Wer nur einen Moment nachdenkt, begreift, dass Assad gar keinen Grund hat, Giftgas einzusetzen. In seinem Land herrscht Frieden! Die AfD hat völlig Recht! 98% des Territoriums Syriens sind befriedet. Nur noch in wenigen kleinen Gebieten herrscht der tiefe Schattenstaat mit seinen Terroristen. Assad kann sich gemütlich zurücklehnen und diese Taschen des Widerstands aushungern. Er braucht keine chemischen Waffen. Außerdem weiß er, dass der Einsatz solcher Waffen ihm nur schaden würde. Zudem hat er alle diese Waffen abgegeben.

Außerdem waren russische Beobachter in genau dem Gebiet und genau in den Häusern, die auf den Filmaufnahmen zu sehen waren, die den angeblichen Giftgasanschlag beweisen sollten. Und was haben sie gefunden? Keine Toten, keine Ärzte, die Giftgasverletzungen behandelt oder auch nur gesehen haben, keine überfüllten Krankenhäuser, keine trauernden Familien, — Nichts!

Genau zu diesem Zeitpunkt taucht auf 8chan im Darknet ein Video auf, welches zeigt, wie Terroristen eine Giftgasattacke in Syrien vorbereiteten. https://youtu.be/etnac_dBn3Y. Und Putin hatte immer wieder mitgeteilt, wie seine Militärs genau solche Attacken vereitelt hatten. Also auch hier wieder alles Lug und Trug. Die Schattenstaatler wollen einen Krieg vom Zaun brechen. Und die Lügnerin aus der Uckermark will weitere Syrer als angebliche “Flüchtlinge” in unser Land bringen, obwohl in Syrien schon längst Frieden herrscht und wieder aufgebaut wird.

Und nun wird berichtet, dass Präsident Trump Syrien angreifen wird. Frage: Macht das Sinn?

Erinnern wir uns: Noch vor kurzem kündigte Trump den Rückzug aller amerikanischen Truppen aus Syrien an. Das war ein kluger Schachzug; denn nun musste der Schattenstaat rasch einen Terrorakt unter falscher Flagge starten, damit diese Truppen bleiben.

Ich denke Trump hat den Rückzug angekündigt, weil er den Schattenstaat in Zugzwang bringen wollte. Und diese Deppen haben prompt geliefert. Und nun kündigt Trump einen Gegenangriff an.

Erinnern wir uns daran, als er schon einmal Raketen nach Syrien feuern ließ? Da hat er ein paar alte Raketen kurz vor ihrer Verschrottung losgejagt. Zuvor hatte er Putin informiert, dass er einen alten, nicht mehr im Gebrauch befindlichen syrischen Militärflughafen angreifen wird. Von den 25 Schrottraketen sind die meisten nicht ans Ziel gelangt, sondern ins Meer gefallen. Der Rest wurde von den Russen heruntergeschossen. Da hatten die was zum Üben. Und die drei Raketen, die trafen, haben einen Schaden angerichtet, der in zwei Stunden behoben war.

Was hatte Trump da getan? Er hatte der Lügenpresse in die Hände gespielt. Die hatten zu berichten, dass Trump ein Kriegstreiber sei und die Welt ins Chaos stürze und so weiter. Und dann kündigte Trump Frieden und Rückzug an. Er machte also genau das Gegenteil dessen, was die Lügenpresse berichtet hatte.

Und erinnern wir uns an Nordkorea: Trump tönte, dass sein nuklearer Knopf größer ist als der Kim Jong Uns und dass er Nordkorea angreifen werde, wenn auch nur der geringste Zwischenfall stattfinden würde. Und wieder ging ihm die Presse ins Netz und schrieb vom Kriegstreiber Trump und vom Atomkrieg und von Millionen von Toten und, und, und.

Und dann kam Trump und sagte, Nordkorea sei bereit zum Frieden mit Südkorea und zur Aufgabe seiner Atomwaffen. Und die Lügner von der Presse standen wiederum blöd da, weil sie vorschnell unbestätigten Mist abgesondert hatten.

Mal sehen, wie es jetzt laufen wird. Meine Vermutung ist, dass man tatsächlich glaubt, Trump in einen Krieg mit Russland treiben zu können. Man will ihn an anschließend als Gefahr für die Welt brandmarken und seine Absetzung betrieben, weil er mit einem Angriff gegen internationales Gesetz verstoßen habe. Und Trump spielt zurzeit mit. Er will sehen, wer, welche Äußerung oder Bewegung macht. Er will seine Gegner in Sicherheit wiegen. Und er will zeigen, dass in Wirklichkeit der Schattenstaat die Schuld an der desolaten Sicherheitslage unserer Welt trägt. Deswegen sagt er Dinge wie: “Noch nie ist die Situation mit Russland so angespannt gewesen, wie jetzt. Der Kalte Krieg eingeschlossen.”

Das ist richtig! Aber die Schuld trägt der Schattenstaat, also die Rothschilds, Soros, Merkel, May, Juncker, … die einen Weltkrieg wollen. Sie wollen die Bevölkerung “reduzieren”, also dezimieren und neun Zehntel von uns allen umbringen. Und das ist keine unbelegte Aussage; denn die globale Kabale hat ihr Ziel seit 1980 offen vor unser aller Augen auf den Georgia Guide Stones in Granit gemeißelt dargelegt:

Georgia_Guidestones

Bildergebnis für georgia guidestones

Ja, es sind Kriegsschiffe nach Syrien unterwegs. Aber die können erst im Mai dort sein. Und erinnern wir uns an die Kriegsschiffe, die angeblich nach Nordkorea unterwegs waren, dort aber nie ankamen? Dennoch hatten sie einen Zweck: Sie machten Druck.

Und was hat Q neulich noch gesagt? Iran kommt als nächstes. Nach Nordkorea. Also nicht Syrien, sondern Iran! Jedoch hat der Schattenstaat sich tief in Iran verschanzt. Sie haben Iran zur Atommacht gemacht. Und sie wollen Iran nicht genauso verlieren, wie Nordkorea. Deswegen tun sie alles, um Trump in Syrien zu beschäftigen. Aber die Schattenstaat-Giftgasattacke in Syrien liefert Trump nun den Schutz, unter welchem er Flugzeugträgerverbände in den Nahen Osten verlagern kann, ohne dass auffällt, was er in Wahrheit vorhat. Und diese angebliche Giftgasattacke hat Trump selbst ausgelöst, indem er sehr laut davon sprach, die amerikanischen Truppen aus Syrien abzuziehen.

Bislang benutzt der Schattenstaat in Syrien die Anwesenheit der amerikanischen Truppen, um seine Söldner dahinter zu verstecken. Ziehen die offiziellen Truppen ab, gibt es diese Deckung nicht mehr und ihre bezahlten Söldner fallen auf. Der Plan im Plan ist also, die Kriegsschiffe nach Syrien zu senden, wo sie aber erst im Mai ankommen.

Das gibt den Russen die mit Trump verabredete Zeit, den Beweis zu liefern, dass Assad KEINEN Giftgasangriff auf die eigene Bevölkerung unternommen hat. Für Trump wird dies die willkommene Ausrede sein, nun doch keinen Angriff in Syrien machen zu müssen.

Aber die Kriegsschiffe werden dann dennoch erst einmal im Nahen Osten angekommen sein. Und dann kommt der Schattenstaat im Iran dran.

Bis dahin wird Trump sagen: “Wir müssen auf die Beweise warten:”

Und wir Deutsche müssen beginnen zu verstehen, dass die eigentliche Kampflinie nicht zwischen Russland und USA oder China und USA oder Iran und USA verläuft, sondern zwischen dem Schattenstaat auf der einen Seite und Männern wie Trump, Putin und Jinping auf der anderen. Und diese drei ziehen eine Charade für die Deppen aus dem Schattenstaat ab.

Seht mal genau hin: Hier sehen wir den Senator John McCain mit Vertretern von ISIS in Syrien. Und Blackwater Söldner schützen ihn auf dieser Reise. Das ist ein kleines Stückchen Schattenstaat!

Und an ihrer Rethorik können wir unschwer erkennen, dass Merkel auch dazu gehört. Der Schattenstaat ist immer pro-Islam, immer kontra-Israel, immer gegen Recht und Ordnung, stets werden Terroristen gut geredet, immer werden islamische Morde verschwiegen oder gedeckt und die Opfer verhöhnt. Der tiefe Staat, auch Schattenstaat genannt, sind Faschisten. Und Faschisten stehen politisch immer links. Das war auch bei Hitler so. Die braunen Nazis von einst sind heute grün. Oder rot. Oder merkelfarben. Und sie nennen sich natürlich Antifaschisten. Aber ihre Mittel sind immer wieder Terror, Umkehr der Beweislast, Zensur und Gesetzlosigkeit. Das sind Früchte, an denen man sie unschwer erkennt.

Die Deutschen müssen lernen, dass die offizielle Erzählweise von den rechten Nazis gelogen ist. Anderenfalls wird Deutschland untergehen.

Wie eingangs gesagt, wird jetzt in genau dem Gebiet und genau in den Häusern geforscht, die auf den Filmaufnahmen zu sehen waren, die den angeblichen Giftgasanschlag beweisen sollten. Und was findet man? NICHTS! Keine Toten, keine Ärzte, die Giftgasverletzungen behandelt oder auch nur gesehen haben, keine überfüllten Krankenhäuser, keine trauernden Familien, — rein gar nichts!

Und diejenigen, die behaupten Assad habe dieses Nichts zu verantworten, outen sich dank Trump als Mitglieder des Schattenstaats.

Und so führt Trump ein weiteres Mal unsere Frau “Professor” aus dem Kanzleramt vor, wie ein Schulmädchen, das beim Rauchen auf dem Schulklo erwischt wurde.

*

Weitere Links bei Global Underground News:

QAnon When the Shit hits the Fan – News vom Brummbär Ep011/18

Donald Trump und der Untergang des Britischen Weltreichs

Giftgaswerkstatt und Bombenterror in Syrien. Giftanschlag in Salisbury. Diplomatische Krise der EU mit Russland. Sezessionsversuche mit Katalonien, um Spanien zu zerteilen und so Gibraltar zu behalten. Aufhetzen Griechenlands gegen die Türkei, die nach Russland umgeschwenkt ist. Anschläge in Deutschland. Ausrauben der russischen Ex-Oligarchen, die ihr Heil in der Flucht nach London suchten, als Putin Jelzin ablöste. Die Britische Regierung läuft offensichtlich Amok und führt sich in der ganzen Welt auf, wie es eben nur das Perfide Albion kann. 



Die folgende ausführliche Analyse basiert auf meinen eigenen Spekulationen in Bezug auf die kommenden Ereignisse, die ich von meiner eigenen Wahrnehmung des aktuellen Geschehens ableite. Sie ist daher weder verbindlich noch erschöpfend und natürlich nicht von Irrtümern frei. Sie kann aber von jedem aufgrund eigenem Hintergrundwissens geprüft und weitergedacht werden. Der Sinn des Ganzen ist, anzuregen, die beängstigende Politshow, die uns gerade gegeben wird, mit nüchternem und ruhigem Blick aus der geopolitischen Perspektive zu betrachten.



In den Tagen des alten Empire log und betrog man noch feiner, raffinierter und war so wesentlich erfolgreicher beim Versuch, Weltmacht zu bleiben. Doch heute läßt man sich, wie im Fall Skripal, ertappen wie ein dummer Schuljunge beim Koksen auf der Cambridge-Toilette. Was ist los mit der britischen Oberschicht? Alles nur noch Politprolls, diese „Eliten“? Verlieren die Lords und Ladys von Ober -und Unterhaus ihren Verstand? Ihre Nerven? Oder Beides? Wenn ja, warum? Steht Großbritannien vor dem größten Skandal in seiner Geschichte? Einem, der die gesamte britische Elite erfassen kann? Dem Pädophilenskandal, dessen Metastasen womöglich bis in die königliche Familie streuen? Muß deshalb das Ablenkungsmanöver gegen Russland noch brutalere Wirklichkeiten in Aussicht stellen, um mittels künstlich erzeugter Kriegspanik Zeit für weitere Vertuschungen zu gewinnen?

Wir werden gerade Zeuge eines globalen Umbruchsereignisses bisher nicht gekannten Ausmaßes. Ein weiteres Mal wird die Welt unter Großmächten neu aufgeteilt. Alte Mächte steigen ab. Neue Mächte übernehmen. So weit so gut oder schlecht. Diesmal jedoch sitzen die Briten am Katzentisch (Macrons Frankreich nicht mal das). Erstmals seit Elisabeth I., der Seeräuberkönigin, mit der der Aufstieg des Britischen Weltreichs begann, drohen die Britischen Inseln in Europa geopolitisch marginalisiert zu werden. Die letzte Option, die ihnen noch bleibt, ist ein Bündnis mit dem verhaßten Trump. Doch das wird es nur zu seinen Bedingungen geben können. Die werden hart sein. Und noch fehlt die Einsicht in diese Notwendigkeit in der Downing Street und im Buckinghampalast, dem künftigen Juniorpartner - sprich Untertanen - des Weißen Hauses, des Pentagon und damit des Vatikan.

Trump als Faktotum ROMS

Das Transatlantische Imperium bricht, wie gesagt, aufgrund des Aufstiegs Chinas und Russlands und somit des mangelnden Zugriffs auf die weltweiten Ressourcen in sich zusammen. Der Umkehrpunkt seiner globalen Ausdehung ist längst überschritten. Jetzt geht es also um den strategischen und taktischen Rückzug. Seine bisherigen Allianzen lockern und lösen sich. Die Finanzkrise zerbröselt in ihrer Endphase die global agierenden Konzerne des Westens. Wirtschaft und Kapital flüchten vom zusammenbrechenden westlichen in den östlich aufblühenden Geldkreislauf. Mit der Ressourcenkrise geht die Legitimationskrise einher. Und so wurde angesichts der nahenden Katastrophe keine Malteser-Killery, sondern ein Jesuiten-Profi als US-Präsident engagiert. Kein Politikdarsteller sondern ein erfolgreicher Konzernlenker. Donald Trump.

Der Vatikan, seine Jesuiten und Malteser stehen somit als die obersten geistlichen Legitimationsinhaber (Bewahrer des „jüdisch-christlichen Abendlandes“) und Lenker des Transatlantischen Imperiums vor dem typischen Problem des systemisch bedingten und finanziell erzwungenen Reformdrucks. Nämlich diesem: Die bisherige kriegerische Option, das Finanzsystem einfach crashen zu lassen und durch einen Weltkrieg wieder auf Anfang zu setzen, besteht nicht mehr. Russland und China lassen sich auf keinen 3. Weltkrieg mehr ein. Allen Teilnehmern am Seidenstraßenprojekt haben sie Sicherheit garantiert und ihre Möglichkeiten hierzu in Syrien der ganzen Welt demonstriert.

Wenn wir nun die jüngsten Angriffe der USA, GB und Frankreichs aufgrund falscher Anschuldigungen aus London und Paris betrachten, dann erkennen wir leicht die Falle, die Trump seinen Amtskollegen May und Macron gestellt hat. Sicher nicht unbedingt in Absprache mit den Russen aber sicher zu ihrer Freude. Denn längst haben diese Beweise für Giftküchen der Franzosen und Briten in Syrien; und die, die ihnen noch fehlen, liefern ihnen die NATO-Türken, die May und Macron seit dem NATO-Putsch gegen Erdogan die Pest an den Hals wünschen.

Dass die Russen den Angriff zugelassen haben, sogar, ohne selbst direkt einzugreifen; dass sie die Abwehr vollständig der syrischen Luftabwehr überließen, damit die ihren Raketenschrott aus Sowjetzeiten loswerden kann; dass dieser „Schrott“ dennoch kein Drittel der neuen und smarten Trumpraketen durchgelassen hat; - mit all dem konnte das Jesuitenfaktotum im Weißen Haus der Malteserfraktion erneut demonstrieren, dass auch ihre modernsten Waffen keine Chance haben, die Lufthoheit über Syrien zu gewinnen. Dafür werden nun aber GB und Frankreich ihre internationale Reputation verlieren und der Militärisch Industrielle Komplex (MIK) dumm da stehen. Denn die haben sich nicht nur mit Damaskus angelegt sondern mit Moskau und Peking. Wenn die jetzt ihre wohl ziemlich beeindruckenden Geheimdiensterkenntnisse gegen Paris und London über deren Giftküchen in Syrien in die UNO-Waagschale werfen, dann dürfte dies eine Krise des UN-Sicherheitsrates auslösen, an dessem Ende genau die Reform der UN als solcher stehen könnte, die Trump, Putin und Xi längst anvisiert haben und aus der Frankreich und GB sehr geschwächt hervorgehen werden. Ganz abgesehen davon, dass diese „Entdeckungen“ die innenpolitischen Krisen dieser beiden Ex-Großmächte noch verschärfen, sobald das Licht der Weltöffentlichkeit auf sie geworfen wird.

Die beiden wichtigsten Orden des Vatikan müssen nun ihre altbewährte Doppelstrategie anwenden, damit ROM beim Zusammenbruch seines Transatlantischen Imperiums nicht auch noch ganz Westeuropa verliert. Sie setzen sich daher nun auch an die Spitze der Kritiker des Imperiums, um so einen kontrollierten Zusammenbruch hinzubekommen und dabei sicher auf der Gewinnerseite zu stehen. So geht Machtpolitik nicht erst seit den Tagen Machiavellis. Ihre bisherigen Faktoten, vor allem die, welche eng mit den Neocons und deren Ideologie verbunden sind, müssen wohl oder übel aus ihren Ämtern entfernt und durch neue und frische Kräfte ersetzt werden. So, wie einst ihre Nazis am Ende des 3. Reiches oder ihre Kommunisten nach dem Ende der Sowjetunion.

Der Neoliberalismus, letzte Variante des Römisch angepeilten Globalfaschismus, muss als Endstadium des krisengeschüttelten römisch-venezianischen (britischen) Kapitalismus abgewickelt werden und gleichzeitig muss man sich auf die multilaterale Weltordnung vorbereiten, die Russland und China nun der Welt aufdiktiert haben. Denn jede weitere Akkumulation des auf dem Petrodollar basierenden Fiat-Kapitals würde das Imperium implodieren lassen. Das Ende der Fahnenstange ist mal wieder erreicht. Die inzwischen gedruckte Geldmenge steht in keinerlei Verhältnis mehr zu realen Werten und somit tendieren die Investitionsmöglichkeiten angesichts des Verlustes des asiatischen Wirtschaftsraumes und dessen Abkopplung vom westlichen Finanzsystem gegen Null.

Eine neue goldgedeckte Währung muss her. Doch das meiste Gold liegt in Asiens Minen und Tresoren. Und die weltweiten Investitonsmöglichkeiten des Petrodollar hat der größte Gläubiger der Transatlantiker, China, bereits genutzt, um seine überflüssigen Dollarberge abzubauen. Dasselbe tat es mit seinen Überschüssen von britischen Pfunden. Beim Investieren seiner Berge von westlicher Fiatmoney in die westlichen Realwerte konnte es dann auch noch viel eigenes Gold sparen, seine neu konvertierbare Währung damit decken und den Dollar als immer risikoreicheres Kapitalaufbewahrungsmittel wie als internationales Zahlungsmittel mehr und mehr aus Eurasien in die krisengeschüttelten und von den Chinesen schon weitgehend aufgekauften Märkte des Westens zurückdrücken. Ganz zu schweigen davon, dass es mit der Übernahme westlicher Banken und Schlüsselindustrien nun auch die Politik der einzelnen Nationalstaaten mitbestimmen kann und wird.

Das bedeutet, dass Rom nun nur noch zwei Optionen hat: Krieg/Bürgerkrieg oder Frieden. Die Beharrungskräfte (Malteser) schreien natürlich verzweifelt nach Krieg und zetteln mit der „Flüchtlingskrise“ schon mal Bürgerkriegszustände im Sinne ihres Konzepts vom Kampf der Kulturen an. Die Reformkräfte (Jesuiten) erkennen die Aussichtslosigkeit einer direkten militärischen Konfrontation angesichts der Aufrüstung Russlands und Chinas. Durch die schwere Glaubwürdigkeitskrise ihrer westlichen Medien können sie keine Kriegsbegeisterung mehr bei den von ihnen beherrschten westlichen Völker entfachen.

Sie setzen daher taktisch erneut auf Nationalstaatselemente. Sie wollen/müssen die innere Ordnung der USA und EU daher mit polizeistaatlichen Mitteln wieder herstellen, um letztlich die eigene Wirtschaftsdiktatur, die sie mit ihrem gescheiterten Globalismus längst eingeleitet haben, wenigstens über ihre EU und ihren Vereinigten Staaten von Amerika aufrecht zu erhalten. Hierzu dient ihnen dieselbe „Flüchtlingskrise“ als Legitimation. Nur mit dem Unterschied, dass die „Flüchtlinge“ in ihrem Konzept eher zum Problem geworden sind. Sie haben erkannt, dass die Zerstörung der Volkswirtschaften durch gesellschaftlich nicht integrierbare Migrantenmassen, die ursprünglich dem Zweck dienten, die globalen Billigarbeitsmärkte auszuweiten, die Nationalstaaten Europas aufzulösen und in der EU aufgehen zu lassen, angesichts der neuen Bedingungen auf den Erhalt ihrer Macht nun kontraproduktiv wirken könnte. Denn die „Vereinigten Staaten von Europa“ sind ihnen nicht mal ansatzweise gelungen. Selbst der Versuch, den Einigungsprozess zu entschleunigen und zunächst erst die wirtschaftlich potentesten Staaten zusammen zu zwingen, wird nicht funktionieren. ROM scheitert am Widerstand der europäischen Nationalstaaten, die sich nicht umvolken lassen; geschweige, gen Russland in den Krieg ziehen wollen.

Das neue Ziel der Jesuiten ist nun der Spatz in der Hand. Die westliche Zentralmacht sucht einen in ihrem Sinne kompatiblen Anschluss an das von China und Russland dominierte multilaterale Gegensystem der zwar globalen jedoch bilateralen Seidenstraßenprojekte, in denen sich letztlich nur souveräne Nationalstaaten mit durch Gold oder Wirtschaftsleistung gedeckten Währungen einbringen können. Im Zuge der Wiederauferstehung des westlichen Nationalstaatenkonzepts zwangen sie die EU-Staaten, mit der neuen USA unter Trump nur noch bilateral zu verhandeln und somit die Nationalstaaten zu stärken. Der neue amerikanische Präsident verhandelt also nicht mit der überstaatlichen EU. Ein deutliches Zeichen, dass die Machtübernahme durch ihn der Anfang vom Ende der EU in der bisherigen neoliberalen Form eingeläutet hat. Nun wird es durch die unterschiedlichen Potenzen und Interessenlagen der Nationalstaaten erneut zum Aushandeln der Bedingungen zwischen schwachen und starken Staaten kommen; somit zu neuen Allianzen und taktischen Bündnissen. Die starken Staaten werden wieder um die Bündnisse mit den schwachen konkurrieren und die Jesuiten werden sich in ihrer klassischen Rolle als „politische Makler“ über ihre nationalistischen Einflussagenten in den Parteien ihre Einflussphären sichern.

Das heißt aber nicht unbedingt, dass so nur mal wieder die alten Verhältnisse zurückkehren, die die Welt immer wieder in Kriege verstrickt hat; auch wenn sich der Vatikan das wünschen würde. Denn diesmal sind die 3 Weltmächte nicht blockartig getrennt, sondern die souveränen Nationalstaaten, die der Vatikan wieder aus seinen EU -und NATO-Krallen loslassen muss, kooperieren dann natürlich in der Ressourcenfrage so frei wie zwangsläufig mit denen des Ostens. Das eurasische Seidenstraßenprojekt ist daher kein statisches sondern dynamisches System des Ausgleichs. Es basiert im Unterschied zum Römischen Reich des Transatlantischen Imperiums auf permanenten Interessenausgleich und nicht auf seinem Finanzsystem. Das dient ihm. Es herrscht nicht. Und somit besteht auch kein Bedarf Russlands oder Chinas, trotz ihrer nunmal natürlichen Dominanz Einfluss auf die Kulturen der schwächeren Nationalstaaten zu nehmen. Denn es besteht im Unterschied zum Transaltlantischen Weltimperium keine Notwendigkeit einer Nivellierung aller Kulturen, um eine amorphe Weltbevölkerungsmasse zu kreiren, die geeignet ist, von den Weltkonzernen - einschließlich des obersten Glaubenskonzerns - für immer glücklich versklavt zu werden.

Abschaffung der bisherigen Katholischen Kirche

Der radikale Umbruch aufgrund dieser Wirtschafts -und Legitimationskrise des westlichen Imperiums erfordert jedoch eine grundsätzliche Reform der imperialen Zentren, also des Vatikan, der Londoner City und des Columbia-Districts. Das widerum bewirkt, dass viele der treuesten neoliberalen Marionetten Roms in Politik, Hochfinanz, Militär, Wirtschaft, Wissenschaft, Showgeschäft usw. zu beseitigen sind. Denn die stehen für das alte Machtsystem, das seine Legitimation eingebüßt hat, und sind nun nicht mehr zu gebrauchen. Das geht nicht nur bis hoch in die Königshäuser. Das erste Opfer war Papst Benedikt XVI. selbst. Die Folgen sind Machtkämpfe zwischen diesen Beharrungskräften (Malteser) und den Reformkräften (Jesuiten).

Letztere müssen nun alles versuchen, um ROM so umzugestalten, dass es als eine der neuen drei Weltmächte erhalten bleiben kann und nicht vom eurasischen Projekt der Russen und Chinesen einfach einverleibt wird. Dazu muss es aber auch weiter in der Lage sein, in den Einflusszonen der beiden östlichen Konkurrenten mit religiösen Mitteln zu wirken, um seinen bisherigen globalen Wirkungsradius auf allen Kontinenten über die Religion zu erhalten. Hierbei ist allerdings die eigene römisch katholische Religion mit ihrem strengen Katechismus im Weg. Der bereits vom Polenpapst Johannes Paul II. mit den Assisi-Treffen eingeleitete „interreligiöse Dialog“ mit den „Heiden“ soll daher weiterhin den Versuch der Errichtung einer Weltreligion, wie ihn die nun obsolete Globalisierung anstrebte, unter den neuen Bedingungen fördern.

Das bedeutet nichts weniger als die schrittweise Abschaffung der Katholischen Kirche in ihrer bisherigen Form. D.h., ihre bisher in Stein gemeißelte Theologie wird durch den neuen Jesuitenpapst gerade radikal „reformiert“. Man könnte auch sagen, abgeschafft. Zwar läuft die Malteserpartei zusammen mit dem Opus Dei im Vatikan dagegen Sturm, konnte aber nicht verhindern, dass dieser Prozess weiter rasant fortschreitet. Der Jesuitenpapst Franziskus hat mit seiner Kairoer Rede nicht nur Jesus Christus als Sohn Gottes in die Wüste geschickt und statt seiner den Propheten Christus installiert, wie er im Koran behandelt wird. Er schaffte damit auch gleich das Konzept der Dreieinigkeit ab. Er schaffte auch kurzerhand das Fegefeuer ab und schon bald wird auch die Hölle fallenlassen. Er ist inzwischen sogar soweit, das Heilige Sakrament der Taufe, das Kernelement des katholischen Katechismus, dahingehend zu relativieren, dass er nun scheibchenweise auch Protestanten zum gemeinsamen Abendmahl bittet. Und dass, obwohl der Abendmahlstreit zwischen beiden Konfessionen, der einst das große Schisma der abendländischen Kirche auslöste, nicht mal im Ansatz beigelegt ist. Nun sollen auch Geschiedene und homosexuelle Paare zum Abendmahl zugelassen werden, was nichts weniger bedeutet, als das Heilige Sakrament der Ehe auf den Kopf zu stellen.

Der Gott des Alten Testamentes, des Neuen Testamentes und des Koran sind inzwischen auch ein -und derselbe Gott, Juden, Christen und Moslems „Glaubensgeschwister“. Was nichts anderes bedeutet, als dass Katholiken nun auch Allah zu verehren haben. Interreligiöse Feiern von Juden, Christen und Moslems werden von der jesuitischen Partei organisert (in Deutschland über die Deutsche Bischofskonferenz), während das reichste und größte deutsche Erzbistum von Köln, dominiert von Maltesern und Opus Dei, dagegen Sturm läuft. Mit dem nachsynodalen päpstlichen Schreiben „amoris laetitia“ ist der Konflikt zwischen Beharrern und Reformern des Vatikan nun aber endgültig voll ausgebrochen. Es ist der Kampf der Anhänger von Franziskus mit den Anhängern Benedikts XVI..

Mit anderen Worten: Die Jesuiten haben über ihren falschen Papst Franziskus die Katholische Kirche im Sinne der Globalisierung bereits im Kern ausgehölt. Was bleiben soll, ist eine leere Form, welche die neue kosmopolitische Weltreligion der Jesuiten aufnehmen soll, die nicht nur die drei abrahamistischen Religionen zusammen führen -sondern auch das Christentum mit dem Heidentum kompatibel machen will.

Die Bewahrer und Streiter des Glaubens, die Kreuzfahrer, die Malteser, aber eben auch viele alte Gegner des 2. Vatikanischen Konzils sehen den Vatikan als Glaubensbewahrer in seiner Substanz erschüttert. Die Deutungen der Prophezeiungen des Malachias scheinen sich für jene zu bewahrheiten, die Papst Benedikt XVI. als letzten Papst überhaupt ansehen und Franziskus als den Antichristen.

Austausch der Werkzeuge und Marionetten

Die 3 Machtzentren des untergehenden Imperiums, Washington, London und der Vatikan, die sich gerade alle drei im Innern zerfleischen und zersetzen, werden jetzt vor allem verzweifelt versuchen, ihren Einfluss auf den europäischen Kontinent zu behaupten. Denn der Vatikan bricht, wie oben gezeigt, an seinen inneren Widersprüchen auseinander, dito Washington, und die Londoner City gehört defacto schon den Chinesen. Brüssel, seine politische Jesuiten (EU) -und militärische Malteserzentrale (NATO), wird sich als politische und militärische Zentralregierung zur Unterdrückung der europäischen Nationalstaaten nicht halten können. Dass sie zerfallen muss, ist ja inzwischen evident. Ob Belgien selbst als vatikanischer Kunststaat weiter erhalten werden kann, ist auch fraglich.

Ebenso deutlich ist jedoch, dass schon jetzt ein großer Teil der EU-Staaten nach Russland tendiert. Vor allem aber Deutschland und Frankreich, auch wenn das gerade angesichts der dort noch regierenden M&M nicht so aussieht. Aber Macrons Tage sind so gezählt wie die von Merkel. Die Protestbewegungen gegen diese Marionetten werden nicht mehr aufhören, bis sie von der Macht entfernt sind. Das geht sogar noch effektiver, wenn man sie in Kriege verwickelt, die sie nicht gewinnen können. Und so steuert gerade das Jesuitenfaktotum Macron auf einen Generalstreik und Bürgerkrieg zu und wird zudem von den NATO-Maltesern immer tiefer in den Syrien -Mali -und Libyien-Schlamassel gedrückt. Zwar kann Monsieur le President noch auf die Vasallentreue des Merkel zählen, aber eben nicht mehr lange.

In Deutschland gibt es zwar auch bereits bürgerkriegsähnliche Zustände, aber sein Übergang in die multilaterale Weltordnung wird weitaus weniger kriegerisch und somit gewalttätig ausfallen. Merkels Zeit geht zuende. Die nächste Regierung aus AfD und CDU/CSU wird ebenso wie in Österreich die konservativen Kräfte stärken, die jedoch diesmal eben nicht die Beharrungskräfte sind (diese Rolle müssen jetzt die Grünlinkversifften und die Pseudoliberalen von der FDP als überzeugte Multikulti-Globalisten auf Gedeih und Verderb übernehmen) sondern Reformkräfte, die den Nationalstaat wieder herstellen und in das östliche System einbinden sollen. Auf eher kürzere Sicht wird sich der Zerfall der EU und die Neubildung der Achse Paris-Berlin-Moskau daher nicht verhindern lassen.

Das neue System der drei globalen Großmächte

Defacto gibt es also zukünftig nur noch die drei Großmächte: USA (Vatikan), Russland und China. Die Machtzentren des Römischen Imperiums sind weiterhin Washington DC (militärisches Hauptquartier - siehe Pentagon), Londoner City (Finanzzentrum) und Vatikan (geistliches Zentrum und somit auch Hauptquartier der imperialen Propaganda). Alles Exterritoriale Gebilde! Denn der Vatikan gehört genauso wenig zu Italien wie Washington DC zur USA oder die Londoner City zu Großbritannien. Die Frage ist, ob Deutschland und Frankreich weiter zu diesem Imperium gehören werden oder zur eurasischen Einflusszone Moskau wechseln; zusammen mit den Balkan -und Visegrád-Staaten. Zumal es nicht mal ausgeschlossen ist, dass sogar Spanien und Italien als Nationalstaaten in die östliche Einflusszone wechseln, um der Sezession zu entgehen.

Es ist aber sicher keine Frage, dass Großbritannien an die USA gebunden bleibt. Nur sind jetzt die Rollen vertauscht. Es wird eben diesmal die Kolonie Washingtons werden. Und ob Washington dann noch eine teure britische Monarchie finanzieren will, ist sehr fraglich. Großbritannien wird sich da wohl oder übel den amerikanisch republikanischen Gepflogenheiten anpassen müssen. So, wie Deutschland 1918. Damit könnte auch der jahrhundertelang gehegte Traum ROMS Wirklichkeit werden, sich endlich vollständig des britischen Königtums zu bemächtigen, um es abzuschaffen. Und über den von ihnen beherrschten USA könnten sie sich für den möglichen Verlust von Frankreich und Deutschland an China und Russland mit den Britischen Inseln entschädigen, um welche die Päpste und Jesuiten bekanntlich seit den Tagen Heinrichs VIII. ringen.

China hat es geschafft, die Hochfinanz des Westlichen Imperiums über einen neuen Goldstandart in die Hände zu bekommen. Russland, ebenfalls schuldenfrei, ist es gelungen, den Militärisch-Industriellen Komplex (MIK) zu überflügeln, der (u.a. auch mit seinen Drogengeschäften) das zusammenkrachende kapitalistische Kreditsystem noch gerade so am Laufen gehalten hat. Der schieren Masse westlicher Rüstungsgüter haben die Russen jedoch erfolgreich ihre Effizienz entgegen gesetzt. Zusammen mit der chinesischen Masse und Effiziens können sie das Imperium zum Einsturz bringen. Das werden sie auch, aber sie achten dabei ebenfalls auf einen kontrollierten Einsturz. Das globalisierende Imperium ROM wird nicht überleben. Es wird, wenn überhaupt, dann nur noch die dritte Großmacht der Welt sein; eingebunden in eine von Chinesen und Russen dominierte Weltordnung.

Das haben die Jesuiten natürlich auch längst verstanden. Denn sie sind im Vatikan seit der Lutherischen Reformation stets die Reformkräfte der Katholischen Kirche gewesen, während die Malteser, der älteste noch existierende Kreuzfahrerorden aus dem Mittelalter, die Beharrungskräfte anführen, die auch gleichzeitig für die alte katholische Krieger-Theologie stehen, durch die sie sich seit dem 13. Jh. legitimiert haben. Das bringt natürlich entsprechend harte Machtkämpfe im Vatikan selbst mit sich, die wohl auch dazu geführt haben, dass der Jesuitenorden seine eigenen Statuten über Bord geworfen hat und einen der Seinen zum Papst erhob, um den Papst der Malteserpartei, den erzkatholischen Theologen Benedikt XVI., abzulösen.

Der Vatikan braucht also im Zuge dessen nun auch neue Gesichter an der Spitze der westlichen Politik. Er braucht sie vor allem in den USA. Hatten dort bisher die Malteser über den MIK geherrscht (so wie über die NATO), so mussten sich nun die Jesuiten wieder einschalten, die in ihrem vatikanischen Rang über den Maltesern stehen.

Im Vatikan geht es längst ans Eingemachte: An den christlichen Glauben selbst! Man macht in der Einschätzung seiner Lage jedoch immer wieder den Fehler, die Jesuiten ausschließlich als katholischen Priesterorden zu betrachten. Ein Zitat, dass aus dem Jahr 1786 stammt und noch heute voll gültig ist, mag hier die Rolle der Jesuiten seit ihrer Gründung am besten illustrieren. Es stammt von Ernst August Anton Göchhausen, Freimaurer aus dem weiteren Goetheumkreis:

Lassen sie die Jesuiten, als geistlichen - oder Priesterorden, ganz hinter sich liegen. Sie haben diese Livree abgelegt; (tragen sie allenfalls nur noch in Norden, weil gerade da sie ihnen Protection erwirbt!) Der Weltbürger-Rock ist das Gewand, das sie itzt tragen, und nie würken sie sicherer als eben da, wo man sie noch für excucullirte Trabanten und Sclaven eines fanatischen Ober-Priesters hält, dem es nur darum zu thun wär, die gantze Christliche und nicht Christliche Welt unter dem Staab der heiligen catholischen Kirche allein zu führen. Machen Sie nicht eine Albernheit! legen Sie den theologischen Confessionsbegrif von Kirche ab. Dencken Sie sich bey der Kirche allzeit Rom; bey Rom den Sitz der Cäsarn, und der Universalmonarchie, bey Catholicism, Cosmopolitism; bey Jesuiten Cosmopoliten, und bey Freymaurerey Jesuiterey. DAS ist der rechte Schlüssel.

Wie Trump die Briten kassiert

Trump wurde von den Jesuiten ausgebildet. In der Fordham-University. Dort ging auch der Großprior der Malteser und Erzbischof von New York, Kardinal Spellman zur Schule, eine Zentralfigur des amerikanischen Faschismus, der womöglich sogar in den Mord an Kennedy verwickelt war. Aber das nur nebenbei. Trump ist also gewiss nicht der politische Hanswurst, als den er sich oft selbst vorführt. Er ist nicht nur mit allen Wassern gewaschen sondern grundsolide ausgebildet und weiß ganz genau, was er tut. Vor allem, für wen! Seine Aufgabe ist es u.a., die Briten zu unterwerfen. Und so nimmt es auch nicht Wunder, wenn er Figuren wie den radikalsten Bush-Krieger John Bolton, Freund Israels, Gegner der UNO und des Iran als Sicherheitsberater in sein Kabinett aufnimmt, Pompeo zu seinem Außenminister oder die Folterhexe zur Chefin des CIA macht. Die beiden Letzteren haben enge Beziehungen zur explizit britenfeindlichen Tea-Party-Bewegung.

Wie kam es eigentlich zum jetzt so dramatischen Abstieg der Briten? Das ist eine lange Geschichte. Machen wir's kurz: Die Briten (und hier rede ich nicht vom Volk, das wie bei uns nichts zu sagen hat, sondern von der oberen, bis ins Mark verdorbene Kaste) haben mit den Bushkriegern auf ganzer Linie ihren Ressourcenkrieg in der Welt verloren. Afghanistan, Irak, Libyen, Syrien, Ägypten usw.. Da, wo sie noch operieren, entstehen nur noch Kosten, kein Nutzen mehr. Eurasien wirft sie raus. Aus Nordafrika werden sie verdrängt. Aus der EU sind sie selber ausgestiegen. Russen und Chinesen haben sie erfolgreich ausmanövriert. Donald Trump gibt ihnen den Rest und erfüllt damit den uralten Traum amerikanischer Siedler und der Teapartybewegung. Er befreit die USA nicht nur vom britischen Einfluss sondern diesmal übernehmen die einst abtrünnigen Kolonialisten Großbritannien als ihre Kolonie. Die NATO ist obsolet. Die EU bzw. das, was demnächst noch von ihr übrig ist, macht den Briten den Austritt so teuer wie irgend möglich. In der albernen Schäuble-Hoffnung, dass es sich London nochmal überlegt. Doch der Einzige, der das auf den Britischen Inseln überhaupt bezahlen könnte ist - nein, nicht Rothschild, sondern Xi. Der hat jetzt das Sagen in der Londoner City. Und defacto auch längst in Frankfurt.

Alles, was Brüssel daher mit seiner Erpressung der armen Theresa erreicht, ist, dass die Wut der Briten auf ihre Premierministerin ob all dieser Demütigungen, die sie sich gefallen lassen muss, ins Unermessliche steigt. Von wegen nur 52 Milliarden Ausstiegsgebühren! Inzwischen ist von über 100 Millarden die Rede, gestreckt bis ins Jahr 2064. Hier schlagen sich zwei geopolitische Räuber und Diebe um die Beute. Doch London ist längst pleite. Der Teil des Commonwealth, der nicht in chinesischem Einflussgebiet liegt, ist ihre letzte geopolitische Bank. Kanada, Australien, Neuseeland werden dennoch ihr Heil in der künftigen amerikanischen Einflusssphäre suchen müssen. Und Indien wohl genau wie Pakistan in China. Das ist die rächende Ironie der Geschichte!

Gut möglich, dass im Zuge dessen auch die Britische Monarchie verschwindet. Denn wenn die uralte Königin Elisabeth II. stirbt, dann zerfällt auch die Britische Inselgruppe in ihre Einzelteile England, Schottland, Wales, Nordirland. Die Sezessionisten und Antimonarchisten stehen dort längst in den Startlöchern und scharren mit den Hufen. Der Brexit war erst der Anfang. Keiner der Thronfolger hat mehr die integrativen Kräfte der alten Monarchin, der es allein durch ihre Präsenz noch einmal gelungen war, die Schotten von der Abspaltung abzuhalten. Der Prinz of Wales Charles und seine Tampon-Camilla sind einfach nur groteske Gestalten und selbst den eingefleischtesten Monarchisten suspekt. William und seine Medien-Barby können so ein Land nicht allein mit Charmeoffensiven beherrschen. Und jeder, der es wissen will, weiß, dass Prinz Harry der Sohn von Dianas Reitliebhaber ist und somit kein Tropfen windsor'schen Blutes in seinen Adern fließt. Selbst Monarchisten zweifeln in dieser Sache an der Integrität des Buckinghampalastes. Wenn jetzt aber noch der gigantische Pädophilenskandal so richtig Fahrt aufnimmt, in dem womöglich sogar die Königinfamilie selbst verstrickt sein könnte, sind die Windsors genauso am Ende wie ihr Reich.

Nun wird bereits im von der May und ihrem Boris verleumdeten Russland über die Medien angedeutet, dass die Strafe für den Versuch, Russland mit gezielt falschen Anschuldigungen vor das Welttribunal zu zerren und den Wertewesten in einen Krieg zu hetzen, die sein könnte, dass der Kreml nun das Seine tun wird, um zur Aufklärung der zwei gigantischen Phädophilenskandale beizutragen, die gerade Großbritannien bis ins Mark erschüttern. Die stellen sogar das, was bisher aus dem Vatikan an solchen Sauereien bekannt geworden ist, weit in den Schatten. Denn hier geht es diesmal auch um extremste Folter und Massenmord an britischen Kindern, jahrzehntelang gedeckt von der Polizei und den Ämtern. Und wer weiß, ob nicht das, was man bisher in der Öffentlichkeit hierzu zu lesen bekam, nur die Spitze des Eisbergs ist? Auf jeden Fall aber steht Großbritannien deshalb eine ungeheure Staatskrise bevor, die es zerreißen kann.

Was aber für der britische Oberschicht hierbei besonders gefährlich werden könnte, ist, was sie sich nun selbst eingebrockt hat mit ihrem Skripalmärchen für Grenzdebile. Dass sich in Sachen Kinderschändungen wohl Trump und Putin zusammen tun werden. Denn diese Verbrechen, die bis zu Massenkindermorden reichen, sind ja keine explizit britische Erscheinung, sondern gehören seit Jahrzehnten zum verbrecherischen Netzwerk des Transatlantischen Imperiums. Die Clintonbande steckt bis zum Hals drin. Selbst in Deutschland wurde bisher der sogenannte Sachsensumpf nicht aufgeklärt, in den neben dem Ex-Innenminister Richter, Staatsanwälte und Polizisten knietief verstrickt sind. Über unsere korrupten Justizanteile müssen wir uns also nicht wundern. Denn dieser Kindesmißbrauch wurde ja nicht vordergründig wegen der perversen Lüstlinge vom Imperium initiiert, sondern weil gerade die abartigsten Verbrechen nunmal auch das sicherste Erpresserpotential in sich bergen. Bisher hat Trump nur die Basis der Verbrecherpyramide angegriffen. Das aber bringt nach dem Gesetz der Statik natürlich schon bald die gesamte Spitze ins Wanken. Tausende Haftbefehle sollen schon bereit liegen und nur darauf warten, ausgeführt zu werden.

Das erklärt die Panik, mit der die Lords und Ladys der Oberschicht nun alles daran setzen, einen Krieg mit Russland vom Zaun zu brechen. Die Skripal-Affäre sollte dabei ausgerechnet die EU einbinden, deren Granden natürlich selbst sehr daran interessiert sind, vom Pädophilenskandal abzulenken, in dem sie bis zum Hals mit drin stecken. Denn wie es bereits der belgische Kindermordskandal beweist, der dort bis zu Ex-König Albert reichen soll und der bis heute seiner Aufklärung harrt, dürfte auch Brüssel von London mit reingezogen -und von Trump wie Putin vorgeführt werden. Der Dilettantismus, mit dem das Kabinett von Downing Street diesmal zu Werke ging, um den großen Widersacher Putin als Mörder anzuschwärzen, kann eigentlich nur die Dringlichkeit illustrieren, die die Regierung der Theresa May in Sachen Pädophilieskandal antreibt.

Gegen keine der drei Großmächte und deren Interessen kann mehr erfolgreich Politik betrieben werden. Auch nicht von den EU-Jesuiten und NATO-Maltesern und deren Exgroßmächte. Auf dem europäischen Kontinent sind Großbritannien, Frankreich und der Vatikan nur noch der Torso des Westlichen Empire, nachdem Washington aus der Globalisten-Dreieinigkeit Vatikan-Londoner City-Washington DC dank jesuitischer Neuorientierung ausgestiegen ist. Deutschland wird nach dem Abgang der Agentin Merkel Richtung Russland schwenken. Israel, dessen Zionisten und satanische Messianisten ebenfalls im Kinderschändersumpf waten, war bisher der Panzerkreuzer Roms in der arabischen Wüste. Also mehr oder weniger eine Malteser-Veranstaltung. Es wird jedoch schon bald seine Sonderstellung einbüßen und muss sich wohl oder übel von Rom emanzipieren und den beiden eurasischen Großmächten anpassen, wenn es als Judenstaat überleben will. Auch dort werden Köpfe rollen. Der von Natanjahu wankt schon.

Nur Russland oder China können Juden und Araber nach den Massenmorden des Transatlantischen Imperiums wieder versöhnen. Das hat die Semiten dagegen bisher immer nur gegeneinander ausgespielt um die Levante in permanentem Kriegszustand zu halten und den kasarischen Zionisten dabei eingeredet, sie könnten ein Großisrael auf Kosten der Palestinenser, Libanesen, Syrier und Jordanier errichten. Der Judenstaat muss sich jetzt in der neuen multilateralen Weltordnung eine tragfähige ökonomische Basis schaffen, was nur gelingen kann, wenn er seinen räuberischen Zionismus und seine Apartheits-Ideologie abstreift und Frieden ohne Falsch mit seinen Nachbarn sucht. Der Papst wird Israel nicht mehr lange schützen und missbrauchen können. Denn nach dem Fall Londons wird ROM (also der Vatikan) fallen, sobald die Ausmaße der satanischen Verbrechen an abertausenden Kindern in der Welt zutage tritt. Mit Grausen werden sich die Katholiken der Welt von diesem Satanstempel abwenden.

Dass die stolzen Briten sich schwer damit tun, von ihrer „glorreichen“ Vergangenheit Abschied zu nehmen, liegt auf der Hand. Sie glauben deshalb immer noch, dass sie mit ihrem Commonwealth weiterhin ein Ass im Ärmel haben. Aber auch hier walten inzwischen die Fliehkräfte wie in der Brüssler Jesuiten-EU. Und was noch folgenschwerer ist: Die Briten sind seit Trumps Machtergreifung den USA in der ganzen Welt geopolitisch im Wege. Was tut Trump also? Er kassiert sie ein, indem er sie seinen eigenen Plänen unterwirft. Er nimmt ihnen ihre Restressourcen ab. Wie macht er das? Schauen wir ihm bei seiner Arbeit über die Schulter:

Zuerst lockte er die Briten mit der Aussicht, durch einen Brexit ein Zweierbündnis USA-GB zu schaffen, das als das klassische Bündnis der beiden transatlantischen Seemächte fungiert. Gelänge es, durch Provokationen Richtung Russland die Kernstaaten der EU, also Deutschland, Frankreich, Benelux, von einem Bündnis mit Russland abzuhalten, dann könnten die Briten von außen die EU dominieren (deshalb sind sie ja überhaupt erst in die EU eingetreten) und die USA würden die notwendigen Ressourcen für die Energieversorgung bereitstellen. Mit ihrem Commonwealth hofften die Briten, dabei mit den Amis auf der weltpolitischen Bühne auf Augenhöhe zu sein. Doch Trump würde den Commonwealth lieber unter seine Herrschaft stellen, denn gerade die einstigen britischen Kolonien im Pazifik, allen voran Australien und Neuseeland, sind für ihn unbedingt notwendig, um dem wachsenden chinesischen Einfluss dort zurück zu drängen. Dagegen ist es britische Politik, sich angesichts der Beherrschung der Londoner City durch Peking mit den Chinesen gegen die Russen zu verbünden, um sie davon abzuhalten, ihren ökonomischen Einfluss in der EU über die Versorgung mit Energie auszubauen.

Trumps ärgster Konkurrent ist China, Großbritanniens Erzrivale ist Russland. Trump sucht ein gutes Verhältnis zu Russland um die chinesischen Träume nicht in den Himmel wachsen zu lassen. Die Briten suchen ein gutes Verhältnis zu China, um die Russen einzugrenzen. Mit anderen Worten: Die Briten konterkarrieren mit ihrer Außenpolitik die Pläne Trumps. Will er seine durchsetzen muss er die Briten entmachten. Die Skripal-Affäre diente Trump nun dazu, sie in einen aussichtslosen Konflikt mit den Russen zu treiben und sie so ordentlich in den Schlamassel zu reiten. Auch Frankreich und Deutschland machen ganz im Sinne Trumps bei diesem Spiel mit. Sie unterstützen die Forderungen Londons, die Sanktionen gegen Russland auszuweiten und weisen ein paar russische Diplomaten aus. Dies ermutigt die Pfarrerstochter von Downingstreet, nun auch weiter in Syrien mit chemischen Waffen zu zündeln und dies den Russen bzw. deren Verbündeten Syrien in die Schuhe zu schieben. Beides geht für Theresa May richtig ins Höschen. Sie und ihr Außenminister glauben, von ihrem eigenen Labor sichere Beweise für ihre Behauptungen zu bekommen, für die sie sich extrem weit aus dem Fenster gelehnt haben. Das Labor aber fällt ihnen voll in den Rücken.

In Syrien beinahe das Gleiche. Russen und Amis wußten, dass die Briten und Franzosen wieder einen False Flag Angriff mit chemischen Waffen über die Terrorgruppe der sogenannten „Weißhelme“ planten. Sie nahmen einige britische wie französische Agenten auf syrischem Territorium gefangen, die in diesen Plan involviert waren. Dennoch drohte Trump einen Angriff auf Syrien an, die Russen warnten ihn, dass sie nicht nur seine Raketen abfangen sondern auch deren Abschussbasis angreifen werden. Das aber würde nichts weniger bedeuten, als einen Atomkrieg zwischen Russland und den USA zu riskieren, zumindest aber ein irreparables Zerwürfniss zwischen Moskau und Washington. Wem würde das nützen? Den Briten! Was macht Trump? Er spielt den Narren, droht den Russen tatsächlich Luftschläge in Syrien an. Was passiert? Die Aktienmärkte geben gefährlich nach. Dann schiebt er den angekündigten Angriff auf eine längere Bank. Die Aktienmärkte erhole sich wieder. Die antibritische Front in den USA steht nun noch enger zusammen. Dann kommt heraus, dass die Briten in beiden Fällen keinerlei Beweise haben. Ihre Unterstützerstaaten tun pikiert. Allen voran natürlich die USA. Aber auch die EU-Staaten, die bei den Sanktionen mitgemacht haben. Werden die nun die von GB gewünschte Führungsrolle in Europa im Kampf gegen die Russen akzeptieren? Wohl kaum noch.

Die Briten haben sich selbst schachmatt gesetzt. Deutschland, Frankreich, Spanien, Italien - sie alle werden wohl kaum gegen Russland Krieg führen. Schon gar nicht unter britischem Oberkommando. Die Russen haben aber tatsächlich Beweise, dass Briten und Franzosen chemische Labore in Syrien unterhalten haben. Warum sie sie bisher zurück hielten? Weil sie für GB den Supergau bedeuten, und den will man in Moskau wohl noch etwas hinauszögern und zu einem Zeitpunkt auslösen, der den Russen geeignet scheint, die britische Herrscherkaste maximal zu treffen. Einsatz chemischer Waffen, Unterstützung des Terrors, Pädophilenskandal - das sind die Bomben, die Moskau zum rechten Zeitpunkt hochgehen lassen wird. Zusammen mit der britenfeindlichsten Administration in Washington seit der Tea Party von 1773.

In der kommenden Neuen Weltordnung wird es also keine Weltmacht Großbritannien mehr geben. Auch keine NATO mehr. Es wird, wenn es denn überhaupt noch Großbritannien geben wird, entweder einen vom europäischen Kontinent isolierten Inselstaat geben, der sich voll und ganz den Amerikanern ergeben hat und ihnen als europäischer Vorposten dient. Oder Russen und Chinesen teilen sich die Beute, nachdem sie auch die Amerikaner aus Eurasien verdrängt haben. Die kriegerischen Malteser sind erneut ausmanövriert und auch der Jesuiten-Vatikan wird in seiner jetzigen Gestalt keinen Bestand mehr haben können. Damit sind die bisherigen Zentren des Transatlantischen Imperiums global entmachtet. Die europäischen Nationalstaaten können wieder in ihre Souveränität entlassen werden. Der Weg für Putins vereinigten eurasischen Wirtschaftsraum ist dann frei. So wie der der Integration in das globale chinesische Seidenstraßenprojekt.

Fazit

Auch wenn es in der nächsten Zeit in Europa sehr ungemütlich werden kann: Keine Angst vor Weltrieg Nr.3! Was wir jetzt von den Medien serviert bekommen ist Panikmache. Was wir tun können ist einerseits ruhig die Machtkämpfe zu beobachten und abzuwarten; andererseits jedoch alles dafür zu tun, dass in Deutschland der von den Maltesern gewollte und mittels „Flüchtlingskrise“ heraufbeschworene Bürgerkrieg nicht gelingt. Das Merkel-Regime der westlichen Siegermächte hat keine Zukunft mehr. Die ersten syrischen Migranten flüchten schon frustriert aus Deutschland. Machen sich nun auf den beschwerlichen Weg über die Türkei zurück nach Syrien. Das spricht sich schnell rum unter den Migrantenmassen, die unter Gefahr für Leib und Leben noch die Überfahrt über das Mittelmeer riskieren wollen. Ebenso, wie die unmenschlichen Verhältnisse in den Auffanglagern Griechenlands und Italiens.

Die „Ankerzentren“, die Seehofer angekündigt hat, werden zu typisch deutschen, d.h. effektiv durchorganisierten Ausreiselagern. Deren Effizienz wird sich noch steigern, sobald das Merkel-Regime durch eine AfD/CDU/CSU-Koalition abgelöst - EU samt NATO abgewickelt ist. Will sagen, dass durch die kommende Wiederherstellung des Rechtsstaates Deutschland auch wieder geeignete juristische Handreichungen für Bundeswehr und Polizeiapparat zur Verfügung stehen werden, um im nationalstaatlichen Interesse die konsequente, jedoch friedliche Abschiebung auch der islamistischen Gewalttäter ohne Pass zu gewährleisten und durchzusetzen. Der Terror der Geheimdienste transatlantischer Provenienz wird schon jetzt trotz Pleiten, Pech und Pannen erfolgreich abgewehrt. Von den Abertausenden Migranten hat sich bisher nur ein Bruchteil als hoch aggressiv und mörderisch erwiesen. Meist der Teil, der eng mit den imperialen Geheimagenten verbandelt ist und als Anzünder des Bürgerkriegs fungieren sollte. Doch der Bürgerkrieg ist ausgeblieben.

Schwedische Verhältnisse werden hier nicht mehr einziehen. Zumal auch der Genderwahnsinn hierzulande immer deutlicher in die Deffensive gedrängt wird. Der Feminismus ist genauso am Ende mit seiner Legitimation wie der Globalfaschismus, dessen Ausdruck er stets ebenso gewesen ist wie die Antifa und die CIA-Partei der Grünen. Inzwischen wird die Herrschaft der linksreligiösen Merkelbündnisse nur noch als Ochlokratie wahrgenommen, also als Pöbelherrschaft.

Wenn wir im Kopf behalten, dass die große Menge der Migranten letztlich so wie wir Opfer der transatlantischen Machenschaften der globalfaschistischen Kirchenfürsten und ihrer politischer Helfershelfer sind, wird es uns umso wichtiger sein, auch den vielen jungen Männern, die von ihren Familien vorgeschickt wurden, trotz allen immensen Schwierigkeiten mit ihnen nicht mit Angst und Hass zu begegnen. Dabei geht es mir nicht um naive Beschwichtigung sondern um weitsichtige Klugheit. Wir - vor allem die Frauen unter uns - haben unsere Erfahrungen inzwischen gemacht und können für uns selbst Vorsorge durch Aufklärung und entsprechende Eigenmaßnahmen treffen. Die Political correctness verliert selbst in den linkesten Kreisen inzwischen an Wirksamkeit. Es wird dennoch in dieser Umbruchsphase der Welt immer wieder zu fürchterlichen Verbrechen bis hin zu Morden kommen. Auch in Deutschland! Nie galt das Wort Tucholskys mehr als heute: „Das Leben ist lebensgefährlich.“ Dagegen kann kein „Friede-Freude-Eierkuchen“ an.

Aber es ist unser Leben! Wir müssen angesichts des Staatsversagens selbst am meisten darauf aufpassen. Jeder wird hier aufgrund seiner eigenen Erfahrungen Strategien und Taktiken des Überlebens entwickeln. Je mehr innere Friedfertigkeit uns dabei untereinander gelingt, umso sicherer entgehen wir einem religiös aufgeladenen Bürgerkrieg und seinen schrecklichen Folgen. Nicht Ruhe ist jetzt die erste Bürgerpflicht sondern besonnener Widerstand; also einer, der das geltende Recht nicht nur achtet, sondern wie z.B. die AfD und immer größer werdende Teile von CDU/CSU darauf besteht, dass es gemäß GG erwirklicht wird. Wenn uns das gelingt, ist mir um die Zukunft Deutschlands als Deutschland nicht bange. Und auch nicht um unseren weltweiten Ruf, ein Volk von Dichtern und Denkern zu sein.

© Diogenes Lampe
http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=459640

#qanon deutsch 983 - 1007 #aprilshowers

QAnon EnoughisEnough Zeit für Bekanntgaben

Protokolle der beleuchteten Sonnen der Goldenen Dämmerung

Protocols of the Illuminated Suns of the Golden Dawn / Protokolle der beleuchteten Sonnen der Goldenen Dämmerung

Screen Shot 2018-03-03 at 5.57.04 AM.png

https://steemit.com/politics/@c-change/protocols-of-the-illuminated-suns-of-the-golden-dawn

So will Trump seinen Sieg erringen!

Danke Lorinata!

Artikel / google translate

Protokoll 1: Gasbeleuchtung der Medien

1.) Die „Russian-Collusion“ Untersuchung ist die Quintessenz dieses Prinzips, den Medien nicht nur zu erlauben, sondern sie zu ermutigen, ihre wahnhafte Erzählung zu drehen. Der Deep State ist versucht zu glauben, dass seine Erzählung verwendet werden wird, um die öffentliche Meinung des Präsidenten in Vorbereitung auf seine Amtsenthebung zu unterminieren (Plan A). Wenn die Amtsenthebung scheitert, ist die Grundlage für die öffentliche Akzeptanz, wenn nicht sogar Erleichterung, bei seiner Ermordung gelegt worden (Plan B). Diese Täuschung über ihre Verschwörungstheorie der russischen Kollusionstheorie soll wann immer möglich gefördert werden.

2.) Der Hauptzweck der Gasbeleuchtung der Medien ist Ablenkung. Die Zeit, die die CIA-Mockingbird-Apparatschiks versuchen, die Öffentlichkeit von ihrer Verschwörungstheorie zu überzeugen, ist Zeit, die die Allianz nutzen kann, um Beweise zu sammeln und luftdichte Fälle für die bevorstehenden Militärtribunale zu erstellen.

3.) Der sekundäre Zweck der Gasbeleuchtung der Medien besteht darin, als zeitverzögerter kontrollierter Abbruch des Rufs der Mainstream-Medien zu agieren. Je länger die wahnhafte Erzählung laufen darf, desto größer ist der mögliche Schaden für die Glaubwürdigkeit der MSM. Es muss jede Anstrengung unternommen werden, um dem Trump-Team zu erlauben, verdächtig zu erscheinen und den Verdacht der Verschwörungstheorie weiter zu füttern, während nichts Greifbares zur Verfügung gestellt wird. Stellen Sie so viel „Rauch“ bereit, dass der Glaube an die Existenz eines „Feuers“ außerordentlich leicht wird.

4.) Der tertiäre Zweck der Gasbeleuchtung der Medien besteht darin, in den Agenten des Deep State und ihrer liberalen Stufen ein falsches Gefühl der Sicherheit zu schaffen. Das Ziel ist, ein surreales dissoziatives Gefühl der kognitiven Dissonanz zu fördern, ein unbehagliches Gefühl, das dadurch erleichtert wird, dass Trump einfach schuldig und dumm ist. Die alternative Schlussfolgerung ist, dass das gesamte liberale Medien Establishment eine riesige Fiktion jagt, während Trump seine Vergeltung vorbereitet; Je unwahrscheinlicher und erschreckender diese Möglichkeit ist, desto mehr kognitive Dissonanz wird sie erzeugen.

5.) Der falsche Glaube ist so verlockend, dass die FBI- und CIA-Agenten tiefer in ihre verräterische Verschwörung eindringen und POTUS anklagen werden, weitere Verbrechen dokumentieren und den weißen Hüten mehr Zeit geben, ihre Verbrechen zu untersuchen. Robert Mueller führt die großen Geschütze der staatlichen Tieflader auf einem langsamen und stetigen Marsch direkt in die Klauen der Militärjustiz.

6.) Je länger die Gasbeleuchtung weitergeht, desto länger muss Trump das Land heben. Er hat Zeit, die Beschränkungen aufzuheben und die von den Globalisten an Amerika verübten Sabotageakte rückgängig zu machen, damit das Land gedeihen kann und Amerika wieder groß wird. Je länger die Gasbeleuchtung geht, desto größer wird Amerika. Dies führt zu einer immer größer werdenden Kluft zwischen der wahnhaften MSM-Erzählung und der gelebten Realität der Amerikaner an der Main Street.

7.) Das Genie dieses Protokolls ist die Tatsache, dass es ein allmähliches Erwachen der Öffentlichkeit zu den Lügen der Mainstream-Medien ermöglicht. Diese stetige Verschiebung setzt sich fort, bis die Öffentlichkeit die wahnwitzige Verschwörung, POTUS abzusetzen, mit überwältigender Mehrheit wahrnimmt. Wenn die Zeit gekommen ist und die russische Kollisionsparce vollständig erschöpft ist, wird das Bündnis beginnen, die Bombenenthüllungen (HRC-Videos usw.) fallen zu lassen.

Protokoll 2: Sicherer Sieg vor einem Schuss

1.) Der Sieg muss gesichert sein, bevor der erste Schuss abgefeuert wird. In der Tat werden keine Schüsse notwendig sein, denn ein solcher absoluter Sieg wird im Schatten gesichert sein.

2.) Während der Öffentlichkeit Untätigkeit und Inkompetenz vorgetäuscht wird, um Gas zu helfen, die Medien zu beleuchten, werden in Wirklichkeit große Taten heimlich unternommen. Versiegelte Anklageschriften werden sich Monat für Monat ständig häufen, bis sie so absurd hohe Zahlen erreichen, dass ihre bloße Zahl dazu führen wird, dass Berichte über sie als „Fake News“ abgetan werden.

3.) Der Fleiß und die Disziplin der Untersuchungen werden so intensiv sein und so stark mit der wahrgenommenen Verblendung des Weißen Hauses kontrastieren, dass seine Existenz nicht bezweifelt wird. Der Nebel der Gasscheinkampagne wird als dichter Schleier dienen. Während geheime Operationen verhindert werden, werden sie im Weißen Haus erlaubt und subtil aktiviert. Je mehr Lecks aus dem Weißen Haus kommen, desto besser.

4.) Deep State Agents werden beschlagnahmt werden, unter Verwendung ihrer „Kontrolldateien“ und die Aussicht auf eine Bitte Deal als Hebel, mit denen sie Puppenspiel. Diese Agenten werden Informationen mit solch unverschämter Hingabe auslecken, dass sie den tiefen Zustand in falsche Sicherheit einhüllen werden, während sie das falsche Bild eines chaotischen, desorganisierten, ineffizienten und tief unterminierten Weißen Hauses aufrechterhalten.

5.) Stärke muss verkleidet sein, um wie Schwäche auszusehen. Gegner, die neutralisiert wurden, müssen stattdessen aktiv erscheinen. Im Laufe der Zeit werden die Feinde immer absurder und unglaublicher werden. Ihre Undichtigkeiten und Lügen werden zunehmend unverschämter und offensichtlicher werden, bis es schließlich allen klar wird, dass das Ganze Theater ist. Sie werden dann beginnen, die Wahrheit dessen zu ergründen, was wirklich hinter den Kulissen passiert ist, was sich so stark von dem unterscheidet, was in der Kinofassung dargestellt wurde, dass es Zeit braucht, es vollständig zu ergründen und zu glauben.

Protokoll 3: Waffe das Licht (Disclosure)

1.) Die mächtigste Waffe der Allianz ist die Wahrheit. Das Ausmaß der Verbrechen und der bösen Verderbtheit des Deep State wird nur durch das Ausmaß der NSA- und CIA-Überwachungskapazität erreicht. Jedes einzelne Verbrechen ist dokumentiert, jede kriminelle Vereinigung ist vorgezeichnet, jedes Gespräch aufgezeichnet, jede Banküberweisung dokumentiert, wir sehen alles.

2.) Das Licht ist so überwältigend mächtig, dass die Hauptsorge nicht mehr der Sieg ist. Der Sieg war in dem Moment, in dem Trump eingeweiht wurde, gesichert. Das Hauptanliegen ist die Aufrechterhaltung der Stabilität des Systems, während die Kabale leise neutralisiert wird.

3.) Das Licht ist so stark, dass es nicht zu schnell losgelassen werden kann, sonst verursacht es unnötigen Schock, Panik und Chaos. Es muss daher in gleichmäßigen Dosierungen freigesetzt werden, und zwar erst nachdem die Gasbeleuchtung der Medien so lange wie möglich abgelaufen ist. Wenn die Öffentlichkeit zu erkennen beginnt, wer die wahren Verbrecher sind, innerhalb des FBI, DoJ und DNC, und anfangen Gerechtigkeit zu fordern – und wenn die Militärtribunale ihre erste Erkundungsmission beendet haben und die Bühne aufgebaut ist – nur dann werden die Dateien und Videos gelöscht.

4.) Lügen brauchen Zeit, um gesponnen und geglaubt zu werden, während die Wahrheit wie ein Blitz auftrifft. Das Licht hat daher keinen Grund zur Eile. Die CIA-Spottdrossel-Wahnmaschine darf Tag für Tag und Nacht für Nacht ihr Bestes geben, solange sie weitermachen können. Die Offenbarung wartet darauf, dass die Gasbeleuchtung der Medien ihren vollen Verlauf nimmt, so dass sie sich überdehnen und absaugen kann, bevor die Haupttropfen beginnen. Dies ist vergleichbar mit einem überlegenen Boxer, der es seinem Gegner erlaubt, sich in den ersten Runden zu ermüden.

5.) Sobald begonnen wird, wird die Offenlegung so schnell fortschreiten, wie die Öffentlichkeit in der Lage ist, die Information zu verarbeiten. Die Schwere der Verbrechen in den offenen Anklagen wird von den einfachsten und offensichtlichsten Übertretungen (wie die falsche Behandlung von geheimen Dokumenten und Meineid) auf die zunehmend ernsten und kühnen Verbrechen (Wahlbetrug, Erpressung, Verschwörung zum Mord und Hochverrat) ausgehen. . Auf diese Weise wird der Öffentlichkeit Zeit gegeben, sich in einer Reihe von Enthüllungen mit der Kriminalität auseinanderzusetzen. Baby tritt zum Galgen.

Protokoll 4: Schneide das Geld der Kabalen ab

1.)Der Geldfluss zu den Kabalen muss während der Ruhe vor dem Sturm auf mehrere Arten getrennt werden.

2.) Kinderhandelsnetzwerke sollen kaputt gemacht werden, die Kindersklaven befreien, die Beschaffer und Menschenhändler festnehmen. Diese Büsten werden genutzt, um Beweise zu sammeln und Fälle gegen die satanischen pädophilen Erpressungs-Sklaven-Netzwerke aufzubauen, während gleichzeitig eine der größten Quellen illegaler Finanzierung für die Operationen der Kabalen abgeschnitten wird.

3.) Drogenverarbeitende Betriebe in Afghanistan sollen bombardiert und geplündert werden, während der Handel mit CIA-Frachtflugzeugen in großem Stil gestört werden soll.

4.) Auch der Organhandel wird gesprengt, da jede illegale Finanzierungsquelle gekürzt wird. Diese Mittel werden dazu verwendet, die Schergen und Söldner unter Druck zu setzen, ihre Kontrollstrukturen umzuschalten, nachdem sie am Ende des leichten Geldes abgeschwächt und mit langen Gefängnisstrafen konfrontiert wurden – sie verschwenden natürlich ihre Eingeweide. Das Tolle an opportunistischen Psychopathen ist, dass sie nicht die geringsten Bedenken haben, wenn sie unter Druck gesetzt werden. Die Beweise und Aussagen, die von diesen Fußsoldaten gesammelt wurden, werden in massiven, luftdichten Fällen gegen die Kabalen erhoben. Dies schafft die Bühne für die Militärgerichte.

5.) Die unterirdischen Bunker und Dschungel Retreats werden geplündert, um ihre Schwarzmarktaktivitäten zu beenden und sichere Häfen für die Kabalenführung zu verleugnen.

6.) Der vorletzte Streik auf die Finanzen der Kabalen wird darin bestehen, eine Exekutivverfügung zu unterzeichnen, die einen nationalen Notfall in Bezug auf Menschenrechtsverletzungen und Korruption erklärt, und dem Finanzministerium die Befugnis einräumt, die Bankkonten aller an solchen Verbrechen beteiligten Personen einzufrieren und zu beschlagnahmen . Dies wird die Mehrheit des Reichtums der Kabalen neutralisieren und sie zur Kapitulation zwingen.

7.) Der endgültige Schlag auf die Finanzen der Kabalen wird der Crash der Finanzmärkte sein. Die finanzielle Ansteckung wird mit der Deutschen Bank und dem Derivatmarkt beginnen, möglicherweise ausgelöst durch die chinesische Einführung von Petro-Yuan, wird sich aber schnell auf jeden Markt ausweiten. Sicherungsmaßnahmen werden ausgelöst und die Märkte werden in ihrem freien Fall eingefroren.

Dieses Ereignis wird als Auslöser für die Aussetzung der Kabale durch das Kriegsrecht und die Entsiegelung der versiegelten Anklageschriften (18.500+ seit Oktober letzten Jahres) verwendet.

Trumps Ziel ist aus der Daumenschraube der Queen raus zu kommen – das wird ihm aber kaum gelingen – aber wer weiß?

#AntiSchool #QAnon April 4 2018 - engl -You didn't learn this in school.

INSANE LIST OF RESIGNATIONS #TheStorm #AntiSchool #QAnon 5,4,18

Qniversum (5. April 2018)

Seit einigen Wochen war es verhältnismäßig ruhig um “Q-Anon“ und die Einträge auf 8chan geworden. Es gab offenbar einige Sicherheitslücken, das Forum stand und steht wohl nach wie vor unter erheblichem Druck in Form von technologischen Angriffen und durch gewisse Dienste, welche nicht nur Unruhe stifteten, sondern auch aktive Spaltung betreiben.

In den vergangenen Tagen wurde jedoch das Tempo erheblich angezogen und Dutzende von neuen “Q“-Einträgen haben Themenkreise ins Spiel gebracht, welche zum Teil bisher ausgeklammert wurden. Die Vielzahl von neuen Einträgen der vergangenen Woche, insbesondere der vergangenen paar Tage, in jeder Einzelheit zu analysieren und zu interpretieren, würde den Rahmen sprengen. Dennoch soll im Folgenden ein Überblick darüber gegeben werden, welche Themen im Qniversum zuletzt ins Zentrum der Aufmerksamkeit gerückt wurden.

Viele Themen wurden auf dieser Netzseite in einzelnen Beiträgen und den Gemengelagen angesprochen und Hintergründe ausführlich erläutert. Bei Verständnisschwierigkeiten seien diese älteren Beiträge angeraten, wie sie auf der Startseite chronologisch gelistet zu finden sind.

Die einzelnen “Q“-Einträge finden sich nach wie vor unter der Netzadresse https://qanon.pub/und werden im Folgenden nach Datum sortiert zusammengefasst und besprochen. Dabei geht es um das größere Bild und das Zusammentragen der wichtigsten Themenstränge sowie den Versuch, die Themen etwaigem Geschehen an der sichtbaren Oberfläche zuzuordnen.

28. März 2018

Nach mehreren Tagen Abwesenheit meldete “Q“ sich mit Eintrag Nr. 964 auf 8chan zurück. Thematisiert werden Kims Gespräche mit Xi in China, mit denen das Thema Nord-Korea als kriegslüsterner, nuklearwaffenfähiger “Gegner“ der USA aus dem Spiel genommen wurde. Kim soll an den Fäden der CIA gehangen haben und die Fäden seien gekappt worden, weshalb die Reise nach China überhaupt erst möglich geworden sei.

Weiter fragt “Q“, warum der am 21. Dezember 2017 als CEO von Alphabet/Google zurückgetretene Eric Schmidt persönlich in Korea gewesen sei? Die marktbeherrschenden Tech-Konzerne stehen unter Druck; Zensur, Machtkämpfe, Meinungshoheit, es sei deren letztes Aufbäumen. Der Facebook-Datenskandal wurde von den Weißhüten ins öffentliche Bewusstsein gerückt, Facebook-Chef Mark Zuckerberg hatte bereits Wochen vorher einige Aktienanteile veräußert.

Der Iran stehe als Nächstes auf der Liste, dazu die neuerliche Betonung der Wichtigkeit des US-Militärs und der gesicherten Finanzierung desselben, zur Wiederherstellung der nationalen Sicherheit. “Flutwelle kommt. Schnallt Euch an.“

Derweil wurde im Weißen Haus weiter “aufgeräumt“ und “wir wussten es immer“ – also sollen die Gegenspieler im Innern bekannt gewesen sein. “Q“ fragt überdies: “Wer sonst war noch bei dem Treffen in China [dabei]?“ – Von einigen Analysten wurde die Vermutung in den Raum gestellt, US-Präsident Donald Trump persönlich sei zu dem Treffen nach China gereist (?).

Die Parkland-Schießerei sei eine Ablenkung gewesen, “gezielt organisiert & entworfen zur Ablenkung“. Die “Schauspieler spielen [ihre Rolle]“, alle Beteiligten sollen zur Rechenschaft gezogen werden. Die “Waffen [in den USA] sind sicher“. Weiter wird ausdrücklich betont, dass die Anons auf 8chan sowohl über die “Q“-Einträge, als auch mittels Donald Trumps Gezwitscher direkt angesprochen werden.

Auch das zähe Thema “FISA-Memo“ wird erneut angesprochen und scheint um ein Vielfaches größer zu sein, als es bisher den Anschein gemacht hatte. Alle großen Internet-Konzerne seien in Sachen Ausspionieren der Menschen weltweit (!) mit im Boot und alle gesammelten Daten werden geteilt, um mittels Profilerstellung und gezielter Manipulation der für die Nutzer sichtbaren Inhalte beispielsweise Wahlen zu beeinflussen.

Edward Snowden spielt in diesem Zusammenhang offenbar eine wichtige Rolle und “Q“ fragt, ob es wohl eine “Regulierung“ geben werde oder den betreffenden Konzernen der sprichwörtliche Stecker gezogen werden wird?

Dann kam es offenbar zu einem Sicherheitsproblem, weshalb das “Great Awakening“-Forum (auf welchem ausschließlich “Q“-Einträge zu finden waren) gelöscht wurde. Störversuche der Gegenseite werden von “Q“ mit den Worten kommentiert: “Ihr habt versagt.“

29. März 2018

“Q“ gibt einen Hinweis auf Hillary Clinton und das Datum 12. Februar 2009 und bestätigt im nächsten Eintrag, dass das “Great Awakening“-Forum “tot“ sei. Die auf Comedy Central ausgestrahlte Episode über die “Q-Anon-Verschwörung“ und die “rote Pille blaue Pille“ in Anlehnung an die Matrix-Filme wurden von Analysten als erste öffentliche Thematisierung des “Q“-Phänomens verstanden und als Flucht nach vorn interpretiert. Doch “Q“ betont, dies sei kein Zufall gewesen.

Einem besorgten Anon antwortet “Q“ direkt: “Ihr seid sicher. DIE sind entsetzt. […] Wir werden nicht scheitern.“, ergänzt mit dem sinngemäßen “Einer für alle, alle für Einen“.

3. April 2018

Nach mehreren Tagen Abwesenheit meldet “Q“ sich mit einer Antwort auf ein Schaubild eines Anons zurück, auf welchem Bildschirmfotos der US-LeiDmedien zu sehen sind, welche sich mit Roseanne Barr und ihren “Verschwörungstheorien“ auf Twitter beschäftigen. Der Anon fragt: “Wie war Dein/Euer Ostern, Q?“ Antwort: “Wir haben herzhaft gelacht.“

Ein Anon nimmt Bezug auf den Eintrag von “Q“, in welchem er Hillary Clinton und das Datum 12. Februar 2009 als “sehr schlimm“ bezeichnet hatte. In einem Meme ist Beverly Eckert zu sehen, welche ihren Ehemann an 9/11 verloren hatte und eine Zahlung in Höhe von $ 1,8 Millionen von der Regierung ausgeschlagen hatte, um stattdessen gegen die Regierung vor Gericht zu ziehen.

Beverly Eckert kam am 12. Februar 2009 bei einem Flugzeugabsturz ums Leben, nur Tage, nachdem sie Barack Obama persönlich getroffen hatte. “Zeitstempel sind entscheidend“, sagt “Q“ und ein Anon fand heraus, dass “Q“-Eintrag Nr. 977 um 22:17 Uhr veröffentlicht wurde und das Flugzeug seinerzeit um 22:17 Uhr abstürzte.

Ein Bundesermittler aus Utah, John Huber, wurde von Justizminister Jeff Sessions in die Ermittlungen gegen das FBI und das Justizministerium unter Obama einbezogen. Huber war seinerzeit von Obama berufen worden, Trump hatte ihn entfernt und nun über Sessions wieder eingesetzt. Damit dürfte verhindert werden, dass die politische Gegenseite Huber im Rahmen der kommenden Enthüllungen als befangen brandmarkt.

Im Monat April steht die Veröffentlichung des Berichts des Sonderermittlers Michael Horowitz an. Dies sei der Gegenangriff von Jeff Sessions gegen die korrupten verbliebenen Obama-Kräfte in seinem Justizministerium. Weiter schreibt “Q“: “Siegel gebrochen“, was mit den fast 25.000 versiegelten Anklageschriften in Verbindung stehen könnte.

Die Internet-Konzerne Facebook, Amazon, Twitter, Google und 12 weitere haben “Große Probleme“, so “Q“. Ab sofort soll das Tempo angezogen und die Schlagzahl der Hinweise auf 8chan erhöht werden. Eine neuerliche Bestätigung der unmittelbaren Zusammenarbeit von “Q“ und Donald Trump findet sich in der Osteransprache des US-Präsidenten, welche er auf der Veranda des Weißen Hauses neben seiner Gattin Melania und einem weißen Hasen (!) gehalten hatte.

Dabei sagte er, das Weiße Haus sei in »Tip Top-Zustand, manchmal sagen wir auch Tippy Top-Zustand«. Diese ungewöhnliche Wortwahl war von einem Anon auf 8chan als Bestätigung für die Nähe zu Trump gewünscht worden, was “Q“ bestätigt. Der neue nationale Sicherheitsberater John Bolton, von vielen als Kriegstreiber und Falke bezeichnet, wird von “Q“ als sicher bezeichnet. Demnach soll er ein Weißhut sein. “Die Straßen werden für sie nicht sicher sein“ – “sie“, die Spieler der Gegenseite.

4. April 2018

“Zukunft bestätigt Vergangenheit.“ Einzelne innenpolitische Ereignisse, welche von “Q“ auf 8chan angesprochen wurden, finden sich zunehmend in der öffentlichen Wahrnehmung und der Landespresse wieder. Genannt wird Rod Rosenstein (Nr. 2 des FBI) und das Militär (Entsendung an die Grenze zu Mexiko). Die Nachrichten sollen weiter im Auge behalten werden. “MOAB“, die Mutter aller Bomben, wird von “Q“ genannt.

Ein Anon fragt, ob der Buchstabe “P“ für den Papst steht und “Q“ antwortet, dass der Papst einen “schrecklichen Mai“ haben werde (wobei das Wort “May“ auch ein Hinweis auf die britische Premierministerin Theresa May sein könnte). Wer den Papst gedeckt habe, werde ins Licht gerückt werden. “Dunkelheit ins Licht. Wahrheit.“ Als ein Anon nachhakt, geht “Q“ weiter ins Detail: “Der ‚Stuhl‘ dient dem Meister. Wer ist der Meister? Papst = Stuhl.“

Als nächstes Thema wird Little St. James, die Lolita-Insel des verurteilten Pädophilen Jeffrey Eppstein, in den Fokus gerückt. “Q“ fragt, warum Eppstein $ 29 Millionen dafür ausgibt, die geheimen Tunnel unterhalb des auf der Insel befindlichen Tempels zuzuschütten? Dies verbunden mit dem Hinweis, dass es ein Problem gäbe, da das Mitführen von Mobiltelefonen gestattet gewesen sei. “Diese Leute sind dämlich.“

Weiter wird die seltsame Oberflächenstruktur der Insel thematisiert. Auf der mitgelieferten Luftaufnahme sind Straßen zu sehen, welche im Nichts enden. “Q“: “Wohin führen Straßen? Jeder Prinz steht mit einer Himmelsrichtung in Verbindung: Norden, Süden, Osten und Westen.“ Angesichts der originalen Wortwahl, “cardinal direction“, darf auch hier von mehrfacher Bedeutung ausgegangen werden, denn bekanntlich führen alle Wege nach Rom.

Womit auch “Q“ einen erneuten Bogen schlägt und auf ein Meme eines Anons antwortet, auf welchem die im Auftrag von Papst Paul VI. errichtete Vatikanische Audienzhalle mit ihrer Schlangensymbolik abgebildet ist. Wie bereits mehrfach in der Vergangenheit betont “Q“ in seiner Antwort: “Symbolismus wird ihr Niedergang sein. Geld. Macht. Einfluss.“ und dass es für den “Biss keine Heilung“ gebe.

Am selben Tag scheint das Forum unter erheblichem Feuer zu stehen. “Q“ setzt einen Netzverweis zu einem Werbefilm für das US-Militär, mit dem Hinweis: “Krieg. Keine Abmachungen.“ Weiter wird Bezug genommen auf das Vereinigte Königreich, welches augenscheinlich mit der künstlich erzeugten Kriegshetze gegen Russland, mittels des ehemaligen Doppelagenten Skripal, gescheitert ist. Trump habe abgelehnt und man sei mit allen Mitteln vorbereitet – gefolgt von 188 Ausrufezeichen.

Der letzte Eintrag am 3. April lautet: “Bunker. Wald. Blau.“, gefolgt von “+ ++ +++“ (Soros, Rothschuld, Haus Saud) und dem ominösen Hinweis: “April Showers“, was sich unter anderem sinngemäß mit “Alles neu macht der Mai.“ deuten lässt (Sprichwort: “April showers bring May flowers“) – möglicherweise ein Hinweis auf den Zeitrahmen und somit den laufenden und den kommenden Monat.

4. April 2018

Am gestrigen Tag verlautbarten die US-Medien, dass von Sonderermittler Mueller im Rahmen der “Russland“affäre nicht gegen Trump ermittelt werde und “Q“ schreibt, dass diese Information vorzeitig durch einen “Verräter“ an die Presse gegeben worden sei. Weiter wird die Frage gestellt, wer außerhalb der USA verhaftet wurde, was möglicherweise ein Hinweis auf Nicolas Sarkozy sein könnte. Offenbar laufen mehrere Fäden hier zusammen und die Anons werden aufgefordert Hintergründe zu beleuchten.

Auch die seit Langem durch die US-Medien getriebene “Russland“-Sau wird erneut angesprochen und als “Fake“ bezeichnet. Die Terrorbande MS13 habe zwei spezielle Auftragsmorde ausgeführt und der Bezug zum Tod von Seth Rich, welcher offenbar die hochsensiblen Daten des Servers vom Demokratischen Nationalkongress (DNC) an Wikileaks und Julian Assange weitergegeben hatte, wird erneut untermauert.

Barack Obama habe die Ermittlungen gegen den DNC und folglich auch gegen Hillary Clintons korrupte Machenschaften blockiert. Amerika sei “ausverkauft“ worden. Nun entsende Trump jedoch das Militär an die Grenze zu Mexiko, um die CIA-Operation der honduranischen Karawane zu stoppen. Weiter werde der Grenzverkehr von MS13 blockiert, wie auch der Sexsklavenhandel, Kinderhandel, Drogen und Waffen.

Dann schreibt “Q“: “Großes Geld AUSFÜHREN.“ Ein möglicher Zusammenhang zu den “alten Verbindlichkeiten“ kann an dieser Stelle nicht ausgeschlossen werden, denn auch der Flurfunk stößt diesbezüglich ins selbe Horn. “Die Mauer bedeutet so viel mehr, als Ihr wisst. Der Kampf um die Mauer dreht sich um so viel mehr.“

Alles drehe sich um Geld, Macht und Kontrolle, wobei die “Sklaven. Schafe. Bauern.“ nur im Wege stünden. Massensterben sei angedacht gewesen, um die Bedrohung der Eliten durch die Völker zu verringern. Schädliche Chemikalien werden ins Trinkwasser gegeben, wie auch in der Luft ausgebracht und Reinigungsmittel seien derart giftig, dass ein Baby den geputzten Boden berührt und mit dem in den Mund stecken der Hand bereits den Keim für Krebs aufnehme.

Impfungen “[nicht alle]“, Tabak und Opioide (Schmerzmittel) erhöhen die Krankheits- und Todesrate und Konzerne verdienen am Leid und am Tod der Menschen Unsummen an Geld. Dass die FED von den Rothschulds geleitet werde, werde stets als “Verschwörungstheorie“ abgetan, gefolgt von einer Ansage, welche in direktem Kontakt zu Europa und Deutschland steht:

Vereinigtes Königreich/Deutschland [5 Tage]
Die Wahl ist die Eure.
Aufdeckungen.
Genug ist genug.
Q

Nachdem Nord-Korea als Bedrohung ausgeschaltet sei, müsse Russland nun als “neue Bedrohung“ herhalten. Die Schwarzhüte müssen die Bedrohungslage aufrechterhalten, um ihre Macht zu erhalten. “Q“ fragt: “Seid Ihr wach?“

Im nächsten Eintrag zitiert “Q“ ein Gezwitscher des Präsidenten, eine Beileidsbekundung für die vier US-Marines, welche am Vortag bei einem Hubschrauberabsturz in Süd-Kalifornien ums Leben kamen. “Ihr Opfer wird niemals vergessen werden.“, schreibt “Q“ und gibt so wohl einen Hinweis, dass diese vier Marines im Auftrag von Trump und “Q“ unterwegs waren.

Weiter wird darauf hingewiesen, dass auf Twitter mittels Bots falsche Narrative vorangetrieben werden. Diese sollen “Verschwörungstheorien“ streuen und somit unglaubwürdig machen, indem Wahres mit Lügen vermischt wird. “Sie fürchten sich.“

Interessant ist die recht unmissverständliche Ankündigung, dass Mark Zuckerberg als Chef von Facebook zurücktreten werde. Er sei bereits nicht mehr in den USA (?) und Jack Dorsey, dem Chef von Twitter, wird “viel Glück“ gewünscht.

Die unlängst verabschiedete “Omnibus Bill“, welche offiziell die Finanzierung der US-Administration bis zum Ende des Fiskaljahres am 30. September 2018 sicherstellen soll, tatsächlich aber ein weiterer Freifahrtschein monetärer Art für die Administration ist, da die Gelder nicht per Gesetz zweckgebunden sind, sei ein “Geschenk, das fortlaufend gibt“.

Dann wird wieder Barack Obama ins Zentrum der Aufmerksamkeit gerückt. Die Anons erhalten einen direkten Auftrag die “Zeitlinie“ Obamas vom 20. Januar 2017 bis heute zusammenzustellen. Dabei soll Obamas Treiben mit den Terminen von Trump abgeglichen werden und zusätzlich mit der Besucherliste des Weißen Hauses im Zeitraum 22. November 2017 bis 18. Januar 2018. Weiter wird der Hinweis auf “The Analysis Corporation (TAC)“ gegeben und eine “gute Jagd“ gewünscht.

Bereits zwei Minuten später wird ein Anon fündig und belegt, dass die Firma TAC von John Brennan gegründet wurde, welcher bis zum Tag der Vereidigung Trumps als 45. US-Präsident Chef der CIA war. Mit Bezug auf die entsprechenden Einträge auf Wikipedia gibt “Q“ den Anons den Auftrag: “Verfolgt die Änderungen. Haltet Ausschau nach ‚TheMagikBot‘.“

Den Anons zufolge werden die Einträge auf Wikipedia gezielt durch Bots manipuliert und ein Anon stellt die Verbindung zur Ankündigung von YouTube her, dass man Filmbeiträge mit ‚fragwürdigem‘ Inhalt mit einem Hinweis zu korrektiven Artikeln auf Wikipedia versehen werde.

Die “Karawane“ aus Hunduranern, welche sich durch Mexiko auf dem Weg zur US-Grenze befand, hat zwischenzeitlich ihren Plan aufgegeben in die USA einzuwandern, nachdem Donald Trump das Militär zur Sicherung der Grenze in Position gebracht hat. Die Nationalgarde sei aktiviert worden, so “Q“.

Neuerlicher Themenschwenk: Die Anons werden beauftragt, die geschätzten Vermögen religiöser Organisationen aufzulisten. Dieses gehe in die Milliarden, allein die Vatikan-Bank habe $ 229 Milliarden. Es soll die Verbindung der CIA zu verschiedenen Kardinälen gefunden werden und “Q“ gibt einen historischen Hinweis auf eine Anleihe des Heiligen Stuhls bei der Rothschuld-Familie im Jahr 1832.

Der, “dessen Namen wir nicht sagen“, gemeint ist John McCain  , wird von “Q“ mit dem spanischen “Adios“ verabschiedet. Offenbar ist der Geldstrom versiegt (?) und er werde sich zurückziehen.

Auf die nachhakende Frage eines Anons, wozu eine Mauer sonst noch gut sein soll und ob es Pläne gebe, Mexiko als “Angriffsvektor im Fall eines Krieges zu nutzen“, antwortet “Q“: “Würde man in ein Land einfallen, in welchem ein guter Teil der Bürger bewaffnet ist? Die ‚ultimative Abschreckung‘.“

Als Nächstes wird Jared Cohen auf die Bühne gestellt, mit dem Hinweis: “Bald in einem Kino in Ihrer Nähe“. Wer ist Jared Cohen?

Jared Cohen ist der CEO der Firma Jigsaw (ehemals Google Ideas), gilt als enger Vertrauter von Eric Schmidt (Ex-CEO von Alphabet/Google) und ist Mitglied des Council on Foreign Relations. Er diente vor seiner Anstellung bei Google als Mitarbeiter des Planungsrates im Innenministerium unter Condoleezza Rice und Hillary Clinton.

Die jüngsten Einträge scheinen die hohe Bedeutung der Jetztzeit zu bestätigen, indem “Q“ betont, dass Präsident Trump “die ganze Nacht auf sein wird“, die Anons sollen beten und die Nachrichten am heutigen Tage verfolgen. Den vorläufigen Abschluss bildet der folgende Eintrag:

5:5
Q+

Fazit

Die Zahl der thematisierten Handlungsstränge hat in den vergangenen Tagen erheblich zugenommen. Nicht nur innenpolitische Themen stehen auf dem Programm, sondern auch reichlich Verbindungen ins Ausland werden angesprochen.

In den aktuellen Schlagzeilen in Übersee finden sich bisher keine wirklich auffälligen Meldungen. Es wird weiterhin das Waffenthema angeführt, dazu über den inszenierten “Handelskrieg“ debattiert und die Bestätigung gegeben, dass die Nationalgarde die Süd-Grenze sichern soll.

Doch der Tag jenseits des großen Teichs ist noch jung und es scheint hinter den Kulissen extrem viel in Bewegung zu sein. So gilt es wie stets, Geduld an den Tag zu legen und die Meldungslage weiterhin aufmerksam zu beobachten.

Alles läuft nach Plan …

Der Nachtwächter

QAnon #AprilShowers

Benjamin Fulford - 02.04.2018

ACHTUNG!

Die hier veröffentlichen Seiten, können bei Lesern mit festgefahrener Sichtweise starke Gefühle auslösen... bei nachfolgenden Verwirrungen oder geistigen Auswirkungen haftet nicht die Webseiten Gestalterin! Betreten und lesen auf eigene Gefahr!

Hiermit stelle ich mich in den Schutz des Esausegens!

cp

Offenes Gästebuch
Gästebuch nur mit PASSWORT